Home / Forum / Mein Baby / Geschwisterkinder und Taschengeld

Geschwisterkinder und Taschengeld

24. Februar 2014 um 17:07

Hallo Ihr Lieben,

mal eine Frage an die Mamas mit älteren Kindern. Meine beiden Jungs werden nun im April 5 und 7. Ich möchte gerne mit Taschengeld anfangen und bin am überlegen, wie es am klügsten ist.
Beide Jungs gleich viel? Abgestuft? Wieviel bekommen Eure so? Ich höre meinen Kleinen schon jammern, dass er das nicht lustig finden würde, wenn er weniger bekommt. Aber wenn ich hier privat so rum frage, scheint es normal zu sein, dass die älteren mehr bekommen. Mein Bruder war damals 1,5 Jahre jünger und hat wohl das gleiche bekommen wie ich..
LG Susi

Mehr lesen

24. Februar 2014 um 17:36


Ja da hast Du natürlich recht. Ich weiß auch gar nicht, warum ich jetzt erst auf die Idee gekommen bin. Aber der Große ist da nicht so. Für ihn wird das ok sein, dass er etwas mehr bekommt als der Kleine. Wir starten mal mit 1 die Woche beim Großen, zumindest bis April und dann zum Geburtstag wird es 1 mehr geben.

Ist echt nicht so einfach. Der Kleine diskutiert da stundenlang mit mir drüber. Selbst wenn alles schon geklärt ist, fällt ihm Stunden später noch einmal ein,dass er das nicht ok findet. Schließlich will er sich von seinem Geld ja dann auch die gleichen Sachen kaufen wie der Große

Ich bin gespannt.


Gefällt mir

24. Februar 2014 um 18:47

Kann meiner auch schon etwas..
also der kleine beginnt auch zu rechnen, ist da auch sehr interessiert.

Gefällt mir

22. Mai 2014 um 11:58

Taschengeld
kuckst du hier: http://www.familienwelt24.de/angemessenes-taschengeld/ !! Find eden Beitrag ziemlich hilfreich und habe mich bei meinen kleinen daran orientiert

grüüße, Anni

Gefällt mir

22. Mai 2014 um 14:13

Das hier sind die Empfehlungen vom Jugendamt
Alter

Taschengeld

4 - 5 Jahre

50 Cent wöchentlich

6 - 7 Jahre

1,50 bis 2 Euro wöchentlich

8 - 9 Jahre

2 bis 3 Euro wöchentlich

10 -11 Jahre

13 bis 16 Euro monatlich

12 -13 Jahre

20 bis 22 Euro monatlich

14 -15 Jahre

25 bis 30 Euro monatlich

16 -17 Jahre

35 bis 45 Euro monatlich

18 Jahre

70 Euro monatlich

Das sollten Eltern beim Taschengeld beachten(kleiner auszug)

Für den Lerneffekt ist aber auch wichtig, dass Eltern immer an die Auszahlung des Taschengelds denken, ohne erinnert zu werden. Auch sollten die Kinder das Taschengeld pünktlich bekommen und zwar unabhängig davon, ob sie lieb oder böse waren, ob sie gute oder schlechte Noten in der Schule geschrieben haben und auch unabhängig von derSorgfalt, mit der die Hausaufgabenerledigt wurden. Taschengeld ist keine Belohnung und auch keine Bestrafung
Ist das Taschengeld einmalverteilt, sollten Eltern sich zurücknehmen. "Wenn das Kind das Geld zu Hause vergessen hat oder schon ausgegeben hat, sollte man ihm nicht 'ausnahmsweise' wieder etwas finanzieren. Nur so lernt es auf Dauer, die Verantwortung für seine Ausgaben zu übernehmen"

Meine bekommen 5 Euro die Woche und sind 9 Jahre und 10 Jahre

Mann muss abwegen,das man heutzutage nicht mit damals vergleichen kann,wenn ein Kind 14 Tage oder 1 Monat für ein Teilchen beim Bäcker oder eine Gummibärchentüte sparen muss,ist es schon doof.Eine Kugel Eis kostet hier schon 1 Euro

Gefällt mir

22. Mai 2014 um 14:16

Meine große ist 11 und bekommt 25 euro im monat
unser Sohn zwar erst zwei,bekommt aber in seinen kleinen (Urlaubs)geldbeutel 2 Euro die Woche, die jüngste ist noch ein Baby und bekommt nichts. Die Jungs von meinem Verlobten sind fast 7 ( 10 im Monat) und 5 Jahre alt ( 5 im Monat) , da er Unterhalt zahlt und die Kindsmutter sich auch am Taschengeld beteiligen könnte(macht sie aber nicht) und wir nebenbei öfters was kaufen fällt das Taschengeld klein aus

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen