Home / Forum / Mein Baby / Gleichberechtigung zwischen euren Eltern und den Eltern eures Mannes

Gleichberechtigung zwischen euren Eltern und den Eltern eures Mannes

15. Februar 2012 um 20:50

Hallo ihr Lieben,

ich muss jetzt hier wirklich mal nachfragen wie das bei euch so läuft.
Sehen eure Schwiegereltern eure Kinder genauso oft wie eure Eltern? Macht ihr mit euren Kindern die gleichen Unternehmungen zusammen mit euren Eltern und euren Schwiegereltern?
Bezieht ihr beide Seiten gleich mit ein?
Wie ist euer Verhältnis zu euren Eltern und zu euren Schwiegereltern?

Mich macht mein Mann echt fertig.
Ständig beschwert er sich, dass meine Eltern unseren Sohn (übrigens 5 Wochen alt) viel häufiger sehen, als seine.
Dass ich seine Mutter nicht besuchen gehe.
Heute hat er verlangt, dass ich seine Mutter einlade, damit wir unseren Sohn gemeinsam baden können.
Ja, meine Mutti hilft mir jeden Mittwoch dabei (mein Mann ist auswärts arbeiten), aber die will ich nun echt nicht dabei haben.
Ich habe kein sehr gutes Verhältnis zu ihr, Ich dulde sie eigentlich nur, eben als Mutter meines Mannes. Mehr nicht.
Bevor unser Kind kam, besuchte ich sie nie allein. Krähte auch kein Hahn nach.
Auch sonst interessierte sich meine Schwiegermutter für mich eher gar nicht!
Nun auf einmal, weil wir einen Sohn haben soll sich das ändern?
Sry, aber ich kann da nicht aus meiner Haut.
Gerade das Baden empfinde ich als doch recht intim.
Sie wäre mir da nur hinderlich. Ich hätte kein gutes Gefühl dabei. Kurz, ich mach es nicht. Da kann mein Mann sich auf den Kopf stellen.

Ich finds echt ätzend, dass mein Mann mich da so einengt.
Bin ich denn verpflichtet da nun "Pflichtbesuche" abzustatten, weil wir nun ein Kind haben?
Zudem qualmt seine Mutter wie ein Schornstein, was mir der nächste Dorn im Auge ist.
Hin mag ich da also schon mal gar nicht.
Wenn dann soll sie bitte kommen, aber nur wenn mein Mann da ist. Als normaler Besuch, ohne Badeveranstaltungen oder sonstiges.

Ich war auch vor der Geburt unseres Sohnes nahezu täglich bei meinen Eltern. Ist doch klar, dass ich das jetzt beibehalte, oder?

Bin ich engstirnig? Ungerecht?
Wie ist es bei euch?

Meine Eltern sind eben meine Eltern. Meine Schwiegereltern sind eben diese, weil ich meinen Mann geheiratet hab. Sonst hätte ich mit denen nix am Hut.
Und ihr könnt mir glauben, das hat auch seine Gründe!

GLG childi

Mehr lesen

15. Februar 2012 um 21:02


Ich denke, gemeinsames Baden muß es nicht sein, aber Deine Schwiegermutter sollte Dich besuchen kommen dürfen. Wenn Dein Mann nicht soviel da ist, muß es halt auch ohne ihn gehen.
Weiß ja nicht, was bei Euch vorgefallen ist, aber im Normalfall sollten normale Besuche möglich sein. Sie besuchen geht gar nicht, wenn sie drinnen raucht.

Meine Eltern kennen mein Kind auch viel besser, liegt aber auch daran, daß seine Eltern sich nicht für mein Kind interessiert haben, uns nie besuchen kommen sind, und wohl eigentlich auch die Taufe (mit 8 Monaten) absagen wollten. Aber wenn sie kommen wollen, dürfen sie das natürlich (wohnen aber auch weiter weg).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 21:07

Also
meine Eltern sehen meine Kinder auch viel öfter als meine Schwiegermutter. Ich besuche meine Eltern auch sehr viel und sie rufen auch an und fragen nach den Kindern. Ich gehe aber meistens ohne meinen Mann hin. Mein Mann würde aber niemals auf die Idee kommen, die Kinder zu nehmen und seine Mutter zu besuchen. Ich muss da ja nicht immer mit. Ich würde mich freuen mal einen freien Samstagvormittag oder so zu haben.
Vielleicht ist das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn auch etwas anders. Spätestens nach 2 Wochen vermisse ich meine Eltern, mein Mann sieht seine Mutter vielleicht alle 4-6 Wochen und sie wohnt nur 10 km von uns weg.

LG Alenn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 21:13

Ja du hast Recht
ich mag meinem Kleinen auch nicht die Oma nehmen. Das kam vielleicht falsch rüber.
Es ging mir eher um die Gleichberechtigung.
Mir ist bewusst, dass meine Schwiegermutter genauso die Oma ist.
Aber jetzt wo mein Kleiner noch so klein ist, spielt sich ja alles mehr zwischen mir und ihr ab.
Nicht zwischen ihm und ihr. Und ja da kann ich nicht aus meiner Haut.
Ich finde aber sie sollte sich auch erstmal als Oma beweisen, und mal in der Lage sein für die kurze Zeit des Besuchs mal nicht zu rauchen, und mal die Wohnung vor unserem Besuch zu lüften. Da wurde in der Schwangerschaft schon null Rücksicht genommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 21:21

Eigentlich sind sie gleichberechtigt!
Ich habe ein super Verhältnis zu Ihnen, mein Mann und die kleine freut sich auf beide gleich!
Leider ist es so das meine Schwiegereltern beide Vollzeit Arbeiten gehen, meine Mutter allerdings zuhause ist und mein Vater durch die Schichtarbeit auch öfters zuhause ist! Meine Mutter holt die kleine vom Kiga ab wenn ich arbeiten muss, was meine Schwiegermutter sicher auch machen würde und dürfte wenn sie könnte. Leider haben auch nur meine Eltern die möglichkeit die kurze über Nacht zu nehem, bei den Schwiegis scheitert es leider am platz! Aber wenn die Hexe alt genug ist kann sie auch in der Besucherritze schlafen Wir versuchen mindestens 1 mal die Woche bei den Schwiegereltern vorbei zu schauen, meist Sonntags zum Kaffee und Kuchen
Finde es toll das wir ein super Verhältnis zu allen haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2012 um 23:51


Ich habe die vorangegangenen Beiträge jetzt nicht alle gelesen. ABER-ich denke wir sollten uns alle mal klar machen dass auch wir mal "die" Schwiegermutter von jemandem sein werden ( gerade die Jungsmuttis ). Und ich denke mir, ich habe auch ein Recht darauf die Kinder meines Sohnes zu sehen, mit ihnen zu spielen usw. Ein wenig erkennt man dann doch auch von dem eigenem Kind in den Enkeln und denkt an die Zeit zurück wie es war als sie noch so klein waren.
Meine Kleine ist meinem Mann wie aus dem Gesicht geschnitten , wenn ich dann die verträumten Blicke meiner Schwimutti sehe - Das möchte ich ihr nicht vorenthalten: Und der Kleinen will ich auch nicht die Oma wegnehmen/vorenthalten.
Klar gehe ich lieber zu meiner Muttr wenn ich Fragen habe -aber seine Familie ist jetzt auch meine

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 9:57


Also bei uns ist es so, meine eltern kommen zu uns und auch den schwiegis ist es steht es frei zu uns zu kommen, leider konmen sie nicht. Unser sonnenschein ist nun 3 monate und sie waren genau 2 mal da! Meine elrern dafür um so mehr! Ich würde ja hin fahren, leider haben wir nur 1 auto und das hat mein mann mit zur arbeit!

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 10:05

Ich verstehe
Immer nicht was ihr alle mit euren Schwiegereltern habt...echt komisch.

Meine Schwiegermama sieht unsere Kinder öfter als meine Mama. Das hat keinen speziellen Grund, meine Mama arbeitet ein paar mal die Woche und pflegt meinen Opa, sie hat also weniger Zeit. Auch so haben wir mwhr Kontakt zu seinen Eltern.

Ich mag meine Schwiegereltern aehr und hoffe später mal nich so ne zickige Schwiegertochter zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 10:24

Schon Unterschiede
Ich mag meine Schwiegereltern sehr gerne. Trotzdem sehe ich meine Eltern öfter. Das hängt einfach damit zusammen, dass mein Papa öfter in der Wohnung was repariert oder was neues einbaut und meine Mama hilft mir beim Putzen, wenn mal Land unter ist.

Meine Schwiegereltern würden mir zwar sicher auch helfen, aber ich habe Hemmungen, sie zu fragen. Ist halt doch was anderes bei den eigenen Eltern.

Außerdem ist unser Kleiner bei meinen Eltern das einzige Enkelkind, bei meinen Schwiegereltern eins von 6. Das macht auch nochmal einen Unterschied, denn ich will meine Schwiegereltern nicht überfordern, die haben oft die anderen Enkel daheim.

Aber ich schau schon zu, dass ich auch mal zu den Schwiegereltern fahre. Klappt leider viel zu selten, denn wie gesagt, ich mag die beiden wirklich sehr gerne!

Was dich angeht. Das mit dem Rauchen ist natürlich ein Problem. Aber lade deine Schwiegermutter doch öfter mal ein. Vielleicht bekommt ihr dadurch ein besseres Verhältnis und immerhin ist dein Kind auf beiden Seiten gleich Enkelkind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 10:51

Dann hab
Ich wohl Glück gehabt, meine sind immer für uns da, lassen uns aber auch in Ruhe wenn wir das wollen und quatschen uns nicht rein. Klar kommt mal ein Ratschlag, aber manche sind auch nützlich und wenns doch mal nervt geigt mein Mann ihr die Meinung oder auch mein Schwiegerpapa

Ich bin froh sie zu haben!!

Vielleicht liegts auch daran dass mein Mann zu Teenie und Jung Erwachsenenzeiten eher ein Sorgenkind war und viele Sachen nicht gut zwischen ihnen gelaufen sind. Nun ist alles sehr schön, da sind seine Eltern einfach froh drüber und wollen nix versauen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 10:53

Recht haste!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2012 um 15:13

...
Sag mal schreibst du gerade meine Geschichte auf ?
Mein Kind ist 5 Wochen alt, ich bin und war ständig bei meinen Eltern, mein Freund ist nur am WE da und er will, dass ich ständig was mit seiner Mutter mache. Er ist total beleidigt, dass ich immer nur was mit meinen Eltern mache, aber die wohnen nunmal 10 min entfernt und es sind halt MEINE Eltern. Ich mag seine Mutter, aber ich muss sie jetzt nicht jeden Tag um mich haben. Sowas nervt mich total. Heute kommt die ganze Familie zum Kaffe vorbei. Darauf hab ich null Bock. Jeder will dann mein Kind hochnehmen und ich kann nichts sagen, weil meine Familie darf das ja auch... Bin schon den ganzen Tag angespannt und total leicht reizbar. Würde das am liebsten alles wieder abblasen.
Er sagt dann immer sowas wie "ich finds schade, dass meine Mutter die Kleine so wenig sieht" oder "deine Mutter sieht sie viel öfter als meine" und und und... Aber ich bin doch nicht dafür zuständig die Kleine zu seiner Mutter zu bringen oder sie ständig hier zu haben, wenn er gar nicht dabei ist, oder??? Das nervt mich total. Er redet mir voll das schlechte Gewissen ein.
So, jetzt muss ich die Kleine fertig machen, wir müssen gleich runter, weil die Familie kommt um spazieren zu gehen Supiiiii

LG von einer Mitleidenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2012 um 14:32


Hallo ihr Lieben,
ich danke euch für eure vielen Antworten.
Schön die Sichtweise von anderen zu lesen!

Ich schaffs nicht auf alles einzugehen (5-Wochenschub ) aber ihr habt mir wirklich weiter geholfen.
Danke.

glg childi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Zahnprobleme dursch Schwangerschaft und Stillen??
Von: arwen_12460369
neu
17. Februar 2012 um 12:48
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram