Home / Forum / Mein Baby / Glutamat

Glutamat

4. April 2013 um 21:53 Letzte Antwort: 24. Juli 2014 um 15:02

ja ich gebs zu...um ernährung hab ich mir nie sonderlich gedanken gemacht..ich wusste das glutamat nicht allzu gut ist, aber wieso weshalb warum nicht.

da ich letztens beim chinesen war und es mir danach richtig schlecht ging, hab ich gegoogelt...die meisten imbisschinaläden, würden wohl zu gern damit "würzen"

heute war ich mit einer freundin beim kfc...verdammt, jetzt hab ich das gleiche und googelte, ob glutamat dort wohl "viel" beigemischt wird...

VOLLTREFFER

ja super, haltet mich für blöde, aber ich hab mich da leider nie so wirklich informiert.
ich koche gern frisch, vorallem wegen der kinder...

damals hab ich mir jeden mist reingepfiffen...(kids mal außen vor)

seit der zöliakiediagnose meiner tochter hat sich was verändert.

jetzt hab ich gelesen, das glutamat auch als hefeextrakte getarnt wird..na super..immer wenn ich die liste nach glutenhaltigen stoffen absuche, sehe ich sehr oft hefeextrakte

ich muss sagen, ich schäme mich schon ein stück dafür, das ich mich nicht wirklich so um meine ernährung gekümmert hab..ich komm mir ziemlich dumm vor...

ich liebe es zu essen...auch gern mal zu sündigen...

so...WAS darf man denn nun essen?? glutamat kommt ja fast überall drin vor...bzw hefeextrakte...

WAS kann ich denn nun alles essen...was ist auf jeden fall "safe" dieses zeug muss ich meiner familie..vor allem den kids ja nicht ungewollt auf den tisch stellen...mir auch nicht, da ich drauf ziemlich fies reagiere...

lg

Mehr lesen

4. April 2013 um 22:01

Ich halte es so,
dass ich alles, was ich selbst zubereite nach Möglichkeit ohne Geschmacksverstärker (Glutamat, Hefeextrakt) koche.
Also z.B. Brühe selbst machen oder Pulver ohne Geschmacksverstärker usw.

Bei fertigen Produkten drücke ich auch mal beide Augen zu (mit "fertige Produkte" meine ich z.B. so was wie Wurst, Maultaschen etc.).

Gefällt mir
4. April 2013 um 22:02

Jaaaa
so ne kacke

Gefällt mir
4. April 2013 um 22:06

Jaa
eigentlich dachte ich, dass ich frisch koche...frisches gemüse...frisches fleisch..keine fertigprodukte...tjaa., aber ich benutze gemüsebrühe zum würzen..

und auch bei uns gibts mal würsten und , ach mir fällt grad gar nicht mehr ein, wo ich schon überall hefeextrakte gelesen hab.

aber den chinesen um die ecke fragen, wäre ne gute idee...ich mag es total gern

ich vertrag es gar nicht..stört mich ein wenig beim buch lesen

ich war nur so überrascht...wusste ja gar nicht das es so schädlich ist

Gefällt mir
4. April 2013 um 22:11

Ja gut
bei soßen steht es eig immer drauf..
aber soßen selber machen...uaaah was denn alles noch
ich muss ja dank der zöliakie schon fast alles selber machen...essen gehen mit den kids meiden wir auch, da wir nicht wissen, wie die küche ist usw..

man das nervt..ich liebe es ja zu kochen...aber immer nur frisch...ich will nen "mamahatküchenfreitag" und meine schwiemu..und meine muddi...ach...da gibts nur fertigzeug...immer nur fertigzeugs...uuaah ok, meine mama weiß, wie sie frisch kochen kann...aber meine schwimu...(nur ein beispiel " schatz, iss doch nicht die banane, iss lieber die pizza...das ist besser"

ach man..

Gefällt mir
4. April 2013 um 22:24


oh neid steht keinem süße

Gefällt mir
4. April 2013 um 22:25

Ja ich hab mir
schon ein paar ideen zum brühe selber machen heraus gesucht

Gefällt mir
4. April 2013 um 22:27

Pfeift sich
grad bestimmt nen kurzen mit maggi rein

Gefällt mir
4. April 2013 um 22:35

Ich hab
eben gelesen... " mit fleischextrakt " und dieses enthält wohl auch glutamat
aber danke

Gefällt mir
4. April 2013 um 23:19

Ich möchte diesen "Gefrässigmacher" auch nicht in meinem Essen
Glutamat ist ja ein natürlicher Bestandteil in vielen Lebensmitteln (z.Bsp. Tomaten, Käse ect) und in dieser Form auch bedenkenlos. Synthetisch hergestellt u häufig verwendet, sieht das schon anders aus. Glutamat dockt sich als Botenstoff im Gehirn an und kann den Zellstoffwechse negativ beeinflussen. Langfristig schädigt er das Gehirn und kann zu Alzheimer u Parkinson führen. Zudem greift es negativ in die Appetitregulation ein.

Es gibt also genug Gründe darauf zu verzichten.

Ich koche so gut es geht frisch und achte sehr auf die Zutatenliste. Wie hier schon erwähnt, wird Glutamat gerne als Hefeextrakt oder E621 getarnt. Ich würze mit allem was die Kräuterküche hergibt. Im Reformhaus gibt es auch Brühen, ohne Geschmacksverstärker. Wenn man sich etwas mit dem Thema befasst, ist es gar nicht so schwer an diesem (Teufels)zeug vorbei zu kommen.

Gefällt mir
24. Juli 2014 um 15:02

Glutamat
Hey,

Das stimmt, Bioläden und ähnliches bieten immer gesunde Alternativen. Als Daumenregel kann man sagen um so näher beim Produzenten gekauft umso weniger kann beigemischt werden..aber schon sehr erschreckend alles

http://www.arbeiterkammer.at/beratung/konsument/EssenundTrinken/Der_Trick_mit_dem_Glutamat.html

hier noch ein Artikel zum Thema

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers