Home / Forum / Mein Baby / Geschenkeflut - mir fällt es so schwer nur wenig zu schenken...

Geschenkeflut - mir fällt es so schwer nur wenig zu schenken...

15. November 2015 um 10:32 Letzte Antwort: 17. November 2015 um 12:39

Irgendwie hab ich so viele Ideen für meine 3,5 jährige Tochter...andererseits will ich sie auch nicht überhäufen...aber es gibt ja dann auch wieder bis zum Geburtstag in ein paar Monaten kaum was...eigentlich blöd, sonst könnte man es ja besser aufteilen...

Sie würd jetzt bekommen Tip Toi Starterset, Playmobil Puppenhaus, Arztkoffer, Holzeisenbahn, Bagger, Hörspiel, Bücher, event. noch ein spontanes Geschenk, an dem ich nicht vorbeigehen kann...muss dazu sagen, dass da jetzt auch die Großelterngeschenke schon dabei sind (von der Vaterseite bekommt sie dafür nix, weil die sich nicht kümmern) Wäre also insgesamt ca. bei 100 - 120 Euro.

Dann möcht ich ihr vorher noch ein Buch fürn Advent kaufen, ein Malbuch+Stifte wär schön, ein Puzzle fürn Nikolo und dann kommt auch noch der selbstbefüllte Adventkalender....

Ist das bei Euch auch so viel?? wie ist das bei euch? tut ihr euch leicht nur ein paar Dinge zu schenken? Oder gibts auch eher mehr? Ich wüsste echt nicht, was ich wegstreichen wollen würd

Mehr lesen

15. November 2015 um 10:44

Bei uns
ist das auch so. Ich habe die Geschenke für alle verwandten raus gesucht und das ist insgesamt schon viel.
Ist allerdings auf 2 Tage aufgeteilt. Bzw 3 mit Nikolaus. Sie ist auch 3,5 und hab ich ihre Wünsche erfüllt.
Ich kann mich da aber auch nur schwer zusammen reissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 10:45


Mir gehts auch so... Es gibt so unendlich vielr schöne dinge die ich ihr gerne schenken möchte!

Aber auf der einen seite ist unser platz sehr begrenzt da wir mit 2 erwachsenen und 2 kindern auf 80qm und 4 zimmerb wohnen.

Auf der anderen seite bekommt sie von den großeltern so viel da unsere eltern beide getrennt sind und sie auch noch 4 tanten/onkel hat...

Zu weihnachten mit 2,5 jahren musste sie 40 pakete öffnen... Das war echt krass!!

Daher schenken wir als eltern 1 große sache, zusätzlich hat sie viele schöne sachen in ihrem adventskalender den wir selbst machen.

Ich kann dir nur raten, schenk die hälfte und pack den rest auf ihr sparbuch... Da hat sie auf lange sicht mehr von

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 10:52

Also
meine hat ja eigentlich selbst überhaupt keine großen Wünsche...bisher "ein Bilderbuch oder ein Puzzle" aber es gibt wirklich so viel schöne Sachen und mir würden noch x andere einfallen...aber andererseits ist sie gar nicht so das Spielzeug-Kind..ich weiß, dass wieder viel rumstehen wird...z.B. bei der Holzeisenbahn bin ich mir null sicher, ob sie damit viel spielen wird, aber MIR würde das halt sooo gut gefallen so eine zu haben kaufe darum zwar auch nicht die teuerste, aber trotzdem ists vielleicht eh keine gute Idee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 10:53
In Antwort auf bryony_12676582


Mir gehts auch so... Es gibt so unendlich vielr schöne dinge die ich ihr gerne schenken möchte!

Aber auf der einen seite ist unser platz sehr begrenzt da wir mit 2 erwachsenen und 2 kindern auf 80qm und 4 zimmerb wohnen.

Auf der anderen seite bekommt sie von den großeltern so viel da unsere eltern beide getrennt sind und sie auch noch 4 tanten/onkel hat...

Zu weihnachten mit 2,5 jahren musste sie 40 pakete öffnen... Das war echt krass!!

Daher schenken wir als eltern 1 große sache, zusätzlich hat sie viele schöne sachen in ihrem adventskalender den wir selbst machen.

Ich kann dir nur raten, schenk die hälfte und pack den rest auf ihr sparbuch... Da hat sie auf lange sicht mehr von

Oh man
40 Geschenke ist halt mal echt krass!! Da sind wir ja direkt bescheiden drauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 10:56

Ui!
Finde sowas persönlich ehrlich gesagt ganz schlimm. Jeder wie er meint, aber ich denke, dass das Kind mit zu vielen Geschenken überfordert ist.
Wie wir es machen: meine Familie schenkt was (obwohl mein Vater immer noch was extra versucht), die meines Mannes und wir als Eltern auch was. Das darf dann größer sein wie zB die Duplo Feuerwehrstation, ein Parkhaus. Dafür hat er zB zwischendurch einen kleinen Arztkoffer bekommen, als sein Papa ein paar Tage weg war und ihn mitgebracht hat. Oder mal ein Buch zwischendurch. Denke da hat das Kind mehr von als 40 Geschenke auszupacken und nicht zu wissen, wad man als erstes bespielen soll. Außerdem finde ich, dass Weihnachten nicht das Fest des Konsums ist. Er ist übrigens 2,5 Jahre. Aber wie gesagt, nur meine Meinung. Darf jeder wie er mag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 11:08

Ach ja
Ich bin auch so. ich könnte wieder kaufen ohne ende. gerade für meine Tochter ist das so einfach. ich muss mich jetzt echt beherrschen, voll gemein. allerdings haben meine kinder kurz nach Weihnachten schon wieder Geburtstag. da sortiere ich dann ab. für uns ist Weihnachten tatsächlich ein konsumfest. wir sind nicht christlich. wir feiern es hauptsächlich wegen der kinder, weil es einfach schön ist, dieses leuchten zu sehen. unter dem Jahr gibt es dafür selten was. für mich ist Weihnachten ein guter Grund wieder Abwechslung in sie Kinderzimmer zu bekommen. ja und es macht mir unglaublich viel Spaß zu schenken und Geschenke auszuwählen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 11:08
In Antwort auf annadezember

Ui!
Finde sowas persönlich ehrlich gesagt ganz schlimm. Jeder wie er meint, aber ich denke, dass das Kind mit zu vielen Geschenken überfordert ist.
Wie wir es machen: meine Familie schenkt was (obwohl mein Vater immer noch was extra versucht), die meines Mannes und wir als Eltern auch was. Das darf dann größer sein wie zB die Duplo Feuerwehrstation, ein Parkhaus. Dafür hat er zB zwischendurch einen kleinen Arztkoffer bekommen, als sein Papa ein paar Tage weg war und ihn mitgebracht hat. Oder mal ein Buch zwischendurch. Denke da hat das Kind mehr von als 40 Geschenke auszupacken und nicht zu wissen, wad man als erstes bespielen soll. Außerdem finde ich, dass Weihnachten nicht das Fest des Konsums ist. Er ist übrigens 2,5 Jahre. Aber wie gesagt, nur meine Meinung. Darf jeder wie er mag

Ja
bin auch schon am überlegen den arztkoffer o.ä. mal zwischendurch zu besorgen als alles auf einmal..ist ws wirklich sinnvoller...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 11:20
In Antwort auf fliefla

Oh man
40 Geschenke ist halt mal echt krass!! Da sind wir ja direkt bescheiden drauf

Wo
bleibt bei 40 Geschenken noch der spass? Das wird ja dann schon langweilig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 11:32

Nee. Das wär mir zu viel.
Meine beiden bekommen eine Playmobil Drachenburg zu Weihnachten. Und vom Onkel noch etwas...weiß aber nicht was, in der Regel in der Größenordnung eines kleinen Lego, oder Playmobil- Sets.
Zum Nikolaus gibts Schokolade.
Die kleine hat sich zum Geburtstag (der kommt auch noch) einen Puppenwagen und eine Pinkie Pie Babypuppe ausgesucht.
In die Adventskalender kommen wahrscheinlich im Wechsel Ü-Eier, Gummibärchen und kleine Schleich-Tiere, oder matchbox Autos.

Also in etwa gleiche Masse für 2 Events und 2 Kinder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. November 2015 um 11:36
In Antwort auf adenin

Nee. Das wär mir zu viel.
Meine beiden bekommen eine Playmobil Drachenburg zu Weihnachten. Und vom Onkel noch etwas...weiß aber nicht was, in der Regel in der Größenordnung eines kleinen Lego, oder Playmobil- Sets.
Zum Nikolaus gibts Schokolade.
Die kleine hat sich zum Geburtstag (der kommt auch noch) einen Puppenwagen und eine Pinkie Pie Babypuppe ausgesucht.
In die Adventskalender kommen wahrscheinlich im Wechsel Ü-Eier, Gummibärchen und kleine Schleich-Tiere, oder matchbox Autos.

Also in etwa gleiche Masse für 2 Events und 2 Kinder.

Bücher, malzeug, kleinkram
kaufe ich nach bedarf und nicht für Feiertage.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. November 2015 um 12:39

Ganz ehrlich?
Ich finde, man tut seinem Kind einen Gefallen mit überhäufen. Es ist sogar schädlich, da Kinder sich irgendwann auf nichts mehr freuen können. Ich denke da an meine Nichte und meinen Neffen. Diese wurden WEihnachten, Geburtstag, Ostern regelrecht zugesch..
Irgendwann landeten die Geschenke in der Ecke und sie sagten nicht mal mehr "Danke".
Meine beiden bekommen nur ein Geschenk, kann auch gerne etwas Größeres sein. Wünsche gehen in die Richtung: Etwas zum bauen oder ein rotes Auto.
Der Große (8) liebt Tiere über alles. Da wir keinen Hund halten können, hat er eine Patenschaft für einen Tierheimhund übernommen, die er sich auch gewünscht hat. Davon hat er auf Dauer mehr

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram