Forum / Mein Baby

Gläschen sind so einfach und bequem...

Letzte Nachricht: 3. Oktober 2011 um 9:22
M
munira_12741104
01.10.11 um 22:15

Mein Kleiner ist jetzt 9 Monate und bekommt nur Gläschen und Brei zum Anrühren. Außer einem Keks oder so, hat er noch nichts vom Familientisch bekommen.

Und das war bis jetzt so einfach...

Ok, der Zwerg hat erst zwei Zähne, aber ich lese hier trotzdem immer wieder, dass Mütter ihren Babys Brot mit Leberwurst oder Käse, Joghurt oder eben auch halt Mittagessen vom Tisch bekommen

Ich finde das allerdings irgendwie voll schwierig umzusetzen. Aber so langsam muss ich da eben dran denken, vor allem weil er ja total Interesse am Essen zeigt.
Aber ich kann doch nicht jeden Tag Kartoffeln kochen, oder sehe ich das falsch? Gebt ihr wirklich alles vom Familientisch?

Was macht ihr mittags mit dem Obst? Raspelt ihr Äpfel klein? Da sind doch die Gläschen viel geschickter...
Banane zu zerdrücken ist einfach, aber es kann ja nicht jeden Tag Banane geben...

Ab wann habt ihr den Abendbrei weggelassen und wie viel Milch trinken eure Kleinen noch mit 9 Monaten? Ab wann habt ihr das Fläschchen gelassen?

Fragen über Fragen

Viele Antworten und Ratschläge erhofft sich sandra

Mehr lesen

I
iabha_12442067
01.10.11 um 22:20

Mach dir ...
nicht allzu viele gedanken... das kommt ganz von allein... du kennst dein kind am besten... geh' nach gefühl und nicht danach, wie es manche mütter eventule tun... so ist's am besten... ich gebe auch jeden tag gläschen zum mittag und auch nachmittags das obst.getreide.gläschen... abends dann einen milchbrei... meine tochter ist jetzt fast 8 monate...

Gefällt mir

A
arevig_12298670
01.10.11 um 22:31

Ich bin auch eine...
Gläschenmami. Meine Tochter hat mein selbstgekochtes Essen von Anfang an verschmäht sodass ich schon ernsthaft an meinen Kochkünsten gezweifelt habe .
Sie wird diesen Monat 15 Monate alt und so langsam aber stetig wächst ihr Interesse am Familientisch und -essen. Probieren tut sie alles und wenn es ihr schmeckt dann isst sie auch richtig davon. Kartoffelsuppe mit Möhren und Porree kommt bei ihr sehr gut an ebenso wie Wirsingeintopf und Hühnerfrikassee. Zucchini mit Tomaten und Reis schmecken ihr auch gut. Zwischendurch bekmmt sie aber auch immer noch Gläschen zum Mittag.
An Obst bzw. Zwischenmahlzeit mag sie Pfirsiche, Aprikosen, Äpfel und Weintrauben. Auch Joghurt mit Himbeeren oder Erdbeeren werden nicht verachtet. Bananen waren noch nie ihr Fall.

Ich mache mir da nicht so Gedanken. Wenn sie probieren will, darf sie alles essen. Und wenn es ihr schmeckt, noch besser. Gläschen finde ich zwar praktisch aber ich finds auch schön mit ihr zusammen das Gleiche zu Essen. Brot bekommt sie auch schon mit Leberwurst, Teewurst, Fleischwurst oder Käse. Aber wehe das ist bereits in mundgerechte Happen geschnitten und sieht anders aus als Mamas Brot . Dann schmeckt das nicht . Also bekommt sie n Ganzes und knabbert fleissig drauf rum.

Morgens und abends bekommt sie aber noch die Flasche in der Regel. Morgens trinkt sie allerdings nicht mehr viel Milch, nur so 50 ml. Und dann Butterbrot dazu.
Unsere Tochter hat allerdings auch schon 11 Zähnchen und kann das alles schon recht gut kauen.

Gefällt mir

C
coreen_11877828
02.10.11 um 3:55

Machs nach gefühl
meine kleine hat damals auch am anfang mehr gläschen bekommen als frische kost.

so mit ca. 6 monaten dann pürriertes mittagessen von uns.( vor dem eigentlichen würzen) hat sie so weg gefuttert..

brei mochte sie noch nie.kam mir so wieder entgegen.lach

irgendwann hab ich dann nur noch geknetet.

was sie gern mochte waren die früchtebecher oder jogurtgläschen.vorallem das frühstücksglas...

als sie 2 zähnchen hatte..hab ichihr brot in kleinen stücken gegeben,mit schmierkäse..leberwurst nicht so ihr ding.

als sie mehr zähne hatte mit wurst probiert und die hat sie so weg gekaut..

mittlerweile ist sie 18 monate und isst alles mit.vorallem herzhafte sachen.

sie bekam mit ca. 8/9 monaten morgends ne kleine teeflasche mit kakao zum frühstück..heute ist es ein becher kakao

sie trinkt weiterhin ihre pulle morgends und abends..brot isst sie zwar , aber nicht so ihr ding.ohne pulle schläft sie nicht

ach so , sie hat lange keine banane gegessen, mittlerweile isst sie die .sonst mag sie keinerlei obst frisch.

Gefällt mir

E
esin_12341964
02.10.11 um 9:51

..
ich habe auch viel selbst gemacht. bzw. zum teil frisch gemacht.
mittags spinat, kartoffeln, karotten, reissuppe, blumenkohl usw.
einfach in einen topf mit heißem wasser und dann zerdrücken, ein schluck olivenöl oder butter dazu fertig.

oder karottenbrei mit geriebenen apfel, zwieback in tee oder milch bzw. saft geht auch, haferflocken mit apfel und banane ach da gibt es soooo viel was man schnell mal machen kann.

du kannst deinen kleinen ja auch so mal ein stück brot, breze, zwieback usw. in die hand drücken, das geht auch mit 2 zähnen unter aufsicht.

ich fand die frischen sachen sahen und rochen immer leckerer und da habe ich versucht zumindestens einmal am tag was frischen zu "kochen".

die flasche habe ich von meiner tochter erst mit 3 weggelassen, was im nachhinein viel zu spät war.
aber ich denke so bi 1,5 2 sollte man die flasche dann hinter sich haben, aber bis 1 jahr min. flasche und dann kann man ja versuchen die milch aus der tasse zu geben und den abendbrei kannst du ja mim löffel so lange geben wie es dein kleiner möchte.

lg

Gefällt mir

B
bine_12339298
02.10.11 um 11:53


Also ich find Gläschen einfach teuer, nicht praktisch und wenn man bedenkt, wie lange die haltbar sind will ich gar nicht genau wissen, was da alles an Chemiekram drin ist Aber ich bin eh totale Gläschen-Gegnerin...

Bei uns wird einfach ganz normal gekocht und der Kleine bekommt von unserem Essen (und das auch ganz OHNE Zähnchen :-P ). Wird eben alles klein geschnitten für ihn und wir würzen am Tisch nach. DAS ist praktisch

Gefällt mir

I
iabha_12442067
02.10.11 um 12:16
In Antwort auf bine_12339298


Also ich find Gläschen einfach teuer, nicht praktisch und wenn man bedenkt, wie lange die haltbar sind will ich gar nicht genau wissen, was da alles an Chemiekram drin ist Aber ich bin eh totale Gläschen-Gegnerin...

Bei uns wird einfach ganz normal gekocht und der Kleine bekommt von unserem Essen (und das auch ganz OHNE Zähnchen :-P ). Wird eben alles klein geschnitten für ihn und wir würzen am Tisch nach. DAS ist praktisch

Das ist KEIN...
chemiekram drin... dafür steht der HIPP-mann doch mit deinem namen ne, im ernst, ich WEISS, dass die absolut unbedenklich sind... und das, was du kochst viel eher gesundheitlich bedenklich ist

Gefällt mir

B
bine_12339298
02.10.11 um 12:23
In Antwort auf iabha_12442067

Das ist KEIN...
chemiekram drin... dafür steht der HIPP-mann doch mit deinem namen ne, im ernst, ich WEISS, dass die absolut unbedenklich sind... und das, was du kochst viel eher gesundheitlich bedenklich ist

Dann erklär mir mal
wie es möglich ist, dass der Joghurt in den Gläschen so lange im Regal stehen kann ohne, dass was passiert?!?!

Klar, die Auflagen für Gläschen sind sehr strikt, das stimmt schon. Und trotzdem hat man jahrelang Giftstoffe in den Deckeln gefunden...Und auch die Inhaltsstoffe der Breie sind jetzt nicht soooo auf Kinder ausgelegt sondern mehr auf den Geschmack der Eltern (nenn mir ein Baby, welches Rosmarien in seinem Brei braucht).

Wirklich schädlich sind Gläschen für Babys nicht aber es gibt definitiv bessere Ernährung.

Schon allein durch die Glasverpackung verschwinden so viele Nährstoffe, dass da so gut wie nichts drin ist (ganz abgesehen von der Herstellung natürlich).

Und dafür dann noch so viel zu zahlen find ich irgendwie ziemlich sinnfrei wenn ich meinem Kind auch einfach das Essen anbieten kann, was ich eh täglich zubereite...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

misskittybraut
misskittybraut
02.10.11 um 19:19


hey..

Also meine kleine ist richtig seit sie 14 Monate ist vom Tisch mit...also alles was Mama ist,ist die kleine auch
Morgens bekommt sie nach dem aufstehen eine Milchflasche mit derselben Milch drin,die wir auch trinken
Zum Frühstück bekommt sie meist Brot,mit Leberwurst,Marmelade,Frischkäs e oder so...
Mittags nach dem Mittagsschläfchen,dann meist joghurt oder Obst mit einem Brötchen
Abends essen wir dann warm,weil ich über tag in den Schule bin
Vorher hatte ich auch viel Gläschen gegeben,weil es einfach schneller ging und so,aber ich bin ehrlich,die gehen richtig ins Geld,wenn die Kleine so mit vom Tisch ist,dann ist es definitiv billiger!!!

Lg
miri

Gefällt mir

L
lene_12286322
02.10.11 um 20:12

Meine maus
Fast 15 Monate hat jetzt gerade den ersten Zahn der durch schaut und sie bekommt eigentlich schon länger alles vom Tisch isst aber auch ohne Probleme Gläschen mittags und auch nachmittags!Abendbrei hab ich ihr noch nie gegeben!sie trinkt nach wie vor zwei Flaschen am Tag eine morgens und eine vorm ins Bett gehen!
Ich denke die Kinder machen sich keine Gedanken und wir machen es unnötig schwer mit dem nach denken!!mach dir keinen Kopf probier es einfach aus,dein Kind zeigt schon was es mag!!

Gefällt mir

A
amrita_11953350
02.10.11 um 20:24


Ich traue dem ehrlicherweise auch nicht so....unsere Kleine hat zwar Gläschen bekommen, aber trotzdem bleibt ein gewisses Misstrauen da. Habe mal einen Bericht gelesen, dass die kontrollierten Felder nach der Kontrolle wieder wie jedes andere Feld auch bespritzt wurde und das schrieb jemand, der auf dem Feld mitgearbeitet hat...welches für einen Babynahrungshersteller angebaut wurde. Obwohl es laut Auflagen eben nicht gemacht werden darf....

Und manchmal habe ich das Gefühl, dass man einfach keinem Betrieb blind vertrauen darf, auch wenn da die schönsten Versprechungen gemacht werden.

Aber zu dem Glas stimme ich absolut zu- ein besseres Material gibt es nicht...

Gefällt mir

E
eilwen_12366606
02.10.11 um 21:53

Zum Mittag bekommt unser Sohn (10 Monate)
inzwischen fast alles, was wir auch essen. Ausser Kartoffeln gibts oft Reis oder Nudeln mit Gemüse, Fleisch oder Fisch und ne Soße dazu. Er ist da nich wählerisch... Auch Aufläufe mag er gern. Da puhl ich für ihn halt vorher den Käse runter, weil der sehr salzig ist. Gekocht wird ohne Gewürze (aber gern mit Kräutern!), wir Erwachsenen würzen am Tisch selbst nach. Und falls Mittag mal ausfällt oder er eben nicht mitessen kann, bekommt er ein Gläschen.
Obst gibts bei uns nur nachmittags, aber da er schon 8 kleine Zähnchen hat, kann er Apfelschnitze schon mal so knabbern, oder ich zerdrück ihm Pfirsich oder Banane. Him-/Brombeeren aus Oma's Garten stehen momentan gaaanz hoch im Kurs, die verdrückt er im ganzen.
Ich find's eigentlich nicht schwer, ihn bei uns mitessen zu lassen. Er ist halt ein kleiner "Allesfresser".
Milchbrei bekommter er abends und Milchflasche morgens, das behalt ich auf jeden Fall bei bis er 12 Monate alt ist. Milch trinkt er insgesamt ca. 350ml (240ml morgens und ca. 100ml abends zum Einschlafen).


Gläschen zu füttern ist sicherlich einfacher und deinem Baby wird es ernährungstechnisch an nichts fehlen, aber das Geschmackserlebnis ist bei selbstgekochtem Essen einfach viel besser!!! Gläschen für Unterwegs sind natürlich total praktisch und warum auch nich. Aber immer und zu jeder Mahlzeit?

Liebe Grüße!
Steffi

Gefällt mir

A
amrita_11953350
02.10.11 um 22:28

Ja du hast Recht...
..aber da wird nicht immer so hervorgehoben, von wegen es wird alles ganz streng kontrolliert und die achten auf alles ganz penibel und man kann sich voll drauf verlassen...

Gefällt mir

I
iabha_12442067
03.10.11 um 9:22
In Antwort auf bine_12339298

Dann erklär mir mal
wie es möglich ist, dass der Joghurt in den Gläschen so lange im Regal stehen kann ohne, dass was passiert?!?!

Klar, die Auflagen für Gläschen sind sehr strikt, das stimmt schon. Und trotzdem hat man jahrelang Giftstoffe in den Deckeln gefunden...Und auch die Inhaltsstoffe der Breie sind jetzt nicht soooo auf Kinder ausgelegt sondern mehr auf den Geschmack der Eltern (nenn mir ein Baby, welches Rosmarien in seinem Brei braucht).

Wirklich schädlich sind Gläschen für Babys nicht aber es gibt definitiv bessere Ernährung.

Schon allein durch die Glasverpackung verschwinden so viele Nährstoffe, dass da so gut wie nichts drin ist (ganz abgesehen von der Herstellung natürlich).

Und dafür dann noch so viel zu zahlen find ich irgendwie ziemlich sinnfrei wenn ich meinem Kind auch einfach das Essen anbieten kann, was ich eh täglich zubereite...

Jedem das seine!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers