Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Gez war heute bei uns

Gez war heute bei uns

8. Juni 2011 um 20:48 Letzte Antwort: 9. Juni 2011 um 12:45

hallo

ich scheibe mal hier weil ich nicht weiss wo ich mich sonst melden soll...habe da mal eine frage? heute war einer von der gez bei mir, er fragte ob ich einen fernseher hatte....ich sagte nein habe ich nicht....habe ihn auch nicht rein gelassen habe zwar einen im wohnzimmer stehen, aber in der ecke (unter der treppe) der ist kaputt auch nicht angeschlossen gar nichts. bin am überlegen ob es sich überhaupt lohnt den zu reparieren (röhren fernseher 10 jahre alt) habe nur ein autoradio...das reicht uns auch sind viel arbeiten und wenn wir zuhause sind gerne am spielen. internet läuft bei mir über schwiegermamas w-lan mit dem pc von meinem schatz der auch nebenan wohnt manchmal leiht er mir den...so wie gerade da ich surfen wollte ich interessiere mich nun für das thema, man liest sehr viel hier im interent über die gez...habt ihr schonmal erfahrung damit gemacht? wenn ja welche? kommen die nochmal zu mir? klar ist das seltsam wenn man kein fernseher hat, aber wir brauchen keinen manchmal bring meine freundin ihren tragbaren mit...bis vor einem halben jahr hatten wir noch einen seit unserer kaputt ist...kommen wir auch gut ohne klar...(ausser wenn einer von uns krank ist, dann leihe ich mir gerne einen )

wie sind eure erfahrungen? wudet ihr auch tyranisiert? meiner war heute eigentlich sehr nett, fragte mich halt nur was ich besitze wollte auch nicht rein....irgendwie nachdme was man alles im internet liest schon zu nett das macht mich stutzig

lg

Mehr lesen

8. Juni 2011 um 20:54

Du bist auch
gebührenpflichtig mit autoradio und internetanschluss...

aber das ist echt ne sekte....

Gefällt mir
8. Juni 2011 um 20:56

Ja ich weiss
ich zahle ja autoradio...mehr aber nicht

internet läuft über schwiegermama neben an....ab und an mal habe ich einen fernseher da aber geliehen halt so einen kleinen tragbaren

Gefällt mir
8. Juni 2011 um 21:08
In Antwort auf an0N_1290811899z

Ja ich weiss
ich zahle ja autoradio...mehr aber nicht

internet läuft über schwiegermama neben an....ab und an mal habe ich einen fernseher da aber geliehen halt so einen kleinen tragbaren

Internet
musst du aber, meines Wissens nach, auch bezahlen.
Es kommt nicht auf den Anschluss, sondern auf das internetfähige Gerät an, wenn du es nutzt. Und -jetzt kommt der grösste Witz- selbst für den kaputten Fernseher musst du bezahlen, da der Empfänger noch funktioniert.
Mein Bruder hat z.B. bei meiner Mutter gewohnt und er musste GEZ zahlen, obwohl er keinen eigenen Fernseher hatte, sondern er hatte ja Zugang zum Fernseher meiner Mutter.

Das ist der Wahnsinn was die da für Richtlinien haben, diese Idioten.

Bei mir standen die auch mal, ich hab den nicht reingelassen. Alles kein Problem. Ein halbes Jahr später stand der wieder auf der Matte, ich hab ihn wieder nicht reingelassen und da fing der an mit Palaver, er könnte, wenn es sein muss, mit dem Ordnungsamt wieder kommen und Polizei und was weiss ich.
Ich schenkte ihm nur ein ziemlich süffisantes Grinsen (ich war wirklich nicht GEZ-pflichtig, da ich zu der Zeit auf so einem Selbstfindungstrip war) und meinte, er sollte ruhig mit Polizei und Ordnungsamt kommen, kein Problem!

Und nie wieder war die GEZ bei mir vor der Tür gesehen...

Gefällt mir
8. Juni 2011 um 21:15

Der laptop gehört mich ja auch nicht
leihe ihn mir auch nur ab und an von neben an also schwiegermama..... ist also auch nicht auf mich zu gelassen ach ist irgendwie voll die halsabschneider....zumal wir ja selbst wenn wir einen fernseher hätte nie ard zdf wdr oder die anderen sender sehe....wenn die dafür geld wollen, dann sollen die es doch so wie premiere umändern.....gut aber die wüssten das sie innerhalb eines halben jahres pleite wären....wer will schon gross diese sender....also ich kenne keinen ausser meine oma und meinen opa ich schaue nichts auf diesen sendern

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 6:54

GEZ
ich muss gestehn das ich jahrelang kein gez gezahlt habe obwohl ich ein tv gerät besitzt habe. aber ich seh es grundsätzlich nicht ein gebühren zu verlangen wenn man gar nicht guckt. das sollen sie ard/zdf und co. verschlüsseln und gut ist. wer bezahlt kann gucken.

jeztz bezahlen wir auch.. naja.. mein mann wollte es so.

als ich noch alleine wohnte kam auch mal so ein netter herr zu mir und fragte nach empfangsgeräten. ich sagte ihm das ich nichts hab. worauf er mich fragte was denn mit dem radio in meinem auto wäre. ich sagte ihm ich hätte kein auto (hab mein lebtag noch nie ein auto besessen).
worauf er mich etwas selbstzufrieden anlächelte und mir noch mal sagte das mein auto mit dem kennzeichen xyz, welches vor dem haus auf der straße steht ja wohl meins ist und dort auch ein radio drinn ist.
weiter drohte er mir mit rechtlichen maßnahmen blabla.
ich sagte ihm dann auch er könne gerne wiederkommen und wenn er schon dabei ist, ich mich wahnsinnig freuen würde wenn er dann gleich MEIN auto mitbringt.

ich hab nie wieder was von ihm gehört.


Gefällt mir
9. Juni 2011 um 7:42

Mal ne Frage...
soll nicht irgendwann im Laufe des Jahres die GEZ auf die Steuer umgewälzt werden, damit es keine Drückeberger mehr gibt? Mein ich hätte sowas mal gelesen oder gehört...

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 8:11

@ littlestrawberry
zitat: ...Außerdem einen TV zu haben macht einen nicht GEZ pflichtig. Nur, wenn man ihn an Kabel angeschlossen hat und ARD und ZDF empfängt.... Zitat ende.

das ist so nicht richtig. um gebührenpflichtig zu sein reicht es aus einen tv/radio zu besitzen. ob nun im keller. auf dem dachboden kaputt oder was auch immer. einzig wenn das empfangsteil ausgebaut wurde und das von einem elektriker schriftlich bestätigt ist, kann man befreit werden.

-------------------------------------------------------------------------------------

was mir damals noch aufgefallen ist:

ich bin etwa alle 1-2 jahre umgezogen. teilweise hatte ich mich immer recht spät umgemeldet. einmal sogar fast 1 1/2 jahre nach umzug. naja was mir aufgefallen ist. sobald ich mich um/angemeldet habe beim einwohneramt hatte ich 3 tage später post von der gez. hab dann beim nächsten ummelden mal drauf geachtet und beim antrag gabs ein häkchen.
zwecks zustimmung der weitergabe von daten.
hab dann der dame vom amt gesagt ich möchte da kein häkchen machen und tada... keine post von der gez erhalten.
also geh ich mal davon aus das de meine daten weitergegeben haben. obs heute noch so ist weis ich allerdings nicht.

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 9:45

Ich bin auch der meinung
das ard, zdf und co. einfach verschlüsselt werden sollte, so wie premiere oder so anstatt den leuten das geld aus der tasche zu ziehen....ich kann leider nicht viel für meine maus sparen ... aber dann soll ich 50 euro alle 3 monate denen geben???? ich gehe schon arbeiten und reisse mir den a.... auf und habe trotzdem nicht genug zum leben also es reicht gerade so...bin froh das ich uns selbst ernähren kann, muss aber alles selbst zahlen somit bin ich nicht wie ein hartz 4 empfänger befreit...aber ich wette mit euch die machen das nicht weil die genau wissen sie gehen pleite...denke ich

das ist für mich auch einen grund kein tv zu haben und bzw internet zugang....wenn ich ihn mir leihe habe ich super schlechten empfang aber lieber so als zu zahlen...ich stecke das geld lieber meiner tochter in die spardose.........

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 10:10
In Antwort auf an0N_1290811899z

Ich bin auch der meinung
das ard, zdf und co. einfach verschlüsselt werden sollte, so wie premiere oder so anstatt den leuten das geld aus der tasche zu ziehen....ich kann leider nicht viel für meine maus sparen ... aber dann soll ich 50 euro alle 3 monate denen geben???? ich gehe schon arbeiten und reisse mir den a.... auf und habe trotzdem nicht genug zum leben also es reicht gerade so...bin froh das ich uns selbst ernähren kann, muss aber alles selbst zahlen somit bin ich nicht wie ein hartz 4 empfänger befreit...aber ich wette mit euch die machen das nicht weil die genau wissen sie gehen pleite...denke ich

das ist für mich auch einen grund kein tv zu haben und bzw internet zugang....wenn ich ihn mir leihe habe ich super schlechten empfang aber lieber so als zu zahlen...ich stecke das geld lieber meiner tochter in die spardose.........


bin auch fürs verschlüsseln. jeder der gucken möchte zahlt und bekommt dann den zugang. so wie es auch bei pay tv der fall ist. versteh nicht wo das das problem ist.

find es schon ne frechheit das man auch zahlen muss wenn man internet+ pc hat.

wir gucken auch relativ wenig tv und wenn dann meist die sender von unserm pay tv. vofür wir ja auch zahlen.

wenns wirklich so kommt wie eine hier schrieb das es bald über die steuer umgewälzt wird, stellt sich mir natürlich die frage ob ich es dann auch absetzen kann wenn ich es nicht gucke bzw wenn man kein empfangsgerät besitzt.
wenn jeder zahlen muss egal ob mit oder ohne empfangsteil, wäre es eine riesensauerei.

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 10:17

Autoradio habe ich und zahle auch dafür
aber halt kein internet/pc bzw fernseher....internet habe ich von neben an (schwiegermama über w-lan) und auch der laptop ist nicht meiner....und fernseher habe ich nur ab und an wenn mein schatz ihn von drüben rüberholt....wir schauen sehr wenig fern mal mehr wenn einer krank ist aber sonst sind wir fast nur draussen oder unterwegs

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 10:20

Gez
zahl ick eigentlich nie, seh ich net ein. bezahl internet, bezahl kabel..und dann nomma extragebühren für die rentnersender? pff

verstehe eh nicht, man muss sie nicht reinlassen, verweigert man die zahlung passiert och nüscht, haben die überhaupt ne rechtliche grundlage?

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 10:39

Keine ahnung ob die ne rechtliche grundlage haben??
mich würde nun interessieren ob die mal mit dem ordnungsamt bzw polizei vor der tür stehen dürfen die das eigentlich weil dann dürfen die ja rein oder? man hört immer soviele horror geschichten mich interessiert das thema jetzt so sehr nachdem die gestern da waren....habe mal gegooglet da stehen ja richtige horrorgeschichten wahnsinn

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 10:41


gez ist voll sch***

vor allem ab 2013 (?) müssen ALLE zahlen, die kein fernseher aber mit i-phone ins netz können etc. sogar seh/hörbehinderte MÜSSEN zahlen!!!

hallo??? geht's noch??? wie schon eine vorgängerin schrieb, kabel zahlen, inet gebühren zahlen und dann auch noch gez?? nööö!!!

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 10:42

P.S.
ich lasse grundsätzlich NIEMANDEN rein!!!

es sei denn, die polizei hat n hausdurchsuchungsbeschluss. oder ich hab n termin mit der versicherung oder so gemacht...

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 10:57

Krass mir wird immer mehr klar wie assi die doch eigentlich sind
ich habe halt noch nie erfarhung damit gemacht....und der typ gestern war wirklich nett....hat halt nur gefragt was ich habe....strich meinen namen auf seiner "liste" durch und ging wieder....hmmm soll da mal einer der frech ist vorbei kommen, bin froh das ich mich hier informiert habe sonst hätte ich ihn auch echt reingelassen....(er hatte einen ausweis) man muss echt härter glaube ich werden....gut das ich das jetzt weiss wenn die nochmal kommen sollten...kannte deren rechte nicht....konnte ich ja froh sein das der typ so nett war gestern

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 11:02

Ach was mir da noch einfällt
vor ich glaube 6 wochen, ich holte meine tochter vom kindergarten ab, da stand ein auto mitten im dorf wo ich wohne, und hatte so eine riesen antenne auf dem dach....ich hörte wie leute die herrschaften da ansprachen....was machen sie dann? und die sagte dann ich sind vom deutschen rundfunk.....mehr konnte ich nicht hören...und ging auch in den kindergarten rein. ist schon krass, bei wikipedia oder wie das heisst habe ich auch mal gelesen das das nur ein abaglaube ist, das die mit funkmessungen rumfahren , das war wohl in den 50 so aber nicht heute....????

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 11:33

Man
muss sich doch nur mal die werbung da reinziehen, das ist alles auf ü60 zugeschnitten....von daher.....

und für die paar mal im jahr, wo ich die sender gucke bezahl ich nicht son heidengeld extra...

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 11:45


ja es ist unnütz die deutschen bürger haben schon lange nicht mehr das geld so locker wie noch vor ein paar jahren....ich kann es mir nicht leisten....gebe ich offen zu...lustig dann aber das es sich ein hartz 4 empfänger leisten kann (nichts gegen euch) nur wo ist die gereichtigkeit? warum können nicht auch geringverdiener (wie ich) befreit werden? nachdem mein fernseher kaputt gegangen ist dachte ich mir...reparieren wieso zahle ich nur (auch gez) also habe ich es sein lassen dummer weise habe ich ihn noch im wohnzimmer (auf dem boden) stehen sollte ihn also einfach mal in den leider nicht vorhabenden keller räumen....????? bzw auf den müll bringen....

ABZOCKER...ich sage euch warum die das nicht umstellen (also wie premiere) weil die dann pleite gehen....wer will denn schon geld für die 3 programme bezahlen????? vielleicht 1 % der bürger (hauptsächlich omas und opas) und das wissen die....DEUTSCHLAND SOLLTE ENDLICH WAS MACHEN....wir solltem mal protestieren

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 12:42

Sehr interessant schaut mal was ich gefunden habe
http://gez-boykott.de/Forum/index.php?PHPSESSID=82c0b1a64be36fbe6046ccdd53cd5e fe&topic=2073.0


Der Rundfunkgebührenbeauftragte
Von René Ketterer Kleinsteuber

Der Rundfunkgebührenbeauftragte ist ein selbstständig arbeitender Subunternehmer einer Landesrundfunkanstalt. Er kontrolliert in einem ihm zugewiesenen Gebiet die Einhaltung der Gebührenpflicht entsprechend dem Rundfunkgebührenstaatsvertrag.

Der Rundfunkgebührenbeauftragte verfügt über einen von der jeweiligen Landesrundfunkanstalt ausgestellten Ausweis. Entgegen dem weitverbreiteten Glauben, der Rundfunkgebührenbeauftragte wäre ein Mitarbeiter der GEZ, steht er in keiner Vertragsbeziehung zu der GEZ.

Die Tätigkeit des Rundfunkgebührenbeauftragten erfolgt auf selbstständiger Basis. Die Vergütung ist erfolgsbezogen der Gebührenbeauftragte erhält eine Provision für jeden neu angemeldeten Teilnehmer bzw. jedes bisher noch nicht angemeldete Hörfunk- oder Fernsehgerät und für die Nachzahlungen, die gegebenenfalls zu entrichten sind.

Für die Tätigkeit als Rundfunkgebührenbeauftragter werden PKW, Handy und die Beherrschung der deutschen Sprache vorausgesetzt.

Was muss ich über den Rundfunkgebührenbeauftragten wissen?

Der Rundfunkgebührenbeauftragte ist ein auf Provisionsbasis arbeitender Mensch, der keinerlei Ausbildung oder Vorkenntnisse für die Ausübung dieser Tätigkeit besitzen muss. Er wird daher oft von der Bevölkerung als Kopfgeldjäger bezeichnet, was wenn auch kein schöner Begriff den Kern mittig trifft. Es handelt sich in aller Regel um unqualifizierte Leute, die nur dann Geld verdienen, wenn sie Rundfunkgeräte anmelden. Noch mehr verdienen sie, wenn sie Nachzahlungen von den neu Angemeldeten fordern können.

Was für eine Sprengkraft die Kombination aus mangelnder Qualifizierung und Verdienst auf Provisionsbasis besitzt, kann sich jeder leicht ausmalen. Beispiele gibt es zur Genüge.

Die Märchenwelt der Rundfunkgebührenbeauftragten

Ich bin Beamter...
Wer bis hierher aufmerksam gelesen hat, wird es bereits ahnen Rundfunkgebührenbeauftragte sind keine Beamten. Diese in aller Regel in einem Nebensatz versteckte Behauptung soll lediglich dazu dienen, sich Respekt zu verschaffen, um ahnungslose Bürger zu verunsichern und einzuschüchtern. Jeder sollte wissen, was es zu tun ist, wenn man an seiner eigenen Haustür von einem Unbekannten belogen wird.

Ich muss in Ihre Wohnung...
Niemand hat das Recht, sich gegen Ihren Willen Zutritt zu Ihrer Wohnung zu verschaffen, es sei denn, Sie sind ein Schwerverbrecher und die Polizei steht vor Ihrer Haustür. Davon gehen wir jedoch nicht aus. Jeder Bundesbürger wird vom Artikel 13 des Grundgesetzes Unverletzlichkeit der Wohnung geschützt. Wenn also jemand an Ihrer Haustür versucht, sich Zutritt zu Ihrer Wohnung zu verschaffen, ist allerhöchste Zeit, die Polizei zu verständigen.

Ich komme wieder, aber mit der Polizei...
Oft drohen Rundfunkgebührenbeauftragte damit, einen weitere Besuch, diesmal aber mit Anwesenheit der Polizei, abzustatten. Erfahrungsgemäß bleibt das in 99,99 % aller Fälle eine leere Drohgebärde und in 0,01% geht der Schuss für den Rundfunkgebührenbeauftragten nach hinten los. Tatsache bleibt aber, dass Sie nichts zu befürchten haben. Und auch hier gilt, wenn ein Unbekannter Sie an Ihrer Haustür bedroht, sofort die Polizei zu verständigen.

Ich komme wieder, aber mit einem Hausdurchsuchungsbefehl...
Auch das ist eine sehr beliebte Drohung, um ehrliche Bürger einzuschüchtern. Ein Durchsuchungsbeschluss kann jedoch nur von einem Richter angeordnet werden. Voraussetzung aber für eine Durchsuchung sind zureichende tatsächliche Anhaltspunkte aber noch kein hinreichender Tatverdacht , dass eine bestimmte Straftat verübt wurde und aufgrund kriminalistischer Erfahrung die Vermutung besteht, dass der Zweck der Durchsuchung (z. B. Täterergreifung) erreicht werden kann.

Haben Sie eine Straftat begangen? Sind Sie ein Krimineller? Sind Sie ein Täter? Sicher nicht. Die Nichtanmeldung eines Hörfunk- oder Fernsehgerätes kann maximal als Ordnungswidrigkeit geahndet werden. Deswegen gilt es auch in diesem Punkt, wenn ein Unbekannter Sie an Ihrer Haustür mit solchen Märchen bedroht, sofort die Polizei zu verständigen.

Ich schicke Ihnen den Peilwagen...
Das ist noch eine weitverbreitete Legende. Es wäre bitte Konjunktiv beachten! zwar mit hohem technischem Aufwand möglich, ein Rundfunkgerät zu orten, allerdings ist die Abstrahlung handelsüblicher Rundfunk- und Fernsehgeräte so gering deren Antennen sind passiv , dass dies ein extrem schwieriges Unterfangen wäre. Außerdem müssten andere Hürden wie beispielweise die rechtlichen überwunden werden.

Messwagen, die man sehr selten auf den Straßen zu sehen bekommt, suchen im Auftrag der Bundesnetzagentur nach elektromagnetischen Störfeldern. Diese können unter anderem durch zu starke WLAN- oder Piratensender verursacht werden. In Ausnahmefällen auch schon mal durch nicht richtig funktionierende Alltagsgeräte wie z. B. alte DECT-Telefone. Diese Messwagen werden erst eingesetzt, wenn jemand sich über elektromagnetische Störungen beklagt, um eben diese Störungen ausfindig zu machen. Deren Einsatz ist sehr kostspielig.

Der Rundfunkgebührenbeauftragte hat keine Möglichkeit, einen Messwagen für die Ortung von Hörfunk- und Fernsehempfänger zu bestellen. Wenn er das dennoch an Ihrer Haustür behauptet, wissen Sie, dass er Sie respektlos und unverschämt belügt. Was Sie in solchen Fällen machen müssen, haben Sie bereits in den vorigen Abschnitten erfahren.

Welche Rechte hat der Rundfunkgebührenbeauftragte?

Diese Frage ist schnell beantwortet: Der Rundfunkgebührenbeauftragte hat dieselben Rechte eines jeden Bürgers der Bundesrepublik Deutschland. Weil aber viele ihre Schwierigkeiten damit haben, möchte ich einige Punkte konkretisieren.

Der Rundfunkgebührenbeauftragte verfügt über keinerlei hoheitliche Befugnisse. Er hat dieselben Rechte wie jeder Bundesbürger und muss sich daher in gleicher Weise an Gesetz und Ordnung halten wie Sie und ich.

Er darf an Ihrer Haustür klingeln, sofern Sie noch kein Haus- und Hofverbot für Mitarbeiter der GEZ und der Landesrundfunkanstalten des öffentlichen Rechts und deren Erfüllungsgehilfen ausgesprochen haben.

Wenn Sie ihn an der Haustür empfangen, können sie sich mit ihm unterhalten. Wir raten jedoch davon ab, denn Rundfunkgebührenbeauftragte sind daran geübt, zu Ungunsten des braven Bürgers ihm das Wort im Munde so zu drehen, dass er später sich mit einer sehr oft unrechtmäßigen Anmeldung konfrontiert sieht. Daher lieber ihn des Hauses/Hofes verweisen und wenn doch eine Kommunikation notwendig sein sollte, diese schriftlich mit der Landesrundfunkanstalt führen.

Fazit

Der Rundfunkgebührenbeauftragte ist in aller Regel jemand mit einem sehr niedrigen Intellekt und kulturellen Niveau. Dadurch bedingt bleiben ihm andere Entfaltungsmöglichkeiten in unserer Gesellschaft verwehrt und er muss sich mit einer der am schlechtesten angesehenen Tätigkeiten unserer Gesellschaft begnügen.

Durch die Vergütung auf Provisionsbasis versucht er seinen Profit zu maximieren, indem er sich am Rande der ihm zur Verfügung stehenden legalen Spielräume bewegt. Nicht selten überschreitet er wissentlich diese Grenze, um sich noch größere Vorteile zu verschaffen. Oft schürt er die Angst der ehrlichen Bürger, indem er ihnen Unwahrheiten erzählt. Er nutzt deren Unwissenheit mit dem einzigen Ziel der Gewinnmaximierung.

Es gibt sicherlich Ausnahmen und ich möchte deswegen nicht alle Rundfunkgebührenbeauftragten in denselben Topf werfen. Allerdings werden diese Ausnahmen immer seltener, was mich eher an folgenden Spruch erinnert: Ausnahmen bestätigen die Regel.

Wie kann es auch anders sein, in einem Land, indem seine Bürger in der großen Mehrheit brav, ruhig und besonnen sind und immer noch Vertrauen in ihre Institutionen haben? Der ehrliche Bürger wird mit Leuten konfrontiert, die mit einem Ausweis der jeweiligen Landesrundfunkanstalt ausgestattet wurden und eine auf Profitmaximierung im Schnellverfahren durchgeführte Schulung welche auf den Erfahrungswerten der letzten Jahre basiert genießen durften. Er hat keine Chance, denn für jeden Abwehrversuch gibt es bereits einen Leitfaden. In andern Branchen ist das verboten!

Wenn man zusätzlich bedenkt, dass der Rundfunkgebührenbeauftragte durch seine ungenügende gesellschaftliche Kompetenz und dem fehlenden Intellekt, einerseits über ein erhöhtes Geltungsbedürfnis verfügt und anderseits eine sehr weit unten liegende Schamgrenze und wenig Skrupel besitzt, ist die Ausstattung solcher Leute mit einem Landesrundfunkanstalt-Ausweis ein Riesenfehler. Die Ergebnisse werden uns jeden Tag mehrfach vor Augen geführt.

Abschließend stelle ich mir die Frage, was hat sich seit dem Mittelalter geändert? Die Fürsten haben sich auch damals ihre Hände nicht selbst schmutzig gemacht. Sie haben andere zum Pöbel geschickt, um unbeliebte Steuern und Abgaben durchzusetzen. Diese Schergen genossen bereits damals über den entsprechenden Ruf und sie gehörten mild ausgedrückt nicht gerade zur Elite.

Jetzt wissen auch Sie, mit welchen Leuten Sie es zu tun haben. Ich denke, mit diesem Wissen sollte jeder richtig mit diesen Menschen umgehen können.

Gefällt mir
9. Juni 2011 um 12:45

....
denen hab ich noch nie was gegeben,,,,da schmeiss ich lieber was dem Penner in die Mütze,,,

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers