Home / Forum / Mein Baby / Geburtswehen Schmerzskala von 1-10 ?

Geburtswehen Schmerzskala von 1-10 ?

13. Dezember 2013 um 14:35

Da ich grad ne riesen Diskussion mit meinem Mann führe, der als Unwissender glaubt, dass Wehen auf einer Skala von 1-10 nur eine 3 maximal ne 4 erreichen würde, will ich eure Meinung hören.
Besser gesagt, sagt meinem Mann die Meinung denn der liest mit.

Mehr lesen

13. Dezember 2013 um 14:38

Ich
hatte nur 5 Stunden lang Wehen, die im KS endeten, aber das Ganze mit Karacho. Ich würde da schon locker ne 8 geben...und es wäre MIT SICHERHEIT noch auf 15 angestiegen, wärs weiter gegangen

Lieber Schokoeiscreme-Mann: Niemals drüber urteilen, was man nicht selbst mitgemacht hat

5 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:39

11+
Schau doch mal ob es irgendwo so einen Wehensimulator gibt(wie bei dieser niederländischen Show mit den 2 Jungs) würde ich allerdings auch mal testen "wollen" um sagen zu können ob der Schmerz den echten Wehen nahekommt.

LG von einer Frau die 2 Kinder gebören hat^^

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:39


Also.... Mein mann hatte angst vor der geburt unseres sohnes... Er sagte, so hat er mich noch nie gesehen ubd es war übel für ihn.

Der schmerz auf einer skala... Mhhh am anfang wie schlimme magenkrämpfe. Würde sagen ne 2

Dann wurds immer doller und ich konnte die lange und gut veratmen. Würde sagen vom schmerz wars so ne 8.

Nun steckte mein kind fest und ich hatte stundenlang presswehen zum veratmen. Definitiv ne 12

Viele männer haben im vornherein ne große klappe und im kreissaal werden sie panisch und kreidebleich weil sie nicht wissen wie der frau und ihnen geschieht.

Also die schmerzfn waren zum schluss hin echt heftig, aber trotzdem auszuhalten, weil ich immer gedacht habe, "gleich is er da, gleich is es vorbei"

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:41

Ähm...
Von 1 bis 10 ganz geschmeidig eine 15 : D

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:42

Ich finde ja die Skalierung
von Schmerzen recht schwer. Ich kann nur sagen, die Wehen waren für mich die schlimmsten Schmerzen, die ich ja hatte in meinem Leben.

Ich glaube, als Außenstehender, in dem Fall Mann kann man das gar nicht beurteilen, das muß man erlebt haben.
Schmerz läßt sich objektiv auch gar nicht messen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:43

Ich habe das Glueck...
noch nie schlimmere Schmerzen, als die Wehen bei der Geburt ertragen zu muessen. Ich bin mir aber sicher, dass es schlimmere Schmerzen gibt. Also ich schaetze mal 7-8.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:44

Ich sage auch
10 reicht definitiv nicht aus. Ich dachte in dem Moment, zu sterben kann nicht schlimmer sein. Ich stellte mir sogar vor, wie man mir ohne Betäubung den Bauch aufschneidet und das Kind da endlich rausholt, das wäre eine Erlösung gewesen .

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:44

Ich bin vor einigen Jahren
ein ganzes Stockwerk tief gestürzt... auf meinen Rücken... 4 Wirbel waren angebrochen und mein restlicher Körper geprellt und gestaucht... AUA!

Das war etwa eine 8.

Die Geburtswehen? Eine runde 10.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:50

.
Hatte nen Wehensturm und war mind ne 20! Ich hab richtig gemerkt wie sich die Knochen auseinander schieben!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 14:54

Es ist angeblich schlimmer als wenn man ein Messer in den Körper gestochen bekommt.
Laut anerkannten Erkenntnissen zählt der Geburtsschmerz zu den am schlimmsten habenden Schmerzen. Ich gebe dem Schmerz eine glatte 10+. Unter der Geburt dachte ich, ich sterbe. Mir war alles, einfach alles egal! Dein Mann, kein Mann wird das jemals nachvollziehen können.

Ich habe die Schmerzen auch nicht vergessen als ich meine kleine sah. Jetzt nach 1,5 Jahren weiss ich gott sei dank nur noch wie es war und fühle es nicht mehr. Denn noch Wochen nach der Geburt spürte ich den Schmerz noch genau, wenn ich dran dachte und ich wollte nie nie wieder ein kind....

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 15:01

Schwierig, da jeder schmerz anders empfindet...
Ich bin eher unempfindlich bei körperlichen Schmerzen. Durch eine Neuralgie starken Schmerz auch "gewohnt". Die Wehen muss ich sagen, habe ich mir schlimmer vorgestellt von der Intension her... Bis kurz vor den Presswehen habe ich nicht mal geglaubt, das es "echte" Wehen sein sollen.

Puh... auf meiner Skala lagen sie bei 6/7. Die Neuralgie ist für mich eine 9.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 15:14

Geburtsschmerzen
sind der Zweitschlimmste Schmerz den es gibt! Laut einer Studie gibt es nur einen einzigen schlimmeren Schmerz! Und das wäre bei lebendigem Leib zu verbrennen!

Meine erste Geburt war ne 8!

Die Zweite ne 100!

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 15:20

3-4?? Niiiiiiemals!!
Gut, das es nicht mein Mann ist.. dem würd ich was erzählen!
Definitiv eine 10, solche schmerzen hatte ich im Leben noch nicht, eine stunde Pressewesen, ich war echt am Ende! Und ich bin wirklich nicht so zimperlich.
Ich glaube nicht, dass ein Mann sowas bewerten kann, wenn er mal ne Grippe hat, ist das für ihn wahrscheinlich schon ne 8

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 15:33

Äähhh die ersten 30.Std...ao 3-4
die letzten 6 Std 120.....dein Mann hat n Knall....

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 15:47

Vielleicht solltest
du ihm ein paar Geburtsvideos zeigen
Die erste Geburt war 3-4, die zweite Geburt war 7-8. Aber das hängt auch von der Länge der Geburt ab. Je länger die Geburt dauert, desto intensiver fühlen sich die Schmerzen an. Und es sind nicht nur die Schmerzen, die eine Geburt so unangenehm machen...der Kontrollverlust, das Ausgeliefertsein, die Ungewissheit....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 16:14

Schwer zu sagen
also ich hatte noch nie im leben stärkere schmerzen, aber ich bin mir sehr sicher, dass es schlimmere schmerzen gibt, allein schon, weil viele schmerzen um einiges länger andauern,es gar keine Pausen gibt und es ein durchgehender schmerz ist und dann, ist es sonst ja auch "sinnlos" schmerzen zu erleiden...deswegen würde ich eine Geburt auf eine 8 schätzen.

Gallenkoliken sollen wohl schnell man die schmerzen einer Geburt übersteigen oder auch ein darmverschluß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 16:18

..
Definitiv in dem moment die schlimmsten schmerzen, die ich bisher erlebt hatte... Also 10? Vllt 9,... Damit man es nocb steigern könnte

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 16:42

Die wehen
vor dem Blasensprung 3-4

nach dem Blasensprung 100!!!! (nein ich habe keine Null zuviel geschrieben)

Presswehen: 9

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 16:43

.
Also ich glaube, dass a) jede Geburt anders ist und b) jeder Mensch ein anderes Schmerzempfinden hat. Also ich bin meeeeega wehleidig und auf einer Skala von 1-10 war mein Schmerzempfinden bei mind. 100! Ich wollte nicht mehr leben. Ich wollte aus dem Fenster springen, was aber nicht ging, weil ich mich unter den Schmerzen nicht mal bewegen konnte. Habe vor Schmerzen auch dauerhaft gekotzt, konnte nicht mal ein Minischlückchen Wasser bei mir behalten. Also schön ist anders...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 16:46

TMS
also Tödlicher Männerschnupfen ist natürlich viel schlimmer.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 16:51
In Antwort auf sakura_12108020

Ich sage auch
10 reicht definitiv nicht aus. Ich dachte in dem Moment, zu sterben kann nicht schlimmer sein. Ich stellte mir sogar vor, wie man mir ohne Betäubung den Bauch aufschneidet und das Kind da endlich rausholt, das wäre eine Erlösung gewesen .


Naja, das habe ich (fast) erlebt und nein, es war KEINE Erlösung...

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 18:38

Hm
Wie fühlt sichs auf der Skala deines Mannes an, wenn einem die Eingeweide mit ner rostigen Zange herausgerissen werden, während jemand dir das Rückrat zertrümmert? Das ist die Zahl!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 19:48

2.758
mindestens, aber wie schon jemand vor mir schrieb, zumindest weiß man wofür - ne wurzelbehandlung empfinde ich jedesmal als sehr viel schlimmer, und ich würde lieber noch ein kind kriegen, als diese scheiß-wurzelbehandlung mitzumachen, aber was solls -

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:01

Künstliche Wehen (Einleitung)
..sprengen jede Skala. Ich habe so laut geschrien - ich wusste nicht dass ich zu solcher Lautstärke fähig bin. Es hat sich angefühlt als würde mein Sohn sich den Weg durch sämtliche Organe, Muskel und Gewebeschichten mit einem stumpfen Löffel freikratzen.

Schönen Gruß an Deinen Mann!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:06


Noch nie zuvor so starke schmerzen gehabt...so ca 8-9 (ohne pda) mit pda: 1-2
Sag deinem mann, es muss wohl gleich schlimm sein, als wwnn dir jemand mit einem messer in den unterleib sticht...immer wieder bis du beinahe ohnmächtig wirst
Im vergleich:
Zahnschmerzen: 5-6
Kopfschmerz/migräne: 5
Ausgerissenes kreuzband: 4
2cm tiefes loch in der ferse: 0

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:13


Mein Mann hat gerade gesagt, er hatte schon ne 10 nur vom zuschauen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:13


Also ich hatte in beiden SS eine Wurzelbehandlung (hoffentlich bleibe ich in dieser davon verschont), aber gespürt habe ich kaum was - war ja alles gut betäubt. Die Schmerzen vorm Zahnarzt waren aber unschön. Aber nicht zu vergleichen mit Wehenschmerzen oder den Schmerzen nach dem KS.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:16
In Antwort auf inaungeduld

Künstliche Wehen (Einleitung)
..sprengen jede Skala. Ich habe so laut geschrien - ich wusste nicht dass ich zu solcher Lautstärke fähig bin. Es hat sich angefühlt als würde mein Sohn sich den Weg durch sämtliche Organe, Muskel und Gewebeschichten mit einem stumpfen Löffel freikratzen.

Schönen Gruß an Deinen Mann!

Nachtrag
Dammriss, Scheidenriss und Labienriss (außerhalb der Wehe) taten mehr weh, aber der Schmerz dauerte nur Sekunden.. also nicht so schlimm..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:32

Die
schlimmsten Schmerzen meines Lebens... Nach 20 Std. heftigsten Wehen mit von Anfang an kurzen Abständen dachte ich ernsthaft, ich komme aus dem Kreissaal nicht mehr lebend raus (das Ganze schien kein Ende zu haben), trotz PDA (wirkte nicht). Also eine 10, ganz klar.

Da sind stinknormale Kopfschmerzen eine 0 dagegen (nicht erwähnenswert).
Bohren beim Zahnarzt - eine 1 (mit Spritze), eine 5 (ohne Spritze).

Magen-Darm - eine 1 bis 2

Es gibt von dem, was ich in meinem bisherigem Leben erlebt habe nur eine weitere Art von Schmerzen, die ähnlich quälend und mega stark sind - als ich noch fast täglich Probleme mit der Augenhornhaut hatte - eine alte Narbe ging jeden Morgen beim ersten Augenaufschlag auf - die Hölle auf Erden! Auge tränt, ist rot, schwillt an, zumachen geht nicht, den ganzen Tag im Dunkeln hocken bis es einigermaßen besser wird, um am nächsten Morgen das Gleiche zu erleben . Verdient auch eine 10. Bind froh, mich für einen Eingriff entschieden zu haben, der mich vor diesen Qualen befreite.

Ganz ehrlich? In der Natur geschieht nichts zufällig, alles hat seinen Sinn. Ich denke, die Natur hat sich was dabei gedacht, die Frau das Kind bekommen zu lassen. Sonst wären wir vlt. schon ausgestorben, wenn die Männer die Kinder bekommen müssten, die sterben doch schon beim kleinsten Schnupfen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:39

Es
geht allein um das Schmerzempfinden. Jetzt, nachdem ich weiß, wie schlimm die Schmerzen waren, würde ich meine beiden trotzdem bekommen, es geht uns allen so. Die Sache mit der Schmerzskala ist ein Versuch diejenigen über den Wehenschmerz aufzuklären/ das näherzubringen, die eine Geburt höchstens als Zuschauer erleben werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:39

Ich kenn sie leider alle
Spontane Geburt, Gallenkolik, Nierenkoliken, Kaiserschnitt. Kann also alles gut vergleichen. Vorab muss man sagen das Schmerzen die "zu was gut" sind immer leichter zu ertragen sind. Und im Nachhinein auch leichter zu verarbeiten.
An den Schmerzen der Koliken knabber ich immer noch, und das obwohl ich vor 48h gerade einen Kaiserschnitt hatte. Aber nun mal zur Skala.

Spontane Geburt: 7-8
Gallenkolik: Glatte 10
Nierenkoliken: 7-8
Wundschmerz nach Sectio: 6-7

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 21:05

Hmmm
ich würde sagen
Eröffnungsphase: 3-4
nachdem die Fruchtblase geplatzt ist: 9
Presswehen: 10

aber nur wenn man wirklich nicht über 10 gehen darf.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 21:08

10!!
Und wenn man über 10 gehen darf...mindestens 50 Ich weiß noch, irgendwann saß ich zusammengekrümmt auf dem Boden und wäre am liebsten aus dem Fenster gesprungen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 21:10

Hihi
Den Spruch hat die Hebamme meiner Mutti bei meiner Geburt losgelassen. Für jede Geburt sollte der Mann einen Backstein sch.eiß.en müssen.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 21:32

Also
Bei der ersten würde ich sagen eine 6
Bei der zweiten eine 9, da dachte echt es zerreißt mich... Aber ich habe es überlebt...

Bei einer 10 würde ich dann sterben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 21:52

Diesen Thread
darf keine Schwangere lesen ...

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 22:24

Also bei der ersten
hatte ich ja nur son paar (im Nachhinein: lächerliche) Senkwehen) und bekam nen Ks da BEL.
Bei der spontanen Geburt fing es ja leicht an (so bissel veratmen alle 20 Min....und ich hatte keine Vorstellung davon, wie sich das steigert....ich habe auch niemals darüber nachgedacht da ich dachte, man kann eh nichts ändern...wie es auch kommt. Jep, richtig gedacht, man kann nichts ändern.
Doch 2 h nachdem ich die Einleitungstablette genommen hatte, wünschte ich mir man könnte es ändern

Ich hatte dann 8h im 1-2 Minutentakt Wehen, die ich die ersten 3 h auf einer 9 ansiedeln würde....dann wurde es definitiv eine 10...und das weitere 6h...dann kam bei 4 cm Mumu -Öffnung die erlösende PDA...ich war wie auf Drogen, wie im Himmel ohne Schmerzen...war das schön!

Ich halte mich für nicht besonders schmerzempfindlich und ich war die ganze Zeit über sehr konzentriert und bei mir selbst aber es ändert nichts: 2 Jahre danach werde ich diese Schmerzen immernoch auf einer 10 ansiedeln.

Grüße an deinen Mann! Bei dem piepts wooohl

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 22:41

Mindestens 10
Die Geburt war das aller furchtbarste was ich je erlebt habe (außer der Teil wo ich dann mein Baby hatte )

Aber die Schmerzen waren echt die schlimmsten meines Lebens!
Und ich bin mal durch ne Glastür .. gefallen!! Das war echt scheiße, aber die Geburt war schlimmer!

LG!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 22:49


Ich bin wirklich nicht wehleidig, aber es gibt meiner Meinung nach keinen Schmerz den man mit Wehen vergleichen kann!
Ich hatte noch nie schlimmere Schmerzen und ich hab bis der MM komplett offen war nur noch geschrien!!

1. Geburt endete im KS
Wehen: 7
Wundschmerz KS Narbe: 1

2. Geburt spontan
Wehen 10
Presswehen: 8
Wundschmerz Dammschnitt: 8

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 0:37

Oh
mir fällt da auch noch was ein...mit 15 hab ich mir nen halben Liter kochendes Wasser über den Oberschenkel gekippt...hatte auch noch ausgerechnet sone Synthetik-Hose an, die sich schön einbrannte...wir mussten dann 30 Minuten ins KKH Fahren(Dorf ) und die Fahrt war fast schlimmer, als die Zur Geburt ins Geburtshaus(ebenfalls 30 Minuten)da hab ich echt nur geschrien und gejammert....Aber Verbrennungen sind eh böse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 0:39
In Antwort auf rieselchen

Oh
mir fällt da auch noch was ein...mit 15 hab ich mir nen halben Liter kochendes Wasser über den Oberschenkel gekippt...hatte auch noch ausgerechnet sone Synthetik-Hose an, die sich schön einbrannte...wir mussten dann 30 Minuten ins KKH Fahren(Dorf ) und die Fahrt war fast schlimmer, als die Zur Geburt ins Geburtshaus(ebenfalls 30 Minuten)da hab ich echt nur geschrien und gejammert....Aber Verbrennungen sind eh böse

War doch noch gar nicht fertig
würde das also echt auf eine Stufe stellen,wobei bei der Verbrennung einfach dieser durchgehende Schmerz schlimm war.
Bei der Geburt hatte ich zum Zeitpunkt der Fahrt immerhin noch Abstände von 1-1,5 Minuten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 3:16

Mhhh...
würde die wehen als 5 bewerten. kurz vor den presswehen waren die schlimmsten, da dann vielleicht ne 7-8. presswehen waren ne 4-5 und der moment als mit der saugglocke.gezogen und von oben.gedrückt wurde ne 8-9. ( ohne pda)
aber dafür bekommt man ja was super schönes und der schmerz ist.nicht sinnlos!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 22:04

Also
Ich bin echt nicht schmerzempfindlich und nehme so gut wie nie Schmerzmedikamente ein...Jedoch war die Geburt der absolute Horror!Tochter nicht tief genug im Becken, Wehen extrem im Rücken zu spüren, bei jeder Wehe erbrochen, zum.schluss saß Tochter mit der Schulter fest und das tat soooooo weh würde so 100 sagen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 22:49

Ich hatte ne einleitung
Und die wehen selber waren so ne 5 etwa. Hatte auch nur alle 4-6 minuten wehen. Trotzdem war mumu nach 2, 5 stunden offen. Aber 1, 5 stunden presswehen, das wünsch ich keinem . Das war ne 10. Ich hab den arzt angebrüllt weil er mich genervt hat, ich solle pressen. Der arsch. Soll der mal 56cm mit 4025 gramm und 35cm kopfumfang zur welt bringen, wenn söhnchen meint, nicht der kopf kommt zuerst sondern der arm, alla supermann. Aber nun bin ich wieder schwanger und ich hab keine angst vor der geburt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2013 um 0:03

....
Ich bin nicht die wehleidigste. Lag mal wochenlang mit schwerwiegenden Nierenproblemen in der Klinik, Entzündungswerte im Bereich des nicht mehr lebensfähigen,schmerzen jenseits von gut und böse, laufen konnte ich nicht mehr aufgrund einer schwellung die wohl was abdrückte, 3 Wochen 41 Fieber was bei einer normal Temperatur von 35 Grad echt hart ist. Alles in allem gings mir elend, einmal reanimiert,

Aber dann kam Jahre später die Geburt meiner Tochter die doch schmerz technisch alles toppen sollte. Unglaublich aber wahr. Einleitung mit Tablette bei et+20. Sofort von 0 auf 100 ohne Pause wehen und zwar richtig se. Ging insgesamt 20 Stunden so. 4 Stunden presswehen die keine waren denn ich hatte keine und mir hat niemand glauben wollen also musste ich Das Kind irgendwie so raus pressen.
Anschließende Not op wegen placenta accreta.
Schmerz Skala 10+++extrem intensiv

Das zweite Kind wurde per sectio geholt aufgrund panischer Geburtsangst, da bei der ersten noch einiges schief gelaufen ist.
Schmerz Skala sektio 0 ( mein empfinden, möchte keiner Frau zu nahe treten die es anders empfunden hat)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2013 um 12:10

Meine Kleine
kam ja schlussendlich per Not-KS, allerdings wurde ich zu dem Zeitpunkt schon gute 28 Stunden eingeleitet.

Über die Schmerzen der Geburt ansich kann ich also gar nicht viel sagen, aber alleine diese 28 Stunden waren schon die Hölle auf Erden und ich bin wirklich nicht wehleidig. Aber allein die Tatsache, dass die Schmerzen einfach immer weiter und weiter gehen und nicht aufhören ist schon schlimm.

Den KS selbst habe ich locker weggesteckt, bin ein paar Stunden später wieder gelaufen und habe am zweiten Tag die Schmerzmittel verweigert. Also das Mimöschen kann man mir nicht nachsagen.

Und trotzdem würde ich der Zeit der Einleitung auch eine 8-9 geben. Die 10 halte ich mir für die zweite Geburt offen, die hoffentlich spontan über die Bühne geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2013 um 12:43

Nix im vergleich zu einem Bandscheibenvorfall
Ich bin gerade diese Woche Mittwoch an den Bandscheiben operiert worden. Die Schmerzen bei einem Bandscheibenvorfall liegen bei 100 mindestens, das ist die Hölle auf Erden. Ich konnte nicht mehr sitzen, liegen und stehen, einzig gehen war noch halbwegs erträglich...
Meine beide Geburten hingegen waren im Vergleich dazu ein Spaziergang!
Mein Sohn kam nach 5 Stunden per Saugglocke auf die Welt, da würde ich die Wehen bei einer 5 ansiedeln, meine Tochter kam nach Einleitung innerhalb von 40 Minuten auf die Welt, da waren die Wehen so bei 8- richtig fies aber auszuhalten.
Glg aus Tirol, Kate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2015 um 11:22

Wenn
Ich vergleiche lese wie Bandscheibenvorfall und Geburt muss ich echt lachen. würde unser Körper nicgt so viele Hormone etc während der Geburt ausschütten, würden wir wsrscheinlich jämmerlich krepieren .wüsste nicht dass man beim Bandscheibenvorfall ähnliche Hormone ausschüttet daher sind solche Vergleiche doch mehr als Banane . ich habe ohne Schmerzmittel ganz natürlich entbunden und zum Übergang der letzten Phase, ab da war ich bei der Skala von 1-10 bei allen bei 45.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2015 um 11:35

Lustiger thread
Hab ohne Schmerzmittel aus bel entbunden. Und die letzten 3 Stunden waren es bei 1-10 so 12-15

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Selbstgenähte Babybekleidung zu verkaufen
Von: blubblub92
neu
14. November 2017 um 16:53
Diskussionen dieses Nutzers
Frage zum Umgang und der Übergabe des Kindes
Von: austyn_12894293
neu
13. Mai 2015 um 13:42
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen