Forum / Mein Baby

Gehört hier nicht her sorry aber mein Hund muss eingeschläfert werden

Letzte Nachricht: 3. September 2008 um 15:24
E
estera_12568388
03.09.08 um 11:50

Ich bin fix und fertig Leute....hab meinen Hund vorgestern so richtig durchgekrault und dabei sind mir 4 Knoten aufgefallen war heute mit ihm sofort beim Tierarzt, dort wurde n Blutbild gemacht und geröntgt.

Die Diagnose lautet Krebs im Endstadium :triste
Laut TA können wir ihm noch 2 mal täglich Tabletten geben und einmal wöchendlich eine Spritze beim TA geben lassen um das Ganze noch höchstens ein Jahr hinauszuzögern. Sonst hat mein Wau Wau keinerlei Beschwerden bzw. Probleme. Ohne die MEdis würde er es laut TA nur ca. 3-4 Monate noch schaffen.

Sie meinte ich solle mir überlegen, on ich ihn nicht lieber einschläfern lassen will, denn es nichts was man noch dagegen machen kann, ausser es eben hinauszuzögern. Ich bin so unentschlossen und geschockt!!! Einerseits will ich Sie noch möglichst lange bei mir haben, auf der anderen Seite zerreisst es mir das Herz, weil ich nicht will das sie in irgendeiner Form leiden muss
Ein Jahr ist ja auch nich besonders lange und mein Schatz ist ja schon 11 Jahre und ein mittelgrosser Hund.... ICH weiss echt nicht was ich tun soll.

Kann mir hier einer von euch helfen? Bzw. hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
Sorry fürs zumüllen, aber in den anderen Foren bin ich nicht so oft unterwegs bzw. da is tote Hose. Man ich bin echt so fertig, aber über eine paar Antworten würd ich mich echt freuen.

Ganz liebe Grüsse
Kyra mit Katharina Sophie und todkranken Wau

Mehr lesen

T
terrie_12146788
03.09.08 um 11:56

Das ist wirklich schlimm!
Wir haben unseren geliebten Wauwi letztes Jahr ganz plötzlich und unerwartet im Alter von nur 6 Jahren verloren - die ganze Familie stand tagelang unter Schock!

Ja - was macht man da. Keine leichte Entscheidung. Aber wenn er noch keinerlei Beschwerden hat, muss er ja noch nicht leiden. Dann würde ich wohl noch etwas warten und mir für den nicht vermeidbaren Abschied noch Zeit lassen.
Aber es kommt eine traurige Zeit auf Dich zu - so oder so! Dafür wünsche ich Dir viel Kraft - und dem wauwi noch eine Weile Freude am Hundeleben!

Liebe Grüße
Trulla

1 -Gefällt mir

E
elli_12270417
03.09.08 um 11:56

...
Ich kenne sowas..
Mein Hund hat mich fast durch meine kom. kindheit begleitet... und es ist fast so als wenn man ein Kind verlieren würde Ich fühe mit dir...

Aber solange er keine schmerzenn hat, und es ihm sonst auch gut geht... würde ich ihn noch leben lassen.. und wenn du eben merkst er kann nicht mehr, erst einschläfern.. so hast du wenigstens noch zeit dich gebührend zu verabschieden

1 -Gefällt mir

E
estera_12568388
03.09.08 um 13:04

Vielen Dank für euer Mitgefühl
Ich denke auch ich werd so lange warten, bis ich das Gefühl hab sie quält sich bzw. hat Schmerzen. Ma sehn was die Medis so bringen.

Lg
Kyra

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

C
coira_12865066
03.09.08 um 14:08

Lass dich drücken..
das tut mir so leid für dich

um ehrlich zus ein würde ich da smit den tabletten nicht machen. ich fidne es etwas egoistisch vom menschen und nicht zum wohle des tieres wnen man lebensverlängernde maßnahmen ergreift,meine meinung.
deinenn hund mit tabeltten vollstopfen die bestimmt auch nebenwirkungen ahben nur damit du noch etwas zeit mit ihm verbringen kannst..ich weiß nicht,sorry.

harte worte,tut mir leid.

ich hab das gleiche erlebt,jedoch mit einer katze. ich wusste sie würde nie wieder gesund werden. sie hatte was mit der leber. was genau hätte man nach einer op sagen können. aber es wurden nur vermutungen gestellt und es war klar das man ihr nicht mehr helfen könne.
alle paar wochen lag sie da,übergab sich und hatte super niedrigen blutdruck,war richtig kalt. dann wurde sie wieder mit spritzen etc. aufgepeppelt. die abstände verkürzten sich. dann hieß es ich solle am besten monatlich kortison spritzen lassen damit es nicht immer wieder so ausbricht. kortison war das einzigste was später noch richtig geholfen hatte.

sie wurde durch die medikamente agressiv, attackierte plötzlich usnere anderen katzen udn irgendwann half auch kein kortison mehr. als ich mit ihr beim arzt war und sie nur maunzte und da lag vor schmerzen sagte ich klipp und klar das ich nun die einschläferung wünsche.
ich bereue es das ich es nicht schon vorher gemacht habe denn sie hat unter den medikamenten auch gelitten. sie hat sich total verändert.
ihre venen waren schon so verengt das e sauch noch lange dauerte bis sie in meinen armen einschlief. es tat mir so leid und ich hab mcih so schlecht gefühlt dabei...

aber es muss jeder für sich entscheiden.

ich weiß also wie du dich fühlst,auch wenn ich keinen hund sondern eine katze hatte.
so eine entscheidung zu treffen ist schwer.

ich musste dies leider schon öfter tun. allein 2 pferde von mir waren an darmverschlingung und blasenstein erkrankt wo ich mich auch entscheiden muste
sowas ist schlimm,schließlich gehört so ein tier zur familie. vor allem hunde und katzen die richtig im haushalt mitleben.

dein hund ist doch schon recht alt nicht?

ich wünsche dir ganz ganz viel kraft,egal wie du dich entscheidest...

LG *anaj*

Gefällt mir

E
estera_12568388
03.09.08 um 15:24

Lieben Dank an euch allen, ihr helft mir echt
Also es sind ja hier noch ein paar Fragen aufgetaucht, mein Hund gehört schon zur älteren Sorte *g* er ist ein Chow-Chow Mischling, also mittelgross und meine Manja ist 11 Jahre alt. Ich weiss halt nicht ob es was bringt, wenn der TA mir schon gesagt hat das sie zweimal täglich dann Tabletten braucht und zusätzlich noch einmal, einmal die Woche ne Spritze.

Das kommt mir so heftig vor.... als würde man echt nur noch lebensverlängernde Massnahmen um alles in der Welt betreiben und das will ich nicht!
Laut Bluttest hat sie Leukämie + vergrösserte Lymphknoten und 5 mehr oder wniger grossen Geschwülsten

Ach menno, ich mein mir war ja klar das sie eines Tages gehen muss, aber ausgerechnet jetzt? Das ist nicht fair

So ist sie eigentlich für ihr Alter entsprechend fit und hatte keinerlei Anzeichen einer Krankheit, aber durch das viele Fell, bei dieser Rasse merkt man so Knoten und Geschwüre nicht so wirklich, habs ja auch nur durch Zufall gemerkt!

Vielen lieben Dank für eure Anteilnahme
Liebe Grüsse
Kyra

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers