Home / Forum / Mein Baby / Gnarf! Wie bekomm ich sie denn zum essen?

Gnarf! Wie bekomm ich sie denn zum essen?

7. August 2014 um 12:09

Tilly ist 8 Monate alt, wird aktuell abgestillt und bekommt "eigentlich" seit 2,5 Monaten Beikost. Aber sie hasst es! Ich bekomm nichtmal 50g Brei Mittags in sie rein, Abends manchmal mit Glück ein bisschen Milchbrei mit Obstmus und 2 Tage ging Brot ganz gut. Problem ist das sie etwas die ersten paar Tage gern mag und gut ist und wenn ich denk "juhu, jetzt hat Sies" dann verweigert sie das wieder total. Den letzten Monat hab ich also munter hin und her gewechselt zwischen Brei, kein Brei, BLW, nur Milch, vom Tisch mitessen lassen ect pp. Da das aber auch nicht das richtige sein kann bin ich seit 1,5 Wochen dazu über ihr jeden Tag zur gleichen Zeit etwas anzubieten. Aber es wird einfach nicht mehr von der Menge was sie ist, ganz im Gegenteil. Mir geht diese ganze Sache so auf den Zwirn das ich langsam auch echt sauer werd wenn ich mal wieder den fast kompletten Brei wegwerfen muss.

Auch mal 1 Woche garnix an Beikost geben haben wir durch, half auch nix! Weiterstillen ist keine Option, falls das jemand vorschlagen will.

Mehr lesen

7. August 2014 um 12:14


Hm, bei uns war das ähnlich. Was habe ich an Brei weggeschmissen und mich geärgert! Ich kann dir leider auch keinen Tipp geben, bei meiner Maus hat es einfach irgendwann klick gemacht und sie hat gegessen. Versuche geduldig zu bleiben und biete es ihr weiterhin immer wieder an.
Sorry nicht sehr hilfreich, ich wünsch dir gute Nerven, kann dich so gut verstehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 12:19


Sprichst von meinem Sohn? Bei uns lief es genauso...jetzt ist er 11 Monate alt und es ist immer noch sehr schwierig mit ihm weil er vieles einfach verweigert, und das was er dann essen möchte verträgt er dann auch nicht. Seim Magen hat es nicht so mit Möhren...er kriegt zwischendurch immer mal wieder die Flasche...ich glaube da kann man leider nicht viel machen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 12:23

Naja
Verhungern lassen kommt ja nicht in Frage und irgendwas muss deine kleine Maus essen...
Also hast du zwei Möglichkeiten :
Augen zu und durch, du stillst eben weiter und versuchst es mit Geduld bis es irgendwann klick macht ( kam bei meiner Stadt mit Familienkost ab 9 Monaten, sie hasste brei, aber war in die Hand hast sie immer gegessen von der Menge aber natürlich nicht ausreichend)

Oder du nimmst das Geschrei in Kauf und stellst auf Flasche um und versuchst es weiter zusätzlich mit blw und brei....

Viel Glück wie auch immer du es löst, die Zeit geht schneller rum als du denkst und deine kleine isst die alleine die Haare von Kopf

Grüßle Monja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 12:33

Natürlich hungert sie nicht!
Um Gottes willen! Durch 5 OPs in den letzten Wochen bei mir und damit Verbunden natürlich meine Abwesenheit ist sie schon auf Flasche umgestellt, das klappt auch sehr gut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 12:45

Dann geb ihr weiter die flasche
und biete ihr immer wieder was an. du musst ja nicht große mengen an brei anrühren, machst eben nur ne halbe Portion.
in der regel kommt das schon mit der Beikost, dauert eben was länger bei ihr. mag sie banane, dann gib ihr mal welche und den rest kannst du dann selbst essen. beikoststart klappt selten so , wie man es plant. die kleinen müssen sich ja auch erst mal dran gewöhnen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 13:07

Tochti
hat auch erst mit 13 Monaten den ganzen Tag gegessen, dafür ging das Abstillen tagsüber innerhalb von ner Woche (Flasche nahm sie nie). Brei hat meine Tochter nie gemocht, manche Babys brauchen einfach länger, Tilly ist ja noch klein ... Würde weiter Flasche geben und dazu BLW-Kost anbieten, die sie mit euch am Tisch essen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 15:16

Entspannt bleiben
ist immer so leicht gesagt ich will sie auf keinen Fall drängen, weiß aber auch nicht ob es richtig wäre es jetzt erstmal sein zu lassen?!?
Wobei mir ja fast nix anderes bleibt, denn so geht's nicht weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 15:25

Hmm
Wieso machst du dir denn so einen Stress damit?

Es ist nicht böse gemeint, aber so kommt es rüber. Du setzt dich und damit ja dann automatisch auch sie, total unter Druck.

Wieso muss sie denn unbedingt jetzt Brei usw essen? Weil sie acht Monate ist?

Stillen ist keine Option mehr für dich. Das ist ja okay. Du schreibst aber auch, dass sie die Flasche super nimmt. Dann mach das doch erst einmal weiterhin. Irgendwann wird sie schon essen.

Du musst gelassener werden.

Ich schreib das so locker flockig, weil ich genauso war. Hab mir nen totalen Kopf gemacht und hin und her probiert.

Irgendwann hats mich so genervt, dass ich es bleiben lassen habe. Dann hat sie eben 1-2 weitere Monate nichts festeres mehr bekommen und wurde wieder nur gestillt.

Nach dieser Zeit war ich dann wieder entspannter und habs nochmal probiert. Und siehe da, mit mittlerweile knapp 11 Monaten wollte sie plötzlich nur noch essen und ich hab ganz flott abgestillt.

Bei euch wärs halt dann nicht das stillen, sondern eben die Flasche.

Ist doch eigentlich total egal, oder? Hauptsache Mama ist nicht mehr genervt, dann ist das Kind auch happy.

Ich drück dir die Daumen, dass es so funktioniert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 16:34

.
Gib doch weiter Flasche, wenn stillen keine Option für dich ist.
Mein Sohn wird bald 9 Monate und isst auch keine relevanten Mengen. Mal isst er gar nix und spielt nur mit dem Essen, mal kann er gar nicht genug bekommen.(wir machen blw)
das wichtigste ist, sich nicht verrückt zu machen und vor allem sich nicht verrückt machen zu lassen.
Wie oft ich mir schon anhören müsste, das er doch jetzt endlich mal was ordentliches Essen muss. Ohren auf durch Zug stellen.
Deine Tochter weiß schon was sie braucht. Und wenn's momentan eben nur Milch ist, das ist's so. Irgendwann wird sie auch festes Essen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 16:36

Hach ja
Eigentlich bin ich ne gelassene Person...jedenfalls mal gewesen.. Und dann ist das Leben passiert und hat aus mir ne verunsicherte und ängstliche Person gemacht :/ schön find ich das auch nicht, es ist nur schwierig das wieder zu ändern.

Bei der Großen war das alles total entspannt...da erinnere ich mich nicht an Probleme. Da war ich aber auch noch ne andere, irgendwie :/

Meine Entscheidung ist eh gefallen: 4 Wochen Pause von allem!

Danke euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2014 um 17:22

Vergiss nicht
Dass sie rechnerisch 1 Monat jünger ist. In ein paar monaten klappt es bestimmt Milch soll in dem Alter ja weiterhin Hauptnahrung sein, passt also schon.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper