Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Glaubt ihr kann das sein?

Glaubt ihr kann das sein?

31. März 2013 um 21:16 Letzte Antwort: 1. April 2013 um 7:53

Ich lese hier oft vom "Urvertrauen" und das man dieses unteranderen durch schreien lassen zerstört.

Auch habe ich auf ferbern.de Berichte von Müttern gelesen die diese Methode probiert haben, nach wenigen Tagen abgebrochen haben und dann Monatelang ein verstörtes Kind hatten (schläft sehr schlecht, ist plötzlich sehr ängstlich/anhänglich etc.)

Gleich vorweg: Ich habe und werde mein Kind NIE NIE NIE schreien/weinen lassen!!!!

Er schläft extrem schlecht. Weint jede halbe Std bis Std bitterlich und lässt sich nur am Arm beruhigen, schläft auch nur auf mir ein und das dauert ewig oft.

Er ist sehr anhänglich, auf mich fixiert und sehr sensibel.

Und jetzt komm ich mal zum Punkt:
Er lag 5 Tage auf der Neo, kam sofort nach der Geburt weg hab ihn nicht mal auch nur kurz gesehen.
Das erste mal nach 8Std im Inkubator und ich weiß noch als ich dort rein kam und er lag da drinnen und hat bitterlich geweint

Mich macht der Gedanke so fertig...wer weiß wieviele Stunden mein Kind dort um Nähe und Geborgenheit weinte und keiner kam...

Ich denke nicht das Schwestern/Ärzte dort Zeit haben Babys zu trösten wenn nichts medizinisches vorliegt oder?

Haben diese 5Tage sein Urvertrauen zu mir zerstört?

Traurige Grüße

Mehr lesen

31. März 2013 um 21:23

.
Das glaube ich nicht. Das Vertrauen geht flöten wenn du das immer durchziehen würdest. Aber du nimmst ihn ja und tröstet ihn. Du schenkst ihm liebe und Geborgenheit.
Also keine angst.

Wie alt ist denn dein Zwerg und warum wsr er auf der Neo?

Lg

Gefällt mir
31. März 2013 um 21:31


Mein Zwerg ist jetzt 9Monate und er hatte Probleme mit der Atmung.

Am Anfang hatten wir auch einen 3Std Rhytmus, den würd ich mir jetzt wieder zurück wünschen.

Ich geb ihm alle Geborgenheit die ich geben kann aber es zerrt ganz schön mittlerweile und ich hab echt alles probiert das er besser schläft und nicht hilft und so kam ich jetzt auf diesen Gedanken, der mich einfach nicht mehr loslässt

Gefällt mir
31. März 2013 um 21:32

Mach dir bitte keine Sorgen!
Das Urvertrauen baut sich auf. Und das dauert. Und zwar wesentlich länger als 5 Tage.
Dass in Baby das Urvertrauen verliert bzw. schlecht bis gar nicht aufbaut ist extrem selten und bedarf extremer Umstände.
Denke nur an all die Widrichkeiten, die Menschen früher erleiden mussten. Denke an Kriegs- und/oder extreme Armutssituationen. An emotionale Ausnahmesituationen, die es in der menschlichen Vergangenheit gleichwohl öfter gab als heutzutage....diese Babys/Kinder müssten alle gestört sind, sind sie aber nicht.
Natürlich ist es toll wenn es Baby direkt nach Verlassen des Mutterleibes oft und intensiv mit der Mutter kuscheln kann etc.
Aber das ist nicht immer möglich. Es gibt so viele Situationen, die das nicht möglich machen.

Und diese Babys und Kinder entwickeln trotzdem Urvertrauen und vor allem Vertrauen in ihre Mütter.
Das wird bei deinem Baby auch so sein. Vielleicht braucht es ein wenig mehr Zeit, aber es wird geschehen.
Im Übrigen sagen die meisten Entwicklungspsychologen, dass nicht das ständige Dasein der Bezugsperson ein Kind stark macht und Vertauen bildet, sonder die Erfahrung, dass die Bezugsperson immer wieder kommt (dass man sich darauf verlassen kann, dass Mama da ist, auch wenn ich sie nicht sehe und höre, das Baby "weiß" es).

Mach dir keine Sorgen, dein Baby wird Vetrauen in dich und die Welt entwickeln und wer weiß, vielleicht wird es durch die Verarbeitung des schwierigen Startes ein besonders starker Mensch.

LG
Pupsigel

Gefällt mir
1. April 2013 um 7:53

Morgen
Ich danke euch sooooo sehr für die lieben Worte!!

Konnte gestern nicht mehr Antworten, mein Kind wollte Nähe

Vor allem dir, kathis, jetzt hoffe ich das er doch etwas trost bekam

Ich hoffe ich kann diesen Gedanken bald wieder von mir weg schieben, im Kopf hab ich ihn noch aber es geht mir jedenfalls schon besser!

Danke dafür und Lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers