Home / Forum / Mein Baby / Geht um Krippenanmeldung, kann ich ein bisschen Lügen beim Thema Arbeit ?

Geht um Krippenanmeldung, kann ich ein bisschen Lügen beim Thema Arbeit ?

6. September 2011 um 15:51

Hallo Mamas,

ich möchte meinen Sohn in einer Krippe anmelden, nur die nehmen dort nur Kinder wo die Eltern arbeiten sind.
Ich wurde aber in der Elternzeit gekündigt. Heute habe ich zufällig eine Frau getroffen deren Tochter in den selben Kindergarten geht.
Sie hat gesagt, dass sie auch keine Arbeit hatte und sie Ihre Tochter trozdem genommen haben.
Sie meinte, dass man das nur gut formulieren muss, z.B das man Arbeit in aussicht hätte usw.
Die wollen auch keinen Nachweis dafür.
Habt ihr eine Idee wie ich da ein Anschreiben formulieren könnte, ich kann das nicht so gut
Ich habe da schon ein bisschen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte meinen Sohn ..... für einen Krippenplatz ab dem 1.06.2012 anmelden.
Leider habe ich keine andere Betreungsmöglichkeit, da mein Partner Vollzeit Arbeitet.
Verwandte habe ich auch keine in der Nähe.
Um in meinen Beruf nach der Elternzeit zurückzukehren, bin ich auf einen Betreungsplatz angewiesen.
Ich habe ab Sommer 2012 eine Arbeitsstelle in Aussicht, kann diese aber nur mit einem Krippenplatzt zusagen.

Was haltet ihr davon? Könnte ich ein bisschen Lügen zum Thema Arbeit?

Liebe Grüße Sanstef mit Nils 8Monate

Mehr lesen

6. September 2011 um 15:55


Und die die keine Arbeit haben bekommen keine!!!
Vielleicht habe ich bis zur Anmeldung Arbeit gefunden, aber das geht nur mit Krippenzusage!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 16:03

Ach und Harz 4 ist besser als ein bisschen zu Lügen????
Ich hatte noch nie Probleme Arbeit zu finden und bin mir sicher das ich auch schnell was finden werde.
Aber ich kann mich nicht Bewerben ohne eine Betreungsmöglichkeit.
Ich habe auch Finanzielle verpflichtungen und bin auf einen Job angewiesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 16:17


Wie soll ich einen Job finden wenn niemand auf meinen Sohn aufpasst??
Also muss ich 3Jahre Heim bleiben bis mein Sohn in den Kindergarten kommt. Das heißt ich habe 2Jahre KEIN Einkommen, außer evtl.Hartz 4.
Ich habe nicht vor die Zeit während mein Kind in der Krippe ist, sinnlos auf der Coutsch zu verbringen sondern Arbeiten zu gehen. genau wie die anderen auch.
Nur das ich jetzt im Moment noch keinen Job habe, aber sobald ich eine Zusage habe suche ich mir eine.
Kann auch nicht dafür das ich während der Elternzeit gekündigt wurde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 16:29


du weißt doch gar nicht wo ich wohne und wie es hier mit Betreungsmöglichkeiten aussieht.
Ich schreibe nicht das ich einen Job habe, sondern evtl.
Ich habe schon ein paar mal für eine Personalfirma übergangsweise gearbeitet und könnte dort mit sicherheit sofort einen Job bekommen.
Aber was soll ich sagen, wenn sie mich fragen wer auf meinen Sohn aufpasst??!!
Hmm niemand.....evtl.bekomme ich einen Krippenplatz......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 16:30

Also
ich war in der gleichen Situation und habe auch geflunkert. Ich musste einen Betreuungsplatz haben, damit ich eine Zusage erhielt...Also einige Komentare hier Nur weil die nicht in so einer Situation waren... Haette ich damals nicht geflunkert, waere ich wohl die ganze Zeit arbeitslos gewesen. Ich waere auch froh gewesen, wenn mir jemand eine Zusage gegeben haette ohne Krippenplatz. Hat aber niemand gemacht! Und ich verzichte doch nicht aufs arbeiten und lebe von Hartz 4, weil andere Muetter arbeiten
Also die Vorschlaege weiter unten waren doch ganz gut! Und viel Glueck!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 16:34


ja und die, die eine Jobzusage bei Krippenbetätigung bekommt, bin ich!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 17:01

Naja
könnte schon einen Job bekommen, zwar nicht mein Traumjob aber besser als nichts.
Nur bis zum Krippenanfang sind es ja noch 9Monate, kann mich doch nicht für einen Job in 9Monaten bewerben.
Aber 3Monate vorher wird nichts mehr frei sein. Das ist ja auch mein Problem, ich kann mich jetzt noch nicht bewerben! Mein Vertrag ist im April ausgelaufen und wurde nicht verlängert, obwohl mir vom Chef gesagt wurde ich kann jederzeit zurück kommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 17:34

Kann dir zwar nich bei deiner frage helfen ...
Aber ich finde es total bescheuert! Das ist doch ein Teufelskreis! Du bekommst nur Arbeit wenn du einen Krippenplatz hast aber einen Krippenplatz bekommst du nur wenn du Arbeit hast ... Deutschland is mal soo kinderunfreundlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:07

Frechheit!!!
Ich finde das von dir eine bodenlose Frechheit, es gibt Mütter, die einen Arbeitsplatz haben und dann wegen Lügnern wie dir nicht wieder einsteigen können, weil alle Krippenplätze von nicht arbeitenden Müttern belegt sind.
Ich finde es nicht vertretbar sondern einfach unverschämt. Such dir einen Job und dann kannst du ohne schlechtes Gewissen da nochmal nachfragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:13

Mach dir keine gedanken
Ich hab meine tochter(. 5 1/2 monate) auch vor ner Woche fürs frühjahr 2012 in der krippe angemeldet, mit arbeitsstelle in aussicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:23


Genau wegen solchen Leuten bekomme ich keinen Krippenplatz...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:26
In Antwort auf smne_12347018

Frechheit!!!
Ich finde das von dir eine bodenlose Frechheit, es gibt Mütter, die einen Arbeitsplatz haben und dann wegen Lügnern wie dir nicht wieder einsteigen können, weil alle Krippenplätze von nicht arbeitenden Müttern belegt sind.
Ich finde es nicht vertretbar sondern einfach unverschämt. Such dir einen Job und dann kannst du ohne schlechtes Gewissen da nochmal nachfragen.

Wieso frechheit?
Unsere kinder haben doch auch recht auch krippe und nur weil man nicht arbeitet soll es ihnen verwehrt werden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:30

Lass dir kein schlechtes gewissen machen
unsere kids sollen auch ne chance auf nen platz habeb

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:31
In Antwort auf akosua_12119368


Genau wegen solchen Leuten bekomme ich keinen Krippenplatz...


hat du dir überhaupt durchgelesen was ich hier alles geschrieben habe?
Was heißt hier wegen solchen Leuten, ich könnte Arbeit bekommen jedoch nur mit einer Krippenzusage.
Die Frauen die feste Arbeit haben, haben so oder so priorität.
Bin ich ein Mensch 2ter Klasse und habe kein Anrecht darauf einen Krippenplatzt zu bekommen, nur weil ich während der Elternzeit gekündigt wurde????
Was kann ich denn dafür, soll ich jetz Hartz 4 beantragen und Zuhause bleiben obwohl ich arbeiten könnte.
was ist das für eine Logik????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:40

Wieso??
Ohne krippenplatz bekommt die ts keine arbeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:43

JAAAAAAAAAAAAAAA
ich bin für ALLES verantwortlich.
Ich bin schuld das Deutschland so schlechte Betreungsmöglichleiten hat!!!!!!!
Ich bleibe mit meinen Arsch zuhause und Beantrage Hartz 4, kann meinen Sohn nichts bieten, wir verkaufen unsere Wohnung und unser Auto damit die Mütter die während ihrer Schwangerschaft nicht gekündigt wurden wieder arbeiten gehen können. Ich habe NATÜRLICH kein recht auf Arbeit!!!!!!
Ihr seit so toll, ihr habt mir die Augen geöffnet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:44

Wenn ich den platz bekomme werd ich ihn auch nehmen
auch wenn ich nicht arbeiten werde, da ich kurz nach der anmeldung erfuhr das ich ein baby erwarte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 18:58

Mach das ruhig
was bleibt dir auch anderes übrig? ohne Kitaplatz kannst du dir auch keine Arbeit suchen.....es wär was anderes wenn du jetzt nicht vorhättest arbeiten zugehen....aber so ist es in Ordnung wenn man ein bißchen schwindelt...

Ich versteh auch nicht warum sich jetzt wieder alle aufregen,was soll die TS denn machen? Sie kann sich doch erst Arbeit suchen,wenn sie auch einen Kitaplatz hat,und nicht vorher....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 19:01
In Antwort auf epona_12738636

JAAAAAAAAAAAAAAA
ich bin für ALLES verantwortlich.
Ich bin schuld das Deutschland so schlechte Betreungsmöglichleiten hat!!!!!!!
Ich bleibe mit meinen Arsch zuhause und Beantrage Hartz 4, kann meinen Sohn nichts bieten, wir verkaufen unsere Wohnung und unser Auto damit die Mütter die während ihrer Schwangerschaft nicht gekündigt wurden wieder arbeiten gehen können. Ich habe NATÜRLICH kein recht auf Arbeit!!!!!!
Ihr seit so toll, ihr habt mir die Augen geöffnet


lass dich nicht von diesen leuten, denen es wohl eh zu gut geht, nicht verunsichern...Tu alles dafuer um diesen Krippenplatz zu bekommen...Du willst arbeiten und das zaehlt...Las dich bloss nicht von denen abhalten...Wenn es nach denen geht, bekommst du fuer den Rest deines Lebens Hartz 4, und das willst du nicht Es wird leider hier in Deutschland den Leuten, die motiviert sind, schwer gemacht. Hab ich alles durch... Ohne Luegen, wie in solchen Faellen ,kommst du nicht weit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 19:05

Jeder ist sich selbst der Nächste
es ist einfach traurig, dass man heutzutage überhaupt zu solchen Notlügen greifen muss. Außerdem verstehe ich Sanstef so, dass sie auch tatsächlich plant, wieder arbeiten zu gehen, nur bis jetzt noch nichts Neues gefunden hat.

Wenn es um Krippenplätze geht, herrschen doch mittlerweile eh mafiöse Zustände. Zum Teil wird man bevorzugt behandelt, weil man eine Kindergärtnerin gut kennt (auch wenn es nach außen immer schön abgestritten wird, nee...is klar!), oder anderweitig engagiert ist in Krabbelgruppen, die im Grunde mit dem Kindergartenplatz als solches nichts zu tun haben. Meine Bekannte ist hingegangen und hat sich extra in Krabbelgruppen angemeldet, wo die Kitaleiterin die Kurse gibt. Ist schließlich immer gut, wenn man sich schon vorher kennt. Merkwürdig, dass fast alle Kinder aus der Krabbelgruppe später nen Kitaplatz bekamen, wo doch angeblich soviele Kriterien eine Rolle spielen (Wohnort, Bezirk, alleinerziehend, Konfession usw.) und man ANGEBLICH als Kita selbst SO WENIG Einfluss auf die Auswahl hat. Meiner Meinung nach wird da schon ganz gut gemauschelt. Eine Bekannte von mir ist mit einem Fresskorb dorthin gegangen, um "den Kindern eine Freude zu machen" und hat Spielzeug gespendet. Das grenzt für mich schon an Bestechung, ABER: Was macht man nicht alles.

Viele heben hier den moralischen Zeigefinger, aber in solchen Situationen war sicherlich jeder von uns schon mal. Mir kann keiner erzählen, dass er in diversen Lebenssituationen noch nie zu einer Notlüge gegriffen hat, um sich einen kleinen Vorteil zu erkämpfen.

Ganz ehrlich: Ich finde, es gibt Schlimmeres, sie steht wenigstens dazu.

Cheers

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 19:08

Ja das ist ja auch ok
aber dann kann man ja warten bis das Kind 3 jahre alt ist....weil U3 plätze sind rar,und die sollten dann wirklich nur für Mütter sein die arbeiten....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 19:22
In Antwort auf epona_12738636


hat du dir überhaupt durchgelesen was ich hier alles geschrieben habe?
Was heißt hier wegen solchen Leuten, ich könnte Arbeit bekommen jedoch nur mit einer Krippenzusage.
Die Frauen die feste Arbeit haben, haben so oder so priorität.
Bin ich ein Mensch 2ter Klasse und habe kein Anrecht darauf einen Krippenplatzt zu bekommen, nur weil ich während der Elternzeit gekündigt wurde????
Was kann ich denn dafür, soll ich jetz Hartz 4 beantragen und Zuhause bleiben obwohl ich arbeiten könnte.
was ist das für eine Logik????

Nö hab ich nicht
ich lese mir vorher nicht den ganzen Thread durch!!
Warum schreibst du nicht in deinen Anfangsthread das du tatsächlich arbeit hast danach? So wie du es schreibst, willst du erstmal nen Platz und dir dann arbeit suchen. So kam das rüber.
Und ein Krippenplatz steht nun mal an erster Stelle den Leuten zu zu die Arbeit haben und wieder arbeiten gehen.
Wenn du schon einen Job in Aussicht hast ist das ja was anderes. Das hast du aber nicht geschrieben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 19:35

Schnuki0maus
Du sprichst mir aus der Seele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 19:50

Aber wie soll sie sich den Arbeit suchen
wenn sie keinen Betreuungsplatz hat?? du kriegst doch nicht innerhalb von ein paar Tagen oder Wochen einen Kitaplatz.....du musst doch das Kind schon ein paar Monate vorher anmelden.....Das Kind geht doch jetzt noch nicht in die Kita,sondern erst NÄCHSTES jahr!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 19:58


ich könnte platzen wenn personen die keine arbeit haben jemanden den platz weg nehmen die ihn wirklich gebrauchen können.wer garantiert denn das solche personen auch tatsächlich einen job bekommen?was ist wenn solche leute erst 6 monate später oder noch später einen job bekommen?dann hätten auch andere arbeiten gehen können die wirklich einen vertrag haben.andere verlieren dadurch ihren arbeitsplatz weil sie gezwungen sind zu kündigen wenn man keine betreuungsmöglichkeit hat.also stehen ARBEITENDEN an erster linie einen platz zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 20:07
In Antwort auf ingrid_12855738


ich könnte platzen wenn personen die keine arbeit haben jemanden den platz weg nehmen die ihn wirklich gebrauchen können.wer garantiert denn das solche personen auch tatsächlich einen job bekommen?was ist wenn solche leute erst 6 monate später oder noch später einen job bekommen?dann hätten auch andere arbeiten gehen können die wirklich einen vertrag haben.andere verlieren dadurch ihren arbeitsplatz weil sie gezwungen sind zu kündigen wenn man keine betreuungsmöglichkeit hat.also stehen ARBEITENDEN an erster linie einen platz zu.


ihr wollt das nicht verstehen,oder??
was ist denn wenn ich plötzlich arbeitlos werde? soll ich mein Kind dann wieder aus der Kita holen??

Man hat doch nie eine Garantie!!! aber ohne den Platz hat sie gar keine Chancen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 20:11

Dann
verratet mir doch mal warum es heißt das diejenigen vorrang haben die arbeit haben?ist nun mal so.
und lizaisback das kann man gar nicht vergleichen wenn man schon einen platz hat und dann arbeitslos wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 20:12

Und zum
glück ist es bei uns so das man vom arbeitgeber den schriftlichen nachweis brauch.sollten sie überall so machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 20:12

In der Schwangerschaft schon angemeldet?
Das geht bei uns in NRW zB gar nicht. Das Kind muss dazu bereits geboren sein. Wenn man nicht mit Kind zur Anmeldung erscheint, muss man sogar die Geburtsurkunde mitbringen.

Ach ja, ist schon alles bitter. Ich habe unseren Mümmeln in sämtlichen Einrichtungen angemeldet als er 3 Monate alt war. Ich gehe arbeiten seitdem mein Sohn 1 Jahr alt ist. Er ist mittlerweile 2 Jahre alt, sogar getauft, und wir haben immer noch keinen Platz und bekommen nur Absagen, dabei sind wir Beide berufstätig. Ich kann also echt verstehen, wenn man irgendwann zu Notlösungen greifen muss und viell. mal Gründe vorgibt, die nicht sofort der Wahrheit entsprechen. NATÜRLICH ist es irgendwie nicht i.O., es ist aber auch nicht i.O., dass zB Leute bevorzugt werden, nur weil sie über Beziehungen die Zusage für eine Einrichtung bekommen. Das finde ich auch eine Sauerei. Aber ganz ehrlich... hätte ich solche Beziehungen, würde ich davon versuchen Gebrauch zu machen. Da bin ich ganz ehrlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 21:15

Ich
muß auch einmal meinen Senf dazugeben.

Meine Schwägerin war arbeitslos und hatte keine Chance auf einen Krippenplatz.

Als sie dann einen Ausbildungsvertrag bekam,ging sie sofort zum Jugendamt.

Von heut auf morgen erhielt sie einen Krippenplatz.
Das fand ich super.Das Jugendamt hat sich sofft gekümmert

Clemens Mama

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 21:25

Erfahrungsbericht aus der sicht einer mutter, die arbeitet und aus der sicht als erzieherin und
aus der sicht einer arbeitslosen werdenden mutter...

man muss ja verschiedenes beachten:

man bekommt kein job ohne kita platz und keinen kita platz ohne job. tja, das kann schon mal gar nicht klappen.

sicher ist die kita in erster linie für eltern die arbeiten, ausbildung machen oä.
es gibt auch die alternative sich zu einem bestimmten datum ein job zu suchen. man kann ja auch irgendwas sich suchen, anderweitig umschauen kann man sich ja immer noch.
mir wurde auch gesagt, ich bekomme den platz nur, wenn ich nen arbeitsvertrag vorlege. was ja innerhalb einer frist möglich sein sollte

so, nun aus der sicht einer erzieherin:
da gibt es das ein oder andere was ich nicht vertsehe:
1. warum bekommen arbeitslose einen kita gutschein über 8 und mehr std?
2. wenn einem schon der platz bezahlt wird, warum muss man sein kind dann 8 und mehr std fremdbetreuen lassen?
3. warum kann man sein kind nicht schon nach 4 std oder so abholen?
4.viele haben gar kein bock sich arbeit zusuchen. die haben ja nen kita platz, und können sich ein schönes leben machen. bloß nicht die kinder mal später bringen oder früher abholen
ich würde das mir niemals antun schon punkt 8 auf der matte zustehen

aber nun gut. es gibt eben immer solche und solche leute...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 21:27
In Antwort auf nava_11846882

Erfahrungsbericht aus der sicht einer mutter, die arbeitet und aus der sicht als erzieherin und
aus der sicht einer arbeitslosen werdenden mutter...

man muss ja verschiedenes beachten:

man bekommt kein job ohne kita platz und keinen kita platz ohne job. tja, das kann schon mal gar nicht klappen.

sicher ist die kita in erster linie für eltern die arbeiten, ausbildung machen oä.
es gibt auch die alternative sich zu einem bestimmten datum ein job zu suchen. man kann ja auch irgendwas sich suchen, anderweitig umschauen kann man sich ja immer noch.
mir wurde auch gesagt, ich bekomme den platz nur, wenn ich nen arbeitsvertrag vorlege. was ja innerhalb einer frist möglich sein sollte

so, nun aus der sicht einer erzieherin:
da gibt es das ein oder andere was ich nicht vertsehe:
1. warum bekommen arbeitslose einen kita gutschein über 8 und mehr std?
2. wenn einem schon der platz bezahlt wird, warum muss man sein kind dann 8 und mehr std fremdbetreuen lassen?
3. warum kann man sein kind nicht schon nach 4 std oder so abholen?
4.viele haben gar kein bock sich arbeit zusuchen. die haben ja nen kita platz, und können sich ein schönes leben machen. bloß nicht die kinder mal später bringen oder früher abholen
ich würde das mir niemals antun schon punkt 8 auf der matte zustehen

aber nun gut. es gibt eben immer solche und solche leute...

Nach trag
was mir noch einfällt:
wenn ein kind 3 jahre ist, hat jeder einen anspruch auf einen kita platz.
also ist es nicht unbedingt nötig sein kind in der krippe anzu melden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. September 2011 um 21:27
In Antwort auf gianna_12038903

Ich
muß auch einmal meinen Senf dazugeben.

Meine Schwägerin war arbeitslos und hatte keine Chance auf einen Krippenplatz.

Als sie dann einen Ausbildungsvertrag bekam,ging sie sofort zum Jugendamt.

Von heut auf morgen erhielt sie einen Krippenplatz.
Das fand ich super.Das Jugendamt hat sich sofft gekümmert

Clemens Mama

Das ist
dann aber wohl eher die Ausnahme

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 13:12

Wenn du tatsächlich
vor hast, wieder in den job einzusteigen finde ich es ok.
ohne betreuungsplatz siehts ja nunmal übel aus auf dem arbeitsmarkt.
solltest du das allerdings nicht wollen, fände ich es unfair den mamas gegenüber die auf den platz wirklich angewiesen sind

lg moni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 13:17
In Antwort auf malati_12555903

Wenn du tatsächlich
vor hast, wieder in den job einzusteigen finde ich es ok.
ohne betreuungsplatz siehts ja nunmal übel aus auf dem arbeitsmarkt.
solltest du das allerdings nicht wollen, fände ich es unfair den mamas gegenüber die auf den platz wirklich angewiesen sind

lg moni

Und was soll da jetzt unfair dran sein?
Meine kleine hat doch auch recht auf so nen platz und nur weil ich nicht arbeite soll sie ihn nicht bekommen???
Ich sag mir es gehört auch Glück dazu, gut ich hab auch geflunkert bei der anmeldung neulich, wusste da zwar noch nicht das ich schwanger bin, aber meine Tochter soll im Frühjahr zum 1 geburtstag in die krippe kommen und wenn die sich für uns entscheiden haben wir glück und wenn nicht hat ne mami glück die tatsächlich nen job hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 13:22


Ich finde das unmöglich!! Du nimmt eventuell einer Alleinerziehenden Mutter die arbeiten MUSS den Platz für ihr Kind weg! Ich finde es völlig in Ordnung dass die Eltern bevorzugt werden die arbeiten gehen wollen oder müssen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 13:24
In Antwort auf xue_12856682


Ich finde das unmöglich!! Du nimmt eventuell einer Alleinerziehenden Mutter die arbeiten MUSS den Platz für ihr Kind weg! Ich finde es völlig in Ordnung dass die Eltern bevorzugt werden die arbeiten gehen wollen oder müssen.

Erst lesen dann mund aufmachen
Die ts will arbeiten aber ohne platz kein job

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 21:29

....
"... der Zweck heiligt die Mittel..." heißt es ja so schön

Wenn du tatsächlich und ernsthaft vorhast, ab Sommer 2012 wieder arbeiten zu gehen, ist die Vorgehensweise sicherlich durchaus legitim. Denn es ist ja ein Teufelskreis: ohne Betreuung keine Arbeit, ohne Arbeit keine Betreuung.

Etwas anders sehe ich es allerdings, wenn du eben nicht vorhättest zu arbeiten und dieses Argument nur vorschiebst, um einen Platz zu bekommen

Bei uns im Kindergarten gibt es verschiedene Betreuungezeiten:
von 8-12 Uhr und 2x wöchentlich von 14-16 Uhr
von 7.30-13.30 Uhr
von 8-16 Uhr

Für die Plätze, die nur den halben Tag Betreuung beinhalten, muss man keinen Nachweis über eine Arbeitsstelle bringen, wenn man allerdings einen Ganztagesplatz haben möchte, muss man eine Bestätigung vom Arbeitgeber vorlegen.
Theoretisch. Keine Regel ohne Ausnahme
Auch bei uns im Kindergarten gab es eine Mutter, die angab, eine Arbeitsstelle in Aussicht zu haben und daraufhin einen Ganztagesplatz bekam. Die Arbeitsstelle hat sie nie angetreten, stattdessen hat sie fleißig erzählt, wie sie den Tag so ohne Kind verbringt: zu IKEA fahren, Kaffee trinken mit Freundinnen, ausgiebiges Shoppen, usw.usf. Eine andere Mutter, die Arbeit hat, fährt ihr Kind nun kilometerweit in einen anderen Kindergarten, weil sie bei uns keinen Gantagesplatz bekommen hat. Und selbst das war auf Messers Schneide oder quasi in letzter Minute, sonst hätte sie ihre Arbeitsstelle kündigen müssen - ohne Betreuung keine Arbeit ....Sowas empfinde ich dann doch schon als sehr ungerecht.

Aber wie gesagt: ich kenne dein Ziel nicht. Wenn du beabsichtigst, wieder zu arbeiten ab 2012 - dann ist das sicherlich ok Politisch ganz korrekt wäre natürlich, den Platz kurzfristig abzusagen, wenn du keine Anstellung findest oder dich umentscheidest

Es mangelt eben vorne und hinten an Betreuungsmöglichkeiten, und dass daher so manche "Notlüge" entsteht, ist auch klar....


Liebe Grüße
Friederike






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 21:41
In Antwort auf brautinspee

Erst lesen dann mund aufmachen
Die ts will arbeiten aber ohne platz kein job

Naja
aber dann sollte die TE das auch mal in ihren Anfangsthread schreiben. Das hat sie nämlich NICHT!
Und man kann ja wohl nicht verlangen das man hier über 80 antworten liest. Ich hab mir auch keine Antworten durchgelesen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2011 um 21:50

Kann es sein
das hier einige den Kindergarten/Kindertagesstätte mit einer Kinderkrippe verwechseln??

Wie schon viele geschrieben haben, wenn du wirklich vor hast zu arbeiten finde ich es auch in ordnung, ansonsten warte bis dein Kind drei ist dann hast du ein Anrecht auf einen Kigaplatz. Viele Mütter müssen arbeiten und haben keine andere Betreuung für die kleinsten und somit würdest du ihn schon weg nehmen.

Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook