Home / Forum / Mein Baby / Gibt es das perfekte Alter für ein Geschwisterchen?

Gibt es das perfekte Alter für ein Geschwisterchen?

18. Juli 2017 um 21:25

Hallo, unsere Kleine Maus wird nächsten Monat ein Jahr. Ich war immer der festen überzeugung, dass ich kein zweites Kind mehr möchte, da unsere Kleine schon echt anstrengend war. Nun seh ich das aber nicht mehr so und wir möchten schon noch gerne ein zweites Kind. Nur ich stelle mir die Frage, welcher Altersunterschied ist der beste? Wenn unsere Größere ist, so 5-6 dann wäre sie aus dem gröbsten raus. Aber ich finde dne Abstand irgendwie zu groß. Jetzt finde ich es zu früh, da es beides Wickelkinder wären und man noch nen Kombiwagen bräuchte.
Wenn unsere Maus so 3 Jahre ist, denke ich wäre ein guter Zeitpunkt es nochmal zu wagen?
Kann mir hier wer berichten, wie es ist mit zwei kleinen kindern? das grösere evtl so 3-4 Jahre?
Die Frage ist sicher irgendwie doof aber ich hatte keinen leichten Start damals, litt an postnataler Depression und war in Behandlung. Daher will ich einfach alles richtig machen.

Liebe Grüße.

Mehr lesen

Top 3 Antworten

19. Juli 2017 um 6:52

Also ich finde alles unter 2 Jahren wahnsinnig. Würde ich nicht mehr machen. Die Schwangerschaft und die erste Zeit mit der Kleinen waren sehr nstrengend und ich konnte mich nicht richtig um meine Große kümmern, geschweige denn um mich selbst. Fast 3 Jahre ohne ausreichend Schlaf gehen aber auch nicht spurlos an einem vorbei
Außerdem ist es auch nicht gesagt, dass die Kinder bei so einem Altersabstand gerne miteinander spielen - das Argument finde ich sowieso immer komisch, weil dabei ja weitaus mehr reinspielt als nur der Altersabstand, wie z. B. Vorlieben, Interessen, Charakter, meine zwei spielen z. B. spielen trotz nur 18 Monaten Unterschued kaum miteinander, weil sie einfach so verschieden sind. Die Kleine ist der Großen zu wild und die Große der Kleinen zu ruhig. Es ist wirklich selten, dass die beiden mal miteinander etwas machen und wenn, hält das auch nicht sehr lange an. Auch dass man keine Bindung aufbauen kann ist von mehr Faktoren abhängig als dem Altersabstand. Meine Schwester ist 10 Jahre älter und wir verstehen uns blendend. Der Vater und der Onkel meiner Kinder sind 2 Jahre auseinander und sind sich seit ihrer Kindheit nicht grün.
Diese Argumente würde ich bei der Entscheidung nicht so sehr priorisieren, eher danach schauen, was man selbst aushält. Solange nichts dahegen spricht wie das Alter oder Geld würde ich min 3 Jahre warten.

9 LikesGefällt mir

18. Juli 2017 um 21:55

Bei uns war vier Jahre Abstand und ich kenne viele Kinder, die vier Jahre Abstand haben und es gab anscheinend immer das selbe Problem: Der Abstand ist zu groß und die Erwartung der Eltern, dass die Kinder sich miteinander beschäftigen werden, wird komplett enttäuscht. Im Prinzip muss man dann doppeltes Beschäftigungsprogramm für jedes Kind einzeln fahren.
Auch mein Mann hat vier Jahre Abstand zu seiner Schwester und bedauert es sehr, dass der Abstand zu groß war und sie überhaupt keine Bindung zueinander aufgebaut haben.
Darum wäre unser Plan, dass wir die Abstände so gering wie möglich halten wollen. Ich sehe es auch bei den Kindern meines Bruder mit zwei Jahren Abstand, dass die so viel Zeit miteinander verbringen und sich richtig gut verstehen - da werd ich immer ganz neidisch. Aber mal schauen, ob wir das dann auch wirklich so umsetzen werden können/wollen.
 

1 LikesGefällt mir

19. Juli 2017 um 6:52

Also ich finde alles unter 2 Jahren wahnsinnig. Würde ich nicht mehr machen. Die Schwangerschaft und die erste Zeit mit der Kleinen waren sehr nstrengend und ich konnte mich nicht richtig um meine Große kümmern, geschweige denn um mich selbst. Fast 3 Jahre ohne ausreichend Schlaf gehen aber auch nicht spurlos an einem vorbei
Außerdem ist es auch nicht gesagt, dass die Kinder bei so einem Altersabstand gerne miteinander spielen - das Argument finde ich sowieso immer komisch, weil dabei ja weitaus mehr reinspielt als nur der Altersabstand, wie z. B. Vorlieben, Interessen, Charakter, meine zwei spielen z. B. spielen trotz nur 18 Monaten Unterschued kaum miteinander, weil sie einfach so verschieden sind. Die Kleine ist der Großen zu wild und die Große der Kleinen zu ruhig. Es ist wirklich selten, dass die beiden mal miteinander etwas machen und wenn, hält das auch nicht sehr lange an. Auch dass man keine Bindung aufbauen kann ist von mehr Faktoren abhängig als dem Altersabstand. Meine Schwester ist 10 Jahre älter und wir verstehen uns blendend. Der Vater und der Onkel meiner Kinder sind 2 Jahre auseinander und sind sich seit ihrer Kindheit nicht grün.
Diese Argumente würde ich bei der Entscheidung nicht so sehr priorisieren, eher danach schauen, was man selbst aushält. Solange nichts dahegen spricht wie das Alter oder Geld würde ich min 3 Jahre warten.

9 LikesGefällt mir

19. Juli 2017 um 9:02

Wir haben einmal den Abstand Kind 1 zu 2 von 3.5j,Kind 2 und 3 knapp 1.5j und Kind 1 zu 3 von 5Jahren.

​perfekt fanden wir den Abstand von 3.5j. Sie sind heute 3.5 und 7j und spielen echt toll miteinander, der Grosse hilft auch sehr viel und wir haben ihn immer miteinbezogen.

Gefällt mir

19. Juli 2017 um 9:15

Ich möchte noch 2 ganz pragmatische Argumente ins Spiel bringen:
Bei geringem Altersabstand profitiert Du bei Kita und Schule von der Geschwisterregelung und hast das Kleine quasi automatisch auch dort untergebracht.
Bei größerem Abstand hast Du später, falls beide studieren wollen / eine kostenpflichtige Ausbildung machen, nicht die finanzielle Belastung parallel.

Gefällt mir

19. Juli 2017 um 11:49
In Antwort auf lucky010288

Hallo, unsere Kleine Maus wird nächsten Monat ein Jahr. Ich war immer der festen überzeugung, dass ich kein zweites Kind mehr möchte, da unsere Kleine schon echt anstrengend war. Nun seh ich das aber nicht mehr so und wir möchten schon noch gerne ein zweites Kind. Nur ich stelle mir die Frage, welcher Altersunterschied ist der beste? Wenn unsere Größere ist, so 5-6 dann wäre sie aus dem gröbsten raus. Aber ich finde dne Abstand irgendwie zu groß. Jetzt finde ich es zu früh, da es beides Wickelkinder wären und man noch nen Kombiwagen bräuchte. 
Wenn unsere Maus so 3 Jahre ist, denke ich wäre ein guter Zeitpunkt es nochmal zu wagen? 
Kann mir hier wer berichten, wie es ist mit zwei kleinen kindern? das grösere evtl so 3-4 Jahre? 
Die Frage ist sicher irgendwie doof aber ich hatte keinen leichten Start damals, litt an postnataler Depression und war in Behandlung. Daher will ich einfach alles richtig machen. 

Liebe Grüße.

Unsere Jungs sind 3 Jahre auseinander und die beiden lieben sich sehr. Sie streiten natürlich auch und es gibt manchmal Eifersucht, aber wenn der Kleine ohne den Großen irgendwo hin soll, fängt er an zu weinen, weil er will, dass der Große mitfährt.

Ich kann mich nur anschließen, einen perfekten Abstand gibt es nicht. Einen Abstand von weniger als 2 Jahren hätte ich persönlich allerdings nie wollen.

Gefällt mir

19. Juli 2017 um 13:45

Was für euch perfekt wäre, kann Dir hier keiner sagen.

Meine Schwester und ich sind 14 Monate auseinander und für uns war das immer ideal. Die ersten 2-3 Jahre waren wohl sehr anstrengend für unsere Eltern, aber danach wurde es ziemlich entspannt, weil wir uns halt gut miteinander beschäftigen konnten.

Wie gut die Kinder miteinander spielen bzw. wie sehr sie noch auf die Eltern fixiert sind, ist aber sicherlich nicht nur eine Alters-, sondern vor allem auch eine Persönlichkeitsfrage. Und da ist nunmal nichts planbar

2 LikesGefällt mir

19. Juli 2017 um 20:29

Meiner Meinung nach sind etwa 2 bis 3 Jahre Abstand ideal. Die Kinder sind noch nah genug beieinander, um miteinander spielen zu können und weit genug auseinader, sodass man auch Baby Nummer 2 genießen kann (auch wenn man natürlich nie wieder so viel Zeit wie für das erste hat). Außerdem hat man so genug Zeit um wieder in Form zu kommen, wenn man nicht zu den Glücklichen zählt, die durch das Stillen abnehmen.

Mein Bruder und ich sind 16 Monate auseinander, die Spiel- und Streitphasen haben sich teilweise minütlich abgewechselt, das wurde erst in der Pubertät besser. Heute ist unsere Bindung nicht besonders eng. Für meine Mama war es sehr hart, sie sagt heute noch, dass er Abstand viel zu kurz und sehr belastend für sie war.

Wobei ich allerdings denke, dass der Altersabstand nur für die ersten Jahre wirklich wichtig ist. Später macht es nicht mehr so den Unteschied, ob man 1 oder 5 Jahre auseinander ist, entweder hat man eine enge Bindung oder eben nicht.

Gefällt mir

22. Juli 2017 um 22:42
In Antwort auf lucky010288

Hallo, unsere Kleine Maus wird nächsten Monat ein Jahr. Ich war immer der festen überzeugung, dass ich kein zweites Kind mehr möchte, da unsere Kleine schon echt anstrengend war. Nun seh ich das aber nicht mehr so und wir möchten schon noch gerne ein zweites Kind. Nur ich stelle mir die Frage, welcher Altersunterschied ist der beste? Wenn unsere Größere ist, so 5-6 dann wäre sie aus dem gröbsten raus. Aber ich finde dne Abstand irgendwie zu groß. Jetzt finde ich es zu früh, da es beides Wickelkinder wären und man noch nen Kombiwagen bräuchte. 
Wenn unsere Maus so 3 Jahre ist, denke ich wäre ein guter Zeitpunkt es nochmal zu wagen? 
Kann mir hier wer berichten, wie es ist mit zwei kleinen kindern? das grösere evtl so 3-4 Jahre? 
Die Frage ist sicher irgendwie doof aber ich hatte keinen leichten Start damals, litt an postnataler Depression und war in Behandlung. Daher will ich einfach alles richtig machen. 

Liebe Grüße.

2 Jahre und 3 Monate 

Für uns ist es perfekt. Die große braucht keine Karre mehr, also kein Geschwisterwagen nötig.
Natürlich beides wickelkinder, dass macht mir persönlich allerdings wenig, oft mache ich beide in einem rutsch .

Das erste viertel Jahr war wirklich anstrengend, lag aber nicht im altersunterschied, sondern das ich die Umstellung auf  2 schon heftig fand.

Die große ist jetzt 3 Jahre 1 Monat und der kleine 10 Monate. Es ist so schön die beiden zusammen zu sehen, ich bin sehr glücklich mit dem Abstand.

Gefällt mir

27. Juli 2017 um 10:44

Ich glaube den perfekten Abstand für Geschwister gibt es nicht. Aber unter zwei Jahre würde ich auch auf keinen Fall machen. Aber es kommt so auf die Kinder selbst an manche finde es ganz toll auch eine viel ältere Schwester zu sein und sind stolz drauf und andere wiederrum mögen es nicht weil sie mit dem ganz kleinen irgendwann nichts mehr anfangen könnnen oder sich ständig ärgern, dass sie hinterher noch auf das Kind aufpassen müssen. Ich kenne beide Fälle. Ich selbst und mein Bruder sind 2 Jahre auseinander das fand ich immer perfekt wir haben uns immer gut verstanden, weil eben doch nahe beieinander waren konnten wir immer alles zusammen machen, das fand ich sehr schön

Gefällt mir

27. Juli 2017 um 11:15

Wenn meine ersten keine Zwillinge gewesen wären, hätte ich gerne so nach 3-4 Jahren ien zweites Kind gehabt. Meine Eltern haben das auch so gemacht und es ist super so, auch jetzt, wo wir älter sind. Aber so war ich fürs nächste Jahrzehnt mehr als ausgelastet :P
Dass es jetzt 17 Jahre bis zum nächsten Kind sind, war nicht geplant, aber es hat auch seine Vorteile...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
plötzlich starker Wunsch nach einem 2. Kind, obwohl ich keins mehr wollte
Von: lucky010288
neu
12. Februar 2017 um 12:37
Teste die neusten Trends!
experts-club

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen