Home / Forum / Mein Baby / Haarausfall!! Hilfe!!

Haarausfall!! Hilfe!!

2. August um 12:56 Letzte Antwort: 6. August um 12:19

Hallo,

Bin Mami von einer kleinen Quaselltante.

Habe extrem schlimmer Haarausfall seit dem Mausi geboren ist (11 Monate alt). Wir sind immer noch am stillen, habe Vitamine einen Monat lang eingenommen, da hat sich aber nichts getan, weiterhin füllt sich die bürste und dusche Ablauf, so wie im ganzen Haus findet man meine Haare rumfliegen.

Bei meiner Schwangerschaft hatte ich viel mehr Haare und auch viel dichter, fülliger war das auch, mit einem schönen Glanz, also ist wohl normal das es wieder zurück geht wie vor der Schwangerschaft, aber nach 11 Monaten immer noch so?

Hat jemand sonst noch eine Alternative ausprobiert das hilft?

LG.
 

Mehr lesen

2. August um 14:38

Haarausfall nach der Geburt ist eigentlich normal, sollte aber nach 3 Monaten wieder aufhören. Vitaminmangel kann natürlich ein Grund sein, aber zu glauben, nach nach einem Monat Vitamine alles wieder gut ist, ist natürlich eine Illusion.

Hol dir ein hochdosiertes Biotin, aber das musst du dann natürlich mal ein paar Monate nehmen, damit man Ergebnisse sieht.

Gefällt mir
2. August um 16:00

Ja nährstoffmangel kann durchaus eine Ursache sein. Ich gehe sogar davon aus, dass es definitiv die Ursache ist. 

Ich schlage vor, zum Arzt zu gehen und einen bluttest machen zu lassen.
da lässt du Selen und Ferritin (eisenspeicherwert) bestimmen. 
Selenbestimmung musst du selber zahlen, ist aber nicht so teuer.
wenn du deine Werte hast und sie sind in der Norm aber innerhalb dieser Norm doch recht gering, nimmst du entsprechende Präparate ein. Bei Selen wären das täglich 2-3 paranüsse. Frag aber bitte nach, ob das während des Stillens geht.
eisen schadet sowieso nix. Das empfehle ich allen Frauen ab der Mens grundsätzlich zusätzlich zu nehmen. Mit Lebensmitteln bekommt man den eisenbedarf nicht gedeckt.

die Schilddrüse kannst du auch mittels bluttest anschauen lassen.

klingt nach viel Aufwand wegen bissel Haarausfall, aber das ist ganz oft nur ein Anzeichen eines Mangels, der aber unbehandelt üble Folgen haben kann.

Gefällt mir
2. August um 17:07

Ich hätte jetzt auch mal ganz stark auf Eisenmangel getippt. Seit ich stille, muss ich auch regelmäßig Eisentabletten nehmen, sonst rauscht der Wert gleich runter und ich habe auch starken Haarausfall. Mal nur einen Monat was nehmen, bringt da aber nichts, solange du stillt, hast du ja auch einen höheren Bedarf. 

Gefällt mir
2. August um 18:19

Um einen geringen Eisenspeicher aufzufüllen, muss man mindestens 6 Monate Eisen zusätzlich einnehmen, täglich!

im Anschluss im Prinzip auch, um das Level zu halten.

viele Beschwerden die man immer mal so hat , sind z.b. Auf Eisenmangel zurück zu führen. 

Gefällt mir
2. August um 21:32
In Antwort auf mikesch07

Ich hätte jetzt auch mal ganz stark auf Eisenmangel getippt. Seit ich stille, muss ich auch regelmäßig Eisentabletten nehmen, sonst rauscht der Wert gleich runter und ich habe auch starken Haarausfall. Mal nur einen Monat was nehmen, bringt da aber nichts, solange du stillt, hast du ja auch einen höheren Bedarf. 

Das stimmt natürlich, aber nach der Geburt ist man ja noch mehrmals beim Frauenarzt zur Kontrolle und da wird doch der Eisenwert auch gemessen? Zumindest war es bei mir so.

Gefällt mir
2. August um 22:08
In Antwort auf user74306

Das stimmt natürlich, aber nach der Geburt ist man ja noch mehrmals beim Frauenarzt zur Kontrolle und da wird doch der Eisenwert auch gemessen? Zumindest war es bei mir so.

Ist so. Bei meiner Letzen Kontrolle haben die mir auch Blut abgenommen, Schilddrüse, Hormone, eisen usw. Alles in Ordnung im Moment.

Gefällt mir
2. August um 23:03
In Antwort auf sanyasunn

Ist so. Bei meiner Letzen Kontrolle haben die mir auch Blut abgenommen, Schilddrüse, Hormone, eisen usw. Alles in Ordnung im Moment.

Das ist ja gut... aber: bei den Eisenwerten gibt es Unterschiede.
beim FA wird der Hb bestimmt, also das Hämoglobin.
ich meine aber den EisenSPEICHER.
als Beispiel: 
stellt euch eine Lagerhalle voller Eisenpakete vor. Täglich fahren LKW mit eisenpaketen heraus und liefern Eisen zu Organen und ins Blut.
die LKW entsprechen dem Hb (normaler Wert um die 12 oder 13) 

die lagerhalle (eisenspeicher) wird aber zwangsläufig leer wenn man nicht täglich mit einem guten Präparat nachhilft. Denn das was man evt mit Nahrungsmitteln aufnimmt, füllt zum Teil den Lkw. Den Rest holt sich der Körper aus der Lagerhalle..

der eisenspeicherwert liegt zwischen 23 und 100. Wohlfühlwerte sind mindestens 80! 
Undxeben dieser Wert wird nicht vom Gynäkologen bestimmt, sondern in der Regel vom Hausarzt, mit Wunsch auf diese Wertbestimmung. 
Es gibt Ausnahmen, aber ich als gerade Schwangere muss den ferritin beim Gynäkologen extra zahlen. Beim Hausarzt nicht.
 

2 LikesGefällt mir
3. August um 7:48

Seit ich Biotin, Selen und Zink nehme, es handelt sich um ein Kombi Präparat, hat der Haarausfall stark nach gelassen. 

Gefällt mir
3. August um 13:51

Also ich war nur einmal ca. 6 Wochen nach der Geburt beim Fa. Da wurden die Werte noch mal kontrolliert und fertig. Danach hatte ich nur wieder die ganz normalen Vorsorgeuntersuchungen ohne Blutabnahme.
Und es stimmt, der Hb Wert kann noch im grünen Bereich sein, obwohl der Ferritinwert (Eisenspeicher) schon total im Keller ist. 

Gefällt mir
5. August um 23:56
In Antwort auf mikesch07

Also ich war nur einmal ca. 6 Wochen nach der Geburt beim Fa. Da wurden die Werte noch mal kontrolliert und fertig. Danach hatte ich nur wieder die ganz normalen Vorsorgeuntersuchungen ohne Blutabnahme.
Und es stimmt, der Hb Wert kann noch im grünen Bereich sein, obwohl der Ferritinwert (Eisenspeicher) schon total im Keller ist. 

Und das mit dem Ferritinwert sehen die das bei einer normalen kontrolle auch? 

Gefällt mir
6. August um 0:01

Danke für deine Antwort. Das tut mir aber leid das du es so schwierig hast und das du deshalb auch Haarausfall hast. Stress situationen probiere ich auch zu Vermeiden.
Ich schaue mich mal um ob ich das mit dem stillen anwenden kann. LG.
 

Gefällt mir
6. August um 9:14
In Antwort auf susannenoir

Und das mit dem Ferritinwert sehen die das bei einer normalen kontrolle auch? 

Nein, dieser Wert muss separat bestimmt werden. 
Das ist beim Gynäkologen normalerweise eine IGEL Leistung. Beim Hausarzt kannst du ein großes Blutbild machen lassen , mit dem Wunsch auf Ferritin , dann ist es normalerweise kostenfrei. 
Mich würde es beim Gynäkologen 20€ kosten.

Gefällt mir
6. August um 12:19

Da ich ja auch eine Schilddrüsenerkrankung habe, kann ich den Ferritinwert auch kostenlos beim Endokrinologen bestimmen lassen, aber beim Fa kostet es. Unlogisch, ist aber leider so. 

Gefällt mir