Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Gibt es jemanden, dessen Kind überhaupt nicht in den Kindergarten geht?

9. November 2012 um 19:50 Letzte Antwort: 9. November 2012 um 21:40

Mich beschäftigt das zur Zeit...wenn ihr euch gegen den Kindergarten entschieden habt: Warum?

Danke!!

Mehr lesen

9. November 2012 um 20:36

Mal sehen...
ich weiss noch nicht ob unsere kids mal in den kiga gehen werden.

Kommt darauf an,
1. wieviel kontakte wir dann zu gleichaltrigen kindern haben
2. ob wir dann der meinung sind es wuerde dem kind / den kindern gut tun um zb manche soziale faehigkeit zu lernen
3. wie der kindergarten ist. Wir haben hier keine grosse auswahl, da nur 1 kiga im dorf ist.

Kann mir aber gut vorstellen, dass sie zumindest das letzte jahrvor der schule gehen werden.


Lg catsy mit Mausekind 20 mon und Babymädchen 35. ssw

Gefällt mir
9. November 2012 um 20:43

Was
spricht denn gegen den Kindergartenbesuch?
Gruß Sammy

Gefällt mir
9. November 2012 um 20:45

Hach...
danke euch schonmal...ist echt nicht leicht. Zumal wir hier eine gute Auswahl an Kindergärten haben. Meine Große ist auch sehr sozial, wirklich hilfsbereit, einfach von sich aus...natürlich auch wild und mal ne echte Kratzbürste. Ganz normal eben. Ic hatte nie das Gefühl, dass ihr irgendwas fehlt, sie spielt leidenschaftlic gerne mit ihrer etwas jüngeren Schwester und regelmäßig mit anderen Gleichaltrigen und ich bin mit der Kleinen eh zuhause.
Hier gibt es niemanden, dessen Kind mit 4 noch zuhause ist Wenn man so GANZ allein mit so einer Entscheidung dasteht, ist es auch irgendwie komisch und man zweifelt noch mehr..

Finde auch den Gedanken "erst mit 5" interessant...

Gefällt mir
9. November 2012 um 20:50
In Antwort auf xuan_12737268

Was
spricht denn gegen den Kindergartenbesuch?
Gruß Sammy

MIr gefällt der Umgang dort nicht
Habe mir einige Kindergärten angeguckt und fand den Umgang immer lieblos. Die Begründung dafür war immer, dass man eben alle Kinder beachten muss, da bleibt eben mal der eine oder andere auf der Stecke. Dann fand ich viele der Kinder überfordert, die waren auch einfach sehr lange dort, teilweise 10 Stunden.
Es wurde hauptsächlich geschubst und geschrien, klar kamen auch die passenden Ausdrücke dazu...is ja auch alles normal in dem Alter und gehört in einem bestimmten Rahmen auch dazu. Vielleicht bin ich auch zu pingelig aber ich hatte nie das Gefühl, dass sie davon profitieren würde. Sie hat auch nie gesagt, dass sie hin möchte.

Gefällt mir
9. November 2012 um 20:56

Noch etwas...
je nachdem wie es in ein paar jahren bei uns finanziell aussieht entscheide ich wieviel ich wieder arbeiten gehe.

Wenn es dann wegen den arbeitszeiten nicht unbedingt notwendig ist, werden die kinder nicht den ganzen tag gehen.
Finde dann reicht auch ein halber tag.


Meine kleine schwester zb kam mit 5 in den kiga der aber nur vormittags bis 13 uhr war.


Lgcatsy

Gefällt mir
9. November 2012 um 21:40

Wir haben beschlossen, dass
unser sohn erst mit 5 in den kiga kommt. ein jahr muss reichen.

bin selbst kinderpflegerin und hatte viele kinder, die mit krippe, 5 oder gar 6 jahre im kiga sind/waren bevor sie in die schule kommen. das möchte ich meinem kind nun echt nicht antun.

mein mann und ich waren selbst auch nur das vorschuljahr im kiga und geschadet hat es uns nicht.

lg

Gefällt mir