Forum / Mein Baby / Babys Schlaf und der seiner Eltern!

Geregelter Tagesablauf?

26. August 2013 um 23:14 Letzte Antwort: 5. September 2013 um 11:26

Hallo zusammen,

Habe folgendes Problem:
Ich versuche meine kleine Maus (7 Wochen) an einen einigermaßen geregelten Tagesablauf zu gewöhnen.
Ich weiß, es ist vielleicht noch etwas früh, allerdings habe ich das Glück, dass sie nachts schon 5-6 Stunden ohne Essen auskommt. Sie ist ein Flaschenkind und ging bisher immer um 23 Uhr mit uns ins Bett. Sie bekommt regelmäßig um halb elf ihre letzte Flasche, egal, wann sie vorher getrunken hat. Das klappt so recht gut, denn sie meldet sich erst wieder gegen 4 Uhr, trinkt dann und schläft dann nochmals bis ca. halb 8.
Der morgen läuft immer gleich ab. Wickeln, waschen, anziehen, Quatsch machen und dann setz ich sie meistens in ihre Wippe, woraus sie mir beim Haushalt machen zuschaut und ab und an einnickt.
Bis dahin hört sich alles Super an. Der Mittag verläuft ähnlich. Sie trinkt tagsüber alle drei Stunden.
Am frühen Abend geht es jedoch los. Sie quengelt nur noch, ist müde und will oder kann nicht schlafen.
Zwischen 18 Und 19 Uhr fängt sie furchtbar an zu schreien. Das geht manchmal eine viertel Stunde, manchmal auch bis zu drei Stunden. Man sagt ja, sie verarbeiten dann ihren Tag. Sie ist auch müde, findet nicht in den Schlaf. Ich tröste sie dann, halte sie warm und fest und irgendwann fällt sie in den Schlaf. Ich beruhige sie immer im dunklen Schlafzimmer und dort schläft sie auf meinem Arm ein.
... Und dann weiß ich nicht mehr weiter. Gleich schlafen legen? Es ist manchmal erst 18 oder 19 Uhr, manchmal auch 22 Uhr! Wie bekomme ich einen geregelten Ablauf mit diesen Schreianfällen? Wenn ich sie einfach schlafen lege, nachdem sie sich beruhigt hat, ist die Nacht komplett durcheinander. Plötzlich hält sie nur noch drei Stunden durch oder schläft stundenlang nicht wieder ein und wir liegen die halbe Nacht wach!
Was meint ihr?

Mehr lesen

29. August 2013 um 23:11

Hmmm...
Bei meiner Maus war das ähnlich... Ich hab sie auch früher so um 22:00 Uhr erst ins Bett gelegt. Jedoch hab ich schnell gemerkt das dass zu spät für sie war. Ich habe angefangen jeden Tag circa 20 Minuten sie früher ins Bett zu legen. Und es wurde immer besser !!! Sie war abends nicht mehr so müde und quengelig!! Tag für Tag hat sie auch besser nachts geschlafen. Und jetzt geht sie jeden Tag um 19:30 Uhr ins Bett. Und ist Abend super drauf. Ich denke auch dass deine Tochter einfach müde ist. Und das mit den durcheinander regelt sich spätestens nach zwei Wochen. Probier doch einfach mal aus. Viel Glück

Gefällt mir
1. September 2013 um 17:46

Hm danke
Wie lange hat sie denn dann ohne trinken ausgehalten?
Ich hab sie auch schon mal um acht ins Bett gelegt, dann kam sie um 12 Uhr (ich hatte gerade ne halbe Stunde geschlafen) dann um 3 und um 6 Uhr.
Das war für mich natürlich doof.
Oder weckst du sie, wenn du ins Bett gehst zum Trinken?

Gefällt mir
1. September 2013 um 19:09
In Antwort auf tika_12882515

Hm danke
Wie lange hat sie denn dann ohne trinken ausgehalten?
Ich hab sie auch schon mal um acht ins Bett gelegt, dann kam sie um 12 Uhr (ich hatte gerade ne halbe Stunde geschlafen) dann um 3 und um 6 Uhr.
Das war für mich natürlich doof.
Oder weckst du sie, wenn du ins Bett gehst zum Trinken?

Hey
Ich meine die erste Woche war sie immer um vier wach. Dann kam sie immer erst um sechs. Und jetzt schläft sie bis 7:30 Uhr durch !!! Sie muss sich auch erst langsam dran gewöhnen. Ich habe sie nicht geweckt wo ich ins Bett wollte ... Wenn sie Nachts gemeckert hat habe ich ihr immer wieder Schnuller gegeben bis sie wieder eingeschlafen ist. Und dann erst morgens Milch gegenen ! Aber jedes Kind ist anders ob das bei euch Funktioniert weiß ich nicht ??? Man sagt das die Biologischeuhr eines Kindes 7-14 Tage braucht um sich umzustellen. Also Geduld. Es kann sich lohnen !!

Gefällt mir
1. September 2013 um 23:33
In Antwort auf tika_12882515

Hm danke
Wie lange hat sie denn dann ohne trinken ausgehalten?
Ich hab sie auch schon mal um acht ins Bett gelegt, dann kam sie um 12 Uhr (ich hatte gerade ne halbe Stunde geschlafen) dann um 3 und um 6 Uhr.
Das war für mich natürlich doof.
Oder weckst du sie, wenn du ins Bett gehst zum Trinken?

Wichtig
Bevor ich meine Tochter ins Bett bringe haben wir immer das gleiche Ritual !! So wie ihr morgens... Damit sie weiß das es jetzt abends und bett zeit ist. Wenn wir fertig mit waschen / baden, massieren schlafanzug anziehen und singen sind. Gibs noch Milch und ab ins Betti.

Gefällt mir
4. September 2013 um 19:20


ich schreib mal, wie es bei uns war und immer noch ist
wir sind aufgestanden, wenn wir ausgeschlafen haben, aßen, wenn wir hunger hatten. spielten, wenn wir lust dazu hatten. und schliefen, wenn wir müde waren.
das lief so, bis er mit 18 monaten in die krippe kam. von da an regelte sich alles von allein.
er muss um 8:00 uhr in der krippe sein und ich geh arbeiten.
wenn er abgeholt wird, läuft es wie immer.
wir essen, wenn wir hunger haben und schlafen, wenn wir müde sind.

wir hatten nie ein "ritual" und ich glaube auch nicht, dass man kinder damit erfolgreich manipulieren kann. schon gar nicht mit festen zeiten für irgendwas. sie lernen doch eh erst mit 5 oder 6 jahren, die uhr ab zu lesen.
im kindergarten geht es aus organisatorischen gründen natürlich nicht anders und selbstverständlich fügen wir uns.

mein kind ist total entspannt, da er seinen bedürfnissen nachgeben kann, wie er es braucht.
nur so funktioniert bei uns das zusammenleben.

Gefällt mir
5. September 2013 um 10:28
In Antwort auf mali_11969606


ich schreib mal, wie es bei uns war und immer noch ist
wir sind aufgestanden, wenn wir ausgeschlafen haben, aßen, wenn wir hunger hatten. spielten, wenn wir lust dazu hatten. und schliefen, wenn wir müde waren.
das lief so, bis er mit 18 monaten in die krippe kam. von da an regelte sich alles von allein.
er muss um 8:00 uhr in der krippe sein und ich geh arbeiten.
wenn er abgeholt wird, läuft es wie immer.
wir essen, wenn wir hunger haben und schlafen, wenn wir müde sind.

wir hatten nie ein "ritual" und ich glaube auch nicht, dass man kinder damit erfolgreich manipulieren kann. schon gar nicht mit festen zeiten für irgendwas. sie lernen doch eh erst mit 5 oder 6 jahren, die uhr ab zu lesen.
im kindergarten geht es aus organisatorischen gründen natürlich nicht anders und selbstverständlich fügen wir uns.

mein kind ist total entspannt, da er seinen bedürfnissen nachgeben kann, wie er es braucht.
nur so funktioniert bei uns das zusammenleben.

Naja
Ich denke, das sollte jeder halten, wie er will mit den Ritualen. Tagsüber ist das bei uns genauso. Sie schläft, isst und spielt, wann sie will.
Für den Morgen und den Abend sind mir die Rituale eben wichtig. So hat sie auch recht früh gelernt, Tag und Nacht zu unterscheiden und schläft, wie gesagt, nachts bis zu sechs Stunden am Stück.
Mittlerweile gebe ich ihr jeden Abend um halb acht einen Schoppen, zieh sie um und Leg sie ins Bett. Das klappt gut, sie schläft bis zwei und dann bis fünf. Zwar ist die Nacht dann vorbei, aber es ist so wie babybeat schreibt, es wird von Zeit zu Zeit länger.
Das mit dem Schnuller klappt bei uns allerdings nicht. Sie nimmt ihn dann nicht und schreit das Haus zusammen, bis ich endlich die Flasche fertig hab

Gefällt mir
5. September 2013 um 11:26
In Antwort auf tika_12882515

Naja
Ich denke, das sollte jeder halten, wie er will mit den Ritualen. Tagsüber ist das bei uns genauso. Sie schläft, isst und spielt, wann sie will.
Für den Morgen und den Abend sind mir die Rituale eben wichtig. So hat sie auch recht früh gelernt, Tag und Nacht zu unterscheiden und schläft, wie gesagt, nachts bis zu sechs Stunden am Stück.
Mittlerweile gebe ich ihr jeden Abend um halb acht einen Schoppen, zieh sie um und Leg sie ins Bett. Das klappt gut, sie schläft bis zwei und dann bis fünf. Zwar ist die Nacht dann vorbei, aber es ist so wie babybeat schreibt, es wird von Zeit zu Zeit länger.
Das mit dem Schnuller klappt bei uns allerdings nicht. Sie nimmt ihn dann nicht und schreit das Haus zusammen, bis ich endlich die Flasche fertig hab

@tam356
Freut mich dass das mit dem durch - schlafen immer besser wird ! Das mit dem nachts schreien hatte unsere Maus auch
Aber mit der Zeit wurde das immer besser !! Jetzt weint sie nachts und am morgen garnicht mehr wenn sie wach wird und hunger hat - sie weißt das Mama eh mit der Flasche gleich kommt / oder nachts mit dem schnuller wozu also noch weinen !!!

Und zu einem Tagesablauf ...
Ich persönlich finde das ein geregelter Tagesablauf sicherheit vermittelt !!! Ich bin eh ein Mensch der feste Strikturen braucht
Morgens- und Abend finde ich super wichtig !! Jetzt wo meine Tochter 5 Monate alt wird merke ich das sie einen geregelten Mittagschlaf braucht da sie sonst vor lauter eindrücken unten nicht mehr im Laufgitter schläft !! Oben im ihren zimmer jedoch 2 Std. am stück
Ist für alle am besten so ... Sie ist super gelaunt danach und mama hat zeit für sich und Haushalt

Gefällt mir