Home / Forum / Mein Baby / Gewichtsabnahme in der Schwangerschaft - bin ich zu blöd mein Kind zu ernähren?

Gewichtsabnahme in der Schwangerschaft - bin ich zu blöd mein Kind zu ernähren?

10. März 2016 um 14:38 Letzte Antwort: 12. März 2016 um 13:08

Hatte das jemand auch?
Ich hab in der letzten Schwangerschaft auch schon abgenommen. Aber danach wieder zu. Diesmal ist es ähnlich und mir kommt es aber komisch vor. Ich hatte 60,1kg danach 62,8 kg dann wieder 60,1 kg dann wieder 62,8 kg und nun wieder 60,1 kg. Keiner kann sich erklären wieso das so ist. Meine Ärztin unterstellt mir ich würde Diät halten. Ich hab blöderweise aber keine Waage um das Gewicht zu kontrollieren. Mich macht es aber auch stutzig dass es immer exakt das gleiche Gewicht ist und nicht mal wenigstens um 100g variiert.
Außerdem wackelt die Waage wenn man sich darauf stellt. Sollte nicht sein, oder?
Vielleicht liegt es auch nicht an mir sondern an der Waage oder den Arzthelferinnen?
Ich esse wenn ich Hunger hab, worauf ich gerade Appetit habe und bis ich satt bin. Die Ärztin meint ich soll mehr essen aber wie soll das gehen?

Liebe Grüße

Mehr lesen

10. März 2016 um 15:20

Bin in der 28.ssw
Bin auch nicht übergewichtig. Die "60kg" (wenns überhaupt stimmt) wiege ich auf 1,69m.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
10. März 2016 um 20:59

Kleidung?
Was trägst du beim Arzt? ich mein nur, einmal Jeans und grobstrickpulli und beim nächsten mal leggins mit longbluse würden den Unterschied ja schon erklären.

Ich würde mir an deiner Stelle eine Waage kaufen. Ich bin auch 1,70 und ich war mit 60 kg sehr dünn. Liegt sicher auch an meinem Knochenbau und den recht hohen muskelanteil, aber 60 kg sind bei mir schon grenzwertig zum krank aussehen. Wenn man bei so niedrigem Gewicht bis in die 28. ssw nicht zunimmt, ist das schon seltsam. Ist deine Schilddrüse okay? Hast oder hattest du eine Essstörung?

Wenn alles okay ist und du einfach so nicht zunimmt, so what!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 8:41

Kauf dir doch Ne Waage ( gibt's schon für nen paar )
Ich hab bis zu der 21ssw auch abgenommen.
Und hatte am Ende knsppe 8 kg mehr drauf ( ausgangsgewicht war 55kg bei 168)
Find 60 kg jetzt erlich gesagt nicht so super wenig bzw Grenzwertig auf keinen Fall
Das Kind nimmt sich was es braucht. Aber ich würd dir auch mal raten deine Schilddrüse checken zu lassen. Kenn da einige die in der ss durch kaum eine Gewichtszunahme vom Arzt drauf aufmerksam gemacht wurden und dann Tabletten nehmen mussten. Lg und alles gute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 9:02

Komisch
Ich würde sagen, dass das was mit der Waage oder deiner Kleidung zu tun hat. Auffällig ist, dass du bei vier Messungen jeweils zwei Mal das exakt gleiche Ergebnis hast. Es gibt ja keine Abweichungen, wenigstens um ein paar hundert Gramm. Da kann was nicht stimmen.

Ich würde weder mehr essen noch mich verrückt machen. Ich bin mit 61 kg auf 168 cm in die SS gegangen und hatte hier für meine persönlichen Verhältnisse bereits 3 bis 5 kg zu viel auf der Waage. Mein persönliches Wohlfühlgewicht liegt bei 56 bis 58 kg. Ich bin normal schlank, nicht dürre. Leider hab ich in den letzten 26. Wochen (bin aktuell 25+3) 10 kg zugenommen und wiege nun 70 bis 71 kg Jetzt fühle ich mich fett und werde auch darauf angesprochen, dass ich ja ziemlich moppelig bin

Sei froh, dass du nicht groß zunimmst. Dein Baby nimmt sich das, was es braucht. Notfalls auch auf deine Kosten.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 9:06

Hm...
Also ich finde , so lange du genügend und ausgewogen isst, würde ich mir da nicht so viele Gedanken machen. Dein Baby holt sich schon was es braucht. Ich hab in meiner SS auch am Ende nur 3,5 kg zugenommen. Hab sehr langsam aber stetig "zugenommen". (bei Normalgewicht) Hab mir auch ständig Gedanken gemacht, ob es ausreichend ist und warum ich so wenig zunehme. Aber mein FA hat mich immer beruhigt und gemeint, dass ich froh sein soll und dem Baby ging es immer prächtig. Mein Kleiner kam am Ende bei 39+2 mit 3360gr kerngesund zur Welt. Es ist halt bei jedem anders. Aber ich finde schon interessant, wie unterschiedlich die FA da so reagieren..... Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 9:14
In Antwort auf binemaya83

Hm...
Also ich finde , so lange du genügend und ausgewogen isst, würde ich mir da nicht so viele Gedanken machen. Dein Baby holt sich schon was es braucht. Ich hab in meiner SS auch am Ende nur 3,5 kg zugenommen. Hab sehr langsam aber stetig "zugenommen". (bei Normalgewicht) Hab mir auch ständig Gedanken gemacht, ob es ausreichend ist und warum ich so wenig zunehme. Aber mein FA hat mich immer beruhigt und gemeint, dass ich froh sein soll und dem Baby ging es immer prächtig. Mein Kleiner kam am Ende bei 39+2 mit 3360gr kerngesund zur Welt. Es ist halt bei jedem anders. Aber ich finde schon interessant, wie unterschiedlich die FA da so reagieren..... Alles Gute für deine weitere Schwangerschaft!

Ach ja,
Ich hab mich immer am FA-Termintag morgens Zuhause in Unterwäsche gewogen und die Daten beim Termin angegeben, um eben solche Gewichtsschwankungen zu vermeiden. Du hast ja nicht immer morgens nüchtern deinen FA-termin, bei dem du halbnackt auf die Waage steigen kannst Vielleicht wäre die Anschaffung einer Waage in deinem Fall also ganz sinnvoll

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 12:18

Wenn
Mit deinem baby alles gut ist und gut versorgt ist dann ist doch alles ok. Wenn interessiert d'das gewicht? Wenn die versorgung vom baby gut ist sei froh das du nicht zunimmst!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 12:27

Das beruhigt mich sehr
Ich hab/hatte nie eine Esstörung. Hatte auch fast immer die selbe Kleidung an. Ich war heute bei einer anderen Ärztin und die hat gar keinen Stress wegen meinem Gewicht gemacht. Sie sagte so lange das Baby wächst und zunimmt ist alles gut. Zu der anderen Ärztin werde ich nicht mehr gehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 12:41


Gute Idee

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 13:13

Also um dein Kind mach dir mal keine Sorgen!
Ich hab aufgrund von extremer Hyperemesis von 56kg auf 47kg (am Tag der Entbindung mt Kind drinnen) abgenommen und heraus kam ein ganz normales, gesundes 3kg Mädchen!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 13:19

Ich habe immer erst ab der 30. SSW zugenommen,
dann aber rasant. Finde dieses Gewichtsthema in der Schwangerschaft ätzend. Wenn man Wassereinlagerungen hat, dann kann man auch nichts machen und hat schnell einige Kilos zu viel drauf. Die sind danach ja aber zügig wieder weg.
Solange sich das Kind gut entwickelt, ist doch alles super. Ausgewogen ernähren ist gut, sich mal was gönnen auch. Nur diese "Ich bin schwanger und gehe sämtlichen Gelüsten hemmungslos nach"-Einstellung kann ich nicht nachvollziehen.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 17:24


Ich hab bis zur 20 ssw 6kg abgenommen und dann erst wieder zugenommen und es hat nie jemand was gesagt. Solange dein Kind wächst und gedeiht ist alles in Ordnung. Kenne sogar eine die hat bis zum Ende der ss 9 kg abgenommen. (Ohne Diät)
Manchmal gibt es echt komische Ärzte.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 19:57

Na na
habe bis zur 23 ssw auch nix zugenommen und dann rasant 25 kg... gestartet mit 58 kg auf 171 cm aber es war hochsommer und ich sah am ende aus wie ne qualle. gefressen hab ich vor allem wassermelone am tag drei nach der geburt war ich 15 kg leichter, nach 6 wochen war alles beim alten, und durch das stillen musste ich eher aufpassen, nicht ins untergewicht zu rutschen. Nach der stillzeit habe ich aber zugenommen und das lag eindeutig am essen wie dem auch sei, ich konnte echt nichts gegen die zunahme in der ss machen.... jedesmal waren 6-7'kg mehr auf der waage

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
11. März 2016 um 20:25

In meiner ersten Schwangerschaft
habe ich auch die ersten 20 Wochen eher ab- als zugenommen. Mein Arzt hat mir ebenfalls vorgeworfen ich würde Diät halten und bla bla bla.... ab der 20. SSW nahm ich dann rasant zu, bis zum Ende waren es 20 kg und da durfte ich mir dann anhören, dass das so ungesund wäre und ich ja mich und mein Kind gefährden würde bla bla bla (war übrigens der gleiche FA).
Solange du dich wohlfühlst, dein Baby ordentlich wächst und du Folsäure und Co nimmst, ist alles in Ordnung.

Im Übrigen sind die Werte wirklich seltsam und ich würde dir auch zu einer FA-fremden Waage raten

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. März 2016 um 8:40

Es ist
Zwar richtig, einige essen sich die Kilos wirklich an aber es ist nicht immer so. Meine Mutter hat bei jeder ss bis zu 30 kg zugenommen obwohl sie sich immer gesund und ausgewogen ernährt hat. Manchen liegt das halt in den Genen ^^" ich habe bei meiner ss nur 12 kg zugenommen, wobei ich aber die ersten 6 kg bis zur 20 ssw erst verloren hatte
Außerdem gibt es noch einige Faktoren die das beeinflussen. Wassereinlagerung, ss Diabetes oder die "guten" Gene und das Kind wiegt manchmal ja auch schon ordentlich was

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. März 2016 um 9:45

Finds echt krass was für nen Druck manche Ärzte
auf die schwangere ausüben. Jede ss ist anders und manche nehmen aus was auch immer für Gründen langsamm zu bzw erst ab.
Mein Arzt hat immer gesagt das Kind sich was es braucht und solang es altersgerecht entwickelt ist braucht man sich keine sorgen machen ( weil ich erst auch über 6 kg abgenommen hab und der Bauch erst ab der 23 ssw gewachsen ist und ich mir total die Gedanken gemacht hab) am Ende hatte ich 8-9 kg mehr drauf und nicht den größten Bauch ( bin im Nachhinein froh drüber hatte schnell meine alte Figur wieder und keine ss Streifen. Und meine Tochter ist kerngesund
Also lasst euch bloß nicht von eurem fa unter druck setzten

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
12. März 2016 um 13:08

Dann kauf dir eine Waage, kosten ja nicht die Welt,
wenn es dich so beunruhigt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram