Home / Forum / Mein Baby / Gynäkologe verweigert Kaiserschnitt

Gynäkologe verweigert Kaiserschnitt

21. Mai 2015 um 11:57

Meine Schwester ist mit Zwillingen schwanger und möchte einen Kaiserschnitt machen lassen (auch wegen einer Sterilisation), ihr Gynäkologe sagte eben er stellt ihr keine Überweisung zum Kaiserschnitt aus, da alles top ausieht & sie solle normal gebären

Das ist doch nicht richtig?! Wenn Sie einen KS möchte, hat er das doch nicht zu verweigern?!

Mehr lesen

21. Mai 2015 um 12:02

Eigentlich stimme ich Dir zu...
allerdings würde ich die Gesamtsituation berücksichtigen bzw. gibt es vielleicht Gründe, weshalb der Arzt so reagiert.

Es gibt sicherlich feinfühlige Ärzte, die merken, dass die Frau eigentlich ja doch normal gebären möchte wenn ihr nur mal jemand Mut zuspricht.
Keine Ahnung, wie das hier im Falle Deiner Schwester ist, aber ich wollte es mal erwähnen, bevor alle losschreien, was für ein Taugenichts an Arzt da sitzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2015 um 12:10

Ich war dabei, wie bei den anderen Terminen auch.
Nein, er war nicht feinfühlig und sie weiß, wie eine spontane Geburt abläuft (hat schon 2 Kids) das Risiko eines Kaiserschnttes möchte sie aber nicht eingehen zudem möchte sie sich gleich sterilisieren lassen.

Er tat ihren Wunsch (wie beim letzten Mal) mit einem "Nein das sieht gut aus gebären sie spontan"! ab.

Dann soll sie sich in den nächsten Wochen mal in ihrem Wunsch-KH vorstellen, danke

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2015 um 12:14


Wasn das fürn arzt?

Ich würde verstehen wenn er sagt:
"Ich kann ihre ängste nachvollziehen, gibt es irgendwas womit ich ihre ängste lindern kann?"

Aber kaiserschnitt ausreden oder gar verseigern geht gar nicht. Ein einfühlsames gespräch sollte ein guter arzt führen können ind wenn sie sich eine natürliche geburt nicht vorstellen kann oder zutraut, ist es ihr gutes recht.

Ich würde mich im kkh vorstellen und es mit dem
Arzt sbsprechen. Dafür braucht sie keine ünerweisung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2015 um 12:14

War auch mein erster Gedanke!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2015 um 12:16

Ich
Bin da gabz bei dir. Aber der arzt hat, wenn es tatsächlich so abelaufen ist, einen an der klatsche!

Es sind vllt ängste und nicht jede frau traut sich eine zeillingsgeburt zu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2015 um 12:18

Ohje,
das sollte kein "Böse Schwester Bööser Kaiserschnitt " Thread werden

Wir wussten nur nicht dass es auch ohne Überweisung vom Arzt geht.

Danke an die hilfreichen Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2015 um 12:19

Die Frau wird ihre Gründe haben
und wenn sie bisher über alles aufgeklärt worden ist, bin ich immer für freie Selbstbestimmung.

Ich weiß aber nicht, warum sie die Zustimmung ihres Gyn braucht? Das würde ich mit dem KKH besprechen. Normal braucht man da keine Überweisung oder sonstwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Der GDL Streik ist beendet
Von: bubenmama3
neu
21. Mai 2015 um 8:14
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper