Home / Forum / Mein Baby / Glimpflich endende Unfälle eurer Kinder

Glimpflich endende Unfälle eurer Kinder

22. März 2014 um 20:53 Letzte Antwort: 24. März 2014 um 16:13

um auch mal einen Überblick über Unfallquellen zu haben und um vorsichtiger zu sein, würde ich gerne mal wissen, welche Unfälle eure Kinder hatten und wie es dazu kam.
es gibt Gefahrenquellen, von denen man nichts ahnt und von denen man sich schützen kann. ich bin gespannt.
p s: die üblichen Gefahrenquellen wie Steckdosen etc. sind bei mir natürlich abgesichert.

Mehr lesen

22. März 2014 um 21:27


Meiner tochter ist mal ne tortenplatte auf den großen zeh gefallen.

Sie stand neben mir in der küche. Fummelte da am schrank rum. Ach ja, sie war 2 1/2 jahre alt.

Jedenfalls steht sie da, macht die tür auf und holt die tortenplatte raus. Die war so aus Edelstahl. Ich ihr dann gesagt sie solle sie wieder zurück legen.
Beug mich gleichzeitig runter um ihr dabei zu helfen, da plumst das teil runter.
Mit der kante auf ihren zeh.

das hat dann geblutet wie sau. Kind furchtbar am weinen. Konnt die blutung nicht wirklich stillen. Es tropfte und tropfte.

sind dann ins krankenhaus gefahren.
Auf den weg hin, hat sie schon wieder gelacht.

sie hat dann dort einen verband bekommen. Geröntgt wurde nicht. Der Arzt meinte das würde nix ändern. Also selbst wenn der zeh gebrochen gewesen wäre.
Naja... im laufe des sommers ist dann irgendwann der Nagel rausgewachsen umd abgefallen.

Die tortenplatte hab ich verbannt.



Gefällt mir
22. März 2014 um 21:31

Oh man, bei mir hängt auch so ein Spiegel und
genau auf derselben Höhe wie bei dir. den muss ich mir mal vorknöpfen.

danke

Gefällt mir
22. März 2014 um 21:44

Boah mir läuft ein kalter Schauer über
den rücken. ich stell es mir immer bildlich vor, wenn ich sowas lese. und bei der offenen Platzwunde wäre ich wahrscheinlich ohnmächtig geworden.

meine Tochter war 2 und war auf der Couch am toben und ich wollte sie runternehmen. beim weglaufen ist sie mit Anlauf und ohne sich mit den Händen abstützen mit voller wucht auf den laminatboden mit dem Gesicht.

ich war wie gelähmt. aber zum Glück hat nur ihre Lippe geblutet. ich hätte nicht gedacht, dass nur ein Zahn heil bleibt, weil der Sturz sehr heftig aussah

Gefällt mir
22. März 2014 um 21:46
In Antwort auf cearra_12652218

Boah mir läuft ein kalter Schauer über
den rücken. ich stell es mir immer bildlich vor, wenn ich sowas lese. und bei der offenen Platzwunde wäre ich wahrscheinlich ohnmächtig geworden.

meine Tochter war 2 und war auf der Couch am toben und ich wollte sie runternehmen. beim weglaufen ist sie mit Anlauf und ohne sich mit den Händen abstützen mit voller wucht auf den laminatboden mit dem Gesicht.

ich war wie gelähmt. aber zum Glück hat nur ihre Lippe geblutet. ich hätte nicht gedacht, dass nur ein Zahn heil bleibt, weil der Sturz sehr heftig aussah

Mit dem Gesicht GEKRACHT
.

Gefällt mir
22. März 2014 um 21:55

..
Gibt es einige aber am aller schlimmsten fand ich seinen unfall mit dem glastisch

Er war damals 13 Monate alt und wir waren bei meiner Schwester zu besuch sie hat einen couch glastisch.

Wir standen im essberei (Küche/essberei und Wohnzimmer sind offen) er stand am couchtisch. Dann der riesen schrei weiß nicht wie es passiert ist da er stand. Er schrie wie noch nie ich ihn genommen und er hatte eine beule innerhalb sekunden so groß wie ein tennisball an der Stirn. Ich bin völlig panisch geworden und zitterte. Der kleine schrie meine Schwester mir was zum kühlen gegeben. Ich heulend zu meiner Schwester gesagt ich fahr ins kh- sie meinte aber kann so nicht fahren. .also Krankenwagen gerufen.

Sind dann ins kh zum Glück war alles gut. Hatte nur gut sechs wochen eine grün/blaue stirn

Gefällt mir
22. März 2014 um 22:04
In Antwort auf lexie_12909406

..
Gibt es einige aber am aller schlimmsten fand ich seinen unfall mit dem glastisch

Er war damals 13 Monate alt und wir waren bei meiner Schwester zu besuch sie hat einen couch glastisch.

Wir standen im essberei (Küche/essberei und Wohnzimmer sind offen) er stand am couchtisch. Dann der riesen schrei weiß nicht wie es passiert ist da er stand. Er schrie wie noch nie ich ihn genommen und er hatte eine beule innerhalb sekunden so groß wie ein tennisball an der Stirn. Ich bin völlig panisch geworden und zitterte. Der kleine schrie meine Schwester mir was zum kühlen gegeben. Ich heulend zu meiner Schwester gesagt ich fahr ins kh- sie meinte aber kann so nicht fahren. .also Krankenwagen gerufen.

Sind dann ins kh zum Glück war alles gut. Hatte nur gut sechs wochen eine grün/blaue stirn

Und hast du eine Ahnung, was
genau passiert ist. ist er auf den Tisch gestürzt oder hat er sich beim aufstehen gestossen?

Gefällt mir
22. März 2014 um 22:14

Sie ist mal
in eine für sie Ca taillenhohe Kiste geklettert, war alles ganz lustig, hat sich hingesetzt, gefreut. Dann stellt sie sich hin und lehnt sich nach vorn, gegen die Kante und kippt kopfüber raus, aber so blöd, dass ihr Kopf extrem nach hinten geknickt wurde. Wie ein L, der Knick war ihr Nacken. Ich hatte so unglaubliche Angst. Sie s heiß zwar gleuch, aber das vergesse ich nie wieder. Es war furchtbar.

Einmal fiel sie seitlich auf ein Kabel, das gab nur einen streifenförmigen blauen Fleck, war dennoch schlimm.

Und letztens verfehlte sie nur knapp eine äußerst spitze Kante. Sie fiel gegen ihre Spielzeugtruhe. Die hat zwar abgerundete Ecken am Deckel, der war aber leider offen. Sie blutete wie verrückt aus dem Mund und am Mund. Wie ich es hasse, wenn sie aus dem Mund blutet, das sieht echt furchtbar aus.

Gefällt mir
22. März 2014 um 22:40

.
Meine ist mal vornüber von der Couch gesegelt. Nicht mal schnell, hat aber dann trotzdem aus dem Mund geblutet und schrecklich geweint (war aber ganz schnell wieder gut)

Letztens hat sie sich aufs Bobby Car gestellt und sich nach vorne gebeugt, das Bobby Car ist nach hinten weggerollt und sie nach vorne geklatscht. Zum Glück ist nichts passiert... Hab's nicht schnell genug gesehen, sonst hätte ich sie sofort runtergefischt.

Im KiGa hat sie sich mal die Finger in der Tür geklemmt. 2 Nägel sind innerhalb von 2 Monaten abgegangen, aber zum Glück wieder ganz normal nachgewachsen...

Gefällt mir
23. März 2014 um 7:37

Nüsse!!!
ich denke die Geschichte kennt hier jeder, bitte keine Nüsse, bis 4 Jahre, Kinder unter 4 sind einfach noch zu verträumt und können sie leichter einatmen...wieso dann nicht auch Möhre und Apfel? Die rutschen aufgrund ihrer Unebenheit nicht so tief in die Lunge, Nüsse mit ihrer glatten Oberfläche aber schon, und sie sind auch leichter......bei uns ist es glimpflich ausgegangen, aber es sah echt schlimm aus, und sie wäre mit beinahe erstickt

Gefällt mir
23. März 2014 um 13:07

Stolperte
Anscheinend über teppichkante..und flog direkt auf die couchtischkante..nase schwoll sofort schrecklich an, sah aus wie ne boxerin .aber war zum glück nix gebrochen!

Gefällt mir
23. März 2014 um 13:42

Hmmm
Also die normalen Unfälle mit hinfallen und dazu gehörigen Schürfwunden las ich jetzt mal weg.
Finger in der Autotür eingeklemmt.
Sie hat sie selber zugeschlagen.
Aber warum auch immer, es ist zum Glück nichts passiert.
Dann hatte sie von unserem damaligen Glastisch eine Schnittwunde am Ohr.
Der hatte so abgeschliffene kanten.
Am Kinderbett hat sie sich einmal das Auge angeschlagen. War am oberen Lid komplett blau.
Dann eine Wunde am Knöchel. Die Hundeleine hatte sich um ihre Wade gewickelt. Hund rennt los un die Leine hat sich richtig ins Fleisch reingeschnitten. Das war echt fies.
Und dann hat sie gemeint man muss auf der Couch turnen. Sie kletterte also auf die Lehne, setzte sich mit den Knien drauf und rief noch: schau mal was ich kann.....
Sie flog rückwärts runter und hat sich den Kopf an der Heizung aufgeschlagen.
Das war so ein Knall, ich dachte jetzt ist alles vorbei.... Musste genäht werden.
Das war es im großen und ganzen.....

1 LikesGefällt mir
23. März 2014 um 13:47

Wir
Waren spazieren. Er war mit seinem Laufband unterwegs. Er fuhr schon ein Stück vor und eine Brücke hinunter. Plötzlich wurde er immer schneller und konnte nicht mehr bremsen. Er schrie schon während der Fahrt. Mein Mann rannte ihm schon hinterher allerdings nicht schnell genug. Unten angekommen knallte er volle kanne gegen die querstrebe des Geländers. Da lag er dann und blutete aus Mund und Nase. Wir sind sofort zum Arzt. Lippenbändchen gerissen und ein paar blaue flecken und beulen. Zum Glück hatte er nen Helm auf sonst wäre es wohl viel schlimmer ausgegangen

Gefällt mir
23. März 2014 um 17:04

Im sommer....
Bei Freunden im Garten. Die haben nen Teich....
Unser Sohn da war er genau 2 Jahre alt und hat immer Steine geholt und reingeschmissen. Mein Mann saß mit seinem Kumpel genau neben dem Teich und schauten ihm zu. Ich von weitem hatte schon die ganze Zeit bammel dass er jetzt dann gleich rein fällt. Aber Mutti übertreibt ja wieder...
Nein, er fällt doch da nicht rein!!!
Auf ein Mal macht es einen riessen Platscher und ich seh nur wie mein Mann in den Teich hechtet!
Natürlich, Junior ist rein gefallen und Papa ist hinterher! Kurz waren alle geschockt, aber dann mussten alle lachen! Mein Mann und der kleine waren natürlich patsch nass und hatten überall Algen und irgendwelches Grünzeug hängen!
Unser kleiner hat nicht mal geweint... Bei ihm ist alles glimpflich ausgegangen. Nur Papa ist irgendwie bei der Rettungsaktion mit dem Bein blöd umgeknickt und hatte dann sechs Wochen Probleme mit angerissenen Bändern.

Gefällt mir
23. März 2014 um 17:44

Hab schon so einiges erlebt
Bei 5 Kindern zwischen fast 5 und 17 hab ich schon einige Unfälle erlebt

Am Eingang von unserem alten Haus war so eine Steinsäule, der Große damals 5 ist vor gerannt weil er schnell ins Haus wollte, da er dringend auf Toilette musste...er rannte, rutschte auf den Blättern aus (es war Herbst) und knallte mit dem Kopf gegen die Kante dieser Säule...musste dann genäht werden sonst ist aber nichts passiert.

Dann ist er als er ca. 8 war mit dem Roller den Berg runter gefahren, hat die Kontrolle über den Lenker irgendwie verloren und ist im hohen Bogen bei voller Geschwindigkeit vom Roller gefallen, hatte einige Schürfwunden und blaue Flecken aber sonst nichts!

Als der Große ungefähr 10 war und mein anderer Sohn 3 haben wollten sie sich gegenseitig die Tür zuhalten, hatten am Ende beide den Finger in der Tür, dem Kleinen ist nicht wirklich was passiert, war nur ein Schock, er hatte den Finger nicht ganz drin, der vom Großen war allerdings gebrochen.

Mein zweiter Sohn hatte dann noch eine Verletzung am Fuß vom Fußball...

Mein Mittlerer Sohn ist mit 3 Jahren mal auf dem Spielplatz gegen ein Balken gesprungen, und trug eine Gehirnerschütterung davon. Ca. ein halbes Jahr später ist er auf der Rutsche ausgerutscht, mit dem King aufgeschlagen und musste genäht werden.

Mein Zweitjüngster hatte eigentlich nie solche Unfälle.

Mein Kleiner hat sich vor letztes Jahr den Ellenbogen gebrochen, er hat eigentlich gar nichts besonderes gemach...er ist einfach gerannt, hingefallen und sehr blöd gelandet, war nicht so einfach da das ganze operiert werden musste, weiß also nicht ob das noch als glimpflich zählt.

An Silvester, ich glaube vor 2 Jahren, hat mein Großer sich mit einem Böller den Nacken verbrannt und zwar nicht leicht, wollte das ganze selbst verarzten und verstecken, was aber nicht geklappt hat. Man sieht heute aber nichts mehr davon.

Wow wenn ich das mal alles so aufliste kommt echt einiges zusammen, da bekomme ich ein ganz schlechtes Gewissen...

Gefällt mir
23. März 2014 um 19:19

Über schuhe gestolpert
bei uns achtet keiner drauf die schuhe vernüftig in den schrank zu stellen. die werden dann oft einfach so im flur abgestreift und wenn ich die nicht ständig wegstellen würde, liegen dann locker 5-6 paar da rum. so wie an diesem tag...meine mutter war grad da, mein mann , mein schwager, ich... flur lag voll mit schuhen ... meine kleine geht auf toilette, wie immer schnell, schnell ... kommt von der toilette zurück, stolpert über einen schuh und knallt voll gegen den türrahmen und wir schauen auch noch ohne überhaupt reagieren zu können , weil es so schnell ging , zu. sie hatte dann eine platzwunde überm auge, die stark am bluten war. sind sofort zum unfallarzt, der hatte keinen kleber , nähen wollte sie auf keinen fall zulassen...mussten dann zum krankenhaus, fast ne stunde warten bis wir dran waren. die narbe sieht man noch, wird wohl auch so bleiben.

1 LikesGefällt mir
23. März 2014 um 19:36
In Antwort auf mylittleangels

Hab schon so einiges erlebt
Bei 5 Kindern zwischen fast 5 und 17 hab ich schon einige Unfälle erlebt

Am Eingang von unserem alten Haus war so eine Steinsäule, der Große damals 5 ist vor gerannt weil er schnell ins Haus wollte, da er dringend auf Toilette musste...er rannte, rutschte auf den Blättern aus (es war Herbst) und knallte mit dem Kopf gegen die Kante dieser Säule...musste dann genäht werden sonst ist aber nichts passiert.

Dann ist er als er ca. 8 war mit dem Roller den Berg runter gefahren, hat die Kontrolle über den Lenker irgendwie verloren und ist im hohen Bogen bei voller Geschwindigkeit vom Roller gefallen, hatte einige Schürfwunden und blaue Flecken aber sonst nichts!

Als der Große ungefähr 10 war und mein anderer Sohn 3 haben wollten sie sich gegenseitig die Tür zuhalten, hatten am Ende beide den Finger in der Tür, dem Kleinen ist nicht wirklich was passiert, war nur ein Schock, er hatte den Finger nicht ganz drin, der vom Großen war allerdings gebrochen.

Mein zweiter Sohn hatte dann noch eine Verletzung am Fuß vom Fußball...

Mein Mittlerer Sohn ist mit 3 Jahren mal auf dem Spielplatz gegen ein Balken gesprungen, und trug eine Gehirnerschütterung davon. Ca. ein halbes Jahr später ist er auf der Rutsche ausgerutscht, mit dem King aufgeschlagen und musste genäht werden.

Mein Zweitjüngster hatte eigentlich nie solche Unfälle.

Mein Kleiner hat sich vor letztes Jahr den Ellenbogen gebrochen, er hat eigentlich gar nichts besonderes gemach...er ist einfach gerannt, hingefallen und sehr blöd gelandet, war nicht so einfach da das ganze operiert werden musste, weiß also nicht ob das noch als glimpflich zählt.

An Silvester, ich glaube vor 2 Jahren, hat mein Großer sich mit einem Böller den Nacken verbrannt und zwar nicht leicht, wollte das ganze selbst verarzten und verstecken, was aber nicht geklappt hat. Man sieht heute aber nichts mehr davon.

Wow wenn ich das mal alles so aufliste kommt echt einiges zusammen, da bekomme ich ein ganz schlechtes Gewissen...

Kann es sein, dass du 5 Jungs hast?

Gefällt mir
23. März 2014 um 19:40
In Antwort auf ano100

Über schuhe gestolpert
bei uns achtet keiner drauf die schuhe vernüftig in den schrank zu stellen. die werden dann oft einfach so im flur abgestreift und wenn ich die nicht ständig wegstellen würde, liegen dann locker 5-6 paar da rum. so wie an diesem tag...meine mutter war grad da, mein mann , mein schwager, ich... flur lag voll mit schuhen ... meine kleine geht auf toilette, wie immer schnell, schnell ... kommt von der toilette zurück, stolpert über einen schuh und knallt voll gegen den türrahmen und wir schauen auch noch ohne überhaupt reagieren zu können , weil es so schnell ging , zu. sie hatte dann eine platzwunde überm auge, die stark am bluten war. sind sofort zum unfallarzt, der hatte keinen kleber , nähen wollte sie auf keinen fall zulassen...mussten dann zum krankenhaus, fast ne stunde warten bis wir dran waren. die narbe sieht man noch, wird wohl auch so bleiben.

Ah bei uns stehen die Schuhe auch kreuz und
quer, wenn ich sie nicht ständig wegräumen würde. aber ich tue es, weil ich Unordnung nicht mag. als Gefahrenquelle habe ich sie nie gesehen.. bis jetzt!

ah wenn deine Tochter noch sehr klein ist, dann sieht man die narbe später bestimmt nicht

Gefällt mir
23. März 2014 um 19:55

Diverses
Mein Großer fuhr mit dem Laufrad, mit Helm wie immer. Er war damals kurz über 2 Jahre und fuhr wirklich sicher und auch sehr schnell. Irgendwann ließ er sich bei einer Fahrt durch 2 Hunde für wenige Sekunden ablenken, war so durcheinander, dass er die Kurve nicht bekam und sauste mit einem Affentempo auf eine Steintischtennisplatte zu und ich schrie nur noch "STOOOOOP!". Er konnte nicht mehr reagieren und knallte mit voller Wucht mit der Schläfe gegen die Kante, was ihn sofort vom Rad schmiss und dort lag er dann auf dem Rücken. Der Helm hatte eine dicke Delle, er einen riesigen Schrecken. Ohne Helm hätte er den Sturz wahrscheinlich nicht überlebt.

Im Sommer ist er trotz mehrmaliger Ermahnung meinerseits mit der kleinen Gartenschaufel in der Hand gelaufen, fiel hin und schnitt sich mit der Schaufel die Stirn auf. Zum Glück nur ein 2 cm Cut (was schon schlimm genug war), blutete wie Sau.

Der Kleine stolperte mit ca. 1 Jahr im Badezimmer und knallte mit dem Mund auf den gefliesten Badewannenrand, blutete fies, ließ sich aber schnell stoppen und dann lachte er auch schon wieder.

In der Obhut meiner Schwiegereltern tobte der Kleine auf der Couch, sie konnten ihn nicht mehr halten, er fiel von der Couch und die Nase blutete. Bin zum KiA mit ihm - gestauchtes Näschen.

Das sind die Vorkommnisse, die mir spontan einfielen.



Gefällt mir
23. März 2014 um 20:13
In Antwort auf cearra_12652218

Und hast du eine Ahnung, was
genau passiert ist. ist er auf den Tisch gestürzt oder hat er sich beim aufstehen gestossen?

...
Er muss wohl drauf gefallen sein.

Gefällt mir
23. März 2014 um 21:16
In Antwort auf cearra_12652218

Kann es sein, dass du 5 Jungs hast?

Jap 5 Jungs
da hast du richtig gelesen

Gefällt mir
23. März 2014 um 21:36

Gefahrenquelle Mama
Mein Sohn wurde mal von mir umgerannt.

Ich gehe in die Küche, er läuft mir hinterher, ich habe es nicht mitbekommen, drehe mich um und zack, ist er frontal mit dem Gesicht auf den Boden gefallen.

Er biss sich dabei Gott sei Dank nur auf die Lippe, aber es hat wahnsinnig geblutet. Da war er ca. 1,5 Jahre alt.

Der letzte Unfall ist erst wenige Wochen her. Wir spielen Frisbee, rennen beide hinterher. Dummerweise ist das Frisbee um die Ecke einer Hauswand gefallen. Daneben ist ein kleines Wäldchen. Ich renne, er hinter mir her ( habe es mal wieder nicht mitbekommen ), ich rutsche auf einer nassen Baumwurzel aus und schubse ihn dabei gegen die Hauswand. Resultat: Er hatte ein leicht blaues, geschwollenes Auge ( Augenbraue ) und eine abgeschürfte Wange. Ich hatte einen schönen blauen Fleck an der Fußsohle. Seitdem rennen wir dem Frisbee, wenn es dahin fliegt, nicht mehr hinterher

Man sieht also, ich bin wohl die größte Gefahrenquelle. Kann mich aber schlecht selbst beseitigen

Ansonsten hatten wir eben die üblichen kleinen Unfälle mit Bordsteinkanten, Tische und normale Stürze, weil die Beine mal wieder schneller waren, wie er selbst.

lg

Gefällt mir
23. März 2014 um 23:03

Puh....
.....ich zähle jetzt mal nur die Schlimmsten auf ...

Meine Tochter (damals 4 ) spielt im leeren Wäschekorb -sieht mich kommen, stellt sich hin, will raussteigen, stolpert und bricht sich dabei das Handgelenk.

Mein Sohn (damals 5) fährt mit nem Roller, der nicht uns gehörte....darum war auch der Lenker zu hoch eingestellt...er stürzt weil das Rad des Rollers an nem hochstehenden Pflasterstein hängen geblieben ist - der Lenker knallt ihm voll in den Mund....3 Zähne rausgeschlagen und Kiefer gebrochen. Das war furchtbar !

Meine Tochter (damals 6) sitzt im dm auf dem Schaukelpferd - ihr Bruder will drauf, sie will runter, rutscht irgendwie ab und bricht sich das Schlüsselbein.

Ach und mein Sohn, da war er 5 ....springt von seinem Hochbett runter und bricht sich den Fuß ...er wollte wissen was passiert wenn man runterspringt.

Ansonsten hatten wir natürlich auch schon eingeklemmte Finger, Lippenbändchen eingerissen und Situationen, in denen sie haarscharf an einem Unfall vorbeischrammten.

Ja, es wird nicht langweilig

Gefällt mir
23. März 2014 um 23:16
In Antwort auf cearra_12652218

Ah bei uns stehen die Schuhe auch kreuz und
quer, wenn ich sie nicht ständig wegräumen würde. aber ich tue es, weil ich Unordnung nicht mag. als Gefahrenquelle habe ich sie nie gesehen.. bis jetzt!

ah wenn deine Tochter noch sehr klein ist, dann sieht man die narbe später bestimmt nicht

@esperar ne schon 7
ist sicher auch schon fast ein jahr her...das bleibt, zwar nicht sooo auffällig , aber man sieht es.
fällt mir grad ein ich hab sie auch schon mal schwer verletzt...da war sie 3 oder 4 ,wir waren im schwimmbad, wollte auf toilette... ich mach die tür auf und sie kommt von hinten unbemerkt mir nachgerannt und läuft mit dem zeh genau unter die tür. das war auch voll am bluten. sie hat mich jahrelang immer wieder gefragt, warum ich sie damals verletzt hab.

Gefällt mir
24. März 2014 um 0:30

Auaaa
aufhöören!!! Mensch die armen Mäuse....kann das gar nicht lesen...aber kenne ich auch. Zum Glück sind bisher aller Stürze ohne schlimme Verletzungen geblieben. Mich beruhigt aber irgendwie, dass ich nicht alleine mit meinen Bruchpiloten da stehe. Ich hoffe für uns alle, dass niemals etwas wirklich schlimmes passiert und immer ein Schutzengel aufpasst.

Gefällt mir
24. März 2014 um 11:50
In Antwort auf lykke_12285438

Auaaa
aufhöören!!! Mensch die armen Mäuse....kann das gar nicht lesen...aber kenne ich auch. Zum Glück sind bisher aller Stürze ohne schlimme Verletzungen geblieben. Mich beruhigt aber irgendwie, dass ich nicht alleine mit meinen Bruchpiloten da stehe. Ich hoffe für uns alle, dass niemals etwas wirklich schlimmes passiert und immer ein Schutzengel aufpasst.

Das sagst meine mutter auch immer
Kinder und Babys hätten einen Schutzengel. und irgendwie glaub ich das auch. denn, wenn ich mir vorstelle diese Unfälle durchmachen zu müssen, wäre ich bestimmt nicht mehr so lebendig wie jetzt

Gefällt mir
24. März 2014 um 12:09

Mir fällt gerade ein, wie ich mir mal aus
reiner Hektik, den Zeigefinger im Pürierstab zerfleischen ließ. das baby hatte Hunger und schrie und ich wollte noch die Reste der Banane aus dem Pürierstab friemeln und hab in der Hektik auf den Knopf gedrückt. es tat am Anfang nicht weh aber dann! wow waren das schmerzen. der Finger war noch dran aber hatte an mehreren stellen tiefe Schnittwunden und es blutete wie sau.

naja man sollte schon den Stecker ziehen, bevor man in etwas rotierendes greift

Gefällt mir
24. März 2014 um 16:08
In Antwort auf cearra_12652218

Mir fällt gerade ein, wie ich mir mal aus
reiner Hektik, den Zeigefinger im Pürierstab zerfleischen ließ. das baby hatte Hunger und schrie und ich wollte noch die Reste der Banane aus dem Pürierstab friemeln und hab in der Hektik auf den Knopf gedrückt. es tat am Anfang nicht weh aber dann! wow waren das schmerzen. der Finger war noch dran aber hatte an mehreren stellen tiefe Schnittwunden und es blutete wie sau.

naja man sollte schon den Stecker ziehen, bevor man in etwas rotierendes greift


Oh mein Gott, Kopppffffkino!!!!!! AUAAAA

Gefällt mir
24. März 2014 um 16:13

Bei uns auch nicht
Wenn ich schön Nüsse sehe, schaudert mich

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers