Home / Forum / Mein Baby / Geschwisterwagen ja oder nein? und wenn ja welchen empfehlt ihr???

Geschwisterwagen ja oder nein? und wenn ja welchen empfehlt ihr???

19. November 2012 um 19:10 Letzte Antwort: 19. November 2012 um 20:53

Derzeit habe ich einen teutonia mistral S mit buggybord für meine Große für weite Strecken.
Wenn kind nr. 3 kommt ist die kleine 20 monate?
brauche ich da einen Geschwisterwagen? Bisher schrecken die mich alle relativ ab weil die so klobig sind und man da fast nen lkw führerschein braucht
was bzw. welchen könnt ihr mir empfehlen?

Mehr lesen

19. November 2012 um 19:21

Ich auch juli
wann hast du ET?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 19:33

Hallo
ich würde sagen es kommt drauf an, läuft deine kleine schon viel und gerne lohnt es sich meiner meinung nach nich, dann vielleicht für weitere strecken so ein brett wo man drauf stehen kann, gibt es auch mit sitz. wenn sie aber noch viel im kinderwagen sitzt lohnt sich ein geschwisterwagen schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 19:37

Mit 20 monaten auf jeden fall
Wenn man viel zu fuss ist, man weiss ja auch nicht wie die kinder werden eh lauffaule oder nicht.
Ich hatte 2mal den hauck roadstar duo sl, einmal mit und ohne luftraeder die dinger sind unterirdisch zum kotzen naja fuer 179e kann man eben nichts verlangen.

Zum schluss hatte ich den hoco austria nebeneinander der war eigentlich supi, und kam 299 aber nur wenn die kinder größer sind wird es sauschwer zwillingswagen zu schieben da kommt man selbst im winter ins schwitzen.

Von der breite bei nebeneinander wagen hatte ich bei allen modellen keine probleme kam so gut wie ueberall durch.

Nun habe ich einen neuen tfk einzelwagen 6oo der ist super, und wuerde ich nochmal einen zwillingswagen brauchen(gott bewahre mich davor) wuerde ich einen tfk nehmen denn ich kann dir sagen
an den billigen modellen wirst du keinen spass mehr haben wenn das kleinere kind schwerer und groesser wird.

Und ich brauchte mein zwillingswagen sehr lange bis meine 3und 2 waren das sind dann. 15kg wagen, 26 kg kinder und manchmal einkauf im kor.b da brauchst du echt was stabiles.

Viel spass beim aussuchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 19:40

Ich hatte zwei
Erst hatte ich den TFK Twinner Twist Duo, den habe ich für 600 Euro gekauft und für 400 nach einem Jahr weiter verkauft. Der war nicht klobig.

Danach habe ich ein Tandem-Modell gewählt, den Safety First, da kann man das Baby auch hinten liegend in eine Softtragetasche tun, aber meine waren da schon größer, den habe ich für 130 Euro gekauft und für 80 weiter verkauft.

Eigentlich kann man da nicht viel falsch machen. Über ebay kleinanzeigen gingen die weg wie warme Semmeln, ich habe die innerhalb von einem Tag los gehabt, da sich gleich 10 Leute gemeldet haben.
Daher rate ich dazu im Zweifel eher das Geld zu investieren. Es ist nicht verloren.

Nun habe ich den Chariot Cougar 2 Radanhänger, für 750 Euro, den kann man später auch sehr gut im Internet absetzen. Man kann ihn zu einem Buggy umbauen, indem man vorne einfach Schwenkräder umlegt, also im Handumdrehen und gleichzeitig als Anhänger fürs Rad benutzen.

Also ich rate auf jeden Fall dazu, zumal man auf den Spielplatz unheimlich viel Zeug transportieren kann. lange Strecken bewältigen kann, vor allem wenn die Kiddis müde und knatschig sind.
Ausflüge mit Laufrad sind auch toll. Wenn die Kinder müde sind kann man die Laufräder einfach auf dem Lenker aufhängen.

Alle 3 Modelle sind nicht klobig oder schwer. Sie passten in meinen Renault Clio, also die zwei Kinderwagen, der Anhänger nicht. Aber der Anhänger ist dafür am leichtesten

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 19:54

Definitiv keinen!!!
Ich hab einmal 17 und einmal 18 Monate Abstand und brauchte definitiv keinen. Meine Kinder konnten mit 1,5 Jahren super alleine laufen, auch schon lange Strecken und das Baby lag dann im Wagen. Das Kiddy Bord hatte ich für den Notfall ja auch und die Spielplatzausrüstung, von der hier viele sprechen, paßt ja auch in einen ganz normalen Kinderwagen. Wir sind nur zu Fuß unterwegs, auch weite Strecken, und beide Mädchen laufen an der Hand bzw. halten sich rechts und links am Kinderwagen fest und ich hab so ein klobiges Monster noch nie vermisst. Hätte bei uns nie in den Hausflur gepaßt, ich hätte garnicht gewußt. wo ich das Teil unterstellen soll. Der kleine und wendige Bugaboo tuts auch. Und ich finde es wichtig, dass kleine Kinder schnell lernen zu laufen und auch weite Strecken laufen können. Schlimm, wenn so riesige Kinder mit Schnuller im Mund noch chauffiert werden. Und klar laufen sie langsam, aber ich bin als Mama eh nicht auf der Flucht und kann auch langsam gehen, wir kommen trotzdem an. Also ich kanns nur empfehlen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 20:00
In Antwort auf staubkorn

Ich hatte zwei
Erst hatte ich den TFK Twinner Twist Duo, den habe ich für 600 Euro gekauft und für 400 nach einem Jahr weiter verkauft. Der war nicht klobig.

Danach habe ich ein Tandem-Modell gewählt, den Safety First, da kann man das Baby auch hinten liegend in eine Softtragetasche tun, aber meine waren da schon größer, den habe ich für 130 Euro gekauft und für 80 weiter verkauft.

Eigentlich kann man da nicht viel falsch machen. Über ebay kleinanzeigen gingen die weg wie warme Semmeln, ich habe die innerhalb von einem Tag los gehabt, da sich gleich 10 Leute gemeldet haben.
Daher rate ich dazu im Zweifel eher das Geld zu investieren. Es ist nicht verloren.

Nun habe ich den Chariot Cougar 2 Radanhänger, für 750 Euro, den kann man später auch sehr gut im Internet absetzen. Man kann ihn zu einem Buggy umbauen, indem man vorne einfach Schwenkräder umlegt, also im Handumdrehen und gleichzeitig als Anhänger fürs Rad benutzen.

Also ich rate auf jeden Fall dazu, zumal man auf den Spielplatz unheimlich viel Zeug transportieren kann. lange Strecken bewältigen kann, vor allem wenn die Kiddis müde und knatschig sind.
Ausflüge mit Laufrad sind auch toll. Wenn die Kinder müde sind kann man die Laufräder einfach auf dem Lenker aufhängen.

Alle 3 Modelle sind nicht klobig oder schwer. Sie passten in meinen Renault Clio, also die zwei Kinderwagen, der Anhänger nicht. Aber der Anhänger ist dafür am leichtesten

LG

Vergessen
Ob man wirklich einen Wagen braucht oder nicht, kann man nicht pauschal beantworten, da jeder anders ist und auch die Kinder anders sind.
Meine Kinder lieben es ihm Kinderwagen zu sitzen. Ich fahre viel Auto und bin nur in der Großstadt unterwegs. Nicht auszudenken, wenn ich mich vom Parkhaus aus ohne Kinderwagen mit zwei Kleinkindern ins Gewühl stürzen würde. Da ist es immer gut gewesen beide sicher im Wagen sitzen zu haben. Auch wenn ich im Kaufhaus einkaufen war.

Es ist vor allem auch wichtig, wenn man nicht viel Unterstützung vom Partner hat und hauptsächlich mit zwei Kindern alleine unterwegs ist und auch längere Strecken unterwegs ist.
Ich habe in der Zeit in der ich zuhause war oft Ausflüge zu Fuß in die Stadt gemacht, da hat der Hinweg allein schon 50 Minuten gedauert, dann noch die Zeit die ich in der Stadt umher lief, die Kinder schliefen irgendwann ein, konnten laufen wenn sie wollten, ich konnte die Einkäufe verstauen usw. Ohne Wagen unmöglich.

Ich bin auch oft Abends unterwegs gewesen, dann wenn die Kinder einfach müde sind, da müssen sie nicht noch lange Strecken zurück legen, am Ende hätte ich ein schreiendes Kind an der Hand die Straße entlang ziehen müssen und an der anderen Hand den Kinderwagen, sowas hatte ich auch schon mal, als ich mit einem Einerbuggy losfuhr ...

Also daher wäre ich ohne Wagen völlig aufgeschmissen gewesen, während andere getrost auf einen Wagen verzichten können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 20:04
In Antwort auf elva_12739456

Mit 20 monaten auf jeden fall
Wenn man viel zu fuss ist, man weiss ja auch nicht wie die kinder werden eh lauffaule oder nicht.
Ich hatte 2mal den hauck roadstar duo sl, einmal mit und ohne luftraeder die dinger sind unterirdisch zum kotzen naja fuer 179e kann man eben nichts verlangen.

Zum schluss hatte ich den hoco austria nebeneinander der war eigentlich supi, und kam 299 aber nur wenn die kinder größer sind wird es sauschwer zwillingswagen zu schieben da kommt man selbst im winter ins schwitzen.

Von der breite bei nebeneinander wagen hatte ich bei allen modellen keine probleme kam so gut wie ueberall durch.

Nun habe ich einen neuen tfk einzelwagen 6oo der ist super, und wuerde ich nochmal einen zwillingswagen brauchen(gott bewahre mich davor) wuerde ich einen tfk nehmen denn ich kann dir sagen
an den billigen modellen wirst du keinen spass mehr haben wenn das kleinere kind schwerer und groesser wird.

Und ich brauchte mein zwillingswagen sehr lange bis meine 3und 2 waren das sind dann. 15kg wagen, 26 kg kinder und manchmal einkauf im kor.b da brauchst du echt was stabiles.

Viel spass beim aussuchen

Naja
ich finde dass es beim Safety First Tandem Geschwisterwagen geht, er kostet neu nur 130 Euro und ist dennoch zu gebrauchen und auch robust.
Ich konnte ihn auch mit zwei Kinder gut schieben, die mehr als 15 kg wogen und noch laufrad oben drauf.

Den Koelstra Zwillingswagen (Buggy für später) habe ich auch ausprobiert und der ist richtig klasse, schön und robust. Allerdings wohl eher nicht für ein Baby geeignet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 20:07


Absolut ja! Meine jungs sind 21 monate auseinander und wir haben den tfk gehabt (wollen ihn grad verkaufen).
Ich hätte ihn nicht missen wollen, der gross war zwar ein guter läufer, aber ich war viel und lang mit den beiden allein unterwegs und manchmal musste der grosse einfach gebändigt werden !
Wenn der grosse in der krippe gewesen wäre, wäre dass noch was anderes gewesen! Aber da beiden den ganzen tag zuhause sind, absolut gold wert!

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-anzeige/tfk-twinner-twist-duo-geschwisterwagen-sehr-guter-zustand/88027266-25-3192

Hab meinen grad bei eBay kleinanzeigenreingestellt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 20:09


Ist ja toll

Ich kann nur sagen, dass Du den auch für 2/3 des Preises auch wieder schnell los wirst. Bei Einzelkinderwagen ist das heute nicht mehr so, aber Geschwisterwagen gehen weg wie warme Semmeln
Ich kann hier nur raten, daran nicht zu sparen, man muss nicht lange überlegen. Wenn es nicht viel genutzt wird, einfach wieder verscherbeln.

Ich glaube viele kaufen lieber auch gebraucht, weil sie nicht so lange in den Läden warten wollen, teilweise muss man ja Wochenlang warten.

Bei Einerkinderwagen ist die Konkurrenz auch riesig, bei Geschwisterwagen gering und ich habe beide Wagen an Leute verkauft die Zwillinge erwartet haben oder hatten, denn die wollen sparen und da sind auch 200 Euro noch eine Ersparnis, bei dem was sie noch zulegen müssen

Daher an die anderen: nicht lange und viel überlegen, ihr könnt nicht viel falsch machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. November 2012 um 20:53

Bugaboo Donkey
Ich liebe ihn und meine Kids auch. Die beiden sind 16 Monate auseinander und bekommen im Juli noch ein Geschwisterchen, das 18 Monate Abstand zum jüngeren hat. Bei uns hat sich die Anschaffung also sicher rentiert Für die "Große" haben wir schon jetzt ein Kiddyboard dran, das auch schon fleissig genutzt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest