Home / Forum / Mein Baby / Gibt es hier große Frauen (1,85 m und größer)?

Gibt es hier große Frauen (1,85 m und größer)?

14. März 2017 um 20:06

Hallo zusammen,
unsere Tochter ist 7 Jahre alt undspruch 1,40m groß. Heute wurde beim Endokrinologen errechnet, dass sie 1,85m +/- 5cm werden wird. Mein Mann und ich sind uns einig, dass wir nicht durch Medikamentengabe in ihren Hormonhaushalt eingreifen werden, sondern sie einfach wachsen lassen. (Durch Gabe von Hormonen würde frühzeitig die Pubertät eingeleitet und somit das Wachstum früher gestoppt). Nun die Frage: ist es “schlimm“ als Frau so groß zu sein? Gibt es Nachteile zb bei der Partnerwahl? 
Danke für eure Erfahrungen!

Mehr lesen

Top 3 Antworten

14. März 2017 um 20:50

Ich hoffe ja, dass wir Mütter es geschafft haben unseren Kindern bisdahin beizubringen, dass die Frau durchaus größer als ihr Partner sein kann und dass sie auch durchaus gebildeter bzw. erfolgreicher als ihr Partner sein kann- wir brauchen doch keine Beschützer und Ernährer mehr und die Männer verlieren ihre Männlichkeit auch nicht, wenn sie etwas kleiner sind oder weniger verdienen. Das wird in den nächsten 10 Jahren alles neu verhandelt

14 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 20:12

passt nicht ganz aber:
es gibt auch die faustregel: größe beim 2. geb mal 2 und dann plus 2-3cm.
passt das mit der schätzung zusammen?

ansonsten: ich bin nicht so groß und trotzdem ist das alles nicht ganz leicht. zum einen die partnerwahl (ich kenne glaub nur frauen um die 1,8m, deren partner ein paar cm kleiner sind) aber viel lästiger ist der klamotten- und schuhkauf. find ich persönlich.

ehrlich gesagt bin ich froh, dass meine tochter nach der regel oben nur ca 1,74cm groß werden soll.
aber in den hormonhaushalt, den gesunden, würd ich auch nicht eingreifen lassen.
es gibt ja aber noch große männer, falls das deiner tochter wichtig sein sollte. die auswahl wird halt geringer.

und die kaiserin sissi war schließlich auch nen halben kopf oder so größer als ihr mann.

lg

Gefällt mir

14. März 2017 um 20:21
In Antwort auf melontango

Hallo zusammen,
unsere Tochter ist 7 Jahre alt undspruch 1,40m groß. Heute wurde beim Endokrinologen errechnet, dass sie 1,85m +/- 5cm werden wird. Mein Mann und ich sind uns einig, dass wir nicht durch Medikamentengabe in ihren Hormonhaushalt eingreifen werden, sondern sie einfach wachsen lassen. (Durch Gabe von Hormonen würde frühzeitig die Pubertät eingeleitet und somit das Wachstum früher gestoppt). Nun die Frage: ist es “schlimm“ als Frau so groß zu sein? Gibt es Nachteile zb bei der Partnerwahl? 
Danke für eure Erfahrungen!

Ich bin 1,78 m also nicht ganz so groß, es gibt auch einige Faktoren die das Wachstum hemmen gerade in der Teeniezeit, bei mir haben sie auch gedacht ich werde sicher 1,85 bis 1,90 m mitten drin hats halt einfach aufgehört.
Mein Mann ist 1,88 m aber ich glaube ansonten ist es chon nicht so einfach für große Frauen, so mit Kleidern, oder Schuhen klar Partnerwahl, in der Schule wurde ich oft als Giraffe bezeichnet.
Naja es geht vorbei, ab der 8.Klasse war das vorbei

Gefällt mir

14. März 2017 um 20:32
In Antwort auf schnuckweide4

passt nicht ganz aber:
es gibt auch die faustregel: größe beim 2. geb mal 2 und dann plus 2-3cm.
passt das mit der schätzung zusammen?

ansonsten: ich bin nicht so groß und trotzdem ist das alles nicht ganz leicht. zum einen die partnerwahl (ich kenne glaub nur frauen um die 1,8m, deren partner ein paar cm kleiner sind) aber viel lästiger ist der klamotten- und schuhkauf. find ich persönlich.

ehrlich gesagt bin ich froh, dass meine tochter nach der regel oben nur ca 1,74cm groß werden soll.
aber in den hormonhaushalt, den gesunden, würd ich auch nicht eingreifen lassen.
es gibt ja aber noch große männer, falls das deiner tochter wichtig sein sollte. die auswahl wird halt geringer.

und die kaiserin sissi war schließlich auch nen halben kopf oder so größer als ihr mann.

lg

Mit 2 Jahren war sie 95 cm groß 

Gefällt mir

14. März 2017 um 20:50

Ich hoffe ja, dass wir Mütter es geschafft haben unseren Kindern bisdahin beizubringen, dass die Frau durchaus größer als ihr Partner sein kann und dass sie auch durchaus gebildeter bzw. erfolgreicher als ihr Partner sein kann- wir brauchen doch keine Beschützer und Ernährer mehr und die Männer verlieren ihre Männlichkeit auch nicht, wenn sie etwas kleiner sind oder weniger verdienen. Das wird in den nächsten 10 Jahren alles neu verhandelt

14 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 20:59

Hallo. 

Ich bin zwar nicht 1,85m aber mit 1,78m schon relativ groß. An sich stört es mich gar nicht. Nur bei der Männerwahl hatte ich nie einen sehr viel größeren Mann. Mein Mann ist genauso groß wie ich. Manchmal nervt es mich ein weniger aber eher selten. 

Klamotten sind nicht immer einfach zu finden... aber wenn man weiß wo man suchen soll, geht es einigermaßen. 😬

An sich finde ich es gar nicht schlimm größer zu sein. Bei mir in der Arbeit sind sie alle 1,60 +/- 5 cm. Da falle ich immer extrem auf. 


Ich würde meinen Kindern auch kein Wachtstumshemmende Medikamente geben, bei einer erwarteten Größe von 1,85m.

lg 

1 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 21:14
In Antwort auf schnuckweide4

passt nicht ganz aber:
es gibt auch die faustregel: größe beim 2. geb mal 2 und dann plus 2-3cm.
passt das mit der schätzung zusammen?

ansonsten: ich bin nicht so groß und trotzdem ist das alles nicht ganz leicht. zum einen die partnerwahl (ich kenne glaub nur frauen um die 1,8m, deren partner ein paar cm kleiner sind) aber viel lästiger ist der klamotten- und schuhkauf. find ich persönlich.

ehrlich gesagt bin ich froh, dass meine tochter nach der regel oben nur ca 1,74cm groß werden soll.
aber in den hormonhaushalt, den gesunden, würd ich auch nicht eingreifen lassen.
es gibt ja aber noch große männer, falls das deiner tochter wichtig sein sollte. die auswahl wird halt geringer.

und die kaiserin sissi war schließlich auch nen halben kopf oder so größer als ihr mann.

lg

Wenn die Regel stimmt wird unser Sohn nur höchstens 1,76.. Fünf cm kleiner wie ich und 20 cm kleiner wie sein Papa 

Gefällt mir

14. März 2017 um 21:17

Also ich muss ehrlich sagen, dass ich es mir bei dieser Prognose überlegen würde hormonell einzugreifen.
Ab 1.80 finde ich es für Frauen schwierig.
Es ist nicht schön andere zu überragen und ständig Probleme beim Kleidungs- und Schuhkauf zu haben.
Ich selbst habe Schuhgröße 41, das ist kein Problem, eine Freundin von mir hat Schuhgröße 44- die leidet darunter und trägt nur Sneakers.

Lasst doch die Hand röntgen, damit kann man die Endgröße relativ genau bestimmen.

Liebe Grüße Pupsigel 

3 LikesGefällt mir

14. März 2017 um 21:19
In Antwort auf melontango

Mit 2 Jahren war sie 95 cm groß 

Ehrlich!?  Wahnsinn!

Gefällt mir

14. März 2017 um 21:24
In Antwort auf sanne1178

Wenn die Regel stimmt wird unser Sohn nur höchstens 1,76.. Fünf cm kleiner wie ich und 20 cm kleiner wie sein Papa 

Meiner wird dann noch kleiner.  Er war mit 2 jahren knappe 85cm..

Gefällt mir

14. März 2017 um 21:29

Interessanter Thread!

Meine Tochter ist auch sehr groß und wir haben auch schon überlegt, im Rahmen einer endokrinologischen Untersuchung, ihre vermutliche Endgröße bestimmen zu lassen. Darf ich fragen, wie die Untersuchung aussah und worauf die Werte beruhen? Schwierig ist ja, dass es nur Schätzwerte sind, also genauso gut darunter oder drüber liegen können. Eine Gegensteuerung mit Hormonen finde ich kritisch - da sollte man Vor- und Nachteile genau abwägen. 

Ich selbst bin 1,75 und finde alle bis 1,80 vollkommen okay, drüber hinaus wird's vermutlich schwieriger aber das ist sicher auch eine Frage der Persönlichkeit. 

LG!

Gefällt mir

14. März 2017 um 22:42

Wir haben zwei Kinder hier, bei denen die Berechnungen nicht gestimmt haben. 
Beide sind kleiner geblieben. Eins mehr, das andere weniger, beide sind mittlerweile ausgewachsen. 

Ich würde aus allen o.g. gründen keine hormone geben.
Außerdem ist so eine Hochrechnung nicht zu 100% sicher und ich bin der meinung, dass es schade wäre, wenn wir menschen alle gleich wären. 

3 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 7:13

Bin 1,83 und schlimm ist es eigentlich nicht. Man kann gut damit leben. Es ist nur manchmal unpraktisch, wenn es um Klamotten geht. In den Läden findet man so kaum was, aber das ist in den letzten Jahren dank Onlineshopping schon viel besser geworden. Es kann auch sein, dass ihre Größen normal bleiben und ihre Proportionen passen, ich habe z. B. nur eine 39/40 bei den Schuhen. Ansonsten hat es mich nie groß beeinträchtigt - schon gar nicht bei der Männersuche. Von dem Aspekt her würde ich das auch nie abhängig machen, denn mal ehrlich, das ist zu vernachlässigen. Dann hat man eben einen kleineren Partner. Gibt schlimmeres
Mich hat es nur einmal richtig richtig angestunken. Ich wollte einen Kleinwagen kaufen und habe schlicht nicht reingepasst. Das war aber das erste und einzige Mal.
Es gibt auch Vorteile. Man kommt überall dran, muss sich beim Putzen nicht verrenken und strecken, man bleibt im Gedächtnis, wird als Frau nicht übersehen und besser wahrgenommen. Naja und sollte sie jemals Model werden wollen, ist es auch kein Nachteil 😂

2 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 8:34
In Antwort auf missesq

Interessanter Thread!

Meine Tochter ist auch sehr groß und wir haben auch schon überlegt, im Rahmen einer endokrinologischen Untersuchung, ihre vermutliche Endgröße bestimmen zu lassen. Darf ich fragen, wie die Untersuchung aussah und worauf die Werte beruhen? Schwierig ist ja, dass es nur Schätzwerte sind, also genauso gut darunter oder drüber liegen können. Eine Gegensteuerung mit Hormonen finde ich kritisch - da sollte man Vor- und Nachteile genau abwägen. 

Ich selbst bin 1,75 und finde alle bis 1,80 vollkommen okay, drüber hinaus wird's vermutlich schwieriger aber das ist sicher auch eine Frage der Persönlichkeit. 

LG!

Hallo,

wir wurden vor 3 Jahren von unserem Kia in die Unikinderklinik überwiesen, um das schnelle Wachstum untersuchen zu lassen. Für dieses schnelle Wachstum kann es verschiedene Gründe geben, wie zB ein Tumor in der Nebenniere, ein Tumor im Kopf oder zu langsamer Abbau des Wachstumhormons.
Einmalig wurde damals bei ihr ein Ultraschall des Bauchraumes gemacht, und es wurde mehrfach Blut abgenommen. Von einem Ct des Kopfes haben wir abgesehen, da dies bei Kindern nur in Vollnarkose gemacht werden kann. Da stehen für uns Nutzen und Risiko zu weit auseinander (zumal es keine Hinweise auf einen Tumor im Kopf gibt).
Sie wird nun alle 6 Monate genau vermessen (Länge gesamt, Spannweite der Arme, Länge der Beine), gewogen und bekommt Blutdruck gemessen.
3 mal wurde bisher ihre Hand geröngt, allerdings nicht mit dem Ziel ihre endgültige Größe zu bestimmen, sondern um das Knochenalter zu bestimmen. Dieses liegt bei ihr bei 8Jahren, also + 1 Jahr.
Die vermutliche Größe  von 1,85m ergibt sich aus dem bisherigen Wachstumsverlauf.

Ach so, die "vererbte Größe" liegt bei ihr bei 1,71m (errechnet aus Vater+Mutter).

Gefällt mir

15. März 2017 um 8:43

Ich finds schon gross. Liegt aber vielleicht daran, dass mein sohn eher klein ist.... 

Gefällt mir

15. März 2017 um 8:58

Ich hatte damals (2003?) eine Klassenkameradin, die Hormone bekam. Sie hatten geschätzt, dass sie 2,15m werden würde, geworden ist sie "dank" Hormone nur 1,93m.

Glücklich war sie nicht, meinte aber besser als über 2 Meter...

1 LikesGefällt mir

15. März 2017 um 10:19

Bin 1,87, habe als Kind sehr darunter gelitten. Vor 30 Jahren war das noch bissl anders. Heute werden die Leute immer größer, Klamotten kaufen immer einfacher. Wobei große Menschen leider tiefer in den Geldbeutel greifen müssen Bei mir sagten die Ärzte auch ich werde 1,85 +- 5. Meine Eltern waren strikt gegen eine Hormobehandlung. Damals habe ich es ihnen vorgeworfen, heute bin ich Gott froh dass sie es eingehalten haben

Gefällt mir

15. März 2017 um 16:45
In Antwort auf melontango

Hallo zusammen,
unsere Tochter ist 7 Jahre alt undspruch 1,40m groß. Heute wurde beim Endokrinologen errechnet, dass sie 1,85m +/- 5cm werden wird. Mein Mann und ich sind uns einig, dass wir nicht durch Medikamentengabe in ihren Hormonhaushalt eingreifen werden, sondern sie einfach wachsen lassen. (Durch Gabe von Hormonen würde frühzeitig die Pubertät eingeleitet und somit das Wachstum früher gestoppt). Nun die Frage: ist es “schlimm“ als Frau so groß zu sein? Gibt es Nachteile zb bei der Partnerwahl? 
Danke für eure Erfahrungen!

Hallo! Nein, es ist NICHT schlimm, groß zu sein! Ich bin sogar stolz darauf! Ich bin 1,90m groß und meine Eltern haben sich damals (vor 25 Jahren) auch gegen Hormone entschieden und ich bin ihnen immer noch dankbar dafür. Heutzutage ist es nicht mehr so schwierig so groß zu sein. Es gibt genügend lange Klamotten zu kaufen (Geschäft oder online), selbst bei Schuhen ist die Auswahl recht groß. Tja, und das Thema Partnerwahl ist ja sehr individuell...aber auch da gibt es mittlerweile auch viele große und größere Männer, so dass jeder Topf seinen Deckel findet, egal ob größer, kleiner oder gleich groß. Das wäre kein Grund für mich/uns, bei unseren Töchtern hormonell einzugreifen. Wir haben nämlich ein ähnliches "Problem" mit unserer jüngsten Tochter - gerade sieben geworden - 1,35 groß, Schuhgröße 37. LG 

Gefällt mir

16. März 2017 um 6:08

Also diese Faustregel wenn sie 2 Jahre sind mal 2 plus minus 2-3 cm, geht bei uns nicht auf. Mein Sohn war mit 2  91 cm groß.
Er ist nun gerade 4 geworden 1,10 m groß. 
Uns wurde auch gesagt dass wir damit rechnen müssen, dass er größer als sein Vater (1,91m) wird. Mein Bruder ist fast 2 m. Laut der Rechnung würde er dann ja ca 1,85 m. Glaub ich nicht. Er ist jetzt schon sehr groß und kommt äußerlich total nach dem Papa.

Gefällt mir

16. März 2017 um 10:20
In Antwort auf melontango

Hallo zusammen,
unsere Tochter ist 7 Jahre alt undspruch 1,40m groß. Heute wurde beim Endokrinologen errechnet, dass sie 1,85m +/- 5cm werden wird. Mein Mann und ich sind uns einig, dass wir nicht durch Medikamentengabe in ihren Hormonhaushalt eingreifen werden, sondern sie einfach wachsen lassen. (Durch Gabe von Hormonen würde frühzeitig die Pubertät eingeleitet und somit das Wachstum früher gestoppt). Nun die Frage: ist es “schlimm“ als Frau so groß zu sein? Gibt es Nachteile zb bei der Partnerwahl? 
Danke für eure Erfahrungen!

Ich danke euch für eure zahlreichen Antworten.

Unsere Tochter findet ihre Größe gut, da kann man schließlich als 7jährige schon in der Teenie-bteilung einkaufen . wir versuchen auch immer, ihr den Rücken zu stärken, bzw. es gar nicht so groß zu thematisieren.

Nur einmal hatten wir eine etwas unschöne Situation: Der Fotograf war in der Schule und machte ein Gruppenbild. Die Kinder waren in 3 Reihen aufgeteilt. Die hinteren standen, die mittleren knieten und die vorderen saßen. Unsere Tocheter stand in der hinteren Reihe und überragte alle anderen Kinder völlig. Ich glaube, auf dem Foto ist es ihr das erste Mal wirklich aufgefallen. Das hätte mMn der Fotograf besser lösen können



 

2 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Software für bank? Was habt ihr so?
Von: flyingkat
neu
20. März 2017 um 11:11
Ausschlag durch Zähne?!
Von: annkoeln
neu
20. März 2017 um 10:13

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Hydro Boost

Teilen

Das könnte dir auch gefallen