Home / Forum / Mein Baby / Gibt es hier EU-Auswanderer?

Gibt es hier EU-Auswanderer?

8. Februar 2011 um 22:06

Hallo,

ich suche nach Erfahrungen, weil mein Verlobter beruflich immer stärker in Spanien (Festland) integriert ist und wir im Moment bei längeren Geschäftsreisen immer mitfahren solange ich in Elternzeit bin. Ich liebe es dort zu sein, aber ich bin froh wenn wir wieder in der "Heimat" sind.

Nun hat er die Gelegenheit die Niederlassung dort eigenständig zu leiten, was eine einmalige Gelegenheit ist. Aber ich bin noch ziemlich vorsichtig und habe Angst vor diesem Schritt. Auf der anderen Seite wäre das dann nicht immer ein ständiges Hin- und Her. Finanziell sind wir abgesichert und Miete müssen wir auch nicht zahlen, weil er dort einige Immobilien geerbt hat. Trotzdem habe ich ein sehr flaues Gefühl dabei.

Könnt ihr mir erzählen wie es bei euch gelaufen ist?
Fiel es euch schwer? Wie lange im Voraus habt ihr geplant?
Hat es gut geklappt? Bereut ihr es? Gab es Besonderheiten?
Und einfach alles was ihr noch erzählen wollt

Ich bin für jede Erfahrung und Tipp sehr dankbar.

VG

Mehr lesen

9. Februar 2011 um 22:31

Danke
für die Antwort! Ich habe sie leider erst jetzt gelesen. Mein Mann ist gebürtiger Spanier und somit Muttersprachler und ich bin mittlerweile auch sehr gut (ich komme ursprünglich aus Italien).

Das klingt wirklich sehr gut und begeistert. Im Notfall schicke ich dich mit meinem Mann mit Ich habe eher Angst um unsere Tochter, also das sie später dort nicht klarkommt. Aber es muss nicht für immer sein und sprachlich wäre es sicher ein Vorteil für später.

Ich würde mich über weitere Erfahrungen freuen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2011 um 22:32
In Antwort auf moa_12287441

Danke
für die Antwort! Ich habe sie leider erst jetzt gelesen. Mein Mann ist gebürtiger Spanier und somit Muttersprachler und ich bin mittlerweile auch sehr gut (ich komme ursprünglich aus Italien).

Das klingt wirklich sehr gut und begeistert. Im Notfall schicke ich dich mit meinem Mann mit Ich habe eher Angst um unsere Tochter, also das sie später dort nicht klarkommt. Aber es muss nicht für immer sein und sprachlich wäre es sicher ein Vorteil für später.

Ich würde mich über weitere Erfahrungen freuen.

Korrektur
mein "zukünftiger" Mann...noch ein paar Monate und dann endlich offiziel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram