Home / Forum / Mein Baby / Geeignetes Haustier für das Leben mit Kindern? Welches?

Geeignetes Haustier für das Leben mit Kindern? Welches?

29. April 2012 um 19:57

Hallo das hier geht jetzt mal ein bisschen an die Haustierexperten.
Ich möchte meinem Sohn KEIN Haustier holen, sondern eher mir, aber es soll halt eines sein das nervlich robust ist bzw sich an schreien und sowas gewöhnen kann. Also zb würd ich mir keinen Hamster holen, weil zu klein, nachtaktiv und wenn zb mein Sohn auf den Käfig kloppt das das Tier dann nicht sofort einem Herzinfarkt erliegt .
Ich habe schon eine Katze, die muss eine Menge aushalten die Arme, schubsen, schlagen, treten, obwohl ich immer hinterher bin das er das sein lässt...aber genauso kuschelt er mit ihr und füttert sie...und sie kann nicht mit ihm und auch nicht ohne ihn
Einen Hund will ich nicht.
Ratten hatte ich mal und die sind auch eig sehr robust aber auch eben recht klein und meine Katze fand sie damals sehr interessant (sind leider alle gestorben, aber nicht wegen der Katze ) und brauchen viel Platz.

Was habt ihr so für tierische Familienmitglieder?

Was empfielt ihr als "perfektes" Haustier?

lg

Mehr lesen

29. April 2012 um 20:13

Seh es auch so wie koalalola
Dein Sohn ist noch zu klein um richtig zu verstehen, wie man mit Tieren umgeht.
Muss ja nicht sein, das das Tier den lieben langen Tag gestresst ist deswegen.
Ansonsten, so Kleintiere in Käfigen willst du ja nicht, von daher fällt mir nix ein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:14

Haha
wollte dir eigentlich ratten empfehlen zum glück hab ich den letzten satz noch gelesen würde sie dir aber auch trotzdem wieder empfehlen die sind ja so robust und musst deinem kleinen halt klar machen das er nicht allein an den käfig darf aber die haltens auch mal aus wenn se fester angefasst werden hasen und meerschweinchen sind eher nichts für kinder find ich was mir noch einfällt wären schildkröten die gehen dann in ihren panzer wenn sie kein bock mehr haben obwohl man sich da auch erst imformieren sollte oder ne 8 meter anakonda die wehrt sich dann schon (ist nur spass bitte net ernst nehmen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:16


solange du es nicht hinbekommst dein kind zu erziehen und ihm begreiflich zu machen das man tiere NICHT schlägt oder ihnen generell weh zu tun:

GAR KEINS

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:17

Schwieirg!!!
Wenn es kein Hund sein soll und eine Katze schon da ist.... fällt mir nichts mehr ein, ehrlich gesagt. Kleiner als Katze ist schon wieder schwierig mit Kleinkind.

Wir hatten ein Kaninchen (leider letzte Woche gestorben , wurde 14 Jahre alt!) und das hat super geklappt mit meiner Tochter. Meine Tochter hat aber NIE auf den Käfig gehauen oder das Tier am Fell gezogen o.ä., das ist aber reines Glück, weil meine Tochter eine sehr vorsichtige ist und schon immer war und das Kaninchen nie zur erschrockenen Sorte gehört hat und meine Tochter geliebt hat. Ich denke, die meisten Nager haben da schnell Angst

Achso doch, eins wüsste ich noch: Fische...........
ansonste würde ich es bei der Katze belassen, zumindest vorerst.

Lg sumpfi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:20
In Antwort auf hanne_12718311


solange du es nicht hinbekommst dein kind zu erziehen und ihm begreiflich zu machen das man tiere NICHT schlägt oder ihnen generell weh zu tun:

GAR KEINS

Lass das mal meine sorge sein
und ich kann mein kind erziehen...

er tritt ja nicht fest er schubbst sie nur etwas ...aber die katze weiss auch sehr wohl selbst wie sie damit umgehen muss

also erzähl mir nichts

und den kannst du dir getrost sonstwo hinstecken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:25

Ja fische findet er interessant...
aber ich find sie langweilig

und er ist ja auch erst 2 jahre alt er muss halt den richtigen umgang erst verinnerlichen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:28

Na nochmal wegen schlagen und treten bzgl katze
er tritt sie jetzt nicht so stark das sie sonst wohin fliegt und sie mauzt auch nicht und geht danach wieder hin zu ihm, also weh tun tut er ihr nicht denk ich wenn sie wieder hingeht...sie hat da auch ein sehr dickes fell

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:29
In Antwort auf ingeborgschnabel

Na nochmal wegen schlagen und treten bzgl katze
er tritt sie jetzt nicht so stark das sie sonst wohin fliegt und sie mauzt auch nicht und geht danach wieder hin zu ihm, also weh tun tut er ihr nicht denk ich wenn sie wieder hingeht...sie hat da auch ein sehr dickes fell

Nervlich mein ich jetzt ein dickes fell
....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:35

Ich wüsste schon was ich will ich sagte ja das ich keinen
hamster will und keinen hund und ich mag auch keine reptilien...

ratten wären schon was aber wie gesagt möchte ich so kleine tiere nicht unnötig stressen....kaninchen wäre auch was weil er die total toll findet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:38
In Antwort auf ingeborgschnabel

Ich wüsste schon was ich will ich sagte ja das ich keinen
hamster will und keinen hund und ich mag auch keine reptilien...

ratten wären schon was aber wie gesagt möchte ich so kleine tiere nicht unnötig stressen....kaninchen wäre auch was weil er die total toll findet...

Bitte bitte
tu das keinem kaninchen das sind wirklich keine kindertiere ratten verkraften das viel besser eben vorallem nervlich würdest du dem kanickel nur schaden die ratten stecken das weg meine sind ganz wild auf kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:40
In Antwort auf ingeborgschnabel

Na nochmal wegen schlagen und treten bzgl katze
er tritt sie jetzt nicht so stark das sie sonst wohin fliegt und sie mauzt auch nicht und geht danach wieder hin zu ihm, also weh tun tut er ihr nicht denk ich wenn sie wieder hingeht...sie hat da auch ein sehr dickes fell

Sorry
Aber meiner hat meine Katze NOCH NIE getreten oder gehauen oder sonstwas!! DAS geht gar nicht!

Mittlerweile teilen sie sich sogar das Bett wenn ich nicht aufpasse!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:41
In Antwort auf becher91

Bitte bitte
tu das keinem kaninchen das sind wirklich keine kindertiere ratten verkraften das viel besser eben vorallem nervlich würdest du dem kanickel nur schaden die ratten stecken das weg meine sind ganz wild auf kinder

Hier ein link dazu
http://kaninchen.nagetiere-online.de/anschaffung.php

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:43

Euer Gerede mit "Das treten und schlagen geht gaaar nicht"
könnt ihr euch sparen, denn DAS weiss ich und ich versuch es ihm ja auch zu erkären und zu sagen das er sie lieber strelcheln soll, das tut er dann auch...und sie läuft ihm ja nicht regelrecht hinterher wenn sie irgendwie ernsthaft von ihm verletzt worden wäre

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:45
In Antwort auf ingeborgschnabel

Euer Gerede mit "Das treten und schlagen geht gaaar nicht"
könnt ihr euch sparen, denn DAS weiss ich und ich versuch es ihm ja auch zu erkären und zu sagen das er sie lieber strelcheln soll, das tut er dann auch...und sie läuft ihm ja nicht regelrecht hinterher wenn sie irgendwie ernsthaft von ihm verletzt worden wäre

Er ist auch halt im moment auch in einer unmöglichen phase
und das wort "gerede" ist nicht böse gemeint, aber ich weiss doch selbst das man das erklären muss und alles

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:48
In Antwort auf ingeborgschnabel

Euer Gerede mit "Das treten und schlagen geht gaaar nicht"
könnt ihr euch sparen, denn DAS weiss ich und ich versuch es ihm ja auch zu erkären und zu sagen das er sie lieber strelcheln soll, das tut er dann auch...und sie läuft ihm ja nicht regelrecht hinterher wenn sie irgendwie ernsthaft von ihm verletzt worden wäre

Aber...
es wäre doch genau das gleiche, als wenn kinder in einer familie nicht gut aufgehoben wären und dort schlecht behandelt werden und sich die familie noch mehr kinder anschafft.

nur mal als vergleich.


ich frage mich auch, was da NOCH ein Tier zu suchen hat, wenn das erste schon so viel ertragen muss.

und ob dein Kind in einer "schwierige phase" steckt oder nicht, macht für deine Katze keinen Unterschied!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:52

Also nochmal von Vorne sonst nimmt das hier böse ausmaße an und das will ich nicht:
Also es war keine Rede davon das ich morgen sofort losrenne und mir unbedingt ein Tier holen will, deswegen habe ich diesen Thread eröffnet und eben auch nicht beschönigt das mein Sohn im Moment eben die Katze noch tritt und haut...

Ich wollte mich ja hier nur vorab von euch "Beraten" lassen um dann zu entscheiden, was ich tue.

Das er das nicht tun sollte mit dem treten das weiss ich selber...und ich ermahne ihn auch jedesmal und sage das er sie doch stattdessen streicheln soll .... was er auch was ich unten schon erwähnte auch tut.

Also ich will mir nicht SOFORT ein Tier holen...so lange nicht bis ich mir sicher bin und mich dann auch über die Artgerechte Haltung richtig informiert habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:52


Ich finde katze schon am besten mit kindern! Wenn es denen zu bunt wird hauen die ab aufm schrank.

Ohhhhh neeeiiinnn dein kind ist jaaaa vooolll abnormal das er ein tier schlägt oder an den haaren ziejt!!! leutteeeee halllooo??!?? Welches kind macht das nixht bzw hat das mal gemacht???
Mein hase wurde auch regelrecht gerupft von mei er tochter... Weil wenn ich nicht geguxkt hab flogen die haare

Ein hund lässt sich alles gefallen eine katze sxhlägt gerne mal zurück deshalb holt euch noch eine babykatze.... Dann ist mitzi nicht allein und ein katzenklo haste ja scgon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 20:53

Stofftier
So wie du es bei dir beschreibst würde ich dir ein Stofftier empfehlen. Sorry.
Meine Tochter ist fast 23 Monate alt, lebt hier mit 2 Katzen, die werden nicht getreten oder sonst was. Das einizge was sie macht ist mal schreiend auf sie zu rennen.
Er sollte lernen mit dem jetztigen Tier vernünftig zu leben.
Und alles andere ist nicht zu empfehlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:01
In Antwort auf weristpaul2


Ich finde katze schon am besten mit kindern! Wenn es denen zu bunt wird hauen die ab aufm schrank.

Ohhhhh neeeiiinnn dein kind ist jaaaa vooolll abnormal das er ein tier schlägt oder an den haaren ziejt!!! leutteeeee halllooo??!?? Welches kind macht das nixht bzw hat das mal gemacht???
Mein hase wurde auch regelrecht gerupft von mei er tochter... Weil wenn ich nicht geguxkt hab flogen die haare

Ein hund lässt sich alles gefallen eine katze sxhlägt gerne mal zurück deshalb holt euch noch eine babykatze.... Dann ist mitzi nicht allein und ein katzenklo haste ja scgon

Ohne zu Lügen
Mein Sohn trägt sogar Kellerasseln von der Auffahrt ins Gras, damit sie nicht "Aua" machen!

Und die Katze wird gekuschelt oder er spielt mit ihm und schmeißt Spielzeug für das "Viehchen".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:02


@weistpaul2
sowas würde es hier nicht geben.
Kinder sollten von Anfang an lernen Tiere mit Respekt zu behandeln. Ich rupf meiner Tochte doch auch nicht die Haare aus, nur weil man es andere vielleicht nicht schlimm finden.
Also was ist das für ein Umgang mit Tieren???
Unsere Katzen waren beide vor dem Kind da und sind Familienmitglieder und behandelt sich respektvoll

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:03

Also...
ich halte es übrigens auch nicht für abnorm, dass Kleinkinder grob mit Tieren sind, nicht, weil sie böse sind, sondern weil sie es mit der Kraftdosierung beim "Streicheln" noch nicht im Griff haben.

Ich halte es auch für pures Glück und weniger Erziehung (natürlich auch ein kleines Stück weit), dass meine Tochter das nie gemacht hat. Ich hab ihr als Baby die Hand geführt beim Streicheln und ab da ging es wie von allein. Das Kaninchen ist auch fast lieber zu ihr als zu mir und hat sich an seinem letzten Tag ( ) zu meiner Tochter gekuschelt. Trotzdem sind Kaninchen nicht unbedingt die richtigen Tiere.

Wollte das nur los werden, dass ich glaube, dass das recht normal ist, wenn auch nicht schön, dass am Fell gezogen wird usw. und man muss echt viel aufpassen.

Obwohl das bei uns gut geklappt hat und wir eine lange Zeit mit Haustier waren, bin ich jetzt zu einem kleinen Teil "froh", dass ich diese Verantwortung nicht mehr habe. Denn obwohl es "nur" ein Kaninchen war, fand ich es da schon schwieirg, den Bedürfnissen mit Beruf, Kind, Haushalt gerecht zu werden.

Ich mag jedenfalls so schnell gar kein Tier mehr.

Lg Sumpfi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:05

Wie oft soll ich es noch schreiben:
ER MISSHANDELT MEINE KATZE NICHT

misshandeln würde ich es nennen wenn er sie würgt, am schwanz durch die komplette wohnung schleifen würde, sie an der haut zieht ABER DAS MACHT ER NICHT

meine güte ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:14

Katzen haben Diener, sie ordnen sich nicht so unter wie hunde
...@orchidee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:15

danke schnuki
ja ich weiss auch nicht man kann sich hier offen erklären und ist trotzdem der arsch der sein kind und die katze nicht im griff hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:16


Oh gott seid ihr doof die sich wegen dem haare rupfen aufregen. Meint ihr meine tochter hätte da kein ärger bekommen??
Kaninchen war vor kind da....

Mit den kellerassel find ich cool!!!
Als kind hab ixh die immer zusammengerollt und weg geschnipst

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:19

Golden retriever
Sind charakterlose schleimer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:22

Sorry durch das ganze hack-mett hier hab ich
es irgendwie gelesen und dann kam wieder irgendwer der rumeierte...

nein eine zweite katze wäre keine gute idee...ich hatte schon ein paar katzen zur pflege...sie versteht sich mit jeder, aber nur weil sie so gutherzig ist und "abtritt" also sie gibt ihre "königinnenstellung" auf und ordnet sich der katze unter welche gerade da war...und hat bei keiner normal gefressen und hat abgenommen...das mag ich ihr nicht nochmal antun. deswegen nehm ich auch keine pflegekatzen mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:35

Nee was exotisches wäre generell auch nichts für mich
hatte mich schonmal informiert, aber das ist mir alles ein bisschen viel...mein freund war der meinung das wir uns eine kragenechse zu legen sollen (er hatte mal eine) aber neeeeee sowas kommt mir nicht ins haus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:36

Ich würde an deiner Stelle noch abwarten
Und mir wirklich erst Gedanken machen, wenn es konkret wird.

Du schreibst ja selber du willst erst Infos, aber lass doch erstmal die Zeit vergehen und entscheide dann was es wird, wenn dein Sohn älter ist.

Mit zunehmendem Alter kristallisiert sich ja doch mehr raus, auch wrlches Tier wirklich geeignet ist.

Klar jedes Kind ist anders, aber ich habe es auch von Anfang an so gehalten, dass wenn abzusehen war, dass die Situation sich zuspitzt und der Schalk im Nacken meines Sohnes auf dem Weg zur Katze war, hab ich ihn weggenommen. Zum einem damit er lernt, die Katze wird in Ruhe gelassen, zum anderen aber auch weil ein Katzenbiss oder Kratzer wirklich übel werden kann wenn sich eine Wunde mit den Bakterien aus dem Katzenspeichel infiziert. Für mich war es einfach konsequente Erziehung und mittlerweile ist es andersrum, wenn die Katze auf ihn zugeht um zu stänkern, dann geht die Katze raus!

Wie gesagt, lass dir doch einfach noch ein bißchen Zeit und warte die Entwicklung ab, ehe du den Gedanken an ein zweites Haustier wieder aufgreifst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:37

Nein candy das stimmt nicht ganz ratten sind sehr reinlich
die männchen sind etwas duft-intensiver, ich hatte damals weibchen. wenn man sie regelmäßig sauber macht sind sie eig geruchsarm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:41
In Antwort auf somebodybutnotme

Ich würde an deiner Stelle noch abwarten
Und mir wirklich erst Gedanken machen, wenn es konkret wird.

Du schreibst ja selber du willst erst Infos, aber lass doch erstmal die Zeit vergehen und entscheide dann was es wird, wenn dein Sohn älter ist.

Mit zunehmendem Alter kristallisiert sich ja doch mehr raus, auch wrlches Tier wirklich geeignet ist.

Klar jedes Kind ist anders, aber ich habe es auch von Anfang an so gehalten, dass wenn abzusehen war, dass die Situation sich zuspitzt und der Schalk im Nacken meines Sohnes auf dem Weg zur Katze war, hab ich ihn weggenommen. Zum einem damit er lernt, die Katze wird in Ruhe gelassen, zum anderen aber auch weil ein Katzenbiss oder Kratzer wirklich übel werden kann wenn sich eine Wunde mit den Bakterien aus dem Katzenspeichel infiziert. Für mich war es einfach konsequente Erziehung und mittlerweile ist es andersrum, wenn die Katze auf ihn zugeht um zu stänkern, dann geht die Katze raus!

Wie gesagt, lass dir doch einfach noch ein bißchen Zeit und warte die Entwicklung ab, ehe du den Gedanken an ein zweites Haustier wieder aufgreifst.

Das finde ich aber auch eine "mehr schlecht als rechte" erziehung
also ich meine damit das einer der beiden bevor es zum eklat kommt "entfernt" wird...meine katze dürfte sich auch mal wehren (was sie ja nie tut ) dann lernt er auch das man da anders ran gehen muss, weil er selbst gibt ja auch zu verstehen wenn es ihm beim kitzeln reicht (nur mal als beispiel) und das tiere sowas eben auch tun, da sie nicht reden können, müssen sie sich anders wehren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:45
In Antwort auf ingeborgschnabel

Das finde ich aber auch eine "mehr schlecht als rechte" erziehung
also ich meine damit das einer der beiden bevor es zum eklat kommt "entfernt" wird...meine katze dürfte sich auch mal wehren (was sie ja nie tut ) dann lernt er auch das man da anders ran gehen muss, weil er selbst gibt ja auch zu verstehen wenn es ihm beim kitzeln reicht (nur mal als beispiel) und das tiere sowas eben auch tun, da sie nicht reden können, müssen sie sich anders wehren.

Er weiß es
Er weiß genau was passiert, wenn er der Katze "zu Nah" kommt und erkennt auch was ein wild wedelnder Schwanz bedeutet "Nani ist böse Mama und beißt mich gleich" und schon geht er von sich aus weg...

Und das alles nur durch reden und erklären!

Und die Katze MUSS dann raus, man hat das Prinzchen sonst gerne in der Schulter hängen und grad letztens kam er wieder ausm Hinterhalt und meine tätowierte Wade trug nen fetten Kratzer davon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:46

Da ich schon Ratten besaß weiss ich wie intensiv man sich um sie
kümmern muss...meine vier weibers hatten eine ganze voliere und hatten den halben tag auslauf...die beiden zahmsten hab ich auch immer mitgenommen wenn ich mal kurz wech war...nie zu lange weil sonst hätte es probleme gegeben zu hause

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:47

Zwergkanichen
haben meistens ziemlich doll Angst und ein schwaches Herz...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:48
In Antwort auf somebodybutnotme

Er weiß es
Er weiß genau was passiert, wenn er der Katze "zu Nah" kommt und erkennt auch was ein wild wedelnder Schwanz bedeutet "Nani ist böse Mama und beißt mich gleich" und schon geht er von sich aus weg...

Und das alles nur durch reden und erklären!

Und die Katze MUSS dann raus, man hat das Prinzchen sonst gerne in der Schulter hängen und grad letztens kam er wieder ausm Hinterhalt und meine tätowierte Wade trug nen fetten Kratzer davon

er ist ja süß das er das so sagt
naja meine katze deklariert sich nicht so speziell...sie ist ein lamm im katzenfell....sie tut nix...nicht kratzen nicht beissen...nichts hat sie noch nie...und ich hab sie seit sie 6 monate alt ist und sie wird im august 6 jahre alt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:52
In Antwort auf ingeborgschnabel

er ist ja süß das er das so sagt
naja meine katze deklariert sich nicht so speziell...sie ist ein lamm im katzenfell....sie tut nix...nicht kratzen nicht beissen...nichts hat sie noch nie...und ich hab sie seit sie 6 monate alt ist und sie wird im august 6 jahre alt

Wir reden über alles
Ich bin regelrechter Erklärbär

Aber er rennt auch seit er laufen kann zwischen 10 Pferden und Eseln und selbst jeder Bulle auf dem Hof meiner Freundin, vor denen ich selbst beim anschauen ein mulmiges Gefühl bekomme wird mit "Hallo Kuh, guck nicht so böse" begrüßt...

Und ich schrieb ja unten schon, selbst Kellerasseln werden vor dem Tod durch überfahren gerettet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:56

Jaaa
auf sie mit Gebrüll!!!Mann sind hier ein paar Zippen unterwegs das ist ja schlimm.Es sind doch KINDER, die ziehen nunmal an Ohren und rupfen mal am Fell.Das passiert nunmal.Als hättet ihr so dressierte Kinder zuhause,haha, lächerlich.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2012 um 21:57

In Zoofachgeschäften würd ich KEIN Tier kaufen...keine Ratte
kein Hamster, kein Kaninchen etc...Habe mich damals an eine erfahrene Züchterin gewandt

Wollte nämlich unbedingt vermeiden Dumboratten zu ergattern, oder träger der Gene. Das sind für mich Qualzuchten.

Ich hatte damals eine Berkshire, eine Topaz, eine Fawn und eine normale Black Hooded

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen