Forum / Mein Baby

Gewichtszunahme

Letzte Nachricht: 2. Juni um 19:28
16.04.21 um 14:59

Liebe Menschen,
liebe Mädels (und vielleicht auch Jungs ?),

auch ich muss jetzt mal um einen Rat fragen...

Etwas zur Vorgeschichte :

Unser kleiner Mann kam mit 4300 g zur Welt (also ein kleiner Propper ).

Im Krankenhaus nahm er ziemlich viel ab und wog dann 3800 g. Da kontrollierte man, dass wir ihn fleißig wieder auf sein Ausgangsgewicht füttern. 

Jetzt ist der Kleine 3 Wochen alt und wiegt 4500g.
Am Anfang nahm er schnell seine 600 g zu. 

Jetzt, in der letzten Woche zu dieser Woche ,war es 100 g.

Nun zur Frage : Unsere Hebamme TRIMMT uns regelrecht darauf, er müsse viel zunehmen. Mit den 100 g war sie total unzufrieden (" Es sei ok, dass er mal weniger zunehme ". Ich kann das alles nicht verstehen.

Sie sagt auch immer Dinge wie " Bei seinem Gewicht kann er ruhig mehr zunehmen ...". Für mich nicht logisch (kann sein, dass ich vollkommen neben der Spur stehe und einfach irgendwas dabei nicht verstehe...)...
Ich selbst denke aber eher ,dass sein Gewicht doch nur minder eine Rolle spielen müsste oder ? Ich meine ,er muss doch jetzt nicht 300 g die Woche zunehmen ,weil er etwas stabiler ist ? Für mich ist das einfach nicht logisch. Reicht es nicht, dass er überhaupt zunimmt ? 

Ebenso sagt sie uns ,er müsse an die 700 - 800 ml trinken. Das wäre bei uns eine Überfüttung extrem. Der kleine Mann schafft an die 500 - 600 und will dann auch absolut nichts mehr trinken. Also ich habe da absolut meine Probleme ,das Konzept dahinter zu verstehen.

Vielleicht fehlt mir da einfach Hintergrundwissen und jemand kann mich aufklären

Ich will auch betonen, dass ich hier keinem zu nahe treten möchte. Das passiert irgendwie in so Foren immer mal gerne...

Falls wer helfen kann :
Danke vorab!

Lg Sari 

Mehr lesen

16.04.21 um 20:26

Lass dich niczht verrückt machen, So lange er regelmäßig was zu sich nimmt, genug nasse WIndeln pro Tag hat und munter ist, wissen die Kinder meistens gut genug, wie viel sie brauchen. Zwingen kann man sie ja auch nicht, man kann ihnen nur immer wieder was zu trinken anbieten.

Gefällt mir

20.04.21 um 10:52

Puh für mich klingt das auch seltsam... Ich würde mich davon auch nicht verunsichern lassen und einfach natürlich weiter machen und nichts erzwingen. Ich denke du machst das schon richtig!

Gefällt mir

21.04.21 um 17:45

Das ist nichts was tragisch ist.. Man sollte sich echt nicht verrückt machen. Der kleine nimmt ja sehr regelmäig was zu sich also alles gut.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

19.05.21 um 14:39

Ich stimme zu, Kinder wissen, wie viel sie essen müssen, die Natur ist klüger als wir. Ich bin auf diesen Artikel https://amomama.de/70054-mom-lasst-ihre-tochter-keinen-zucker-ess.html gestoßen und finde ihn nicht gut. Armes Kind, kein Zucker ??? Was für eine Kindheit ist es dann

Gefällt mir

02.06.21 um 19:28
In Antwort auf

Ich stimme zu, Kinder wissen, wie viel sie essen müssen, die Natur ist klüger als wir. Ich bin auf diesen Artikel https://amomama.de/70054-mom-lasst-ihre-tochter-keinen-zucker-ess.html gestoßen und finde ihn nicht gut. Armes Kind, kein Zucker ??? Was für eine Kindheit ist es dann

Eine sehr gesunde, würde ich sagen. Fand das schon immer furchtbar, seine Kinder mit Süßigkeiten vollzustopfen, nur damit sie Ruhe geben. Schon traurig, dass fette Kinder immer noch viel weniger "schlimm" sind als Leute, die ihrer Kinder einfach nur gesund ernähren möchten.
Ehrlich gesagt wünsche ich mir selbst sehr, dass meine Mama mich schon früher bewusster ernährt hätte. 
Ich bin heute 34 und habe echt Schwierigkeiten mit gersunder Ernährung.

Essen ist übrigens eine Gewohnheitssache. Wer keinen Zucker kennt, wird ihn auch nicht groß vermissen.

Gefällt mir