Home / Forum / Mein Baby / Haarausfall Hilfe!!!

Haarausfall Hilfe!!!

17. Dezember 2005 um 22:35 Letzte Antwort: 20. Dezember 2005 um 7:51

Liebe Muttis,

meine Kleine ist jetzt drei Wochen alt, und ihr gehen die Haare aus. Sie hat bald schon eine Glatze.
Ist das normal? Könnt Ihr mir Eure Erfahrungen mitteilen?
Ich danke Euch!!

Gruß
Dani

Mehr lesen

17. Dezember 2005 um 23:00

Hallo Dani
Um deine Frage schnell zu bentworten:Ja es ist normal. Das kommt vom liegen. Die kleinen bewegen den Kopf hin und her, dabei fallen die Haare aus. Sobalt sie anfangen den Kopf zu heben wächst alles wieder nach.
Also mach dir keine sorgen, denn du kannst es sowieso nicht endern.

Gruß muttchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
17. Dezember 2005 um 23:05

Ähm......
..... nicht mir fallen die Haare aus, sondern meiner Tochter.

Dass sie ihr ausfallen wusste ich, aber ihr fallen sie oben aus. Also nicht am Hinterkopf vom liegen, sondern sie hat also keinen Pony mehr. Und wenn ich ihr so über den Kopf streichle, bleiben ihre Haare richtig an meiner Hand kleben. Wie bei einer Katze, die man streichelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 0:04
In Antwort auf smle_12060346

Ähm......
..... nicht mir fallen die Haare aus, sondern meiner Tochter.

Dass sie ihr ausfallen wusste ich, aber ihr fallen sie oben aus. Also nicht am Hinterkopf vom liegen, sondern sie hat also keinen Pony mehr. Und wenn ich ihr so über den Kopf streichle, bleiben ihre Haare richtig an meiner Hand kleben. Wie bei einer Katze, die man streichelt.

Bitte
beschreibe uns etwas wie Du Deine Tochter umsorgst.

Hat sie ein eigenes Bettchen, eigenes Kinderzimmer, wie oft stillst Du sie, wie oft trägst Du sie usw.?

Grüße Ludwig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 0:35
In Antwort auf chip_12473172

Bitte
beschreibe uns etwas wie Du Deine Tochter umsorgst.

Hat sie ein eigenes Bettchen, eigenes Kinderzimmer, wie oft stillst Du sie, wie oft trägst Du sie usw.?

Grüße Ludwig

Was hat das alles
mit Haarausfall zu tun?

Sie hat ihr eigenes Zimmer. Gestillt wird sie alle drei Stunden. Und sie wird natürlich auch getragen, gebadet, gewickelt, sparzieren gefahren, geliebt, gekuschelt, angehimmelt usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 9:33
In Antwort auf smle_12060346

Was hat das alles
mit Haarausfall zu tun?

Sie hat ihr eigenes Zimmer. Gestillt wird sie alle drei Stunden. Und sie wird natürlich auch getragen, gebadet, gewickelt, sparzieren gefahren, geliebt, gekuschelt, angehimmelt usw.

Und genau das meine ich und das nervt mich!!!
lass dich bloß nicht verunsichern und gehe nicht darauf ein!

was soll das ludwig!? akzeptiere einfach, dass frauen solche fragen haben und zwänge hier nicht deine fragen auf, wenn sie in einigen threads eínfach nicht erwünscht sind!

wenn es hier um haarausfall geht, dann wüsste ich nicht warum dieses wieder ein kinderzimmer und still thread werden muss! manchmal sollte man sich auch einfach mal zurückhalten können!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 10:09
In Antwort auf emmy_12567643

Und genau das meine ich und das nervt mich!!!
lass dich bloß nicht verunsichern und gehe nicht darauf ein!

was soll das ludwig!? akzeptiere einfach, dass frauen solche fragen haben und zwänge hier nicht deine fragen auf, wenn sie in einigen threads eínfach nicht erwünscht sind!

wenn es hier um haarausfall geht, dann wüsste ich nicht warum dieses wieder ein kinderzimmer und still thread werden muss! manchmal sollte man sich auch einfach mal zurückhalten können!!

Tschuldigung...
dann eben nur eine Info von www.docs4you.at:

Der Haarausfall (Alopezie) ist bei kleinen Kindern eine seltene Störung und sehr oft lässt sich eine genauere Ursache nicht nachweisen. Häufig kommt es jedoch von alleine wieder zu einer Besserung oder Ausheilung. Man sollte auf jeden Fall das Kind von einem Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde genau untersuchen lassen.

Gruß Ludwig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 12:27
In Antwort auf chip_12473172

Tschuldigung...
dann eben nur eine Info von www.docs4you.at:

Der Haarausfall (Alopezie) ist bei kleinen Kindern eine seltene Störung und sehr oft lässt sich eine genauere Ursache nicht nachweisen. Häufig kommt es jedoch von alleine wieder zu einer Besserung oder Ausheilung. Man sollte auf jeden Fall das Kind von einem Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde genau untersuchen lassen.

Gruß Ludwig

Tschuldigung
aber 1.) handelt es sich um ein Baby und kein Kleinkind und soweit ich weiß verlieren Babys in den ersten Wochen Haare, die auch wieder nachwachsen und 2.) steht auch bei deinem Link nicht, dass es etwas mit dem Kinderzimmer oder dem Tragen zu tun hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 14:30
In Antwort auf emmy_12567643

Tschuldigung
aber 1.) handelt es sich um ein Baby und kein Kleinkind und soweit ich weiß verlieren Babys in den ersten Wochen Haare, die auch wieder nachwachsen und 2.) steht auch bei deinem Link nicht, dass es etwas mit dem Kinderzimmer oder dem Tragen zu tun hat.

Schon mal gehört,
dass einem durch STRESS die Haare ausfallen können?

www.Strategien der Liebe:

Das Einschlafen im Kinderzimmer macht dagegen meist noch mehr Probleme als das Schlafen im Kinderwagen: Das Zimmer ist schön hergerichtet, die Vorhänge zugezogen, alles ist ruhig und still - und trotzdem wollen die Kleinen nicht schlafen. Evolutionsbiologen überrascht das Verhalten nicht: Dunkle, einsame Zimmer sind nicht das, was Kinder diesen Alters erwarten: Sie wollen Teil einer sozialen Gemeinschaft sein. Sie erwarten, dass die Bezugspersonen als schützende Personen im Hintergrund dabei sind. Die Ruhe signalisiert für sie hauptsächlich eines: verlassen sein. Unsere hilflosen "Frühgeburts"-Babys fühlen sich im einsamen Bettchen schlichtweg in ihrem Leben bedroht. Logisch, dass ein Baby lautstark den Versuch unternimmt, den Kontakt zu den Eltern wieder herzustellen.

Allein schlafende Baies haben STRESSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS-SS

Grüße Ludwig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 15:05
In Antwort auf an0N_1247317399z

Schon mal gehört,
dass einem durch STRESS die Haare ausfallen können?

www.Strategien der Liebe:

Das Einschlafen im Kinderzimmer macht dagegen meist noch mehr Probleme als das Schlafen im Kinderwagen: Das Zimmer ist schön hergerichtet, die Vorhänge zugezogen, alles ist ruhig und still - und trotzdem wollen die Kleinen nicht schlafen. Evolutionsbiologen überrascht das Verhalten nicht: Dunkle, einsame Zimmer sind nicht das, was Kinder diesen Alters erwarten: Sie wollen Teil einer sozialen Gemeinschaft sein. Sie erwarten, dass die Bezugspersonen als schützende Personen im Hintergrund dabei sind. Die Ruhe signalisiert für sie hauptsächlich eines: verlassen sein. Unsere hilflosen "Frühgeburts"-Babys fühlen sich im einsamen Bettchen schlichtweg in ihrem Leben bedroht. Logisch, dass ein Baby lautstark den Versuch unternimmt, den Kontakt zu den Eltern wieder herzustellen.

Allein schlafende Baies haben STRESSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS-SS

Grüße Ludwig

ICH BIN NICHT TAUB!!!!!!!!!!!!
Bitte erst einmal wieder herunter kommen und leiser werden!

Hast Du schon einmal etwas davon gehört, dass Babies in den ersten Wochen ihre Haare verlieren..zumindest die meisten und das darunter auch viele sind, die bei ihren Eltern im Elternbett schlafen! Ich habe dies bei meinem Geburtsvorbereitungskurs bei meiner Hebamme gelernt! Aber wahrscheinlich hat sie nur halb so viel Ahnung, oder?

Ich wage mal zu behaupten, dass Babies ALLE Stress haben, denn das kann man nicht verhindern. Sie werden geboren und haben, genauso wie die Mutter, den Stress der Geburt. Sie haben Wachstumsschübe und die Sinne schärfen sich von Woche zu Woche mehr. Sie haben Hunger, aber können sich noch nicht selbst versorgen...also bekommen sie beim ersten klitzekleinen Hungergefühl Todesangst, weil sie nicht wissen können, dass stets Jemand da ist, der sie ernährt. Das müssen sie erst lernen! Wie viele andere Dinge, die wir schon können! Selbst wenn ich mein Kind 24 Stunden bei mir trage, wird es in Stresssituationen kommen. Also erzähle mir jetzt hier nicht, dass man Stress bei Babies komplett vermeiden kann.

Und warum verlieren die meisten Babies eigentlich ihr Haar an der Stelle, an der sie mit dem Kopf auf der Matratze liegen!? Wohl kaum, weil der Stress sich besonders und rein zufällig an dieser Stelle bemerkbar macht!

Und noch eine Frage: Warum können einige Babies besser alleine schlafen und wachen bei den Eltern ständig auf und meckern und sind unzufrieden, wenn sie bspw. das Bett knatschen hören??

Wie sieht es eigentlich mit dem Stress der Mutter aus? Interessiert dich das überhaupt? Kannst du dir ein Bild davon machen welches Gefühlschaos eine Mutter durchmacht vom Beginn der SS bis zum ersten Lebensjahr des Kindes und natürlich auch danach??
Ich glaube du hast es zu gut! Lebst bei deinen Eltern, kannst seit 18 Jahren studieren und dich um ein Thema kümmern, welches dich sehr interessiert und dir deinen Sinn gibt. Das kann nicht jeder und du regst dich dann ständig über Frauen auf, die sich auch selbstverwirklichen wollen? Was tust du denn seit 18 Jahren? Nimm es mir bitte nicht übel und verstehe das auch nicht falsch, denn ich finde es toll, wenn man die Zeit und das Geld dafür hat. Ich finde es aber nicht gut, andere Menschen in deine Welt drängen zu wollen, wenn sie einfach anders leben! Für dich muss ja eine Welt zusammenbrechen, wenn du auf einmal merkst, dass dein Baby (vielleicht ja doch noch irgendwann?) gar nicht in deiner Nähe schlafen kann? Glaub mir, mit 3 Stunden Schlaf die Nacht, einer Geburt, die gerade einmal 3 Wochen her ist und einem neuen Familienmitglied ist nicht alles so einfach, wie es mal kurz in einem Buch nachzulesen ist. Und du zitierst ja nun aus der br-online?? Wer hat den Artikel geschrieben? Ein Arzt, ein Forscher, ein Journalist...hab es so schnell nicht gesehen, aber ich kann Dir andere Artikel zeigen, in denen steht, dass das Kind ruhig im eigenen Kinderzimmer schlafen kann!

So, ich hoffe du liest meinen Beitrag jetzt nicht so , sondern so ....

Übrigens Frohen 4. Advent ......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 15:20
In Antwort auf emmy_12567643

ICH BIN NICHT TAUB!!!!!!!!!!!!
Bitte erst einmal wieder herunter kommen und leiser werden!

Hast Du schon einmal etwas davon gehört, dass Babies in den ersten Wochen ihre Haare verlieren..zumindest die meisten und das darunter auch viele sind, die bei ihren Eltern im Elternbett schlafen! Ich habe dies bei meinem Geburtsvorbereitungskurs bei meiner Hebamme gelernt! Aber wahrscheinlich hat sie nur halb so viel Ahnung, oder?

Ich wage mal zu behaupten, dass Babies ALLE Stress haben, denn das kann man nicht verhindern. Sie werden geboren und haben, genauso wie die Mutter, den Stress der Geburt. Sie haben Wachstumsschübe und die Sinne schärfen sich von Woche zu Woche mehr. Sie haben Hunger, aber können sich noch nicht selbst versorgen...also bekommen sie beim ersten klitzekleinen Hungergefühl Todesangst, weil sie nicht wissen können, dass stets Jemand da ist, der sie ernährt. Das müssen sie erst lernen! Wie viele andere Dinge, die wir schon können! Selbst wenn ich mein Kind 24 Stunden bei mir trage, wird es in Stresssituationen kommen. Also erzähle mir jetzt hier nicht, dass man Stress bei Babies komplett vermeiden kann.

Und warum verlieren die meisten Babies eigentlich ihr Haar an der Stelle, an der sie mit dem Kopf auf der Matratze liegen!? Wohl kaum, weil der Stress sich besonders und rein zufällig an dieser Stelle bemerkbar macht!

Und noch eine Frage: Warum können einige Babies besser alleine schlafen und wachen bei den Eltern ständig auf und meckern und sind unzufrieden, wenn sie bspw. das Bett knatschen hören??

Wie sieht es eigentlich mit dem Stress der Mutter aus? Interessiert dich das überhaupt? Kannst du dir ein Bild davon machen welches Gefühlschaos eine Mutter durchmacht vom Beginn der SS bis zum ersten Lebensjahr des Kindes und natürlich auch danach??
Ich glaube du hast es zu gut! Lebst bei deinen Eltern, kannst seit 18 Jahren studieren und dich um ein Thema kümmern, welches dich sehr interessiert und dir deinen Sinn gibt. Das kann nicht jeder und du regst dich dann ständig über Frauen auf, die sich auch selbstverwirklichen wollen? Was tust du denn seit 18 Jahren? Nimm es mir bitte nicht übel und verstehe das auch nicht falsch, denn ich finde es toll, wenn man die Zeit und das Geld dafür hat. Ich finde es aber nicht gut, andere Menschen in deine Welt drängen zu wollen, wenn sie einfach anders leben! Für dich muss ja eine Welt zusammenbrechen, wenn du auf einmal merkst, dass dein Baby (vielleicht ja doch noch irgendwann?) gar nicht in deiner Nähe schlafen kann? Glaub mir, mit 3 Stunden Schlaf die Nacht, einer Geburt, die gerade einmal 3 Wochen her ist und einem neuen Familienmitglied ist nicht alles so einfach, wie es mal kurz in einem Buch nachzulesen ist. Und du zitierst ja nun aus der br-online?? Wer hat den Artikel geschrieben? Ein Arzt, ein Forscher, ein Journalist...hab es so schnell nicht gesehen, aber ich kann Dir andere Artikel zeigen, in denen steht, dass das Kind ruhig im eigenen Kinderzimmer schlafen kann!

So, ich hoffe du liest meinen Beitrag jetzt nicht so , sondern so ....

Übrigens Frohen 4. Advent ......

Nachtrag!!
Was ich eigentlich schon immer einmal sagen wollte:

Ich finde es unfair, dass hier ständig Mütter angegriffen werden, die ja nun wirklich alles versuchen, um ihr Baby glücklich zu machen. Ja, vielleicht machen sie Fehler, aber nobody is perfect und ich denke für viele ist das Muttersein auch eine der schwersten und größten Herausforderungen im Leben.

Es gibt so viele Rabenmütter, die diesen Titel wirklich verdienen.

-Mütter, die ihren Kindern nichts zu essen geben!
-Mütter, die ihr Baby im Auto sitzen lassen, während sie irgendwas "spaßiges" machen.
-Mütter, die Party machen gehen und ihr Baby alleine zu Hause lassen.
und vieles mehr. Da muss man nur jeden Tag die Nachrichten einschalten!

Ich finde Mütter, die hier schreiben bemühen sich es richtig zu machen. Nicht immer kann man es so machen, wie Bücher es vorgeben und dann wird man hier zerrissen und als herzlos hingestellt. Gebt Tipps auf nette Art und Weise und wenn die Mutter sagt, es würde aber anders mit dem Kind besser gehen, dann glaubt es doch einfach!

AMEN...das Wort zum Sonntag!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 15:24
In Antwort auf emmy_12567643

ICH BIN NICHT TAUB!!!!!!!!!!!!
Bitte erst einmal wieder herunter kommen und leiser werden!

Hast Du schon einmal etwas davon gehört, dass Babies in den ersten Wochen ihre Haare verlieren..zumindest die meisten und das darunter auch viele sind, die bei ihren Eltern im Elternbett schlafen! Ich habe dies bei meinem Geburtsvorbereitungskurs bei meiner Hebamme gelernt! Aber wahrscheinlich hat sie nur halb so viel Ahnung, oder?

Ich wage mal zu behaupten, dass Babies ALLE Stress haben, denn das kann man nicht verhindern. Sie werden geboren und haben, genauso wie die Mutter, den Stress der Geburt. Sie haben Wachstumsschübe und die Sinne schärfen sich von Woche zu Woche mehr. Sie haben Hunger, aber können sich noch nicht selbst versorgen...also bekommen sie beim ersten klitzekleinen Hungergefühl Todesangst, weil sie nicht wissen können, dass stets Jemand da ist, der sie ernährt. Das müssen sie erst lernen! Wie viele andere Dinge, die wir schon können! Selbst wenn ich mein Kind 24 Stunden bei mir trage, wird es in Stresssituationen kommen. Also erzähle mir jetzt hier nicht, dass man Stress bei Babies komplett vermeiden kann.

Und warum verlieren die meisten Babies eigentlich ihr Haar an der Stelle, an der sie mit dem Kopf auf der Matratze liegen!? Wohl kaum, weil der Stress sich besonders und rein zufällig an dieser Stelle bemerkbar macht!

Und noch eine Frage: Warum können einige Babies besser alleine schlafen und wachen bei den Eltern ständig auf und meckern und sind unzufrieden, wenn sie bspw. das Bett knatschen hören??

Wie sieht es eigentlich mit dem Stress der Mutter aus? Interessiert dich das überhaupt? Kannst du dir ein Bild davon machen welches Gefühlschaos eine Mutter durchmacht vom Beginn der SS bis zum ersten Lebensjahr des Kindes und natürlich auch danach??
Ich glaube du hast es zu gut! Lebst bei deinen Eltern, kannst seit 18 Jahren studieren und dich um ein Thema kümmern, welches dich sehr interessiert und dir deinen Sinn gibt. Das kann nicht jeder und du regst dich dann ständig über Frauen auf, die sich auch selbstverwirklichen wollen? Was tust du denn seit 18 Jahren? Nimm es mir bitte nicht übel und verstehe das auch nicht falsch, denn ich finde es toll, wenn man die Zeit und das Geld dafür hat. Ich finde es aber nicht gut, andere Menschen in deine Welt drängen zu wollen, wenn sie einfach anders leben! Für dich muss ja eine Welt zusammenbrechen, wenn du auf einmal merkst, dass dein Baby (vielleicht ja doch noch irgendwann?) gar nicht in deiner Nähe schlafen kann? Glaub mir, mit 3 Stunden Schlaf die Nacht, einer Geburt, die gerade einmal 3 Wochen her ist und einem neuen Familienmitglied ist nicht alles so einfach, wie es mal kurz in einem Buch nachzulesen ist. Und du zitierst ja nun aus der br-online?? Wer hat den Artikel geschrieben? Ein Arzt, ein Forscher, ein Journalist...hab es so schnell nicht gesehen, aber ich kann Dir andere Artikel zeigen, in denen steht, dass das Kind ruhig im eigenen Kinderzimmer schlafen kann!

So, ich hoffe du liest meinen Beitrag jetzt nicht so , sondern so ....

Übrigens Frohen 4. Advent ......

Hallo!
Soweit ich weiss verlieren die Kleinen sehr oft am Anfang ihre Haare oder einen Teil der Haare. Manchmal kommt es auch vom liegen (sogenannte Liegeglatze). Die Haare wachsen wieder nach! Ich habe drei Kinder und meine haben ihre Haare nicht (oder noch nicht? Meine Kleine ist jetzt 7 Wochen alt) verloren. Aber ich habe es bei anderen gesehen. Wenn du unsicher bist frage doch einfach noch einmal bei deiner Hebamme oder dem Kinderarzt nach.

Liebe Grüsse, Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 16:48
In Antwort auf an0N_1247317399z

Schon mal gehört,
dass einem durch STRESS die Haare ausfallen können?

www.Strategien der Liebe:

Das Einschlafen im Kinderzimmer macht dagegen meist noch mehr Probleme als das Schlafen im Kinderwagen: Das Zimmer ist schön hergerichtet, die Vorhänge zugezogen, alles ist ruhig und still - und trotzdem wollen die Kleinen nicht schlafen. Evolutionsbiologen überrascht das Verhalten nicht: Dunkle, einsame Zimmer sind nicht das, was Kinder diesen Alters erwarten: Sie wollen Teil einer sozialen Gemeinschaft sein. Sie erwarten, dass die Bezugspersonen als schützende Personen im Hintergrund dabei sind. Die Ruhe signalisiert für sie hauptsächlich eines: verlassen sein. Unsere hilflosen "Frühgeburts"-Babys fühlen sich im einsamen Bettchen schlichtweg in ihrem Leben bedroht. Logisch, dass ein Baby lautstark den Versuch unternimmt, den Kontakt zu den Eltern wieder herzustellen.

Allein schlafende Baies haben STRESSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS-SS

Grüße Ludwig

Also..
mein baby hat keinen stress.. und er schläft seit dem ersten tag nachts allein und er ist glücklich, zufrieden und weint nicht

achja.. und auch bei timo sind ein paar haare ausgefallen und die neuen kommen nun schon wieder nach.. und das ist alles völlig normal.

einen schönen 4ten advent euch allen

LG mallory + timo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 18:43
In Antwort auf emmy_12567643

ICH BIN NICHT TAUB!!!!!!!!!!!!
Bitte erst einmal wieder herunter kommen und leiser werden!

Hast Du schon einmal etwas davon gehört, dass Babies in den ersten Wochen ihre Haare verlieren..zumindest die meisten und das darunter auch viele sind, die bei ihren Eltern im Elternbett schlafen! Ich habe dies bei meinem Geburtsvorbereitungskurs bei meiner Hebamme gelernt! Aber wahrscheinlich hat sie nur halb so viel Ahnung, oder?

Ich wage mal zu behaupten, dass Babies ALLE Stress haben, denn das kann man nicht verhindern. Sie werden geboren und haben, genauso wie die Mutter, den Stress der Geburt. Sie haben Wachstumsschübe und die Sinne schärfen sich von Woche zu Woche mehr. Sie haben Hunger, aber können sich noch nicht selbst versorgen...also bekommen sie beim ersten klitzekleinen Hungergefühl Todesangst, weil sie nicht wissen können, dass stets Jemand da ist, der sie ernährt. Das müssen sie erst lernen! Wie viele andere Dinge, die wir schon können! Selbst wenn ich mein Kind 24 Stunden bei mir trage, wird es in Stresssituationen kommen. Also erzähle mir jetzt hier nicht, dass man Stress bei Babies komplett vermeiden kann.

Und warum verlieren die meisten Babies eigentlich ihr Haar an der Stelle, an der sie mit dem Kopf auf der Matratze liegen!? Wohl kaum, weil der Stress sich besonders und rein zufällig an dieser Stelle bemerkbar macht!

Und noch eine Frage: Warum können einige Babies besser alleine schlafen und wachen bei den Eltern ständig auf und meckern und sind unzufrieden, wenn sie bspw. das Bett knatschen hören??

Wie sieht es eigentlich mit dem Stress der Mutter aus? Interessiert dich das überhaupt? Kannst du dir ein Bild davon machen welches Gefühlschaos eine Mutter durchmacht vom Beginn der SS bis zum ersten Lebensjahr des Kindes und natürlich auch danach??
Ich glaube du hast es zu gut! Lebst bei deinen Eltern, kannst seit 18 Jahren studieren und dich um ein Thema kümmern, welches dich sehr interessiert und dir deinen Sinn gibt. Das kann nicht jeder und du regst dich dann ständig über Frauen auf, die sich auch selbstverwirklichen wollen? Was tust du denn seit 18 Jahren? Nimm es mir bitte nicht übel und verstehe das auch nicht falsch, denn ich finde es toll, wenn man die Zeit und das Geld dafür hat. Ich finde es aber nicht gut, andere Menschen in deine Welt drängen zu wollen, wenn sie einfach anders leben! Für dich muss ja eine Welt zusammenbrechen, wenn du auf einmal merkst, dass dein Baby (vielleicht ja doch noch irgendwann?) gar nicht in deiner Nähe schlafen kann? Glaub mir, mit 3 Stunden Schlaf die Nacht, einer Geburt, die gerade einmal 3 Wochen her ist und einem neuen Familienmitglied ist nicht alles so einfach, wie es mal kurz in einem Buch nachzulesen ist. Und du zitierst ja nun aus der br-online?? Wer hat den Artikel geschrieben? Ein Arzt, ein Forscher, ein Journalist...hab es so schnell nicht gesehen, aber ich kann Dir andere Artikel zeigen, in denen steht, dass das Kind ruhig im eigenen Kinderzimmer schlafen kann!

So, ich hoffe du liest meinen Beitrag jetzt nicht so , sondern so ....

Übrigens Frohen 4. Advent ......

Noch sanfter kann ich nicht:
Hallo Minnie,

nun versuch`s ich mal sanft:
a) Wenn eine Mama ihr Kind immer an sich trägt hat es keine Todesängste, dass es nichts zu essen bekomm, da es die Mama ja immer spürt.
b)Babies die mit Mama schlafen bekommen keinen Haarausfall an der Stelle mit der sie auf der Matratze liegen, da Mama und Baby im Schlaf immer in Bewegung sind.
c) Da Babies eine Einheit mit Mama sind spüren sie natürlich auch, wenn diese Stress hat . So wie Mama spürt, wenn Papa Stress hat. Also wenn einer mit dem Stress anfängt empfängt dies letztendlich das Baby und schläft bei Mama und Papa nicht so gut.
d) Zu meiner Selbstverwirklichung: Ich studierte zuerst 5 Jahre und hate gleichzeitig eine Asisstentenstelle mit 27h die Woche mit der ich mir mein Studium selbst finanzierte. Dann hatte ich, wie gesagt eine Krisenzeit von 9 Jahren und hielt mich mit kleinen Jobs gerade mal über Wasser. Erst die letzten vier Jahre arbeitete ich an meiner Abschlußarbeit und finanzierte mir dies durch einen Halbtagsjob. Wie meine Finanzen derzeit ausschauen möchtest Du lieber nicht wissen.
e) Meine Ideen hole ich mir, wie auch schon beschrieben aus verschiedensten Quellen.
f) Und ja ich weis wie fertig Frauen nach der Geburt sein können, doch diese paar Jahre Stress in eurem Leben, bestimmen den "gesamten Lebenslauf" eurer Kinder.

Grüße Ludwig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 19:34
In Antwort auf an0N_1247317399z

Noch sanfter kann ich nicht:
Hallo Minnie,

nun versuch`s ich mal sanft:
a) Wenn eine Mama ihr Kind immer an sich trägt hat es keine Todesängste, dass es nichts zu essen bekomm, da es die Mama ja immer spürt.
b)Babies die mit Mama schlafen bekommen keinen Haarausfall an der Stelle mit der sie auf der Matratze liegen, da Mama und Baby im Schlaf immer in Bewegung sind.
c) Da Babies eine Einheit mit Mama sind spüren sie natürlich auch, wenn diese Stress hat . So wie Mama spürt, wenn Papa Stress hat. Also wenn einer mit dem Stress anfängt empfängt dies letztendlich das Baby und schläft bei Mama und Papa nicht so gut.
d) Zu meiner Selbstverwirklichung: Ich studierte zuerst 5 Jahre und hate gleichzeitig eine Asisstentenstelle mit 27h die Woche mit der ich mir mein Studium selbst finanzierte. Dann hatte ich, wie gesagt eine Krisenzeit von 9 Jahren und hielt mich mit kleinen Jobs gerade mal über Wasser. Erst die letzten vier Jahre arbeitete ich an meiner Abschlußarbeit und finanzierte mir dies durch einen Halbtagsjob. Wie meine Finanzen derzeit ausschauen möchtest Du lieber nicht wissen.
e) Meine Ideen hole ich mir, wie auch schon beschrieben aus verschiedensten Quellen.
f) Und ja ich weis wie fertig Frauen nach der Geburt sein können, doch diese paar Jahre Stress in eurem Leben, bestimmen den "gesamten Lebenslauf" eurer Kinder.

Grüße Ludwig

!!
zu a) Man kann aber hier in Europa sein Kind nicht 24 Stunden bei sich tragen, wie es in den Naturvölkern ist! Ich habe bspw. keine Oma, Mutter oder sonstige Hilfe, die mir das Kind abnehmen kann, wenn ich mal meine Morgentoilette erledigen muss oder mit dem Auto längere Strecken fahre z.B.. So ist das nun einmal hier!
zu b) Sorry, aber Babys bewegen sich immer mal im Schlaf! Ob sie nun alleine liegen oder bei der Mutter!Und Kinder, die bei der Mutter liegen haben auch Haarausfall.
zu c) stimmt
zu d) Ok, aber du verwirklichst dich selbst! Auch Frauen haben diesen Wunsch und bekommen daher entweder später erst Kinder oder gar keine oder gehen eben schnell wieder arbeiten. Im Busch hättest du das schließlich auch nicht alles machen können. Es sind halt unterschiedliche Welten! Wie willst Du heutzutage Menschen dazu bewegen "back to the roots" zu gehen?
zu e) ok
zu f)...ah ja..diese paar Jahre Stress!!Männer!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 19:54
In Antwort auf emmy_12567643

!!
zu a) Man kann aber hier in Europa sein Kind nicht 24 Stunden bei sich tragen, wie es in den Naturvölkern ist! Ich habe bspw. keine Oma, Mutter oder sonstige Hilfe, die mir das Kind abnehmen kann, wenn ich mal meine Morgentoilette erledigen muss oder mit dem Auto längere Strecken fahre z.B.. So ist das nun einmal hier!
zu b) Sorry, aber Babys bewegen sich immer mal im Schlaf! Ob sie nun alleine liegen oder bei der Mutter!Und Kinder, die bei der Mutter liegen haben auch Haarausfall.
zu c) stimmt
zu d) Ok, aber du verwirklichst dich selbst! Auch Frauen haben diesen Wunsch und bekommen daher entweder später erst Kinder oder gar keine oder gehen eben schnell wieder arbeiten. Im Busch hättest du das schließlich auch nicht alles machen können. Es sind halt unterschiedliche Welten! Wie willst Du heutzutage Menschen dazu bewegen "back to the roots" zu gehen?
zu e) ok
zu f)...ah ja..diese paar Jahre Stress!!Männer!!!

Wir hätten fast keine Probleme,
wenn wir einfach wieder in Clanformationen leben würden und wie dies in unserer heutigen Welt funktionieren könnte ist Thema meiner Arbeit.

Grüße Ludwig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
18. Dezember 2005 um 19:58
In Antwort auf an0N_1247317399z

Wir hätten fast keine Probleme,
wenn wir einfach wieder in Clanformationen leben würden und wie dies in unserer heutigen Welt funktionieren könnte ist Thema meiner Arbeit.

Grüße Ludwig

Einzelgänger
Ich glaube du vergisst aber, dass wir alle eine Persönlichkeit haben, die nun einmal bereits geformt ist, bzw. wurde....

Ich z.B. bin gerne oft alleine und habe nicht wirklich gerne meinen ganzen Clan um mich und auch nicht ständig meine Freunde, Nachbarn und Bekannten! Oder verstehe ich das jetzt falsch? Ich würde durchdrehen!

Dafür ist unsere Welt hier einfach zu stressig! Autos, Handys, laute Straßen, ständig Rechnungen im Briefkasten etc.....ich bin heilfroh, wenn ich die Tür hinter mir zu mache und nur noch meinen Mann und mein Kind sehe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. Dezember 2005 um 23:49
In Antwort auf emmy_12567643

Nachtrag!!
Was ich eigentlich schon immer einmal sagen wollte:

Ich finde es unfair, dass hier ständig Mütter angegriffen werden, die ja nun wirklich alles versuchen, um ihr Baby glücklich zu machen. Ja, vielleicht machen sie Fehler, aber nobody is perfect und ich denke für viele ist das Muttersein auch eine der schwersten und größten Herausforderungen im Leben.

Es gibt so viele Rabenmütter, die diesen Titel wirklich verdienen.

-Mütter, die ihren Kindern nichts zu essen geben!
-Mütter, die ihr Baby im Auto sitzen lassen, während sie irgendwas "spaßiges" machen.
-Mütter, die Party machen gehen und ihr Baby alleine zu Hause lassen.
und vieles mehr. Da muss man nur jeden Tag die Nachrichten einschalten!

Ich finde Mütter, die hier schreiben bemühen sich es richtig zu machen. Nicht immer kann man es so machen, wie Bücher es vorgeben und dann wird man hier zerrissen und als herzlos hingestellt. Gebt Tipps auf nette Art und Weise und wenn die Mutter sagt, es würde aber anders mit dem Kind besser gehen, dann glaubt es doch einfach!

AMEN...das Wort zum Sonntag!

Amen
Das ist genau richtig.
Kein Kind ist wie das andere, das wäre warscheinlich auch ziemlich langweilig. Stell dir das mal vor, wir hätten alle die selben Erfahrungen und Erlebnisse in unserem Leben gemacht und gehabt!
Gottseidank sind wir alle verschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2005 um 0:11
In Antwort auf emmy_12567643

Nachtrag!!
Was ich eigentlich schon immer einmal sagen wollte:

Ich finde es unfair, dass hier ständig Mütter angegriffen werden, die ja nun wirklich alles versuchen, um ihr Baby glücklich zu machen. Ja, vielleicht machen sie Fehler, aber nobody is perfect und ich denke für viele ist das Muttersein auch eine der schwersten und größten Herausforderungen im Leben.

Es gibt so viele Rabenmütter, die diesen Titel wirklich verdienen.

-Mütter, die ihren Kindern nichts zu essen geben!
-Mütter, die ihr Baby im Auto sitzen lassen, während sie irgendwas "spaßiges" machen.
-Mütter, die Party machen gehen und ihr Baby alleine zu Hause lassen.
und vieles mehr. Da muss man nur jeden Tag die Nachrichten einschalten!

Ich finde Mütter, die hier schreiben bemühen sich es richtig zu machen. Nicht immer kann man es so machen, wie Bücher es vorgeben und dann wird man hier zerrissen und als herzlos hingestellt. Gebt Tipps auf nette Art und Weise und wenn die Mutter sagt, es würde aber anders mit dem Kind besser gehen, dann glaubt es doch einfach!

AMEN...das Wort zum Sonntag!

Hallo
Na Ludwig!!!

Also das ist diesmal Quatsch.
Wie du weißt, schläft meine Tochter jede Nacht bei mir im Bett, ich stille sie und trage sie sehr viel umher und sie hat trotzdem hinten eine Glatze.

Am Anfang sind ihr auch vorne die Haare ausgefallen, die mittlerweile aber wieder wachsen.

Was ich dich schon lange fragen wollte?

Wieviele Geschwister hast du?
Wie hat das deine Mama mit euch gemacht?
Hast du eine "Frau"?
Willst du mal Kinder?

Wir haben ja zwischdurch immer mal wieder geschrieben und da gingen mir immer diese Fragen durch den Kopf.

Ich habe auch schon so ein Bild im Kopf wie du aussiehst. Man macht sich ja doch so seine Gedanken, wenn man dich jeden Tag liest.

Achso schau mal auf meine Seite www.unserbaby.ch/wuermchen
Unter Weihnachten siehst du ein Foto wo man Michelles kleine Glatze sieht.

Ganz liebe Grüße Madlen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
20. Dezember 2005 um 7:51
In Antwort auf toni_12481053

Hallo
Na Ludwig!!!

Also das ist diesmal Quatsch.
Wie du weißt, schläft meine Tochter jede Nacht bei mir im Bett, ich stille sie und trage sie sehr viel umher und sie hat trotzdem hinten eine Glatze.

Am Anfang sind ihr auch vorne die Haare ausgefallen, die mittlerweile aber wieder wachsen.

Was ich dich schon lange fragen wollte?

Wieviele Geschwister hast du?
Wie hat das deine Mama mit euch gemacht?
Hast du eine "Frau"?
Willst du mal Kinder?

Wir haben ja zwischdurch immer mal wieder geschrieben und da gingen mir immer diese Fragen durch den Kopf.

Ich habe auch schon so ein Bild im Kopf wie du aussiehst. Man macht sich ja doch so seine Gedanken, wenn man dich jeden Tag liest.

Achso schau mal auf meine Seite www.unserbaby.ch/wuermchen
Unter Weihnachten siehst du ein Foto wo man Michelles kleine Glatze sieht.

Ganz liebe Grüße Madlen

Hochinterssant!
Hallo Madlen,

das Bild finde ich hochinteressant, kommt sie an dieser Stelle oft mit Dir in Berührung (mit Deiner Hand,mit Deinem Arm,mit Deinem Körper)?

Deine Fragen über mich, habe ich alle hier schon beantwortet, wenn Du dich wirklichst interssierst müßt Du leider suchen.

Grüße Ludwig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook