Home / Forum / Mein Baby / Gibt es eine Gelb-Grün-Sehschwäche?

Gibt es eine Gelb-Grün-Sehschwäche?

13. Dezember 2013 um 14:20

Also ich habe schon oft was von einer Rot-Grün-Sehschwäche gehört und auch schon von einer Grau-Rosa und einer Blau-Sehschwäche gelesen...aber gibt es auch eine Gelb-Grün oder eben Grün-Gelb-Sehschwäche?

Ich frage weil ich das Gefühl habe, dass mein Sohn die Farben Grün und Gelb nicht unterscheiden kann bzw. die Farbe Gelb nicht erkennt/als Grün sieht. Er sagt zu allem was gelb ist, dass es grün ist, zu grünen Sachen sagt er allerdings auch, dass es grün ist. Oft fallen ihm gelbe Sachen auch gar nicht oder erst nach längerer Zeit auf, sagt dann aber trotzdem , dass es grün ist.
Also angenommen eine Wand ist gelb gestrichen, dann fällt es ihm erstmal gar nicht auf, dass die Wand überhaupt eine Farbe hat und wenn es ihm auffällt sagt er, die Wand ist grün.

Wenn wir zum Beispiel UNO spielen erkennt er, dass die grünen Karten dunkler sind als die gelben und unterscheidet sie daran, sie sagt aber beide sind grün.

Wenn ich ihm ein gelbes und ein grünes Auto hinstelle und ich sag ihm er soll mir das gelbe geben, sagt er dass beide grün sind oder gibt mir einfach irgendeins, meistens auch mit den Kommentar "das ist zwar grün aber egal Mama".
Wenn ich sage er soll mir das grüne Auto geben gibt er mir entweder durch Zufall das richtige oder wieder das gelbe, weil er meint es sei auch grün.

Andere Farben kann er schon lange ohne Probleme benennen und auch unterscheiden. Er ist auch sehr Lichtempfindlich, ist also schnell geblendet obwohl es noch gar nicht so hell ist und seine Augen fangen bei hellem Licht auch schnell an zu tränen, wenn bei allen Anderen noch alles normal ist.

Er ist übrigens 4 1/2 Jahre alt.

Ich weiß ihr könnt hier keine Diagnose erstellen aber vielleicht kennt sich ja jemand ein bisschen mit dem Thema aus ob es auch andere Gründe haben könnte oder ob es so eine Grün-Gelb Sehschwäche überhaupt gibt.

Hat hier vielleicht sogar jemand eine Sehschwäche oder ist gar ganz Farbenblind? In wie weit schränkt das im Alltag ein?

glg
Sandra

Mehr lesen

13. Dezember 2013 um 14:27

Gehört
habe ich das noch nie, aber ich verstehe nach Deiner Beschreibung wie Du auf den Gedanken kommst.

Hast Du das mal beim KiA angesprochen? Evtl. wegen der Empfindlichkeit auf Helligkeit auch mal einen Termin beim Augenarzt machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 17:10

Danke
Die Antworten ob es so etwas gibt oder nicht sind ja nun unterschiedlich...werde das ganze wohl nochmal beim Kinderarzt oder Augenarzt ansprechen müssen.

Habe das mit der starken Lichtempfindlichkeit schon mal vor 2 Jahren angesprochen, da konnte man aber, laut des Arztes, noch nichts über Farbenblindheit sagen, da Kinder in diesem Alter noch nicht unbedingt alle Farben benennen können.

Eine Grünschwäche wäre ja wieder rum komisch, da er grün ja zu erkennen scheint

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 17:13
In Antwort auf mylittleangels

Danke
Die Antworten ob es so etwas gibt oder nicht sind ja nun unterschiedlich...werde das ganze wohl nochmal beim Kinderarzt oder Augenarzt ansprechen müssen.

Habe das mit der starken Lichtempfindlichkeit schon mal vor 2 Jahren angesprochen, da konnte man aber, laut des Arztes, noch nichts über Farbenblindheit sagen, da Kinder in diesem Alter noch nicht unbedingt alle Farben benennen können.

Eine Grünschwäche wäre ja wieder rum komisch, da er grün ja zu erkennen scheint

Wieso?
Vielleicht erkennt er es ja als gelb, glaubt aber es heißt grün. Vielleicht hat er die ersten Sachen die ihr im als grün gezeigt habt für ihn gelb und er hat gelernt, was so aussieht ist grün.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2013 um 17:21
In Antwort auf noah_12558413

Wieso?
Vielleicht erkennt er es ja als gelb, glaubt aber es heißt grün. Vielleicht hat er die ersten Sachen die ihr im als grün gezeigt habt für ihn gelb und er hat gelernt, was so aussieht ist grün.

Kann natürlich stimmen
darauf bin ich gerade gar nicht gekommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2017 um 21:34

Hi, 

ich kann dir sagen, dass es nichts mit der Helligkeit zu tun hat, da ich selbst eine Rot-Grün-Schwäche bzw. Deuteranomalie habe. Menschen ohne Farbschwäche haben oft eine falsche Vorstellung davon, deswegen erkläre ich es mal: Ich sehe kräftige Grüntöne ohne Probleme. Die Probleme beginnen allerdings, wenn es um die Farbe Oka (grün-braun), grün-gelb und türkis (blau-grün) geht, denn dann sehe ich die jeweils andere Farbe stärker. Das heißt: Ich sehe Oka, grün-gelb und türkis je nach Helligkeit etc. entweder schwieriger als andere oder aber (wenn die Lichtverhältnisse sehr schlecht sind) in der Reihenfolge als braun, gelb und blau. Bei sehr dunklem grün und sehr hellem grün, bzw. dunklen grün, dass sehr schwach ist und in Richtung grau geht sehe ich in der Reihenfolge weiß, schwarz oder grau. Da mein Gehirn diese Fehlsichtigkeit versucht zu kompensieren, sehe ich manche Gelb-Töne als gelb-grün, da sich mein Kopf sagt: "Es könnte ja etwas grün drinnen sein, nur du siehst es nicht". Der Punkt ist aber: Im Alltag merkt man es kaum und die Unterschiede sind jedenfalls bei mir sehr gering. Sprich, wenn ein grünes Auto vorbei fährt, dann sehe ich auch ein grünes Auto. Jeder Mensch sieht nachts schwarz-weiß, da man bei mangelndem Licht keine Farben sieht. Wenn ein Normalsichtiger um 22:00 das Auto nicht mehr als grün sieht, fängt diese Phase bei mir schon um 21:30 an (so mal als Beispiel). Ich rate dir: Bring deinem Sohn die Farben so bei, wie sie sind. Das macht das alles schon etwas besser. Trotzdem: Immer wenn er einen neuen Gegenstand sieht der entweder schwach-grün oder gerade so eben nicht grün ist, wird er unsicher sein und bei einer Frage nach der Farbe eine 50/50 Chance haben.

Patrick

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen