Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Gibt es hier Mütter von Kids im Waldkindergarten

Gibt es hier Mütter von Kids im Waldkindergarten

7. April 2013 um 21:12 Letzte Antwort: 8. April 2013 um 10:40


Wir haben unsere Tochter vor kurzem im Waldkindergarten hier im Ort angemeldet.
Habe mir das Konzept genau angeschaut und mit Müttern unterhalten die ihre Kinder dort haben und sehr zufrieden sind.
Die machen wirklich tolle Sachen mit den Kindern und es ist nicht nur Bewegung dabei.
Sie haben wirklich schöne Projekte, einmal im Monat auch einen Bibliothekstag, wo die Kinder vorgelesen bekommen und Bücher ausleihen dürfen, die dann im restlichen Monat nach und nach im Morgenkreis vorgelesen uns besprochen werden.
Schnitzkurse, Tierbeobachtung, Baumhausbauen, dem Förster helfen, Wanderungen, aber auch ,,normales malen, Kneten und Freispiel. Se haben drei große Bauwagen mit Betten für die kleinen, sowie Platz für Gesellschaftsspiele und Puppenecke etc.
Es gibt 2 Gruppen a 15 Kinder mit je zwei Betreuern plus evtl Praktikanten.
Die 2 Jährigen sind zu Anfang in einer sogenannten Nestgruppe und werden so langsam nach und nach in die eigentlichen Gruppen integriert.
Die kleinen werden von 8-13:00 Uhr betreut.
Ab 3 Jahren kann man auch die Betreung von 8-15 Uhr in Anspruch nehmen.
Ich finde es wirklich toll!

Nun werde ich aber von anderen Müttern/ Familie total angefeindet, dass ich mein Kind doch nicht in so einen Kindergarten geben kann, die lernen doch nie im Leben still sitzen oder sich konzentrieren, sind doch später die totalen Außenseiter etc......

Bin ich da jetzt auf einem völlig falschem Dampfer oder ist es wirklich verantwortungslos das Kind in einen Waldkindergarten zu geben???

Wer hat vielleicht sein Kind in so einem Kindergarten??
Wie seht ihr das??

Sorry ist lang geworden

Saari mit L.uisa fast 11 Monate die nächsten Sommer dann hoffentlich in den Waldkindergarten geht

Mehr lesen

7. April 2013 um 22:06

Keine mutter, aber erzieherin, die im waldkiga gearbeitet hat
und ich muss ehrlich sagen:

ja, sie lernen, still zu sitzen, und können es häufig viel schneller als kinder, die immer nur in geschlossenen räumen sich aufhalten.

ob sich ein Kind jetzt konzentriert mit bauklötzen beschäftigt, oder einem Regenwurm beim Einbuddeln zuguckt, die Geduld aufbringt, einer Schnecke auf ihrem Weg zu folgen, oder sogar selbst die Verantwortung für ein Schnitzmesser trägt.

hm also ich fand die Kids im Naturkindergarten sehr viel entspannter, gelassener, neugieriger, aufgeschlossener und in sich ruhender als Kinder aus einem normalen Kindergarten.

außerdem waren sie SEHR viel seltener krank und grobmotorisch SEHR viel weiter. (was ihnen in der schule später sehr geholfen hat, denn nur wer sich in seiner grobmotorik sicher ist, kann auch in der feinmotorik sicher werden!)

wenn es hier so einen waldkindergarten bei uns im ort gäbe, mein Kind wäre das erste, das angemeldet werden würde!

Gefällt mir
8. April 2013 um 1:32

Wo wohnst du,
wir ziehen auf der Stelle um!
Das klingt ja wirklich traumhaft.
Ich hab mir gerade die Finger wund getippt beim googlen. Doch hier scheint es so etwas nicht zu geben, nur leichte Ansätze
Würde mein Kindchen sofort dort hin schicken.
Mir widerstrebt einfahc die Vorstellung, mein Kind jeden Tag im Haus sitzen zu sehen, oder sie auf einem planiertem, mit Kies belegtem Spielplatz spielen zu lassen

Gefällt mir
8. April 2013 um 8:26


wollte meine lütte auch in einen waldkiga geben, war bei uns fahrtechnisch aber ein problem.
naja...

find die idee so ganz toll. verantwortungslos ist es sicher nicht. eher eine bereicherung.
wann dürfen kinder heute schon noch auf bäume klettern und in der natur spielen? sowas wird ja immer seltener.

und stillsitzen tut meine auch nicht obwohl sie in einen normalen kiga geht. also das ist mal ein scheiß argument.


Gefällt mir
8. April 2013 um 8:47


da gibt es doch 3 bauwagen schreibt sie. ich kenn es halt so das die im winter auch befeuert werden können, wenn es wirklich arg kalt sein sollte.
naja und im sommer. was schützt besser vor uv-strahlen und direkter sonne als der belaubte wald?

Gefällt mir
8. April 2013 um 10:34
In Antwort auf emmasmamma


da gibt es doch 3 bauwagen schreibt sie. ich kenn es halt so das die im winter auch befeuert werden können, wenn es wirklich arg kalt sein sollte.
naja und im sommer. was schützt besser vor uv-strahlen und direkter sonne als der belaubte wald?

Ja
Die Bauwagen werden im Winter beheizt, zudem hat jedes Kind im Winter einen Fußsack für den Morgenkreis und es wird eine Feuerstelle angezündet.
Die Kinder tragen Wetterangepasste Kleidung und Bewegen sich ja auch viel.

Im Sommer sollen sie leichte Kleidung und Sonnenhüte/ Kappies tragen und werden regelmäßig eingeschmiert mit Sinnenmilch.
Es wird noch eine extra Elternveranstaltung zum Thema Kleidung nächstes Jahr geben.

Ich als Mutter möchte jetzt evtl auch nicht mehr nur draußen sein aber als Kind hätte ich nichts schöner gefunden

Gefällt mir
8. April 2013 um 10:40

Zu den Betreuungszeiten
Die sind mit Absicht recht kurz gewählt, die Kinder sind ja viel in Bewgung und dann mittags auch entsprechend müde.
Ich wurde im Nai schon wieder arbeiten gehen 50% im Schichtdienst, sprich im Frühdiensten von 6-9 Uhr morgens dann bringt mein Mann die Lütte hin und ich hole sie ab.
Oder im Spätdienst von 16Uhr bis 22 Uhr. da ist mein Mann wieder Da.
Zudem liegt der Kindergarten 5 Minuten mit dem Auto von uns weg und von meiner Arbeit 5 Min. zu Fuß

Ach ich glaube ich habe mich schon längst entschieden!
Fand das einfach nur toll da!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers