Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Globuli kleines Träumerli - Erfahrungen???

Globuli kleines Träumerli - Erfahrungen???

1. Oktober 2012 um 11:11 Letzte Antwort: 2. Oktober 2012 um 0:16

Wollte mal wissen ob es hier paar Muttis gibt die damit Erfahrung gemacht haben?

Hat sich der Schlaf eurer kleinen zum positiven verändert?

Würde mich über viele Antworten freun.

Lg Nixl

Mehr lesen

1. Oktober 2012 um 15:49

Sie
wird jetzt am 9.10. ein Jahr.

Sie schläft recht unruhig und findet schwer und meist mit gemaule im Schlaf.
Ich hab gelesen das die Globulis den Kindern helfen sollen mehr ruhe in der Nacht zu finden...

Ich erwarte jetzt davon keine Wunder, aber vielleicht hilft es ja wirklich etwas?!

Gefällt mir
1. Oktober 2012 um 16:01

Also meiner hatt sich von
anfang an in den schlaf gequält und nie richtig gut geschlafen

wir geben die jetzt seit 3 wochen und es ist besser

aber ich weiss jetzt nich ob es an ihnen liegt oder einfach an seiner entwicklung

aber das sind keine globuli sondern bachblüten

Gefällt mir
1. Oktober 2012 um 18:26

Schlafprobleme sind
konstitutionell. Das heißt, es muss ein Mittel her, dass genau auf dein Kind abgestimmt ist... Fertigmischungen, daovn halte ich nichts... Mein Sohn wurde konstitutionell mit Phosphorus D200 behandelt u schläft mittlerweile sehr gut.. aber sowas gehört in die Hände eines erfahrenen und gut ausgebildeten Homöopathen....

LG

Gefällt mir
1. Oktober 2012 um 20:07

Mh...
ihr Appetit ist eigentlich normal, mal mehr mal weniger und ihre Entwicklung verläuft auch normal.

Unser Problem ist halt das sie einfach nicht alleine einschlafen will. Und ich hab wirklich schon viel versucht. Sie lässt sich auch nur von mir ins Bett bringen.
Ihr Papa wenns versucht schreit sie sich so in rage das sie sich teilweise übergeben muss.
Jedesmal wenn sie aufwacht muss ich mich neben sie setzen und ihr was vorsummen oder ähnliches.
Sie hat auch einen relativ unruhigen Schlaf und wacht wegen jedem Pups auf.

Ich hab seid ihrer Geburt keine Nacht länger als 2 - 3 Stunden schlaf am Stück und das schlaucht langsam echt.

Mir ist auch klar das es kein Wundermittel gibt.
Ich hab davon gelesen und dachte einfach das es sich vielleicht wirklich etwas positiv auf sie auswirken könnte.
Aber will halt eben auch nichts falsch machen!

Gefällt mir
1. Oktober 2012 um 21:04

Mit
dem Arzt hab ich bei der U5 mal darüber gesprochen. Da meinte er das es bei Stillkindern meist so ist und es eben meist besser wird wenn man abstillt.
Aber zum abstillen waren wir beide einfach noch nicht bereit...
Mittlerweile haben wir das stillen nur noch auf 1 bis 2 mal in der Nacht reduziert und werden die nächsten Wochen dann langsam komplett abstillen. Vielleicht wirds ja dann wirklich besser.
Vielleicht liegt es ja auch daran das ihr Bett noch mit bei uns im Schlafzimmer steht. Aber wenn ich mir vorstell ich muss dann jede Stunde zu ihr rüber rennen muss lass ich sie doch lieber noch bei uns...
Keine Ahnung. Werd am Donnerstag nochmal mit dem Arzt sprechen.

Gefällt mir
2. Oktober 2012 um 0:16

Habe sie
mit neun Monaten abgestillt, weil ich einfach nicht mehr konnte. Sie kam nachts über Monate stündlich...und es war nicht nur ne Phase.
Sie schläft mit Flasche richtig tief und wurde nur einmal wach. Jetzt mit 11.5 Monaten schläft sie durch.
Meine Milch war wohl nicht die nahrhafteste...

LG

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers