Home / Forum / Mein Baby / Gewichtsverlust bei 12 Tage altem Flaschenkind! Gründe???

Gewichtsverlust bei 12 Tage altem Flaschenkind! Gründe???

18. Juli 2011 um 11:24

Hallo Mädels,
meine Frage steht ja schon oben...
Meine Maus kam am 6.7.um 20.25 Uhr zur Welt und es gab mit ihr viele Probleme beim Stillen, sodass ich nach gut 30 Stunden noch im KH abgestillt habe... Die ersten 49 Stunden ihres Lebens musste ich sie IMMER wecken zum Trinken (was aber auch nie richtig geklappt hat)... dann nach über 2 Tagen fing sie dann endlich an, sich selbst ihr Fläschchen einzufordern... hat aber von Anfang an nur sehr wenig getrunken... nach 5 Tagen KH waren wir bei 20-30 ml.

Hier mal ihre Daten:
Geburtsgewicht: 3725g
Gewichtstiefpunkt im KH: 3530g
Entlassungsgewicht: 3530g (einen Tag vorher schon 3535g, aber nachdem sie 2 Tage nicht kackern konnte und dann mit Hilfe alles auf einmal rauskam, wieder abgenommen)

Jetzt, eine Woche zuhause, die Hebamme hat immer gewogen... anfangs hat sie zugenommen, z.B. 80 g in 2 Tagen, was ja ganz gut dafür ist, dass sie nur so wenig trinkt. Nun war die Hebi Do das letzte Mal hier und dann heute...
Mausi hat von Do bis heute 110g abgenommen und das, obwohl sie trinkt, aber eben nicht viel. Hebi meinte, sie hat das noch nie erlebt, das ein Flaschenkind abnimmt. - Soll morgen mal zum KiArzt, auch wegen einer hartnäckigen Bindehautentzündung, die sie schon seit der Geburt hat. (augentropfen helfen wohl nicht)

Sie bekommt Pre-Nahrung, trinkt so 25-40 ml (je nachdem, was sie so schafft) und hält damit meist gute 2 Stunden durch... manchmal will sie nach 0,5h nochmal Nachschlag und manchmal hält sie auch 4-5 Stunden mit so wenig durch.

Weiß jemand was? Tipps? Tricks? Ideen?

Lg
Katharina mit Krümel und Liliana tief im Herzen und Eric (2 Jahre) und Mara (12 Tage) fest an der Hand

Mehr lesen

18. Juli 2011 um 12:29


naja, das wiegen ist auch so ne sache.
es kommt auch drauf an, wann gewogen wird z.b. vor dem essen, nach dem essen, vor dem kackern, nach dem kackern- das kann schon mal 500 gramm unterschied machen

es kommt sowieso nicht darauf an, wieviel täglich zugenommen wird , sondern wie das baby auf dauer , über wochen zunimmt. es sollte etwa in seiner gewichtskurve bleiben.
es gibt aber immer wieder schübe- babys wachsen nicht linear , sondern haben wachstumsschübe

Gefällt mir

18. Juli 2011 um 13:08

Danke schon mal..
Ist mir klar, dass das Gewicht auch immer in Abhängigkeit von gerade gekackert/nicht gekackert oder gerade getrunken/nicht getrunken gesehen werden muss. - Aber ich war doch schon etwas überrascht, dass es gleich so viel war... ich meine, 110g ist nicht gerade wenig.. zumal im KH die stetige Abnahme in den ersten Tagen nicht ganz so stark war bzw. da noch logisch, da sie die ersten 2 tage ja so gut wie gar nichts getrunken hat... Jetzt trinkt sie ja stetig, aber eben wenig...
Ich hab ihr eben auch beim Stuhlgang geholfen (konnte schon einen tag lang nicht mehr)... und sie hatte ganz harten Stuhl (richtig harte Würste...)... also im Prinzip würde die Waage jetzt noch weniger anzeigen... Aber ich versteh nicht, warum der Stuhl so hart ist, wo sie doch regelmäßig trinkt?

Mhh... ich bin ja noch nicht besorgt, aber man macht sich doch schon so seine Gedanken...

Gefällt mir

18. Juli 2011 um 13:40

Ich
habe keine Idee, aber ich habe die Tage ganz fest an dich gedacht, ob deine Maus schon da ist. Und ich freue mich riesig für dich!!!!

Gefällt mir

18. Juli 2011 um 13:52


Erstmal herzlichen Glückwunsch

So, nun hoffe ich, dass ich dir helfen kann. Ich hatte das selbe mit meiner Tochter. Sie ist mit 3610g geboren und ging innerhalb von 10 Tagen auf 3 Kilo runter.
Sie hatte auch einfach zu wenig getrunken. Damit sie aber pro Mahlzeit mehr Kalorien zu sich nimmt sollten wir vom Kinderarzt in jedes Fläschen ein Teelöffel Milchpulver reinmischen und es hat geklappt

Milchpulver macht den Stuhl auch flüssiger, was deinem Kind ja nur zu Gute kommt

Ich drück die Daumen

Gefällt mir

18. Juli 2011 um 14:02

Wieviel wiegt
sie denn jetzt? hat sie ihr begurtsgewicht schon wieder?

ich weiß nicht, ob man das vergleichen kann- meine tochter wurde nur gestillt, aber wir hatten ziemliche statrtschwierigkeiten (sie hatte gelbsucht, trinkschwäche und ich wenig milch). erst nach 3 wochen hatte sie das geburtsgewicht wieder. sie hat pro stillen manchmal nur 10 ml getrunken, meist 40 ml, sehr selten 80 ml.

ist doch völlig o.k., wenn deine kleine nur wenig trinkt, aber dafür öfter. der magen ist ja auch noch sehr klein.
ist sie denn fit? ist die haut rosig und straff? sind die windeln regelmäßig nass?

Gefällt mir

18. Juli 2011 um 14:20

Danke
ihr seid echt lieb, dass ihr mir so mit Rat und Tat zur Seite stehen wollt...

Zu den Fragen:
Sie ist heute 12 Tage alt und wog heute (vor dem Kackern) 3550g - geboren wurde sie mit 3725 g - wobei sie vor 4 Tagen auch schon mal bei 3660 g war ...
Ansonsten sieht sie ganz gut aus... Gelbsucht hatten wir auch ein wenig, d.h. im KH haben die erst am 3. tag angefangen, den Wert zu messen... sind mit 9 gestartet und 3 Tage später waren wir dann bei 12 und dann wurde ich entlassen... keine Ahnung, ob er also weiter gestiegen ist, aber die Hebi soll ja einen Blick dafür haben, was die Hautfarbe (Augenweiß) angeht.. ich persönlich finde nicht, dass sie irgendwie gelber geworden ist.
Als ich entlassen wurde nach 5 Tagen meinte eine Schwester zu mir, dass sie mittlerweile 30 ml und mehr schon schaffen sollte (waren bei 20-30ml) und jetzt so bei 25-40ml...

Irgendweiner hat hier was von Milchpulver untermischen geschrieben? --> Du meinst wohl Milchzucker, oder? Das gibts doch in der Apo und ich kenn das nur im ZUsammenhang mit nem weicheren Stuhl, den die Babys davon bekommen soll...

Mmh...mal sehen, was morgen die KiÄrztin sagt!

Lg

Gefällt mir

18. Juli 2011 um 16:44


Uuups, sorry. Ich meinte Milchzucker.
Den bekommst du übrigens auch bei Rossmann oder Real in der Babyabteilung

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen