Home / Forum / Mein Baby / Geburtsvorbereitung beim zweiten kind

Geburtsvorbereitung beim zweiten kind

26. August 2013 um 22:03

Hallo zusammen,
habt ihr in eurer zweiten Schwangerschaft einen Geburtsvorbereitungskurs besucht? Wenn ja, warum und wie war es? Wenn nein, warum nicht?
Falls ihr bisher nur ein Kind habt, würdet ihr ein zweites Mal einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen?

Ich bin noch hin und her gerissen. Bei meinem Sohn (17 Monate) hatte mir der Kurs bis auf die Kontakte zu anderen Müttern nicht sehr viel gebracht.
Nun erhoffe ich mir durch den zweiten Kurs, dass ich Zeit nur für mich und das Baby habe, also das Baby mal im Vordergrund stehen kann, und eben wieder nette Kontakte. Zudem lief meine erste Geburt nicht so toll, deshalb bin ich kurz davor, einen Wunschkaiserschnitt anzustreben. Vielleicht könnte ich mich so noch einmal neutral auf das Thema Geburt einlassen und vielleicht doch eine Spontangeburt anstreben. Was meint ihr? oder zum zweiten Kurs?

Mehr lesen

26. August 2013 um 22:07


Ich bin grad mit dem zweiten schwanger und ich werde dieses mal auch wieder einen Geburtsvorbereitungskurs machen.
Finde den Kontakt zu anderem schwangeren einfach nett und man hat wirklich einfsch mal einen Moment Zeit sich auf sich und das Baby zu konzentrieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2013 um 22:23


Also beim ersten habe ich ein Kurs besucht fand ihn nicht so toll .
Denke wenn ich wieder schwanger werde,werde ich Geburtsvorbereitungskurs besuchen sondern irgendwas anderes macben um Kontakte zu knüpfen, zb Schwangerenschwimmen etc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. August 2013 um 23:49

Ich war weder bei einem geburzsvorbereitungs Kurs
Noch zu nem ruckbildungs Kurs noch hatte ich vorher und nacher ne Hebamme wäre meine kleine aber nicht sechs Wochen auf der its Station gewesen hätte ich ne Nachsorge Hebamme mir suchen müssen weil dad Krankenhaus erst gebererne Frauen nicht ohne Hebamme nach Hause lassen würde auch beim 2. Keine Kurse machen noch ne Hebamme haben wollen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 1:09


Ich gehe auch zum zweiten Mal in den Kurs um
1. einfach nur Zeit für mich und das Baby zuhaben
2. andere Schwangere kennenzulernen
3. eine. Lustigen Abend zu haben

Dafür ist es doh ideal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 6:54

Ne
Mir hat der erste kurs auch nichts gebracht, nicht mal Kontakte. Ich war danals schon bei der schwangerschaftsgymnastik bei einer hebamme und das würde ich wieder machen. Dabei kann man das sogar über die kasse abrechnen! Also entweder gvk oder sowas wie gymnastik. Muss halt ne hebamme machen.
Ich fand das ganz toll, sie hat auch fragen beantwortet, am ende jeder stunde gabs zeit für das baby als entspannungsreise und die anderen frauen waren toll
Hach ich freu mich jetzt schon darauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 7:56

Ich
Hey

Ich habe beim ersten einen ganz normalen Kurs gemacht. Der hat mir Null gebracht.

Jetzt beim zweiten habe ich einen hypno birthing Kurs gemacht. Der war gut zumindest bin ich seit ich mich damit beschäftige total entspannt was die Geburt und alles angeht
Kann das Buch und den Kurs nur empfehlen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 8:09


Oh man, sorry, aber das verstehe ich nicht.
Es gibt viele Frauen, die nach einem KS ziemlich traurig sind und das als verpasstes Geburtserleben beschreiben und du, willst beim 2. Kind, welches 1. Kind doch schon den Weg geebnet hat einen Wunsch KS? Ist dir klar, was du da sagst? Ein KS ist doch keine Altertive- dass ist ne Bauch OP- sehr gross- die Bindung ist eine andere, Du hast tage/ wochenlang Schmerzen, kannst dein Kind nicht versorgen umd willst dich freiwillig aufschneiden lassen?
Sei froh, dass du kein KS brauchst, eine gesunde SS hast und normal gebären darfst- andere Frauen würden dies so gerne tun!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 8:18

Nein
ich habs beim Zweiten gelassen. Einfach, weil der erste Kurs mir eh schon wenig gebracht hat und ich das Wissenswerte daraus noch weiß.
Außerdem hätte ich komplett alleine hingemusst, weil wir niemanden für unsere Kleine haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 8:22

Danke für eure beiträge
@ Mariegmx: ja, also ich habe ja noch etwas Zeit bis zur Geburt, deshalb steht ja noch nicht sicher fest, dass eine spontane Geburt so einfach möglich ist (je nach Lage usw). Meine erste Geburt war einfacg ultralang, das Klinikpersonal total überfordert, weil so viele Geburten auf einmal da waren, ich hatte keine engmaschige Überwachung und Schmerzen ohne Ende. Als ich dann aufs Klo gegangen bin, war stand ich plötzlich in einer riesigen Blutlache (Schock fürs Leben) und der werdende Papa musste erstmal über den Gang rennen und Personal suchen. als daraufhin schon mein Kleiner kam, musste ich noch während der Presswehen in den Kreißsaal laufen, sonst hätte ich den Kleinen wohl auf dem Gang bekommen (und das nach 36 Stunden nach Blasensprung und Wehen) Als er dann da war, hatte er davon ein großes Hämatom am Kopf und musste die nächsten Tage/ Wochen mehrmals in die Kinderklinik, was jedesmal schrecklich für mich war... Jetzt bin ich einfach froh, dass alles gut ausgegegangen ist und er keine Schäden davongetragen hat. Er hätte genauso Sauerstoffmangel oder etwas anderes unter der Geburt haben können und das hätte wahrscheinlich niemand gemerkt, hatte nämlich irgendwie kein
CTG mehr um (fragt mich nicht warum, ich erinnere mich nicht mehr dran)... Auf jeden Fall bin ich heilfroh, dass alles gut ausgegegangen ist, aber jetzt habe ich tierisch Angst vor der zweiten Geburt und hoffe schon fast, dass das Baby falsch herum liegt, damit es ein KS wird. Ich weiss, für viele unverständlich, aber ich müsste mich wirklich erst noch einmal richtig mit dem Thema Geburt auseinandersetzen, bevor ich mir das zutrauen würde.

Vielleicht könnte ich ja durch einen lockeren Geburtsvorbereitungskurs etwas entspannter an die Sache herangehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 8:23
In Antwort auf orly_12253775

Danke für eure beiträge
@ Mariegmx: ja, also ich habe ja noch etwas Zeit bis zur Geburt, deshalb steht ja noch nicht sicher fest, dass eine spontane Geburt so einfach möglich ist (je nach Lage usw). Meine erste Geburt war einfacg ultralang, das Klinikpersonal total überfordert, weil so viele Geburten auf einmal da waren, ich hatte keine engmaschige Überwachung und Schmerzen ohne Ende. Als ich dann aufs Klo gegangen bin, war stand ich plötzlich in einer riesigen Blutlache (Schock fürs Leben) und der werdende Papa musste erstmal über den Gang rennen und Personal suchen. als daraufhin schon mein Kleiner kam, musste ich noch während der Presswehen in den Kreißsaal laufen, sonst hätte ich den Kleinen wohl auf dem Gang bekommen (und das nach 36 Stunden nach Blasensprung und Wehen) Als er dann da war, hatte er davon ein großes Hämatom am Kopf und musste die nächsten Tage/ Wochen mehrmals in die Kinderklinik, was jedesmal schrecklich für mich war... Jetzt bin ich einfach froh, dass alles gut ausgegegangen ist und er keine Schäden davongetragen hat. Er hätte genauso Sauerstoffmangel oder etwas anderes unter der Geburt haben können und das hätte wahrscheinlich niemand gemerkt, hatte nämlich irgendwie kein
CTG mehr um (fragt mich nicht warum, ich erinnere mich nicht mehr dran)... Auf jeden Fall bin ich heilfroh, dass alles gut ausgegegangen ist, aber jetzt habe ich tierisch Angst vor der zweiten Geburt und hoffe schon fast, dass das Baby falsch herum liegt, damit es ein KS wird. Ich weiss, für viele unverständlich, aber ich müsste mich wirklich erst noch einmal richtig mit dem Thema Geburt auseinandersetzen, bevor ich mir das zutrauen würde.

Vielleicht könnte ich ja durch einen lockeren Geburtsvorbereitungskurs etwas entspannter an die Sache herangehen?

Sorry, vorher natürlich
Vertippt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 11:16

Beim ersten baby nein, beim 2. baby ja...
gebracht hat es mir bisschen was...
doch eigentlich schon...
kann ich gar nicht richtig beschreiben...
also ich würde immer wieder hingehen und auch empfehlen...
naja, sei es nur darum, evtl. soziale kontakte zu knüpfen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 11:24
In Antwort auf orly_12253775

Danke für eure beiträge
@ Mariegmx: ja, also ich habe ja noch etwas Zeit bis zur Geburt, deshalb steht ja noch nicht sicher fest, dass eine spontane Geburt so einfach möglich ist (je nach Lage usw). Meine erste Geburt war einfacg ultralang, das Klinikpersonal total überfordert, weil so viele Geburten auf einmal da waren, ich hatte keine engmaschige Überwachung und Schmerzen ohne Ende. Als ich dann aufs Klo gegangen bin, war stand ich plötzlich in einer riesigen Blutlache (Schock fürs Leben) und der werdende Papa musste erstmal über den Gang rennen und Personal suchen. als daraufhin schon mein Kleiner kam, musste ich noch während der Presswehen in den Kreißsaal laufen, sonst hätte ich den Kleinen wohl auf dem Gang bekommen (und das nach 36 Stunden nach Blasensprung und Wehen) Als er dann da war, hatte er davon ein großes Hämatom am Kopf und musste die nächsten Tage/ Wochen mehrmals in die Kinderklinik, was jedesmal schrecklich für mich war... Jetzt bin ich einfach froh, dass alles gut ausgegegangen ist und er keine Schäden davongetragen hat. Er hätte genauso Sauerstoffmangel oder etwas anderes unter der Geburt haben können und das hätte wahrscheinlich niemand gemerkt, hatte nämlich irgendwie kein
CTG mehr um (fragt mich nicht warum, ich erinnere mich nicht mehr dran)... Auf jeden Fall bin ich heilfroh, dass alles gut ausgegegangen ist, aber jetzt habe ich tierisch Angst vor der zweiten Geburt und hoffe schon fast, dass das Baby falsch herum liegt, damit es ein KS wird. Ich weiss, für viele unverständlich, aber ich müsste mich wirklich erst noch einmal richtig mit dem Thema Geburt auseinandersetzen, bevor ich mir das zutrauen würde.

Vielleicht könnte ich ja durch einen lockeren Geburtsvorbereitungskurs etwas entspannter an die Sache herangehen?

Ich muss sagen,
ich bin auch eher gegen ks, wenn es nicht unbedingt sein muss...

was du erlebt hast, da kann ich dich schon verstehen, das du lieber einen ks möchtest...
aber lass dich echt beraten. geh zum kurs, erzähl auch der hebi dein Erlebnis...guck einfach wie ihr vielleicht zusammen damit umgehen könnt, das du nicht wieder so ein Erlebnis hast...
aber vielelicht musst du ja nicht den weg des wks nehmen. vielleicht kannst du ja auch mit dem ks warten, bis dein Baby geburtsbereit ist. vielleicht kannst du mit den ärzten reden über so eine Möglichkeit???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 11:39

Ich war beim ersten,
jetzt beim zweiten werde ich nicht gehen.
Zum einen habe ich dafür neben Kind, Haushalt und arbeitendem Mann kaum Zeit, zum anderen erfährt man ohnehin nicht viel Neues, was man nicht schon wusste.

Die beiden Geburten liegen ohnehin nur gute 1,5 Jahre auseinander, da wird sich sicher nicht so viel geändert haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 12:12

Ich war beim ersten nicht
und würd glaub ich auch bei einem zweiten nicht gehen. Für mich ist das irgendwie nichts.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 12:46
In Antwort auf mariegmx


Oh man, sorry, aber das verstehe ich nicht.
Es gibt viele Frauen, die nach einem KS ziemlich traurig sind und das als verpasstes Geburtserleben beschreiben und du, willst beim 2. Kind, welches 1. Kind doch schon den Weg geebnet hat einen Wunsch KS? Ist dir klar, was du da sagst? Ein KS ist doch keine Altertive- dass ist ne Bauch OP- sehr gross- die Bindung ist eine andere, Du hast tage/ wochenlang Schmerzen, kannst dein Kind nicht versorgen umd willst dich freiwillig aufschneiden lassen?
Sei froh, dass du kein KS brauchst, eine gesunde SS hast und normal gebären darfst- andere Frauen würden dies so gerne tun!!!

Oh, halt einfach den Mund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 13:20

@ leelah & leni
Danke für eure aufmunternden Worte. Also ich glaube, ich schaue mir noch einmal die Krankenhäuser in der Umgebung an und werde mal mit meiner (zukünftigen) Hebamme über das Thema sprechen. Die gleiche Hebamme wie bei meinem Sohn möchte ich nicht noch einmal. Aber vielleicht finde ich ja eine, mit der ich darüber noch einmal sprechen und nach Lösungsmöglichkeiten suchen kann. Weil an sich finde ich für das Kind das Erlebnis einer spontanen Geburt natürlich besser, ich bin nur sehr verunsichert und ängstlich wegen der Erfahrung. Danke euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 13:49

Ja
Eine gute Hebamme ist sicher goldwert! Meine war echt nicht so das Wahre, hatte nach 5 Wochen abgestillt, weil sie mir bei mehrmaligem Milchstau nach einer Brustentzündung nicht wirklich geholfen hat und es einfach nicht mehr geklappt hat.

Ich komme aus der Nähe von Heidelberg, also falls jemand eine kennt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 21:53
In Antwort auf aidan_12578501

Ich
Hey

Ich habe beim ersten einen ganz normalen Kurs gemacht. Der hat mir Null gebracht.

Jetzt beim zweiten habe ich einen hypno birthing Kurs gemacht. Der war gut zumindest bin ich seit ich mich damit beschäftige total entspannt was die Geburt und alles angeht
Kann das Buch und den Kurs nur empfehlen.

Lg

Danke
Ich glaube, ich lege mir mal das Buch zu. Bin zwar nicht so wirklich der Typ für Meditation etc., aber vielleicht komme ich ja noch auf den Geschmack

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2013 um 22:26

Ich hatte beide male einen kurs
fand den zweiten auch wesentlich besser. ich hatte allerdings auch als erstes einen ks und wollte einfach all diese dinge nochmal durchkauen, da ich unbedingt spontan gebären wollte. ausserdem sind kontakte toll damit man spielkameraden fürs kind hat falls man lange zuhause betreut. und man selbst und baby stehen im vordergrund... war froh einmal die woche die zeit für mich/uns zu haben und die große und papa alleine zu lassen, damit sie auch ein besseres team werden für die zukunft

ich kanns empfehlen

ich würde dir auch empfehlen jemanden wie ne hebamme zu finden und über deine bedenken zu sprechen. bei mir hat das sooo viel gebracht. man läuft auch nicht so kopflos in eine 2te geburt rein wie in die erste. leg dich noch nicht so fest, wegen dem ks... beides birgt risiken... aber eins kann ich dir sagen... ich hab genau so schmerzen nach der spontanen wie nach nem ks... hatte so gehofft, dass wäre schneller überstanden... is aber gar nicht so... ist zwar anders, aber fit ist man bei beiden geburtsarten nicht nach ner woche wieder... lass dich nicht verunsichern... mach so wie du's am besten findest...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook