Home / Forum / Mein Baby / Hab ein paar anfängerfragen zum thema brei...

Hab ein paar anfängerfragen zum thema brei...

16. April 2007 um 7:47

ich füttere jetzt seit ca. einer woche mittagflasche + brei, sonst immer noch nur die flasche. langsam blick ich nicht mehr durch und merk, dass ich total viele fragezeichen habe, was das mit dem brei angeht. darf ich loslegen...?

in welchen etappen habt ihr auch die anderen flaschen auf brei umgestellt? also nach einer woche, zwei, drei oder kommt das gar nicht drauf an? wann gabs bei euch am mittag nur noch brei resp. füttere ich zu wenig, wenn sie noch nach dem brei die flasche nimmt? muss ich ihr dann zum brei auch was zu trinken anbieten? ich geniesse es eigentlich sehr, wenn sie in meinen armen die flasche trinkt und würde dieses ritual sehr gerne wenigstens einmal am tag beibehalten. kann ich, sagen wir. z.b. ein jahr lang am morgen statt frühstück) die flasche geben oder hat sie dann zuwenig nahrung? wann habt ihr angefangen, anderes als gemüse und obst zu füttern (ich hab bis jetzt karotten und kartoffeln gegeben)?

danke schon im voraus für eure antworten!

Mehr lesen

16. April 2007 um 7:51

Wie,,,
alt ist denn dein Kind?

Gefällt mir

16. April 2007 um 8:38
In Antwort auf schnittchen2000

Wie,,,
alt ist denn dein Kind?

Ou hab ich ganz vergessen...
6 monate alt.

Gefällt mir

16. April 2007 um 15:04

Milch
hi,

meine tochter find auch mit sechs/ sieben monaten an brei zu essen.

ich habe bei laura mittags angefangen mit milchbrei, dann mal obstgläschen und dann mittagsgläschen, bis sie auf dem geschmack kam. die mittagsgläschen mochte sie zu anfang überhaupt nicht.

als sie diese endlich akzeptierte, fingen wir an ihr gegen 16:00 uhr was süsses zu geben; also brei oder obstglässchen oder banane.

morgens und abends bekam sie bis zum ersten lebensjahr noch die flasche.
dabei hatte ich nie den eindruck, dass die flasche nicht ausreichen würde. sie ist immer satt geworden, und gesund und quicklebendig.

du wirst schon merken, was für dein kind das beste ist.

Gefällt mir

16. April 2007 um 16:48
In Antwort auf myddrin

Ou hab ich ganz vergessen...
6 monate alt.

Trinken auch wichtig
Hallo myddrin,

generell sagt man, dass man eine Mahlzeit ca. alle 4 Wochen ersetzen kann/sollte. Das würde heißen, dass du erstmal 4 Wochen nur mit dem Mittagsbrei "beschäftigt" bist. Du steigerst die Essensmenge täglich und sobald deine Kleine ein ganzes Gläschen isst, kannst du die Milchflasche weglassen. Umso mehr Löffelchen Essen du ihr gibst, umso kleiner musst du die Milchportion machen. Wenn du bei einer Mahlzeit dann keine Milch mehr gibst, biete deinem Kind Wasser (abgekochtes Leitungswasser) an. Rühre auch einen Esslöffel Öl (Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Maiskeimöl) in das Gemüsegläschen, weil das zu wenig Fett enthält. (Beim Nachmittagsbrei ist es dann nur ein Teelöffel, bei Milchbrei brauchst du kein zusätzliches Fett.) Wie schnell oder langsam ihr die Flasche ersetzt, spielt keine Rolle. Geht so voran, wie es euch beiden (dir und der Kleinen) passt. Du kannst nach 4 Wochen auch die nächste Mahlzeit ersetzen, wenn dein Baby noch kein ganzes Gläschen isst. Oder es kann auch schon nach wenigen Tagen die ganze Portion essen. Da ist jedes Kind anders.
Wenn dein Kind ein Gemüse eine Woche lang gegessen und vertragen hat, kannst du auch anderes geben, z.B. Blumenkohl-Kartoffel, Pastinake-Kartoffel usw. Anfangs sollte man mit neuen Lebensmitteln 1 Woche warten, um eine mögliche Reaktion abzuwarten und das Baby langsam ans Essen zu gewöhnen. Schließlich hat es monatelang nur Milch bekommen und das Verdauungssystem kennt noch keine andere Nahrung. Von Gläschen wie "Schinken-Nudeln" oder "Spaghetti Bolognese" etc. würde ich Abstand nehmen, auch wenn "nach dem 4. Monat" draufsteht. Fleisch musst du auch noch nicht so schnell einführen, damit kannst du warten, bis deine kleine 8 Monate alt ist.
Dann würdest du nach ca. 4 Wochen den Nachmittagsbrei (Getreide-Obst) oder den Abendbrei (Milchbrei) einführen. Das geht dann meist schneller. Nach weiteren 4 Wochen kommt dann der dritte (andere) Brei. Morgens kannst du tatsächlich ganz lange (bis 1 Jahr oder so) die Flasche geben. Da mein Kleiner sich gerade selber abgestillt hat, bekommt er morgens Milchbrei, damit er genug Milch bekommt.

Wenn du Fragen hast, frag ruhig.

Michi mit Jonas (knapp 11 Monate)

P.S. Ich stand am Anfang auch recht ratlos da, habe aber einen Ernährungskurs bei einer Hebamme besucht und ganz gut den Überblick bekommen.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen