Home / Forum / Mein Baby / Geschlecht des Babys

Geschlecht des Babys

26. Juli 2012 um 23:16

Hallo ihr Lieben,

ich bin schon seit letztem Jahr hier im Forum aktiv, anfangs als stille Mitleserin, nun bin ich schwanger .

Letztes Jahr hab ich so gerne im SS-Forum gelesen, aber so langsam fühl ich mich dort nicht mehr sonderlich wohl.

Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, ob es meine Hormone sind oder was auch immer, aber STÄNDIG lese ich Threads in denen die Frauen sooooo traurig darüber sind, dass sie KEIN Mädchen bekommen, sondern einen Jungen . Sie freuen sich dann überhaupt nicht, sind betrübt oder traurig ohne Ende.

Ich habe das Gefühl, dass alle im SS-Forum ein Mädchen haben wollen und das wirkt auf mich so, als seine Jungen weniger wert . Denn wie sind die diese Reaktionen sonst zu verstehen?

Wieso wollen denn alle Frauen ein Mädchen haben? Und was ist so schlimm an einem Jungen ?

Tut mir leid für das Gejammer, aber das Thema macht mich schon seit Wochen traurig...und ich dachte darüber zu sprechen würde gut tun.

Liebe Grüße

Mehr lesen

26. Juli 2012 um 23:22


Also, immer wenn ich nachfrage, wieso die Frauen unbedingt ein Mädchen haben wollen, kommt die Antwort:

Man kann Mädchen SOOO toll anziehen und frisieren etc.

Ich finde, das geht auch bei Jungen oder?

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:24

Also
Mir wäre es völlig Wurst gewesen ob Junge oder Mädchen.
Als der Arzt uns das Outing nannte, waren wir auf beides eingestellt und hatten beide garkein Favorietengeschlecht.
Ich habe von Anfang am gesagt, hauptsache gesund

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:27

Als
Ich damals noch schwanger war, war es genauso. Viele waren Traurig darüber das sie einen Jungen bekommen und kein Mädchen
Ich habe mir auch immer ein Mädchen gewünscht und habe nun drei Jungs, aber ich liebe meine Jungs und die Kinderplanung ist abgeschlossen.Ich habe mir jetzt einfach einen Hund gekauft unsere kleine Emma

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:27

@schokotorte
Achso, und dass du mir nun sagst, dass mein Beitrag schlimm ist, ist okay? Dann tust du ja gerade genau das, was ich mache! Ich hab diesbezüglich auch Frust und hab ständig dass Gefühl, dass andere Frauen, die erfahren dass ich einen Jungen bekomme, insgeheim denken: Och die Arme, kein Mädchen?!
Außerdem kreide ich niemandem etwas an

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:29


Also meint ihr, es liegt an den Hormonen?

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:30

Das ist ein schwieriges thema...
Es gibt die und die anderen...

Es gibt die Mütter, die gerne eine Püppi möchten, weil man Zöpfe machen kann und alles rosa und plüschig ist...
In deren Vorstellung passt ein Junge eben nicht in das Wunschbild...

Es gibt die anderen Mütter, die schon Jungen haben und sich deshalb nach einem Mädchen sehen... Das ist ganz natürlich und verständlich..

Im Allgemeinen denke ich, dass Jungen eher das Bild des Raufboldes zugeschrieben wird.. Später ist die kriminelle Statistik höher bei Männern als Frauen... Dieses Bild wird Frauen vermittelt und somit stellt man es sich mit einem Mädchen, auch wenn diese zickiger sein sollen, einfacher vor. Auch zukunftsweisend...

Ich habe auch ein Mädchen, hätte mir aber auch über ein Jungen ein zweites Poloch gefreut

Ich kenne auch viiiiele Frauen, die nur einen Jungen wollen.

Ich glaube dass sich einige Frauen hier Zuspruch erhoffen und gleichgesinnte Frauen mit Mädchenwunsch finden wollen.
Man sollte immer die einzelne Geschichte hinter dem Geschlechterwunsch sehen und wissen bevor man urteilt..
Letzendlich wird so gut wie jeder Frau spätestens bei der Geburt bewusst, dass ein gesundes Kind das aller aller Wichtigste ist..

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:31

Ich wollte IMMER 3 Mädels haben
schon von klein auf...
als ich schwanger wurde, wusste ich gleich, dass es ein Junge werden würde...UND ich war kein bisschen traurig und als es auch noch bestätigt wurde, war ich happy...ich hab keinen einzigen negativen Gedanken gehabt...
Heute verstehe ich selbst nicht wieso ich unbedingt 3 mädels wollte...

Wir werden uns beim nächsten Kind auch nicht vorher das Geschlecht sagen lassen, nach 3 Fehlgeburten wären wir froh, dass es nochmal klappen würde

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:35
In Antwort auf rockabilly22

Das ist ein schwieriges thema...
Es gibt die und die anderen...

Es gibt die Mütter, die gerne eine Püppi möchten, weil man Zöpfe machen kann und alles rosa und plüschig ist...
In deren Vorstellung passt ein Junge eben nicht in das Wunschbild...

Es gibt die anderen Mütter, die schon Jungen haben und sich deshalb nach einem Mädchen sehen... Das ist ganz natürlich und verständlich..

Im Allgemeinen denke ich, dass Jungen eher das Bild des Raufboldes zugeschrieben wird.. Später ist die kriminelle Statistik höher bei Männern als Frauen... Dieses Bild wird Frauen vermittelt und somit stellt man es sich mit einem Mädchen, auch wenn diese zickiger sein sollen, einfacher vor. Auch zukunftsweisend...

Ich habe auch ein Mädchen, hätte mir aber auch über ein Jungen ein zweites Poloch gefreut

Ich kenne auch viiiiele Frauen, die nur einen Jungen wollen.

Ich glaube dass sich einige Frauen hier Zuspruch erhoffen und gleichgesinnte Frauen mit Mädchenwunsch finden wollen.
Man sollte immer die einzelne Geschichte hinter dem Geschlechterwunsch sehen und wissen bevor man urteilt..
Letzendlich wird so gut wie jeder Frau spätestens bei der Geburt bewusst, dass ein gesundes Kind das aller aller Wichtigste ist..

Hmm
ich hab mir schon mal gedacht, dass viele Frauen ja sicher auch schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht haben oder teilweise sogar richtige Probleme und Angst vor/mit ihnen haben-vielleicht liegt es ja auch daran.
Allgemein kann man das natürlich nicht sagen, verurteilen würde ich auch keinen dafür, aber im Moment macht es mich traurig so oft zu lesen, dass andere so enttäuscht sind weil ihr Baby ein Junge ist ..ich hab ja auch Hormone.

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:37
In Antwort auf lilaweisskariert

Ich wollte IMMER 3 Mädels haben
schon von klein auf...
als ich schwanger wurde, wusste ich gleich, dass es ein Junge werden würde...UND ich war kein bisschen traurig und als es auch noch bestätigt wurde, war ich happy...ich hab keinen einzigen negativen Gedanken gehabt...
Heute verstehe ich selbst nicht wieso ich unbedingt 3 mädels wollte...

Wir werden uns beim nächsten Kind auch nicht vorher das Geschlecht sagen lassen, nach 3 Fehlgeburten wären wir froh, dass es nochmal klappen würde


Ich drücke euch ganz, ganz feste beide Daumen, dass sich euer Ü-Ei bald gesund auf den Weg macht . Alles Liebe und Gute

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:40

Ja, ich war auch "traurig"
Als ich erfahren habe, dass ich einen Jungen bekomme- nun bin ich glücklich darüber!!!

Soweit ich weiß warst du am Anfang auch nicht glücklich über einen Jungen- du magst DEINE Gründe dafür gehabt haben, warum kreidest du jetzt anderen Frauen die Gefühle an, die du zu Anfang ebenfalls hattest?
Möchte das nur verstehen...

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:43
In Antwort auf minibaby89

Hmm
ich hab mir schon mal gedacht, dass viele Frauen ja sicher auch schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht haben oder teilweise sogar richtige Probleme und Angst vor/mit ihnen haben-vielleicht liegt es ja auch daran.
Allgemein kann man das natürlich nicht sagen, verurteilen würde ich auch keinen dafür, aber im Moment macht es mich traurig so oft zu lesen, dass andere so enttäuscht sind weil ihr Baby ein Junge ist ..ich hab ja auch Hormone.

Für dich als werdende jungsmama
ist das natürlich enttäuschend... Aber sieh drüber hinweg! Es ist doch DEIN kleiner Zipfel in dir.. Dein Fleisch und Blut!

Ja klar, schlechte Erfahrungen mit Männern können auch Gründe sein.. Zähle ich aber eher in die untere prozentzahl mit rein..

Es ist größtenteils wirklich so, dass sich Fraue mit einem Geschlecht identifizieren.. Ich bin ne Mädchenmama, ich bin ne Jungenmama und so weiter..
Jungen sind nicht weniger wert als Mädchen, sie haben aber wahrscheinlich zu wenig möglichkeiten mit assesoires behängt zu werden wie Mädchen.. Und einige Frauen wünschen sich das!

Aber wie ich schon sagte, spätestens bei der Geburt wird jede noch so idealisierte "mädchenmama" bei einem Jungen die Fantasien spielen lassen und sich mit dem Sohnemann auf nem Traktor fahren sehen

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:47
In Antwort auf xxslo

Ja, ich war auch "traurig"
Als ich erfahren habe, dass ich einen Jungen bekomme- nun bin ich glücklich darüber!!!

Soweit ich weiß warst du am Anfang auch nicht glücklich über einen Jungen- du magst DEINE Gründe dafür gehabt haben, warum kreidest du jetzt anderen Frauen die Gefühle an, die du zu Anfang ebenfalls hattest?
Möchte das nur verstehen...

Schön dich wieder zu sehen.
Ich hab schon mal gesagt, dass ich es niemandem ankreide, was er sagt. Ich möchte die Seite nur verstehen, eben WEIL mir immer nur gesagt wird, dass man Mädels toll anziehen und frisieren kann. Nun sagen hier viele ganz andere Sachen und das erklärt es für mich.

Ich hab mir auch sehr viele Gedanken um das Thema gemacht, eben WEIL es für mich anfangs alles mit Panik behaftet war. Du weißt die Gründe für meine Angst, deswegen finde ich es schade, dass du es hier offen machst, was in einer geschlossenen Gruppe beredet wird, sollte auch da bleiben.

Aber ich klär es auf :
Mein Freund hat mich betrogen, das kam erst raus, als 1 Jahr später ein Brief vom Jugendamt kam und ich mit allem konfrontiert wurde. Betrug, Verrat, und ein Kind! Dieses Kind ist ein Junge, als rauskam, dass er wirklich der Vater ist, wollte ich mich trennen-kurz danach der positive Test (obwohl mir gesagt wurde, ich sei unfruchtbar). Ich habe mich für mein Baby entschieden, aber da das alles für mich so schlimm war, wollte ich eben etwas anderes haben, als diese Frau und dachte ein Mädchen würde diese Grenze sein und das zur Genüge. Dank meiner Therapie und meinem Verstand wusste ich ganz fix, dass MEIN Baby mein Baby ist, egal welches Geschlecht es hat und egal was die andere Frau hat.

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:51
In Antwort auf minibaby89

Schön dich wieder zu sehen.
Ich hab schon mal gesagt, dass ich es niemandem ankreide, was er sagt. Ich möchte die Seite nur verstehen, eben WEIL mir immer nur gesagt wird, dass man Mädels toll anziehen und frisieren kann. Nun sagen hier viele ganz andere Sachen und das erklärt es für mich.

Ich hab mir auch sehr viele Gedanken um das Thema gemacht, eben WEIL es für mich anfangs alles mit Panik behaftet war. Du weißt die Gründe für meine Angst, deswegen finde ich es schade, dass du es hier offen machst, was in einer geschlossenen Gruppe beredet wird, sollte auch da bleiben.

Aber ich klär es auf :
Mein Freund hat mich betrogen, das kam erst raus, als 1 Jahr später ein Brief vom Jugendamt kam und ich mit allem konfrontiert wurde. Betrug, Verrat, und ein Kind! Dieses Kind ist ein Junge, als rauskam, dass er wirklich der Vater ist, wollte ich mich trennen-kurz danach der positive Test (obwohl mir gesagt wurde, ich sei unfruchtbar). Ich habe mich für mein Baby entschieden, aber da das alles für mich so schlimm war, wollte ich eben etwas anderes haben, als diese Frau und dachte ein Mädchen würde diese Grenze sein und das zur Genüge. Dank meiner Therapie und meinem Verstand wusste ich ganz fix, dass MEIN Baby mein Baby ist, egal welches Geschlecht es hat und egal was die andere Frau hat.

ich kann das verstehen!
Toll wie du mit deinen Gefühlen umgegangen bist! Sehr sehr schön!

Darf ich fragen ob du ihm verziehen hast? Ist ja n ganz schöner Schlag gewesen

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:56
In Antwort auf rockabilly22

ich kann das verstehen!
Toll wie du mit deinen Gefühlen umgegangen bist! Sehr sehr schön!

Darf ich fragen ob du ihm verziehen hast? Ist ja n ganz schöner Schlag gewesen

@rockabilly
Das kann ich dir ganz einfach beantworten: GAR NICHT kann ich ihm verzeihen!

Ich weiß nur einfach nicht wie es weiter gehen soll.... die pure Verzweiflung.

Ich hatte zu dem Thema auch mal hier gepostet, aber es ist eben so, dass man tausend Meinungen bekommen kann, noch mehr Ratschläge, aber das alles bringt nichts, wenn man innerlich so zerrissen ist. Momentan denk ich, die Zeit wird zeigen wie es weiter geht und versuche mich nicht mehr unter Druck zu setzen eine Lösung zu finden und Entscheidung zu treffen, denn je mehr ich das wollte desto weniger ging es..

Gefällt mir

26. Juli 2012 um 23:57


Ich war damals auch so eine... wollte unbedingt ein Mädchen und war schon traurig als ich erfahren habe das es ein Junge ist. Warum ich ein Mädchen wollte? Weil ich immer dachte die Beziehung zu einem Mädchen ist anderst als zu einem jungen.... irgendwie inniger... jetzt nicht im babyalter, aber halt später.

Aber heute lieb ich meinen kleinen Jungen über alles, könnt mir garnicht vorstellen wie es ist ein Mädchen zu haben trotzdem möchte ich unbedingt eins, Gründe siehe oben

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 0:07
In Antwort auf minibaby89

@rockabilly
Das kann ich dir ganz einfach beantworten: GAR NICHT kann ich ihm verzeihen!

Ich weiß nur einfach nicht wie es weiter gehen soll.... die pure Verzweiflung.

Ich hatte zu dem Thema auch mal hier gepostet, aber es ist eben so, dass man tausend Meinungen bekommen kann, noch mehr Ratschläge, aber das alles bringt nichts, wenn man innerlich so zerrissen ist. Momentan denk ich, die Zeit wird zeigen wie es weiter geht und versuche mich nicht mehr unter Druck zu setzen eine Lösung zu finden und Entscheidung zu treffen, denn je mehr ich das wollte desto weniger ging es..

oh man...
...ich will jetzt auch nichts mehr raten...

Nur eins: manchmal muss man mal die Augen schließen und nur auf das hören was das Herz einem flüstert...

Willst du weg? Tu es! Siehst du noch ne chance? Nutze sie!

Aber verschwende keine wertvolle Zeit, nicht mehr jetzt wo du schwanger bist!

Es hilft manchmal wirklich alle Sorgen und nebenherlaufenden Probleme auszublenden und einfach zu entscheiden!

Alles Liebe!!!

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 0:27

Hi
Habe die eine PN geschrieben...

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 0:36

Ich versteh sowas auch nicht!!
Ich liebe meinen sohn über alles!!
Bei meinem outing war meine schwiegerfamilie irgendwie komisch, immer der satz:" ich hätte echt gedacht du bekommst ein mädchen" usw.

Jetzt hat meie schwägerin ein mädchen bekommen und endlich können sie die kleine rosa anziehen

Ich hab mich mit den klamotten schon beim barbie spielen ausgetobt, das müssen wohl einige noch nachholen

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 7:12


Nicht nur im Schwangerschaftsforum sondern auch hier wird ab und an gejammert und geheult das es ein Junge wird.

Zum Glück ist das Leben kein Wunschkonzert sonst würde es nur Mädels geben.

Ich finde Kinder einfach zum knutschen. Mir ust es egal ob Junge oder Mädel. Ich nehm sogar mal noch einem zweiten Jungen und werde davon sicherlich keine Depri oder einen Heulkrampf bekommen.

Jedem das seine. Hauptsache wenn die Söhne da sind werden sie auch genauso geliebt

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 7:14

Ja, ich hab mir ein mädchen gewünscht
Als ich beim ersten kind mein outing bekam, hab ich mich ein loch in bauch gefreut, weil ich einen JUNGEN bekomme MEIN SOHN!
Beim 2. Kam wieder das JUNGEN outing und nach dem ich einmal schlucken musste hab ich mich natürlich wieder total gefreut!
Ich hätte gern beides erlebt, es ist halt nicht klar ob wir noch ein 3. Kind wollen (und ob es dann nen mädchen wird )....
Ich liebe meine jungs über alles und würde die beiden gegen kein mädchen dieser welt eintauschen! .
Ich denke es ist menschlich wünsche zu haben (auch nach einem geschlecht)... Es gibt frauen, die können nichts mit rosa, glitzer und hello kitty anfangen und dann gibt es welche die total drauf stehen!
Krank ist es natürlich den jungs rosa sachen und kleidchen anzuziehen, weil man unbefingt mädchen wollte (kenne eine oma die das macht, wenn sie ihre beiden enkelsöhne zubesucht hat )

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 8:25

Mein erster ist ein Junge
Das zweite sollte dann eben ein Mädchen sein.

Aaaaaber, es wäre genau so toll wenn es wieder ein Junge gewesen wäre. Denn ich find Jungs klasse.
Ich komme super mit ihnen aus.

Wenn sie etwas älter sind, so zw. 5-7 Jahre, sind sie einfach noch verspielter als Mädchen in dem Alter.

Das fällt mir soo oft während meiner Arbeit im Kiga auf. War jetzt vertretungsweise wg Personalmangels noch in anderen Kitas, da war es echt genauso.
Die Mädchen wollen einfach schon groß sein, ahmen unheimlich die Erwachsenen nach. Sprechen teilweise schon über Jungs, lästern und verhalten sich etepetete

Und die Jungs? Die gehen ihrem Spieltrieb nach!

Ich denke, die Frauen die sich ein Mädchen wünschen, wollen vllt. auch ihre eigenen Interessen weiter geben?
Ich freu mich ja auch, dass ich wahrscheinlich ein Mädchen bekomme. Es soll keine ''Tussi'' werden, trotzdem freu ich mich auf Kleidchen und Zöpfchen


Gefällt mir

27. Juli 2012 um 8:45

Noch ne Ergänzung
Ich verstehe auch nicht warum man jammert.
Ich mein man hat ja nur ne 50/50 chance.
Das heißt man MUSS damit rechnen dass es nicht das gewünschte Geschlecht wird.
Ich frag mich manchmal auch was sich die Leute denken wenn sie ins Bett hüpfen. ''So jetzt machen wir ein Mädchen/Junge''
Und sich dann sicher sein, dass es auch dieses Geschlecht wird.
Das ist klar dass man dann so enttäuscht ist, wenn man mit so ner Einstellung an die Sache dran geht.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 8:53

Ich habe einen sohn
UND ich finde ihn toll!!!
Er ist das beste was mir passieren konnte!

Ich habe mir das Geschlecht gar nicht sagen lassen! Is doch egal ob Mädchen oder Junge, hauptsache gesund!
Früher hat man es auch erst bei der Geburt erfahren, und das war gut so!

lg

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 9:21

Auch wenn ich mich jetzt unbeliebt mache,
ICH habe mir eine tochter gewunscht..mein erstes kind war ein junge..als ich es erfahren hab musste ich schlucken..es hat ein paar tage gedauert, bis ich mich an den gedanken gewohnt habe..ich liebe ihn naturlich uber alles und naturlich ist der erste wunsch ein gesundes kind zu bekommen..trotzdem wunsche ich mir beim zweiten wieder ein maedchen..ob es eins wird ist fraglich..ja, wenn es ein junge wird werde ich ihn wieder bedinungslos lieben, klar..das aendert aber nichts daran, das ich ein naturlich gesundes maedchen haben mochte..
Ich denke nicht, dass ich deshalb eine schlechte mutter oder ein schlechter mensch bin..es ist ein herzenswunsch von mir..klappt es werde ich mich SEHR freuen, klappt es nicht, werde ich mich auf meinen zweiten sohn freuen und halt eine reine jungenmama werden
Lg..

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 9:38

Jeder hat Wünsche
Jeder hat Wünsche und das ist ok. Ich habe ein Mädchen, wie ich es mir wünschte.

Das manche enttäuscht sind, nicht ihr Wunschgeschlecht zu bekommen finde ich verständlich.
Viele wünschen sich ein Mädchen und hibbeln seit ewiger Zeit.

Ich finde es eher dreist von dir den Frauen und Männern das vorzuwerfen!
Sry lass die Leute in Frieden. Dich kritisiert doch auch keiner, wenn du über irgendwas traurig bist.

Ich bezweifele es das die Leute Jungs als weniger wert interpretieren. Das ist doch etwas weit her ausgedacht.

Ich sehe mich auch mehr als Mädchen - Mama, nicht als Jungen - Mama.

Ich wäre im ersten Moment, wäre meine Tochter ein junge geworden, sicher auch enttäuscht. Das heisst aber nicht das man das ungeborene nicht liebt! Das solltest du dir klar machen. Keine der Mutter hasst das Kind, nur weil es nicht das wird was man sich wünschte.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 9:45
In Antwort auf tweety24ac

Noch ne Ergänzung
Ich verstehe auch nicht warum man jammert.
Ich mein man hat ja nur ne 50/50 chance.
Das heißt man MUSS damit rechnen dass es nicht das gewünschte Geschlecht wird.
Ich frag mich manchmal auch was sich die Leute denken wenn sie ins Bett hüpfen. ''So jetzt machen wir ein Mädchen/Junge''
Und sich dann sicher sein, dass es auch dieses Geschlecht wird.
Das ist klar dass man dann so enttäuscht ist, wenn man mit so ner Einstellung an die Sache dran geht.

Wer sagt das denn
Wer sagt das die Leute Kinder Zeugen mit dem Gedanken " das wird ein Mädchen" ?
Das glaube ich nicht.

Es ist nur menschlich, wenn ein Kind erwartet wird unterwegs ist, das man dann Tagräume hat von einem Geschlecht das einem eher liegt.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 9:59

Kann ich
auch nicht ganz nachvollziehen...

So ein BISSCHEN ein Geschlecht bevorzugen, ist okay. Aber dann totaaaaal enttäuscht sein und das nicht nur einen Hormonbelasteten Tag lang, finde ich nicht in Ordnung, vor allem dem Kind gegenüber.

Mir wars schon beim 1. Kind total schnurz, Hauptsache gesund, WIRKLICH!

Klar, jetzt bin ich ne Mädchenmutti und liebe diese Kleidchen und Rüschen schon

Jetzt hibbeln wir aber auf ein 2. und beides wär toll...ein Junge wär was Neues und ein Mädchen wär praktisch, weil wir dann schon alle Sachen haben

Ich kauf auch viel neutrale Klamotten und Spielzeug, weil ich ja vllt auch noch eine Jungs-Mama werde

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 10:00

Ich kann es auch nicht verstehen
Hauptsache, mein Baby ist gesund!
Als ich erfahren habe, dass wir wieder einen Jungen bekommen, bin ich sooo oft gefragt worden, ob ich denn jetzt traurig sei.
Nein, ganz ehrlich nicht.
Nachbarn von uns wuenschen sich sehr einen Jungen, sie haben auch eine andere Nationalitaet. Wir waren zur gleichen Zeit schwanger, und als ich erzaehlt habe, dass es wieder ein Junge wird, haben mich diese Nachbarn nicht mal mehr gegruesst. Sie haben ihre 3 Tochter bekommen. Bis heute reden sie nicht mehr mit uns, und das nur, wegen unseren 2 Buben.
Jetzt kommt als Argument sicher, das hat einen anderen Grund und ich bilde es mir ein. Aber es gab keinen Streit, oder sonst was.
Klar hat jeder sein Wunschgeschlecht. Aber deswegen rumzujammern ist auch nicht in Ordnung.
Seit meiner FG kann ich solche Gedanken noch weniger verstehen.
So viele Frauen wuenschen sich ein Baby und verlieren es oder werden gar nicht schwanger. Braucht man ja nur ins entsprechende Forum gehen und lesen. Da ist es mir doch echt egal, ob Bub oder Maedel.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 10:00
In Antwort auf bastelbiene

Kann ich
auch nicht ganz nachvollziehen...

So ein BISSCHEN ein Geschlecht bevorzugen, ist okay. Aber dann totaaaaal enttäuscht sein und das nicht nur einen Hormonbelasteten Tag lang, finde ich nicht in Ordnung, vor allem dem Kind gegenüber.

Mir wars schon beim 1. Kind total schnurz, Hauptsache gesund, WIRKLICH!

Klar, jetzt bin ich ne Mädchenmutti und liebe diese Kleidchen und Rüschen schon

Jetzt hibbeln wir aber auf ein 2. und beides wär toll...ein Junge wär was Neues und ein Mädchen wär praktisch, weil wir dann schon alle Sachen haben

Ich kauf auch viel neutrale Klamotten und Spielzeug, weil ich ja vllt auch noch eine Jungs-Mama werde

Ach ja
Meine Schwiegermutter hat vom 1. Tag der SS bei mir schon gehofft, dass es ein Mädchen ist, sie wollte unbedingt Zöpfchen flechten weil sie ja selbst 2 Jungs hat...

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 10:02

Kenne ich anders
Meine Mutter und ich hatten schon immer eine super Beziehung zueinander. Auch meine Schwester und meine Mutter Top Verhältnis.
Man konnte auch in der Pubertät über alles sprechen und einander vertrauen.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 10:03
In Antwort auf wunderkindchen

Jeder hat Wünsche
Jeder hat Wünsche und das ist ok. Ich habe ein Mädchen, wie ich es mir wünschte.

Das manche enttäuscht sind, nicht ihr Wunschgeschlecht zu bekommen finde ich verständlich.
Viele wünschen sich ein Mädchen und hibbeln seit ewiger Zeit.

Ich finde es eher dreist von dir den Frauen und Männern das vorzuwerfen!
Sry lass die Leute in Frieden. Dich kritisiert doch auch keiner, wenn du über irgendwas traurig bist.

Ich bezweifele es das die Leute Jungs als weniger wert interpretieren. Das ist doch etwas weit her ausgedacht.

Ich sehe mich auch mehr als Mädchen - Mama, nicht als Jungen - Mama.

Ich wäre im ersten Moment, wäre meine Tochter ein junge geworden, sicher auch enttäuscht. Das heisst aber nicht das man das ungeborene nicht liebt! Das solltest du dir klar machen. Keine der Mutter hasst das Kind, nur weil es nicht das wird was man sich wünschte.

Ich glaub
es geht hier nicht um das erste enttäuscht sein. Sondern auch darum, dass sich manche dann einfach schwer tun das andere Geschlecht an zu nehmen. Dass dann wirklich manche richtig Probleme haben, sich auf die weitere Schwangerschaft bzw. auf das Kind positiv ein zu lassen.
So habe ich es verstanden.
Ich müsste mich ja sonst auch angegriffen fühlen.
Ich wünsche mir nach meinem Jungen auch ein Mädchen, wie unten schon erwähnt! Hätte mir die Ärztin am Dienstag gesagt es wird wahrscheinlich ein Junge, hätte ich genauso gesagt, Schade, kein Mädchen.
Aber ich wäre nicht so dermaßen traurig!

ICh glaube auch nicht wirklich, dass die Leute so Kinder zeugen: ''Dies wird ein Mädchen''
Es kommt eben oft so rüber. Wenn die Enttäuschung so groß ist, frag ich mich dann immer was erwarten die bei einer 50/50 chance.
Verstehst du was ich meine?
Man sollte sich doch vorher auf beide Geschlechter einstellen.

Mein Sohn sprach schon vorher die ganze zeit, wenn meine Schwester dann da ist, meine Schwester hier und da.
Ich musste immer wieder zu ihm sagen: Du, es kann auch ein Junge werden.
Verstehst du? Ich stell mich, trotz meines Mädchenwunsches, auf beides ein.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 10:15

Hi
Das ist ja wohl eine seltene Reaktion.

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 10:25

Viele hängen da auch
einer Illusion nach.Wenn ich hier lese "Ooooh, Mädchdn kann man so toll herausputzen und schön anziehen und die sind immer so liiieb und spielen mit Barbies und Puppen"... ja, genau... Mädchen lassen das auch mit sich machen

Meine Große hat Barbies den Kopf abgerissen, sich lieber mit Matchboxautos und Bobbycars beschäftigt, Kleidchen wurden dreckig gemacht und es wurde im Dreck gewühlt... typisch Mädchen eben
Dafür ließ sie sich schöne Frisuren machen

Tochter 2 hat immer sie Zopfgummis und Klämmerchen und Haarreifen
aus dem Haar gerissen, weil sie das einfach genervt hat. Kleider werden vehement verschmäht, seit sie sich selbst die Kleidung aussuchen darf.Barbies sind zwar willkommen, und es werden keine Köppe abgerissen, aber "jungslastige" Spielzeuge sind interessanter. Bagger, Baustellen, das interessiert sie

Süß sind sie zwar beide, aber zickig und frech und wild wie zwei Jungs

Auch das mit dem Verhältnis später muss nicht so sein. Mein Bruder hat den engsten Kontakt zu meiner Mutter

Man merkt.. Mädchen ist nicht gleich Mädchen und süß und zuckrig und lieb sind sie nicht immer. Genauso wie Jungs nicht immer frech, wild und sonstwas sind.

Später im Teeniealter sind Jungs sogar pflegeleichter, finde ich


Grüße Cosa

Gefällt mir

27. Juli 2012 um 10:26


Ich sehe es so:

Jeder Papa wünscht sich einen Jungen, jede Mama ein Mädchen. Ist bestimmt genetisch

Ich habe zwei Jungs und bin überglücklich.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen