Home / Forum / Mein Baby / Gibt es noch ordentliche Ärzte in unserem Land???

Gibt es noch ordentliche Ärzte in unserem Land???

25. Oktober 2013 um 17:31 Letzte Antwort: 2. Januar 2014 um 10:34

Hi Mädels,
ich bin gerade so verärgert und weiß gar nicht wohin mit meinem Frust!!!

Meine Tochter (8 Monate) hat seit einer(!!!) Woche husten und leichten schnupfen.
Letzten Samstag waren wir in der Kinderambulanz deswegen, sie bekam Eucabal Hustensaft und Nasentropfen....
Den Hustensaft nimmt sie nur leider nicht. Sie hat ihn immer wieder ausgespuckt und musste regelrecht davon würgen.
Ich hab dann selber mal probiert und er schmeckt wirklich wiederlich

Ihren schnupfen haben wir, dank der Tropfen, relativ gut im Griff. Doch leider plagt sie der Husten immer noch.
Da ich heute arbeiten musste, war ihr Papa mit ihr bei unserer KiÄ.

Doch dort war sooo viel los, das sie nicht bei unserer KiÄ dran kam, sondern bei einer Zweit-Ärztin, welche zur Aushilfe da war.
Diese Diagnostizierte Mandelentzündung, sehr roter Hals + leichte Entzündung des rechten Ohres. Dann meinte sie, es wäre alles in allem aber gar nicht so schlimm und eigentlich bloß eine leichte Erkältung ... na was denn nun? Erkältung oder dolle Mandelentzündung???? Dazwischen ist meiner Meinung nach schon ein Unterschied.

Mein Freund erklärte ihr dann, das die Kleine den Hustensaft nicht nimmt und immer wieder ausspuckt und er sagte wir brauchen eine Alternative dafür. Die KiÄ meinte, dass ist gar kein Problem und verschrieb meiner Tochter Bronchipret Saft. Sie sagte der schmeckt sehr gut und ist auch sehr süß. Also angenehm für kleine Kinder.

So... vorhin bringt mein Schatz den Saft nach Hause, ich habe mir den Beipackzettel durch gelesen und darin stand, der Saft ist für Kids unter einem Jahr NICHT geeignet und sollte nicht angewendet werden. Warum verschreibt die Ärztin es dann??? Mein Kind ist 8 Monate!!!!

Das nächste was mich ärgert ist die Dosierung. Die Ärztin hat einfach die niedrigste Dosierung für Kleinkinder halbiert und meinem Kind verordnet. Ist das rechtens??? Darf sie das so einfach??

Und die Höhe ist ja, das der Saft genau so schmeckt wie der, den wir bereits zu Hause haben.
Obwohl wir gesagt haben unsere kleine nimmt das nicht.
Aber es ist haargenau das selbe und meine Maus hat ihn vorhin aich sofort wieder raus laufen lassen.

Ich bin so enttäuscht von dieser Ärztin und gleichzeitig so verärgert. Uns hat der Arzt Besuch überhaupt nichts genutzt.
Unsere Maus hustet nach wie vor und ein ordentliches Medikament haben wir nun auch nicht daheim.
Dh morgen früh gibt es dann den 2. Besuch in der Kinderambulanz.

Was war das nur für eine Ärztin???
1. Sie konnte sich nicht entscheiden was unser Kind hat, ob Mandelentzündung oder leichte Erkältung. Sie sagte wenn es Montag nicht besser ist dann gibt es Antibiotika.

2. Sie verschreibt Medikamente die für Babys 8 Monate nicht geeignet sind.

3. Sie dosiert wie sie lustig ist.

4. Sie verschreibt Hustensaft welcher den selben Geschmack und den selben Wirkstoff hat wie der den wir zu Hause haben und den unsere Maus verweigert.

Bin echt so traurig was haltet ihr davon??
Habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht mit Ärzten???

Sorry für den ewig langen Text und danke fürs lesen.

Einen schönen Abend euch noch.

Mehr lesen

12. November 2013 um 13:48

Hallo Honey
... als mein Sohn sehr klein war, hab ich mir auch immer viel mehr Sorgen gemacht, und mich gefragt, warum mein KA immer so lapidar gesagt hat "ist nicht so schlimm, kommen Sie in 2 Tagen wieder, wenn es nicht besser wird"

Kleine Kinder sind ständig krank und haben Husten und Schnupfen.
Husten dauert bis zu 3 Wochen, bis er weg ist, das ist völlig normal.
Und viele Eltern rennen eben wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt. Also ich gehe auch immer sofort zum Arzt, wenn er krank ist, aber nur um einfach zu checken, ob es tatsächlich nix schlimmes ist.

Hustenlöser haben wir unserem Sohn nie gegeben. Seit er ein Jahr alt ist, bekommt er Hustenlöser von dm - von Abtei ist der glaub ich - ist sehr gut und schmeckt wie Honig (ist auch viel Honig drin)
Was allerdings super ist, was ich immer vom Arzt bekomme, sind Salbubronch Tropfen. Ist auch für ganz kleine geeignet. Ist geschmacksneutral und erweitert die Bronchien, so dass alles besser durchblutet wird und die Kinder besser Luft bekommen.

Ärger dich nicht über die Ärzte.

Und das mit den Medikamenten stimmt auch, was kathis schreibt...

Aber wenn du unzufrieden bist, würde ich den Arzt wechseln.

LG

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
18. November 2013 um 21:00
In Antwort auf elfa_12273898

Hallo Honey
... als mein Sohn sehr klein war, hab ich mir auch immer viel mehr Sorgen gemacht, und mich gefragt, warum mein KA immer so lapidar gesagt hat "ist nicht so schlimm, kommen Sie in 2 Tagen wieder, wenn es nicht besser wird"

Kleine Kinder sind ständig krank und haben Husten und Schnupfen.
Husten dauert bis zu 3 Wochen, bis er weg ist, das ist völlig normal.
Und viele Eltern rennen eben wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt. Also ich gehe auch immer sofort zum Arzt, wenn er krank ist, aber nur um einfach zu checken, ob es tatsächlich nix schlimmes ist.

Hustenlöser haben wir unserem Sohn nie gegeben. Seit er ein Jahr alt ist, bekommt er Hustenlöser von dm - von Abtei ist der glaub ich - ist sehr gut und schmeckt wie Honig (ist auch viel Honig drin)
Was allerdings super ist, was ich immer vom Arzt bekomme, sind Salbubronch Tropfen. Ist auch für ganz kleine geeignet. Ist geschmacksneutral und erweitert die Bronchien, so dass alles besser durchblutet wird und die Kinder besser Luft bekommen.

Ärger dich nicht über die Ärzte.

Und das mit den Medikamenten stimmt auch, was kathis schreibt...

Aber wenn du unzufrieden bist, würde ich den Arzt wechseln.

LG

Arzt
wechseln brauch ich nicht. Ich bin super zufrieden mit unserer Kinderärztin. An dem Tag war aber eine Vertretungsärztin da und über die hab ich mich so geärgert.

Wegen dem Hustenlöser wo so viel Honig drin ist, ... Honig ist doch im ersten Lebensjahr gar nicht erlaubt. Und zu viel Honig ist doch auch nicht gut.

Manchmal weiß man garnicht mehr was man richtig macht und was nicht....

Trotzdem danke für deine Antwort
Wenn meine Maus älter ist versuch ichs vielleicht auch mal mit dem Hustenlöser von DM.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
22. November 2013 um 0:22

Salbubronch tropfen
Diese tropfen helfen meiner maus auch gut. Kann icb nur empfehlen hoffe dass ihr woeder gedund seid

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
2. Januar 2014 um 10:34

Ärtzefusch
Hallo ihr lieben...

ich habe auch so ein Drama hinter mir und immer noch vor mir. Als mein Sohn geboren wurde fing der ganze Ärger an. ich habe gestillt und er hatte wahnsinnig dolle Bauchschmerzen. Ich fragte die Hebamme ob er eine Laktoseintoleranz hätte und sie meinte sowas gebe es nicht bei Muttermilch. Ich stillte trotzdem ab und versuchte es mit verschiedensten Flaschennahrungen aber nichts half. Er hatte immer noch starke Bauchschmerzen. Dann zu den Untersuchungen meinte die Ärztin es seien Koliken. Sie verschrieb uns alles möglichedagegen aber nichts half. Dann plötzlich sagte sie er habe eine Analstenos und wir mussten Wochen lang selbst sein Poloch weiten. Tja, Bauchweh hatte er immer noch. Dann zum Chefarzt der Kinderchirurgie....ihm würden Darmzellen fehlen und sie müssten ihn operieren und einen Stück vom Darm entfernen....hab ich natürlich nicht gemacht. Jetzt ist mein sohn sechs Monate alt und wir müssen ins Krankenhaus...und warum ? weil er eine LAKTOSEINTOLERANZ hat !!!!!!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Frühere Diskussionen
6 Antworten 6
|
2. Januar 2014 um 10:15
1 Antworten 1
|
2. Januar 2014 um 6:34
34 Antworten 34
|
1. Januar 2014 um 23:33
Von: lynn_12049145
11 Antworten 11
|
1. Januar 2014 um 23:08
7 Antworten 7
|
1. Januar 2014 um 23:06
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram