Home / Forum / Mein Baby / Große Schwierigkeiten mit den Großeltern!

Große Schwierigkeiten mit den Großeltern!

7. November 2010 um 0:49

Hallo liebe alleinerziehende Mamis! Ich wollte mal fragen wie es euch mit den Großeltern eurer Kinder so geht? Wie funktioniert das so? Gebt ihr eure Kleinen zu denen zum Aufpassen? Oder habt ihr gar keinen Kontakt zu ihnen? Versteht ihr euch gut und akzeptieren sie euch auch in eurer Mutterrolle und hören auf das was ihr sagt oder tun sie dann mit euren Kinder was sie wollen?

Ich habe große Probleme mit den Großeltern meiner Tochter (mit meinen Eltern). Ich hatte eine schlimme Kindheit. Meine Mutter reagiert oft bei Kleinigkeiten cholerisch und beginnt sofort rumzuschreien und wird auch agressiv und ungut, so dass ich heute noch mit meinen 28 Jahren vor ihr Angst habe, weil ich weiss, wie sie rumschreit und die Adern auf ihrer Stirn rauskommen und ich immer Angst vor der nächsten Kränkung habe. Sie kann sehr gemein werden, so dass ich dann wochenlang am Boden zerstört bin, weil sie mich als dreckiges Luder und unfähig oder sonst was beschimpft. Meinen Vater mag ich, jedoch macht er alles was sie will. sie ist die Herrscherin und bestimmt über alle. Die letzten Jahre war mir das ja alles egal, weil ich ausgezogen war und ein eigenes Leben hatte. Ab und zu kam ich zu Besuch. Das war alles. Jetzt ist es aber so, das meine Eltern einmal die Woche zu uns zu besuch kommen. OHNE das ich das überhaupt möchte. Sie stehen da und läuten und klopfen bis ich irgendwann öffne. Was wir wollen ist egal, weil sie wollen ihr Enkelkind sehen. Wenn meine Mutter nur die Wohnung betritt geht es schon los... wie sieht es denn da schon wieder aus. Wie kann man nur so leben. Schrecklich ist das. Du bist so faul... Und sofort beginnen die Beschimpfungen. Natürlich sieht es meist chaotisch aus. Ich bin alleinerziehend, meine Tochter braucht viel Aufmerksamkeit und Zeit von mir, so das der Haushalt meist auf der strecke bleibt. Aber es ist alles sauber und in Ordnung. Und meine Tochter ist mir wichtig als absolute Ordnung. Ich spiele lieber mit ihr und es ist halt mal nicht so zusammengeräumt. Außerdem räumt sie halt den ganzen Tag alle Laden und Kasterln aus und alles liegt dann am Boden rum. Sie krabbelt nur und spielt auf den boden, so ist es dann auch so, das alles am boden rumliegt. Jedenfalls geht das die ganze Zeit so ununterbrochen. Es ist auch nicht so das meine Eltern zwei Stunden zu besuch sind. Sie kommen zu Mittag und bleiben bis 22 Uhr!!! Sind also immer mind. 8 Stunden da!! Das ist unzumutbar für mich. 8 Stunden lang kann ich mich kritisieren und beleidigen lassen. Zu meiner Tochter werden dann immer noch so nette Sachen gesagt, wie ... die Mama ist ja dumm.... oder du bist ja so ein Armes Kind.... die Mama hat gesagt, du darfst das nicht, die ist echt gemein.... Das geht die ganze Zeit so. Ich könnte durchdrehen. Mit der Kleinen gehen sie zwar nett um, jedoch werde ich die ganze Zeit so lange kritisiert und niedergeamcht und von meiner Mutter angeschrien, bis ich irgendwann auch zu schreien beginne und wütend werde. Dann beginnt meine Kleine zu weinen, weil sie Angst bekommt.

Ich möchte am liebsten gar keine Kontakt mehr. Aber was soll ich machen, wenn die so lange läuten und klopfen bis ich irgendwann aufmache (obwohl ich davor mehrmals gesagt habe, das ich nicht möchte, das sie zu besuch kommen!!!). Obwohl sie der Kleinen direkt nichts tun, so mag ich trotzdem nicht, das sie Umgang mit ihr haben. Sie sagen ihr ja ständig ich sei keine gute Mutter und das sie arm ist, weil sie mich zur Mutter hat und ich gemein sei unw. Mein Kind ist mir das wichtigste im Leben. Wir verstehen uns super gut. Ich will nicht, das ihr ständig erzählt wird, das ich schlecht für sie bin, weil ich tue echt alles für sie. Meinen Eltern würde ich die Kleine auch nie mitgeben, da ich meiner Mutter nicht traue. Ich weiss das sie wegen jeder Kleinigkeit zu schreien beginnt und agressiv wird, ich will nicht das mein Kind dem ausgesetzt wird und wenn ich als Erwachsener Angst vor diesem verhalten habe, dann wird auch das kleine Kind mit 16 Monaten Angst bekommen. Zeigt sie ja auch indem sie weint. Außerdem hätte ich echte bedenken, das meine mutter sie einfach nicht mehr zurück bringt. Sie ist sehr besitzergreifend und auch wenn sie zu besuch ist und sagt, sie geht mit der Kleinen spazieren und ich sage nein, dann nimmt sie die Kleine trotdem und geht mit ihr raus. Egal was ich möchte. Meine Meinung zählt nicht. Ich werde als mutter nicht akzeptiert. Das geht doch so nicht. Dann stopfen sie der Kleinen auch ständig süssigkeiten in den Mund obwohl sie genau wissen wie wichtig mir ihre gesunde Ernährung ist.

Ich würde gerne eure Meinung dazu wissen. Wie ihr euch verhalten würdet. Ich möchte am liebsten gar keinen Kontakt mehr. Irgendwie haben meine Eltern es trotzdem geschafft die Kleine einmal die woche zu sehen. Ich habe mich auch finanziell "erpressen" lassen. sie haben mir immer wieder meist monatlich ein bisschen Geld gegeben und so habe ich mir dann auch mehr gefallen lasse, weil ich ohne das Geld nicht ausgekommen wäre. Momentan geht es uns aber finanziell ein wenig besser und ich würde es auch ohne das geld schaffen, auch wenn ich dann sparsamer sein müsste. Aber ich bin die Mutter ich möchte für mich und mein Kind bestimmen.

Haben die irgendwelche Rechte die Kleine zu sehen? Was soll ich tun wenn sie Terror machen und ewig klopfen und läuten? Heute hab ich sie nicht in die wohnung gelassen, als ich dann stunden später mit der kleinen spazieren gehen war und zurück kam, lauerten sie schon unten im Hof. Mein Vater nahm die Kleine sofort aus dem Wagerl und als ich dann in die wohnung ging, gingen sie mir beide nach und einfach in die wohnung rein. was soll ich machen wenn sie nicht auf mich hören und sich so in mein leben drängen, obwohl ich so oft sage, ich möchte das nicht. Die stalken mich ja richtig. Mein Leben ist dadurch total zerstört. Es belastet mich sehr. Ich kann ja nicht mit denen zu kämpfen beginnen. Das Problem ist auch noch das mein Vater Polizist ist und selbst wenn ich mir eine neue Wohnung suche und ihnen die adresse nicht verrate, so würde er sie rausfinden. Ich überlege ernsthaft auszuwandern, weil ich mir einfach nicht mehr zu helfen weiß.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand schreibt, wie es bei euch mit schwierigen großeltern funktioniert oder was ihr machen würdet an meiner stelle. Ich möchte am liebsten gar keinen Kontakt mehr, aber das würden die niemals akzeptieren.

Mehr lesen

10. November 2010 um 1:23

Danke sehr!
Vielen Dank für deine Antworten! Es zeigt mir, das ich richtig handle. Ich war heute bei einer Freundin zu besuch und sie meinte, ah geh, du reagierst übertrieben, es sind ja deine Eltern... Mütter sind so..... Die wissen immer alles besser. Ja die kann leicht reden, ihre Eltern kommen fast nie zu Besuch und wenn dann auch nur kurz und angemeldet. Sie meinte sogar sie würde sich freuen wenn ihre Mutter so großes Interesse am Enkelkind hätte, weil ihre Mutter sich nur ganz wenig interessiert. Ja Interesse schön und gut, aber Mutterrolle streitig machen und die Mutter vor der Tochter immer anschreien und schimpfen. Das ist echt nicht in Ordnung. Und genau wie du schreibst, dann ahmt die Kleine vielleicht noch das Verhalten nach, weil sie meint es sei in ordnung das man so mit ihrer Mutter umgeht. Das würde mich sehr verletzen und ist nicht in Ordnung. Das sind auch meine Bedenken, ich möchte einfach nicht das sie so etwas mitbekommt. Ich bin eigentlich ein ruhiger geduldiger Mensch und alleine schon wenn meine Tochter ein Telefonat mit meiner Mutter mitgehört hat, dann war sie danach ganz verschüchtert und ängstlich weil sie mich so einfach nicht kennt und auch nicht kennen sollte, weil auch ich bin nur ein Mensch und ich beginne dann irgendwann auch zurück zu schreien, weil ich mir das nicht gefallen lassen möchte.

Klare Regeln hab ich schon oft aufgestellt. Ich habe hunderte Male gesagt, das ich nicht möchte, das sie unangemeldet dastehen. Doch das kam alle paar Wochen mal vor. Ich habe immer gesagt, sie sollen nicht so lange bleiben.... es ist ja auch so das meine Kleine dann am Abend schon total fertig und grantig und nur noch am weinen ist, weil sie einfach schon total müde und fertig ist und das kann ja echt nicht gut sein und mich belastet das ja auch, wenn die kleine dann grantig ist, oft sogar noch am nächsten Tag, weil sie einfach total überfordert wurde. Meine Mutter gibt ihr ja auch keine Sekunde ruhe, sondern schleppt sie ununterbrochen durch die Gegend und singt ihr was vor.... ununterbrochen. Die Kleine kann das alles gar nicht verarbeiten und abends fällt sie dann ins Bett. Totmüde und am nächsten Tag ist sie oft so fertig. Das ist die totale reizüberflutung. Und auch Kinderärzte sagen, das man nach intensivem Spiel mit den Kleinen mal eine Ruhepause einlegen muss, damit sie das alles verarbeiten können. Dann hab ich meiner Mutter ja sowieso tausendmale (Zeit meines Lebens) gesagt, sie soll nicht mit mir so reden und mich nicht anschreien. Aber sie kann nicht anders. Ich denke sie kann mich einfach nicht leiden, ich war auch kein Wunschkind und sie wollte mich einfach nicht haben. Bis heute akzeptiert sie mich nicht und immer stoße ich nur auf Ablehnung bei ihr und ewige Kritik immer das selbe. das kotzt mich an ich kann das alles nicht mehr hören. Sie hat und wird mich nie so akzeptieren wie ich bin. Niemals habe ich von ihr Geborgenheit erfahren, kein Streicheln, kein nettes Wort... nichts. Und genauso wie sie mich nicht mag, genauso mag auch ich sie nicht. Eh klar, wer kann jemanden leiden, von dem er immer nur kritisiert und angeschrien wird und nie ein nettes wort hört. Mir stellt es ja schon die Nackenhaare auf, wenn ich nur ihre Stimme höre. Ich kann sie absolut nicht ertragen. Und jetzt mit dem Enkelkind meint sie halt, sie hat das Recht sich immer überall einzumischen. Bedenklich aber wahr: Wenn meine Eltern zu Besuch sind ist es nicht so, das ich die Mutter meiner Tochter bin und die beiden die Großeltern. Nein es ist so, als wäre meine Mutter die Mutter meiner Tochter und ich nur so etwas wie die große Schwester. Die Geburt meiner Tochter war sehr sehr schmerzhaft und es gab auch einige Komplikationen. Es war einfach eine sehr schwere Geburt. Ich bin alleinerziehend. Der Kindesvater kümmert sich absolut nicht, tut als wäre er tot. Und ich hatte anfangs ein bisschen Probleme meine Tochter so voll und ganz anzunehmen (laut Hebamme passiert das aber öfter mal nach schweren Geburten, weil es einfach ein bisschen Zeit braucht). Und wenn dann meine Eltern zu Besuch waren, war das für mich sooo extrem schwer, weil ich dann total aus meiner Mutterrolle gedrängt und sogar ausgelacht werde, wenn ich etwas zu der Erziehung oder Pflege meiner Kleinen gesagt habe. Jetzt bin ich zum Glück so weit das ich sage, aus nein es reicht. Mein Tochter und ihr habt da nichts mehr in unserem leben zu suchen, wenn ihr nicht wisst, wie man sich normal verhält. Polizei zu rufen würd ich mich nie trauen. Ich kenne meinen Vater. Das würde höchstens dazu führen, das die Polizisten dann im Stiegenhaus ein Pläuschchen unter Kollegen führen. Mein Vater würde die Situation beschwichtigen, die würden lachen und das wärs. Ich habe auch Angst das meine Eltern mal zur Hausmeisterin gehen und sich den Schlüssel für meine Wohnung dort holen. Meine Mutter ist sehr gut in solchen Dingen. Ich hatte schon mal so ein Erlebnis in einem Hotel, wo sie plötzlich im Zimmer stand, weil sie den Zimmerschlüssel "erpresst" hatte vom Rezeptionisten. Auch das ich einfach nicht zu Hause bin hab ich ja schon gemacht, da haben die aber dann unten im Hof auf mich gewartet und weil meine Tochter noch so klein ist, kann ich ja auch nicht den ganzen Tag unterwegs sein. Sie braucht ja auch eine gesunde warme Mahlzeit. außerdem weiss ich ja nie wann sie kommen und sie könnten ja jederzeit dastehen. Also müsste ich quasi ununterbrochen unterwegs sein und nur noch zum Schlafen nach Hause kommen.

Ich befürchte auch das mir als einziger Ausweg wirklich nur bleibt, weit weit weit wegzuziehen. Irgendwo Australien oder Amerika, denn meine Mutter hat Flugangst und da würd sie mich dann garantiert nie wieder in mein Leben einmischen. Es ist schon schlimm wenn andere Menschen wirklich fest davon überzeugt sind, sie könnten über das Leben eines anderen bestimmen. Vor allem wenn der andere das absolut überhaupt nicht möchte. Ich habe öfter Alpträume das mir das Jugendamt meine Tochter wegnimmt weil meine Mutter irgendwelche Horrorgeschichten erfindet. Vor zwei wochen habe ich auch eien Traumwohnung für mich und meine Tochter gefunden, die ich aber leider nicht nehmen kann, da sie einen Garten hat, der von der Strasse aus zugänglich ist und da könnte meine Mutter dann durch das Gartentor einfach in den Garten reingehen und mir dann noch ins Wohnzimmer schauen. Da muss ich immer nach einer Wohnung suchen, die nicht im EG ist. Schon schlimm wie das ist. Nicht nur das ich niemanden habe, der mich mit meiner Tochter unterstützt, ich habe sogar noch Menschen, die das bisschen was ich ihr bieten kann noch zerstören. Denn eine Wohnung mit Garten wäre für mich und meine Tochter ein Traum. Bin echt so sauer. Hatte immer die Hoffnung das meine Mutter es irgendwann endlich noch checkt und hab ihr ja jedesmal sooo oft gesagt, das ihr Verhalten nicht in Ordnung ist. Doch es wird jedesmal schlimmer und schlimmer und ist einfach unzumutbar für mich und meine Tochter geworden. Traurig das ganze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2010 um 0:08

Also
Ich habe es jetzt so geregelt, das ich strikt gesagt habe, meine Mutter lass ich nicht mehr in die Wohnung rein und aus. Mein Vater war gestern allein da und das hat ganz gut funktioniert. Er ist ja nicht das Problem, sondern meine Mutter und das sie ihn gegen mich aufhetzt. Er ist auch nicht so ewig lange geblieben wie wenn beide zusammen da waren. Er war 2 Stunden da und dann ist er wieder gefahren. Das war für mich so in Ordnung. Weil er schreit und schimpft ja nicht und er hat auch vorher angerufen und gefragt ob er kommen kann. Dann hat er gefragt, wann meine Mutter das nächste Mal kommen darf, hab ich wieder gesagt, gar nicht, weil ich lass sie nicht mehr in meine Wohnung. Da hat er gemeint, das sie dann aber sicher beleidigt sein wird, da hab ich nur gesagt, tja kann man nichts machen, ich hab ihr hundert Mal gesagt, das sie nicht rumschreien und schimpfen soll. Dann hat er nur gesagt, er versteht es und dann ist er gefahren. Vielleicht fahre ich mal gemeinsam mit meinen Bruder die Mutter besuchen, denn wenn mein Bruder dabei ist, ist sie total anders, weil ihn mag sie und außerdem kann ich dann jederzeit sagen, mir reichts jetzt ich fahre. Aber dann sicher auch nicht öfter als einmal im Monat, weil öfter halt ich sie einfach nicht aus. Ich hoffe nur das wenn mein Vater kommt, er nicht einmal meine Mutter mitbringt. Denn wenn ich mit ihm ausmache, das er kommt und dann läutet es unten weiß ich ja nicht ob er dann alleine raufkommt oder mit ihr gemeinsam. Da ist halt auch sie das Problem, denn wenn er sagt, er fahrt zu mir, dann sagt sie einfach ich fahre mit und setzt sich ins auto usw. Sie kennt einfach keine Grenzen und Respekt ist für sie sowieso ein Fremdwort. Am liebsten wäre mir, die würden sich scheiden lassen, weil dann bräucht ich mit ihr gar keinen Kontakt mehr haben. Hab mir als Kind schon immer gewünscht, das sie sich scheiden lassen, dann wäre ich zu meinem Vater gezogen und hätte meine Ruhe gehabt. Haben sowieso nur gestritten die beiden und streiten immer noch ständig. Das ist auch so etwas, wenn sie gemeinsam da sind, dann streiten die auch miteinander und meine Mutter schreit mit ihm auch viel. Ist einfach eine unerträgliche Atmosphäre und möcht ich nicht haben. Sie ist auch in ihrer Art so mühsam, weil sie die Kleine einfach durch die Gegend schleppt, egal ob sie das überhaupt will oder nicht. Sie zwingt sich einfach jedem auf und lässt niemandem Freiraum. Nie im Leben möchte ich so eine Mutter sein. Meine Kleine wird später bei mir viel Freiraum haben, weil ich weiss wir erdrückend und deprimierend es ist, wenn man nichts selbst entscheiden darf und alles kontrolliert wird. Ich hoffe das das dann nicht irgendwelche negativen Folgen haben wird

Danke für deine Antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen