Home / Forum / Mein Baby / Geschwisterkinder im KiGa: gleiche Gruppe oder trennen?

Geschwisterkinder im KiGa: gleiche Gruppe oder trennen?

13. Dezember 2013 um 20:04

Das ist grad die aktuelle Frage im KiGa bei uns.

Aus unserem Ort betrifft es mich und noch eine andere Mama, deren Sohn nur 4 Wochen jünger ist als meiner. Bisher sind die Kinder aus dem Ort alle zusammen in einer Gruppe. Nun wird überlegt die Geschwisterkinder zu trennen... Würde aber bedeuten, dass nur unsere beiden in die andere Gruppe gehen und spätestens nächstes Jahr haben sie dann ein Problem, dann kommt von mir nämlich Nr.3 und es gibt nur 2 Gruppen für 3-6 jährige Kinder.

Es gibt auch einige Zwillibgspaare, die sollen wohl zusammenbleiben...


Was ist besser?

LG

Mehr lesen

13. Dezember 2013 um 20:54

Ich...
... seh das bei uns im Kindergarten:
Es gibt kein "besser" oder "schlechter" - es kommt auf die Kinder an.
In unserer Kita wird das individuell entschieden, gemeinsam mit den Eltern. Aktuell geht in die Gruppe meines Sohnes ein Zwillingspärchen und ein Geschwisterpärchen, und es klappt gut. Andere Eltern haben ihre Kinder aufgeteilt und sind damit auch sehr zufrieden.
Was hast du denn für Bedenken, wenn es die eine oder die andere Lösung geben würde, und hast du ein Mitspracherecht?
Meine beiden sind derzeit noch in getrennten Gruppen (weil U3 und Ü3), sobald die Kleine Januar 2015 zu den 3-jährigen "aufrutscht", werden sie höchstwahrscheinlich gemeinsam in eine Gruppe gehen. Das ist in unserem Fall allerdings keine Frage der Kinder, sondern eher eine Frage der Zufriedenheit mit den Erzieherinnen...

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 20:59

Naja
Ich kann meinen Wunsch äußern, letztendlich entscheidet der KiGa.

Ich fände es eben irgendwie doof, wenn zwei Kinder aus dem Ort in die eine Gruppe gehen und alle anderen in die andere.

Ich muss ehrlich sagen, ich hätte den Kleinen gern mit beim Großen in der Gruppe. Er hängt sehr an ihm. Ich denke mir eben, er hätte ständig den Drang die andere Gruppe besuchen zu wollen.

Individuelle Entscheidung find ich super!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 21:23

Ich habe
ja auch drei Kids sehr eng beieinander und sie werden alle in unterschiedliche Gruppen gehen. Der KiGa will das so, aber ich auch. Ich denke sie sollen ihre eigenen Freundschaften finden und sich nicht gegenseitig stören. Wenn ich mir vorstelle, ich wäre die Älteste von unseren dreien und dann hätte ich immer meine Geschwister im Schlepptau Das nervt doch irgendwann. Obwohl meine Tochter sich das sogar wünscht und irgendwie gar nicht begreifen will, dass ihr kleiner Bruder zwar im Januar in ihren KiGa kommen wird, aber eben nicht in ihre Gruppe. Nur sie ist ja auch noch so klein und kann gar nicht abschätzen, was das wirklich für sie bedeutet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 22:54
In Antwort auf kiki_12691341

Naja
Ich kann meinen Wunsch äußern, letztendlich entscheidet der KiGa.

Ich fände es eben irgendwie doof, wenn zwei Kinder aus dem Ort in die eine Gruppe gehen und alle anderen in die andere.

Ich muss ehrlich sagen, ich hätte den Kleinen gern mit beim Großen in der Gruppe. Er hängt sehr an ihm. Ich denke mir eben, er hätte ständig den Drang die andere Gruppe besuchen zu wollen.

Individuelle Entscheidung find ich super!

Hmmmm...
Frag doch vielleicht mal nach, was den Kiga dran hindert jeweils eine individuelle Entscheidung treffen zu lassen?
Man sieht ja allein hier an den wenigen Beiträgen, dass Kinder nun mal unterschiedlich sind und dementsprechend eine einheitliche Lösung nicht allen Kindern gerecht werden kann.
Und du als Mutter kennst doch das jüngere Geschwisterkind am besten, um beurteilen zu können, was denn die wahrscheinlich beste Lösung wäre!
Was wollen die denn machen, wenn sie sich für eine "Trennung" der beiden Grossen entscheiden und dann die Kleine noch dazukommt? Könnte sich dann nicht einer von deinen beiden Jungs "benachteiligt" fühlen?

Tiri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 11:19

Zusammen
also meine sind zusammen in einer Gruppe und eigentlich sind sie trotzdem sehr selbstständig. Keiner rennt dauernd dem anderen hinter her und sie haben beide eigene Freunde.
Wenn ich meine Kleine frage, was denn der Große den ganzen Tag gemacht hat, meint sie meistens nur "Keine Ahnung Mama, ich war beschäftigt"

Ich finde es auch praktischer, weil man sich in der Elternarbeit und bei Festen usw. nicht zwischen zwei Gruppen zerreißen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest