Home / Forum / Mein Baby / Gehört nicht hier hin auto angefahren ---> schuldfrage

Gehört nicht hier hin auto angefahren ---> schuldfrage

24. November 2008 um 9:40

hallo,

ich weiss nicht wo ich mich kundig machen soll, und so frage ich euch, vielleicht kann mir ja einer helfen

vor einigen wochen bin ich aus einer parklücke rausgefahren (es war dunkel) und habe beim rausfahren ein parkendes auto angefahren.
hab mich natürlich riesig geärgert da mir sowas in 12 jahren noch nie passiert ist.
habe alle schuld auf mich genommen da ich das auto schliesslich auch angefahren habe.

so nach einigen wochen kam mir der gedanke, das dort wo das parkende auto stand eigentlich parkverbot ist. mein mann meint ob nicht evtl. sie einen teilschuld hat und so jeder seinen schaden selbst tragen muss.

meine versicherung hat mir schon gesagt das ich hochgestuft werden würde und das wäre nicht so toll.

bei der versicherung möchte ich deswegen nicht nachfragen, sonst meinen die noch versicherungsbetrug oder so.

kann mir jemand weiterhelfen?

LG Shnuffi

Mehr lesen

24. November 2008 um 9:58

...
ja da ich ein sehr ehrlicher mensch bin, hab ich mir so meine gedanken gemacht, wenn ich jetzt bei meiner versicherung anrufe ob die damit nicht ankommen von wegen, hätte mir ja früher einfallen können.

weiss momentan auch noch nicht ob die sache schon geklärt und bezahlt wurde von meiner versicherung an die andere fahrerin.

ich werde heute nachmittag nochmal nachsehen ob aboslutes oder nur eingeschränktes parkverbot ist, ich glaube abolutes aber sicher bin ich mir nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 10:20

Danke
das werd ich auf jeden fall machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 10:26

Alleine Schuld
Hallo !

Daran trägst du die alleinige Schuld. Ob Parkverbot oder nicht. Du warst in diesem Moment der fließende Verkehr und hast den ruhenden Verkehr angefahren. Du hast beim Aus und Einparken sowieso eine erhöhte Sorgfaltspflicht. Was sollte der andere auch machen ausweichen??. Trotz Halteverbot, wenn er dich beim ausparken Behindert hätte, dann hättest du ihn Abschleppen lassen müssen. Einfach einsehen das man einen Fehler gemacht hat und gut. Denn ein fahrfehler wars ja von deiner Seite.

Gruß Septemberpapa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 10:52

@all hier
Eure Antworten sin süß aber es gibt laut STVO nur ein Halteverbot (nicht absolut) Zeichen 283 StVO ! 41Abs.. 2 und ein eingeschränktes Halteverbot StVO 1 41 Abs. 2. . Stellt euch mal folgendes vor. Man dürfte bei jedem Regelverstoß Autos einfach anfahren. Nein auch nicht nur den Spiegel, dann hätte hier in Berlin kein Taxi, Lieferdienst oder Krankentransport kein Spiegel mehr. Das wäre Lustigund ich als Busfahrer würde alle 200Meter einen Überfahren dürfen oder Halt nur so ein Auto anfahren da ja jeder Fehler macht. Das wären schöne kurze Arbeitstage. Ach ja und Radfahrer würde es auch nicht mehr geben.

nur so zum Nachdenken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 11:48

Ich war mal in der selben Situation
Hi,

ich hatte mein Auto im Parkverbot geparkt und mir ist auch jemand ans Auto gefahren und seine Versicherung musste zahlen. Sorry, dass ich dir keine andere Antwort geben konnte. Aber ärger dich nicht! Passiert jedem mal.

LG, Furci

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2008 um 13:13

@ fazer71
im prinzip hab ich eigentlich von anfang an so gedacht wie du es beschrieben hast, wenn ich das auto anfahre unabhängig vom parkverbot dann bin ich schuld.

da mich eben andere leute noch auf den gedanken gebracht haben wegen parkverbot und teilschuld, wollte ich einfach nur mal nachhören ob das wirklich so ist.

LG Shnuffi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Natural Deo

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen