Home / Forum / Mein Baby / Geschrei wenn's zum Papa auf den Arm geht

Geschrei wenn's zum Papa auf den Arm geht

5. März 2013 um 15:24

Hallo ihr,

nun plagt mich auch mal eine Frage, auf die ich keine Antwort finde:
Unser Sohn (morgen 1 Jahr alt) hängt gerade ziemlich an mir. An sich habe ich damit auch kein Problem. Sein Vater bringt ihn schon seit geraumer Zeit abends und zum Mittagschlaf ins Bett. Das hat eigentlich auch immer ganz gut funktioniert. Aber jetzt wird er wütend und traurig, schreit ganz fürchterlich und klammert sich an mir fest, wenn ich ihn übergeben will. Wie gehen wir am besten mit dieser Trennungsangst um? Ich fühle mich in solchen Momenten sehr hilflos und es tut mir im Herzen weh, ihm nicht nachzugeben... Andererseits ist diese "Aufgabenteilung" für mich auch sehr angenehm...

Vielleicht hat ja jemand ein paar gute Worte für mich. Habe manchmal Angst, ein Trennungstrauma zu provozieren.

Danke
Sylvia

Mehr lesen

26. Juni 2013 um 23:19

=)
Hallo erstmal, ich persönlich hab jetzt kein Baby aber wünsche mir so sehr eins und bin am Üben.

Also mein Tipp:
Du könntest deinen Sohn deinem Lebensgefährten übergeben aber mit zum Bettchen gehen für die ersten paar Tage damit er weiß das du immer noch da bist.und später den weg zum Bettchen kürzen also damit meine ich dan nach 3 oder 4 Tagen die Hälfte des weges begleiten und am ende kannst du schon bei der Übergabe stehen bleiben und die beiden alleine gehen lassen

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Gefällt mir

1. März 2014 um 2:11

Das Baby respektieren
Dein Sohn braucht dich im Moment offensichtlich besonders doll. Gib ihm die Nähe, auch wenns viel Energie kostet. Beziehe deinen Mann mit ein, indem ihr das Kind zusammen ins Bett bringt (selbst wenn Papa erstmal ein bisschen abseits dabei steht) und lass deinem Sohn die Zeit, sich von allein ein wenig wieder von dir zu lösen.

Meine Tochter (10 Monate) hatte vor kurzem eine Phase von ca. 3 Wochen, in der sie nur geschlafen hat, wenn sie auf mir lag. Ohne mich gabs sehr schlimmes Weinen und Papa wurde als Ersatz selbst tagsüber, wenn ich mal aufs Klo wollte, nicht akzeptiert. Wir haben unsere Tochter gelassen und siehe da, die Phase hörte von allein wieder auf. Ich glaube, das war für meine ganze Familie stressfreier, als wenn ich versucht hätte, meinen Willen durchzusetzen.

Halt noch ein bisschen durch: ES IST ALLES NUR EINE PHASE

Gefällt mir

14. April 2014 um 23:01

Habe genau das selbe Problem
Unsere Tochter wird bald 5 Monate. Sie ist an sich ein ruhiges und aufgewecktes Kind. Sie schläft auch durch. Also eigentlich können wir uns nicht beklagen. Nur mag sie überhaupt nicht in Papas Arm. Manchmal wenn sie gerade nervös ist, braucht mein Mann nur im Raum stehen und was sagen dann weint sie schon los. Und mein Mann ist natürlich traurig und frustriert und geht deswegen manchmal auf Abstand.

Habt ihr vielleicht paar hilfreiche Tipps für mich wie wir gemeinsam eine Lösung für uns alle finden? Haben wir vielleicht was falsch gemacht weswegen sie so an mir hängt?

Lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Morgen wird mein Baby 1 Jahr alt
Von: dasspucktuch
neu
14. April 2014 um 19:25

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen