Home / Forum / Mein Baby / Guckt ihr Nachrichten wenn euer Kind dabei ist?

Guckt ihr Nachrichten wenn euer Kind dabei ist?

1. Januar 2017 um 15:38

Huhu
Mein Sohn ist 5 1/2 jahre und ich vermeide sämtliche Nachrichten zu gucken wenn er hier ist...
ich möchte nicht,  dass er das alles sieht was da draussen alles abgeht...

ist natürlich für mich selber immer doof, da ich ja schon gerne informiert werden möchte... aber ich kann und will ihm noch nicht erklären, was da grad so passiert

Wie macht ihr das

Mehr lesen

1. Januar 2017 um 16:48

Das mit den zuckerwölkchen ist mir schon klar...
aber er muss doch nicht mit 5 da schon eine tote person auf dem boden liegen sehen...
oder videos wo einer auf Leute schiesst die dann umfallen...
 

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 17:14

Nein machen wir nicht. Erstens läuft der TV selten zu der Zeit und zweitens finde ich nicht, dass eine 5-jährige mit solchen Szenen konfrontiert werden muss. Dass die Welt nicht aus rosa Zuckerwölkchen besteht, erfahren sie noch früh genug....

9 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 19:32

Ja, hatte ich gemacht, als mein Sohn noch bei mir lebte. Der Hort hatte jedoch davon abgeraten, weil das nicht gut für ihn wäre. Er könne das noch nicht verarbeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 20:42

Kindergartenalter nein, Schulalter ja (wobei ich dennoch umschalten wûrd, sobald zu krass). Und es kommt auch aufs kind an, meines ist sehr feinfühlig, da muss es noch weniger sein. Rosarote wolken argument find ich doof..die kriegen das eh alles noch früh genug mit..was hat er denn mit 5 von so einer erkenntnis, dass die welt ein grausamer ort ist?? Kann ich nicht nachvollziehen, warum man seinen kindern bewusst angst aussetzen will...die verstehen das doch noch weniger als wir..

12 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 21:24

Also mein Sohn weiß sehr wohl,  dass es auch böse menschen gibt die zb kinder entführen oä
ich trainiere mit ihm auch, wie er sich verhalten soll wenn ihn ein fremder anspricht... genauso weiss er was Tod bedeutet 
Ich rede auch nicht von nachrichten wie diese oder Naturkatastrophen 
Sondern speziell um diese Terrorsachen

Auch das mit münchen damals... da wurde so oft gezeigt wie der kerl aaus mc donalds kommt und wild um sich schiesst
oder halt berlin... wo dann die Leichen auf dem boden liegen
oder jetzt das mit Istanbul...

klar...spätestens in der Schule wird das wohl aufkommen... aber dashat noch 8 monate zeit... bis dahin ist er 6... 
un selbst dann halte ich nix davon solche BILDER zu zeigen... 
Radio ist auch was völlig anderes

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 22:20

Ein 2 1/2 j begreift grad mal seine eigene kleine welt in ansätzen. Was fangt der mit so einem input an? die 7jährige das seh ich ein okay..eine 5 jährige muss man damit auch noch nicht belasten. Hast du denn angst, dass sie zu spät mitbekommen was auf der welt so abgeht?? ich würd mich wirklich als sehr bildungsnahen menschen einstufen u mir ist es sehr wichtig, dass meine tochter mal viel weiß über die welt, aber alles zu seiner/ihrer zeit...was anderes ist es natürlich, wenn die kinder es wo aufschnappen u dann fragen stellen..aber im kiga alter ist das noch gut vermeidbar.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 22:23
In Antwort auf fliefla

Ein 2 1/2 j begreift grad mal seine eigene kleine welt in ansätzen. Was fangt der mit so einem input an? die 7jährige das seh ich ein okay..eine 5 jährige muss man damit auch noch nicht belasten. Hast du denn angst, dass sie zu spät mitbekommen was auf der welt so abgeht?? ich würd mich wirklich als sehr bildungsnahen menschen einstufen u mir ist es sehr wichtig, dass meine tochter mal viel weiß über die welt, aber alles zu seiner/ihrer zeit...was anderes ist es natürlich, wenn die kinder es wo aufschnappen u dann fragen stellen..aber im kiga alter ist das noch gut vermeidbar.

P s und dieses "kinder verstehen mehr..." empfinde ich in dem zusammenhang als leere floskel. Sorry nicht bös gemeint

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 23:17

Ich glaube nun wirklich nicht, dass ein 5 jähriger die selben bilder im kopf hat wenn er von einem anschlag mit mehreren toten hört, als wenn man es sieht...
 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Januar 2017 um 23:17

Ich glaube nun wirklich nicht, dass ein 5 jähriger die selben bilder im kopf hat wenn er von einem anschlag mit mehreren toten hört, als wenn man es sieht...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 10:25
In Antwort auf sponqiikus

Huhu
Mein Sohn ist 5 1/2 jahre und ich vermeide sämtliche Nachrichten zu gucken wenn er hier ist...
ich möchte nicht,  dass er das alles sieht was da draussen alles abgeht...

ist natürlich für mich selber immer doof, da ich ja schon gerne informiert werden möchte... aber ich kann und will ihm noch nicht erklären, was da grad so passiert

Wie macht ihr das

Nein, niemals. 
Das kommt aber aufs Kind an. Meiner macht sich leider um alles zu viele Gedanken, der könnte viele Dinge einfach noch nicht verkraften und er würde zu viel Angst haben. Das hatten wir schon oft genug. 
ich erzähle ihm einige Dinge, aber nichts von den wirklich schlimmen Dingen. Und ich beantworte seine Fragen. Er weiß zu Beispiel natürlich vom Krieg und den Flüchtlingen, weil er selbst welche in der Klasse hat. Aber ich erzähle nicht mehr als dass er fragt.
Er ist 7. ich kenne aber viele Kinder in dem Alter die das besser weg stecken. 
Trotzdem finde ich bestimmte Themen kommen noch früh genug an sie ran, da muss man als Eltern nicht noch dafür sorgen und die kindliche Unbeschwertheit früher nehmen. Spätestens wenn etwas passiert im nahen Umfeld sind sie betroffen und machen sich mehr Gedanken als wir, denn wir wissen mittlerweile dass es auf manche Dinge keine Antworten gibt und selbst uns macht das Angst.
kindern noch viel mehr, die können sich da nicht mit kognitiven Erklärungen raus holen. 
Selbst ich komm schon mit manchen Nachrichten nicht klar und es bereitet mir schlaflose Nächte.

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 13:10

Hier ging's aber nicht um Dinge innerhalb der Familie wie Krankheit etc. sondern um TV Nachrichten mit allen schonungslosen Details. 

Im übrigen, witzig zu glauben, dass Kinder, die keine Nachrichten sehen dürfen, im Kokon leben. Mein Kind weiß sehr wohl, dass die Welt nicht - wie sagstest du so schön - "aus rosa Glitzer Wolken" besteht. Nachrichten gibt es deswegen trotzdem nicht.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 17:35

Halte es wie Skadi.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 19:25
In Antwort auf adenin

Halte es wie Skadi.

Nein und mein Sohn ist fast 9 Jahre.

Er darf mit uns auf Kika die Nachrichten gucken und er bekommt leider schon zuviel mit Autoradio unterwegs zu Beispiel, oder in der U-Bahn auf den Fernseher die da laufen, wenn er dann fragt beantworten wir natürlich seine Fragen aber so das er keine Panik bekommt.

Wir selber gucken abends die Nachrichten oder halt übers Internet.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Januar 2017 um 20:41
In Antwort auf sponqiikus

Huhu
Mein Sohn ist 5 1/2 jahre und ich vermeide sämtliche Nachrichten zu gucken wenn er hier ist...
ich möchte nicht,  dass er das alles sieht was da draussen alles abgeht...

ist natürlich für mich selber immer doof, da ich ja schon gerne informiert werden möchte... aber ich kann und will ihm noch nicht erklären, was da grad so passiert

Wie macht ihr das

Nein, wenn hören wir im Radio Nachrichten. TV läuft bei uns erst, wenn die Kinder im Bett sind. Der Große wird 7 und ist sehr sensibel. Ich bin mir sicher, dass ihm vieles in den Nachrichten Angst machen würde.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 10:26

Ja. Das ist doch der beste Grund. ich möchte mein Kind bzw. meine Kinder davor schützen, dass sie sich Sorgen machen. Ich sehe auch überhaupt keinen Sinn darin, dass Kinder in Bildern zerstörte Häuser sehen, Leid und verletzte  Mensche. Natürlich wissen meine Kinder, dass es Kriege gibt, wissen, warum in unserer kleinen Stadt, "plötzlich" sehr viele Migranten sind. Der Große half mit beim Spendenkarton packen...  Geht sorgsam mit Wasser und Energie um.... Das alles hat er gelernt, auch ohne Nachrichten im TV

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 11:45
In Antwort auf sponqiikus

Huhu
Mein Sohn ist 5 1/2 jahre und ich vermeide sämtliche Nachrichten zu gucken wenn er hier ist...
ich möchte nicht,  dass er das alles sieht was da draussen alles abgeht...

ist natürlich für mich selber immer doof, da ich ja schon gerne informiert werden möchte... aber ich kann und will ihm noch nicht erklären, was da grad so passiert

Wie macht ihr das

Ja klar, schaue ich Nachrichten und auch wenn die Kinder dabei sind... 4 und 6 Jahre alt. Ich finde meine Kinder sollen ruhig wissen wie gut es uns geht und dies auch zu schätzen wissen. Klar, sie fragen mich warum und wieso was passiert... aber ich würde das nie vor meinen Kindern verstecken, das find ich auch echt naiv, hallo jede Sekunde sterben Kinder weil sie nichts zu trinken haben und das dürfen meine Kinder sehen und sollen auch drüber nach denken ... alles andere fände ich weltfremd. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 12:36

Wir schauen Nachrichten wenn unsere Tochter da ist. Sollte es zu blutig sein, schalten wir es ab. Die Welt ist leider so, und ich erkläre ihr lieber was da los ist, als das sie ausgeschmückte Schauergeschichten von anderen hört.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 13:21
In Antwort auf sponqiikus

Huhu
Mein Sohn ist 5 1/2 jahre und ich vermeide sämtliche Nachrichten zu gucken wenn er hier ist...
ich möchte nicht,  dass er das alles sieht was da draussen alles abgeht...

ist natürlich für mich selber immer doof, da ich ja schon gerne informiert werden möchte... aber ich kann und will ihm noch nicht erklären, was da grad so passiert

Wie macht ihr das

Sogar viele erwachsene - hochgebildete nebenbei bemerkt! - meiden mittlerweile zu viel an nachrichten, weil sie merken, dass es mist für die seele ist, da man ohnehin nicht helfen kann. Aber kinder sollen mit 6 schon zeitung lesen.. schräg.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 20:07

Nein, tun wir nicht. Ohnehin läuft hier der Fernseher eigentlich erst dann, wenn die Kinder schon im Bett sind, das normale Fernsehprogramm zumindest.
Und Nachrichten würde ich definitiv ausschalten. Ich lasse meinen Kindern gern so lange ihre kunterbunte Seifenblase, in der ihre größte Sorge die ist, ob sie ihr Brot ohne Rinde haben wollen, oder mit. Die Seifenblase, um die ich sie oft genug beneide und die noch früh genug platzen wird - früher als uns allen lieb ist.
Und trotzdem reden wir, beim Bücher anschauen/lesen o.Ä., zum Beispiel über das Leben in anderen Ländern. Da kann dann ICH entscheiden, WAS ich sage, WIE ich es sage und OB sie diese Info gerade brauchen!

Meine Kinder würden unbewusst zum Beispiel auch ganz viele Infos "nebenbei" aufsaugen, auch wenn sie sich gerade mit völlig anderen Sachen beschäftigen.

Und manchmal setze selbst ich mich noch zu ihnen in die Seifenblase, verdränge alles Schlechte dieser Welt und erfreue mich an den schönen Sachen.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 20:29
In Antwort auf pepsimann

Nein, tun wir nicht. Ohnehin läuft hier der Fernseher eigentlich erst dann, wenn die Kinder schon im Bett sind, das normale Fernsehprogramm zumindest.
Und Nachrichten würde ich definitiv ausschalten. Ich lasse meinen Kindern gern so lange ihre kunterbunte Seifenblase, in der ihre größte Sorge die ist, ob sie ihr Brot ohne Rinde haben wollen, oder mit. Die Seifenblase, um die ich sie oft genug beneide und die noch früh genug platzen wird - früher als uns allen lieb ist.
Und trotzdem reden wir, beim Bücher anschauen/lesen o.Ä., zum Beispiel über das Leben in anderen Ländern. Da kann dann ICH entscheiden, WAS ich sage, WIE ich es sage und OB sie diese Info gerade brauchen!

Meine Kinder würden unbewusst zum Beispiel auch ganz viele Infos "nebenbei" aufsaugen, auch wenn sie sich gerade mit völlig anderen Sachen beschäftigen.

Und manchmal setze selbst ich mich noch zu ihnen in die Seifenblase, verdränge alles Schlechte dieser Welt und erfreue mich an den schönen Sachen.

Toll geschrieben, nehmen neben euch in der Seifenblase Platz 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 21:01

Rumpelstilzchen:
Mach's Dir bequem, manchmal gibt's sogar Kakao hier drinnen! 

Skadiru:
Meinte das mit der Seifenblase ganz allgemein! ICH sehe das so, Du anders! ICH möchte nicht, dass meine Kinder Nachrichten ungefiltert sehen und hören, für Dich ist das kein Problem, bzw. handhabt ihr es anders. Und trotzdem wollen wir beide das Beste für unsere Kinder. 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2017 um 21:35

Ähm der Tenor war doch eher andersrum, nämlich wer seinen Kindern Nachrichten "vorenthält", ist naiv und lässt sie im Glauben, die Welt bestehe aus rosa Zuckerwölkchen 

Das was was du daraus machst, ist typisch Gofem 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2017 um 10:12

Ja nee ist klar, erst anderen unterschwellig was vorhalten und dann beleidigt sein, wenn andere das gesagte spiegeln.

Und wenn du schon so genau bist, dann bitte auch bei dir. Es hat genauso niemand gesagt,   dass deine Kindern keine rosa Zuckerwölkchen erleben, nur weil sie Nachrichten schauen. Wie war das mit dem verdrehen? 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2017 um 13:11

Bei uns bleibt der Fernseher tagsüber aus. Keine Zeit den einzuschalten. Demzufolge schauen wir Nachrichten, wenn er im Bett ist. Aber er ist auch noch ein Kindergartenkind. Wenn er älter wird, werden wir bestimmt damit anfangen- momentan passt es einfach nicht in den Tagesablauf. 

Klar, die Welt ist furchtbar, ich selbst bin sehr sensibel und grübel über Nachrichten lange nach. 

Mein Kind ist auch zartbesaitet und könnte mit schlimmen Bildern sicher nicht umgehen.

Es ist individuell. Der Sohn meiner Bekannten ist ebenfalls sensibel, hat seine Ohren überall und hat dann Albträume, weint und fragt unter Tränen- aber selbst Erklärungen und Verständnis helfen dann nicht.

Ich weiß nicht, ob man ein Kind abhärten kann- oder es tun sollte. I

ch denke, die Welt wird noch schnell genug schlecht, dass kann man dann auch in der Schulzeit erfahren. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Suche nette Mamis in Düsseldorf Holthausen zum Treffen
Von: melissasmom
neu
4. Januar 2017 um 12:54
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen