Home / Forum / Mein Baby / Gehts auch ohne Kita

Gehts auch ohne Kita

22. April 2008 um 11:42

Hallo,

ich hab in letzter Zeit soviel abschreckende Sachen über Kitas gehört und gelesen, teilweise auch hier im Forum, dass ich mich frage, obs auch Mamas gibt, die ihre Kinder gar nicht in die Kita geben oder jemanden kennen, der sich dagegen entschieden hat.

Ich hab jetzt für mich entschieden, dass ich es unter 3 auf keinen Fall mache, dann schau ich einfach mal weiter.
Klar, finanziell ists dann schon eng aber ich möchte die Entscheidung treffen, die für mein Kind am besten ist.

Ich hab ne entfernte Bekannte, deren große Tochter nie im Kiga war und es gab beim Schuleintritt keine Probleme. Sie konnte sogar schon vorher lesen und schreiben und dürfte nach 3 Wochen direkt in die 2. Klasse.

Würde mich üer eure Erfahrungen freuen.


Bitte keine Zickereien Hab nix gegen Kitas generell, hab nur eben schon viel Schlechtes gehört.

Lg Sannie

Mehr lesen

22. April 2008 um 11:48

Ich halte den Einfluss
von Kitas weder für sooo positiv noch sooo negativ. Vieles wird einfach nur hochgeschaukelt.

Ehrlich gesagt erschrecken mich ebenfalls manche Erzählungen hier. Wir haben einen elternverwalteten Kiga (altersgemischt von 2 bis 6 Jahren) und können direkt mitbestimmen, sind also auch Arbeitgeber und können die Erzieher aussuchen und eben auch kündigen.

Ist zwar teilweise viel Arbeit, aber man ist direkt involviert und hat vollen Einblick. Zudem hat man mehr Kontakt zu den anderen Eltern (notgedrungen ), was sich aber positiv auf die Kinder auswirkt.

Ich bin nicht der Meinung das es Kindern schadet, wenn sie nicht in einem Kindergarten waren.

lg
Stefanie

Gefällt mir

22. April 2008 um 11:52

@sannie
Ich glaube nicht, dass du dir Sorgen machen musst. Du hast ja genug Zeit die eine ordentliche Einrichtung zu suchen. Es gibt sicher einige Mütter, deren Kinder nicht in die Kita gehen, aber wenigstens das Jahr vor der Einschulung find ich persönlich schon wichtig...

Das du nur schlechtes im Netz liest, liegt meiner Meinung daran, dass von den guten einfach nichts berichtet wird... wieviele Kinder gehen in die Kita und wieviele negativen Sachen liest du hier? Das ist verschwindend gering... das ist eigentlich bei jedem Problem das gleiche, wieso sollen Mütter hier schreiben, wie toll die Kita ist? Weißt du wie ich das meine?

Und noch was... wenn du gezielt danach suchst, wirst du immer irgendwas schlechtes hören, einfach, weil man es niemandem Recht machen kann...jede Mutter hat immer was auszusetzen, weil jeder andere Prioritäten setzt. Daher würde ich auf die Meinungen anderer in der Beziehung gar nicht hören, sondern mir immer ein eigenes Bild machen!

LG Sterntaler

Gefällt mir

22. April 2008 um 11:57
In Antwort auf sterntaler2007

@sannie
Ich glaube nicht, dass du dir Sorgen machen musst. Du hast ja genug Zeit die eine ordentliche Einrichtung zu suchen. Es gibt sicher einige Mütter, deren Kinder nicht in die Kita gehen, aber wenigstens das Jahr vor der Einschulung find ich persönlich schon wichtig...

Das du nur schlechtes im Netz liest, liegt meiner Meinung daran, dass von den guten einfach nichts berichtet wird... wieviele Kinder gehen in die Kita und wieviele negativen Sachen liest du hier? Das ist verschwindend gering... das ist eigentlich bei jedem Problem das gleiche, wieso sollen Mütter hier schreiben, wie toll die Kita ist? Weißt du wie ich das meine?

Und noch was... wenn du gezielt danach suchst, wirst du immer irgendwas schlechtes hören, einfach, weil man es niemandem Recht machen kann...jede Mutter hat immer was auszusetzen, weil jeder andere Prioritäten setzt. Daher würde ich auf die Meinungen anderer in der Beziehung gar nicht hören, sondern mir immer ein eigenes Bild machen!

LG Sterntaler


gut gesagt!

@sannie: Glaub mir, das Gefühl hinsichtlich einer Kita trügt einen nicht! Wie Sterntaler schreibt, warum solle man sich hier hinsichtlich seiner tollen Kita äußern? Ich kann dir gern was dazu schreiben , ich bin zumindest sehr begeistert.

Meiner Meinung nach, haben Kinder ab ca. 2,5 Jahren wirklich einen Drang mit anderen Kindern zu spielen, und ich finde es ebenfalls wichtig, dass Mütter für eine gewisse Zeit nicht dabei sind. Kinder spielen dann einfach anders, meistens besser.

@sterntaler: Wann ist's soweit?

lg
Stefanie

Gefällt mir

22. April 2008 um 11:59
In Antwort auf kratzamkopp


gut gesagt!

@sannie: Glaub mir, das Gefühl hinsichtlich einer Kita trügt einen nicht! Wie Sterntaler schreibt, warum solle man sich hier hinsichtlich seiner tollen Kita äußern? Ich kann dir gern was dazu schreiben , ich bin zumindest sehr begeistert.

Meiner Meinung nach, haben Kinder ab ca. 2,5 Jahren wirklich einen Drang mit anderen Kindern zu spielen, und ich finde es ebenfalls wichtig, dass Mütter für eine gewisse Zeit nicht dabei sind. Kinder spielen dann einfach anders, meistens besser.

@sterntaler: Wann ist's soweit?

lg
Stefanie


In gut vier Wochen... ... muss so oft an deine Worte denken ... "die letzten Wochen der 2. SS sind schlimmer, als die Zeit danach " .... bin froh, wenns vorbei ist und ich mich wieder bewegen kann

LG Nadine

Gefällt mir

22. April 2008 um 12:37

Gehöre
auch zu den Muttis, die viel schlechtes gehört und selbst erlebt hat und ihre Kinder nicht in den Kiga schicken.
Habe heute noch mit einer Freundin telefoniert, die starke Probleme mit dem KiGa ihrer Kinder hat und sehr unzufrieden ist. Die 23jährigen Erzieherinen, die selber keine Kinder haben, schreiben ihr vor, wie sie was zu tun und erziehen hat. Dazu noch hat sie selber gehört, wie diese junge Erzieherin ihre Kinder angemotzt hat und sie vor den Kindern schlecht gemacht hat, so nach dem Motto: "Bringt eure Mutter euch nichts bei?" Die Erzieherin hat nicht gesehen, dass sie hinter ihr stand. Wie dumm...

Was die Entwicklung der Kinder angeht, kann ich auch nur von uns berichten. Unser Grosser ging auch nicht in den Kiga und jetzt in der Schule hat er keinerlei Probleme, wurde mit 5 eingeschult und gehört in der Klasse zu den besten 5.

Es ist ja nicht so, dass meine Jungs gar kein Kontackt zu anderen Kindern haben. In der Nachbarschaft sind viele Kinder und sie treffen sich regelmässig mit anderen Kindern.

Ich denke, es muss jeder für sich selber entscheiden, was gut für das Kind ist.

Ich will nicht, dass Fremde meine Kinder erziehen, da weiss ich doch nicht, was sie denen beibringen.
In der Schule ist es etwas anders. Da sind die Kinder schon etwas Größer und die Grundlagen sind sozusagen gelegt.

LG
eversmile

Gefällt mir

22. April 2008 um 12:52

Soweit
ich weiß sind Kitas und Kindergärten dasselbe. Ich hab mich ja jetzt entschieden, meine Tochter erst mit 3 hinzugeben. ich weiß allerdings nicht, wie ich denke, wenn die 3 ist
Vor anderen Kinder hat sie zum Glück keine Scheu. hab auch Freunde mit kleinen Kindern, so dass sie ja nicht ganz ohne Kinderkontakt ist. Das finde ich auch wirklich wichtig.
Ich mein halt wirklich, ob Mamas gibt, wo die Kinder bis zum Schulater zu Hause waren.

Gefällt mir

22. April 2008 um 12:55
In Antwort auf eversmile777

Gehöre
auch zu den Muttis, die viel schlechtes gehört und selbst erlebt hat und ihre Kinder nicht in den Kiga schicken.
Habe heute noch mit einer Freundin telefoniert, die starke Probleme mit dem KiGa ihrer Kinder hat und sehr unzufrieden ist. Die 23jährigen Erzieherinen, die selber keine Kinder haben, schreiben ihr vor, wie sie was zu tun und erziehen hat. Dazu noch hat sie selber gehört, wie diese junge Erzieherin ihre Kinder angemotzt hat und sie vor den Kindern schlecht gemacht hat, so nach dem Motto: "Bringt eure Mutter euch nichts bei?" Die Erzieherin hat nicht gesehen, dass sie hinter ihr stand. Wie dumm...

Was die Entwicklung der Kinder angeht, kann ich auch nur von uns berichten. Unser Grosser ging auch nicht in den Kiga und jetzt in der Schule hat er keinerlei Probleme, wurde mit 5 eingeschult und gehört in der Klasse zu den besten 5.

Es ist ja nicht so, dass meine Jungs gar kein Kontackt zu anderen Kindern haben. In der Nachbarschaft sind viele Kinder und sie treffen sich regelmässig mit anderen Kindern.

Ich denke, es muss jeder für sich selber entscheiden, was gut für das Kind ist.

Ich will nicht, dass Fremde meine Kinder erziehen, da weiss ich doch nicht, was sie denen beibringen.
In der Schule ist es etwas anders. Da sind die Kinder schon etwas Größer und die Grundlagen sind sozusagen gelegt.

LG
eversmile

Find
ich gut, dass di das machst.Wie reagiert dein Umfeld? Man wird sicherlich manchmal komisch angeschaut. Ich werd ja schon ständig gefragt, ob ich denn schon wieder arbeite oder ob mein Kind schom in Kiga ist,

Gefällt mir

22. April 2008 um 13:00

....
Klar geht das auch ist ja keine pflich!

Aber dann musst du schauen das dein kind aussreichent kontakt zu gleichaltrigen hat...

Denn das kann nun keiner bestreiten..keine mutter kann eine horde kinder ersetzten...und ich würde doch zumindest so machen das er/sie 2-3 oder nur halbtags in die krippe geht.

Gefällt mir

22. April 2008 um 13:00

Nur mal als Anmerkung...
Es werden bestimmt auch eher Horrorgeschichten erzählt, als dass jemand sagt "Wow, meine Kita/ mein Kiga ist sooo toll!". Und auch hier werden sicher eher Threads eröffnet, in denen sich jemand über die Kita aufregt, als dass jemand einfach mal so schreibt, dass er total zufrieden ist.
Und die Horrogeschichten bleiben auch eher in Erinnerung... Und beeinflussen eher!

Ich persönlich finde es wichtig, dass mein Kleiner Kontakte zu etwa Gleichaltrigen hat und sich in einer Gruppe zurecht finden kann. Er wird mit 2 Jahren halbtags in einen Kindergarten gehen. Ich hab ihn gestern schon angemeldet, mit einem guten Gefühl! Weil ICH weiss, dass es FÜR IHN das beste ist. Ich hätte auch zwei Omas, die ihn betreuen könnten, aber für die soziale Entwicklung finde ich einen Kiga besser.
Aber jeder, wie er will...

LG, Mela & Carl (*01.11.2007)

Gefällt mir

22. April 2008 um 13:19

Das ist auch ne super Lösung
Vor allen Dingen verstehen die Kinder in dem Alter auch den Sinn und Zweck und können genau erzählen, wenn irgendwas war.

Gefällt mir

22. April 2008 um 13:29

Ist
ne tolle Möglichkeit, die du da hast. Vor allen Dingen im selben Gebäude. Da muß man aber auch entsprechend verdienen. Vor der SS habe ich für 660 netto als Arzthelferin gearbeitet und das wäre auch auch mehr als die Hälfte dessen, was wir monatlich haben und da ist die Miete usw. noch nicht abgezogen.
Aber wenns finaziell drin ist, warum nicht.Schön, dass du dein Kind irgendwie dann doch bei dir hast.

Gefällt mir

22. April 2008 um 13:31

Wie süß!
Schlaues Kerlchen, dein Niklas. Da hätte man als Mutter auch gar nicht anders entscheiden können.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen