Home / Forum / Mein Baby / Guter Kindersitz. Eventuell Reboarder?

Guter Kindersitz. Eventuell Reboarder?

28. Februar um 8:11

Hallo liebe anderen Mamas und Papas,

wir sind gerade auf der Suche nach einem passenden Kindersitz und haben gehört, dass Reboarder wohl deutlich sicherer sein sollen, dafür aber auch etwas größer sind. Wir haben uns nun diesen hier rausgesucht: https://amzn.to/2XuTX9u

Hat jemand von euch damit eventuell schon Erfahrungen gemacht?

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Antworten und wünsche noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße
Anna

Mehr lesen

28. Februar um 9:18
In Antwort auf user92055

Hallo liebe anderen Mamas und Papas,

wir sind gerade auf der Suche nach einem passenden Kindersitz und haben gehört, dass Reboarder wohl deutlich sicherer sein sollen, dafür aber auch etwas größer sind. Wir haben uns nun diesen hier rausgesucht: https://amzn.to/2XuTX9u

Hat jemand von euch damit eventuell schon Erfahrungen gemacht?

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Antworten und wünsche noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße
Anna

Wenn man wirklich einen sicheren Sitz sucht, dann guckt man sich die Testberichte z.b. Vom ADAC an. Aber da hier auch gleich ein Link bei ist, ist es eh wahrscheinlich nur Werbung...

2 LikesGefällt mir

28. Februar um 17:40

Reboarder sind für Kinder bis 4 Jahren deutlich sicherer, als vorwärts gerichtete Sitze. Sie sind vielleicht etwas größer, aber da man auch bei vorwärts gerichteten Sitzen einen Mindestabstand zum Vordersitz einhalten muss, macht das unterm Strich meiner Meinung nach keinen Unterschied. 
Wir haben nicht diesen, sondern einen anderen, bei dem noch die Möglichkeit besteht, ihn zu drehen, also sollte die Kleine irgendwann partout nicht mehr rückwärts fahren wollen, könnten wir ihn auch vorwärts drehen und beim Reinsetzen kann man unseren auch zur Tür drehen, was das Einsteigen deutlich bequemer macht.
Für mich gibt es keine Alternative zum Reboarder, welcher es dann schlussendlich werden soll, muss jeder selbst entscheiden, man sollte auch beachten, dass nicht jeder Sitz zu jedem Kind und vor allem nicht zu jedem Auto passt, dann lieber bei den Zwergperten probesitzen, bevor man einen kauft, der überhaupt nicht funktioniert.
 

1 LikesGefällt mir

28. Februar um 19:33
In Antwort auf user92055

Hallo liebe anderen Mamas und Papas,

wir sind gerade auf der Suche nach einem passenden Kindersitz und haben gehört, dass Reboarder wohl deutlich sicherer sein sollen, dafür aber auch etwas größer sind. Wir haben uns nun diesen hier rausgesucht: https://amzn.to/2XuTX9u

Hat jemand von euch damit eventuell schon Erfahrungen gemacht?

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Antworten und wünsche noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße
Anna

Wir hatten auch eine Rebprder, der war bis zum 6. Lebensjahr bzw 35kg. Hatte meine noch lange nicht erreicht, als wir auf einen normalen sitzt umgestiegen sind.
Wir hatten den hts Besafe izy plus.
Ich würde den wieder  kaufen.

Gefällt mir

28. Februar um 19:35
In Antwort auf juko89

Reboarder sind für Kinder bis 4 Jahren deutlich sicherer, als vorwärts gerichtete Sitze. Sie sind vielleicht etwas größer, aber da man auch bei vorwärts gerichteten Sitzen einen Mindestabstand zum Vordersitz einhalten muss, macht das unterm Strich meiner Meinung nach keinen Unterschied. 
Wir haben nicht diesen, sondern einen anderen, bei dem noch die Möglichkeit besteht, ihn zu drehen, also sollte die Kleine irgendwann partout nicht mehr rückwärts fahren wollen, könnten wir ihn auch vorwärts drehen und beim Reinsetzen kann man unseren auch zur Tür drehen, was das Einsteigen deutlich bequemer macht.
Für mich gibt es keine Alternative zum Reboarder, welcher es dann schlussendlich werden soll, muss jeder selbst entscheiden, man sollte auch beachten, dass nicht jeder Sitz zu jedem Kind und vor allem nicht zu jedem Auto passt, dann lieber bei den Zwergperten probesitzen, bevor man einen kauft, der überhaupt nicht funktioniert.
 

ich hatte meinen damals auch bei den Zwergperten gekauft

Gefällt mir

28. Februar um 19:49
In Antwort auf user92055

Hallo liebe anderen Mamas und Papas,

wir sind gerade auf der Suche nach einem passenden Kindersitz und haben gehört, dass Reboarder wohl deutlich sicherer sein sollen, dafür aber auch etwas größer sind. Wir haben uns nun diesen hier rausgesucht: https://amzn.to/2XuTX9u

Hat jemand von euch damit eventuell schon Erfahrungen gemacht?

Ich bedanke mich schon jetzt für eure Antworten und wünsche noch einen schönen Tag. 

Liebe Grüße
Anna

ich würde auch zu den Zwergperten raten.
Wir hatten damals einen völlig anderen im Sinn wie wir dann geholt haben.
Die Kinder kann man dort reinsitzen, sie gehen mit einem zum Auto, zeigen worauf man beim Einbau achten muss,  nehmen sich wirklich Zeit für einen (am besten vorher anrufen oder mailen), die Garantie ist gegeben, was bei Online Käufen nicht immer zutrifft.

Sie drehen einem auch nicht den teuersten an, sondern den, der am meisten Sinn macht. Bei uns war es zb unwichtig ob man ihn drehen kann, braucht man bei uns nicht.

Und sehr viel teuer ist es nicht, also wenn du dich jetzt für ein bestimmtes Modell entschieden hast, dann sind die Preisunterschiede jetzt nicht so schlimm.
Der Sitz wird auch noch registriert und nach einem Unfall ausgetauscht, auch wenn die Versicherung des Unfallursachers nicht zahlen will, bzw nur den Zeitwert.
Es wird der volle Wert erstattet.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen