Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Gemüsebrei versus Früchtebrei

Gemüsebrei versus Früchtebrei

1. August 2008 um 18:11 Letzte Antwort: 1. August 2008 um 23:22

Hallo Zusammen
Unser Kleiner ist nun 4,5 Monate alt. Da er 4 Wochen zu früh gekommen ist, hatte er immerzu hunger, so dass unsere Kinderärztin bald sagte, ich solle mit Beikost anfangen. Die Kinderärztin meinte, dass der Appetit mit der Frühgeburt zusammenhängt.
Ich habe mit dem Mittagsbrei (Gemüse, d.h. vorallem Karotten und Kartoffeln) angefangen. Nun hat ihm das aber bald nicht mehr gereicht, so dass ich nach Rücksprache mit einem zusätzlichen Früchtebrei angefangen habe. Jetzt habe ich aber das Problem, dass er den Gemüsebrei nicht mehr will, weil er ja nicht so süss schmeckt, wie der Früchtebrei. Kaum hat er den ersten Löffel Gemüsebrei im Mund fängt er auch schon an zu schreien. Und wie! Kaum geben wir ihm Früchtebrei ist Ruhe. Habt Ihr eine Idee, was wir da machen können? Oder ist es nun einfach ein Kampf zwischen Eltern und Kind?

Vielen Dank für Eure Tipps.

LG

Bedi

Mehr lesen

1. August 2008 um 21:39

Ich würd's schon weiterhin versuchen,
denn Gemüse enthält ja auch sehr viel wichtige Vitamine.
Bei meinem Kleinen war es teilweise auch so, dass er nach ein paar Löffeln Gemüse nicht mehr weiteressen wollte. Ich hab dann erst Gemüse auf den Löffel und dann vornedrauf ein wenig Obstmus. So hab ich ihn dann ausgetrickst und er hat's gegessen
Mittlerweile isst er wieder problemlos jede Art von Gemüse.
Hab ein wenig Geduld und gib Dir und Deinem Kleinen etwas Zeit.
LG
Petra

Gefällt mir
1. August 2008 um 23:22

Vorneweg
isst mein sohn eigentlich alles was man ihm gibt. Aber hast schonmal probiert das zeug selber zu kochen? Ich muss sagen mit Gläschen hatt ich au ned ganz soviel erfolg, die fand Sandro nicht so super toll, hat sie aber trotzdem gegessen. Jetz hab ich angefangen selber zu kochen und er haut immer alles weg und es schmeckt ihm super. Sandro ist aber schon 7 monate und er kriegt jetzt von mir immer broccoli mit reis, karotte mit kartoffel und zucchini mit reis. Das ganze Würze ich mit kräuter der provence und ein bißchen französischem Salz (circa 1/2 Teelöffel auf 4-5 "Gläschen") und halt nochn bissel öl drin. Das isst er echt super und mittlerweile genauso gern wie Früchtebrei. Ansonsten würd ich sagen dasses in dem Alter allgemein schwierig is denen breichen zu geben, war bei uns au schwer, und klar dasser sich für etwas was leckerer und süßer is mehr mühe gibt, als mit ollem gemüsebrei ich würd ihm einfach immer wieder nur den gemüsebrei anbieten und je nachdem wieviel er davon gegessen hat noch ein fläschchen danach. den früchtebrei würd ich immer nur zur selben zeit (ich gebs gegen abend) geben und niemals als ersatz für den gemüsebrei wenn er den nicht mag. er kann ja nicht nur süßkram essen oder *G*

mfg

Gefällt mir