Home / Forum / Mein Baby / hab gerade mein kind angeschrien

hab gerade mein kind angeschrien

25. September 2008 um 10:49 Letzte Antwort: 25. September 2008 um 13:42

meine kleine ist 12 monate alt, wir wollten eben weg schnell etwas zum einkaufen holen. ich habe nichts zum anziehen gefunden und meine laune wurtde immer schlechter.
als meine tochter dann noch anfing die schränke und regale leerzuräumen, als ich noch kurz im bad war, da hab ich sie dort weggezogen, war ich schon seeehr mies drauf.
und dann als sie anfing zu weinen und zu schreinen weil ich sie von den schränken wegnahm, rastete ich aus, ich hab sie angebrüllt und geschrien das sie jetzt endlich mal ihren mund halten soll. dann hab ich sie unsanft auf den boden gesetzt und sie wieder ausgezogen.
schlagen oder so wütrde ich sie nie, egal was passiert, aber das anbrüllen tut mir schon sehr weh und leid. sie kann doch nichts dafür, sie ist doch noch ein baby. und ich schreie sie an

oh mann was mach ich denn jetzt nur?
wie entschuldigt man sich bei einem kleinen kind?

Mehr lesen

25. September 2008 um 10:52

Kann
schon mal passieren nimm die Kleine einfach in den Arm und entschuldige dich. Spiel was Schönes mit ihr. LG und Kopf hoch

Gefällt mir
25. September 2008 um 10:53

Willkommen im Club
ich denke mal, deine Kleine heult jetzt nicht mehr, oder?
Das Thema wird für sie schon erledigt sein.

Du kannst sie ja nachher nehmen und knuddeln und sagen "die Mama war nervös, und hat dich deshalb angeschrien... tut mir leid, Schatz".

Ich denke, mehr ist da nicht nötig... du bist auch nur ein Mensch, und die Kleinen brauchen keine perfekte Mama.

LG

Gefällt mir
25. September 2008 um 10:58


Das wird dir bestimmt nicht das letzte mal passiert sein, aber wie die anderen schon schreiben, mach dir nicht so einen Kopf!
Spiel ein wenig mit deiner Maus und sie ist glücklich!
Es werden auch Zeiten kommen, wo du einfach mal etwas ernster und lauter im Ton werden musst!
Schlagen würde ich auch nie, aber mein Sohn hat sich auch schon mal was anhören müssen!
So ist das

LG

Gefällt mir
25. September 2008 um 11:02

Hm, ich seh das schon so..
dass man oft (oft oft ooooooft!!) tadeln muss und Grenzen aufzeigen. Aber das muss man ja nicht durch Brüllen

So ein Anbrüllen kommt natürlich trotzdem vor, öfter als man will. Aber entweder sind das Situationen wie "Kind greift nach Küchenmesser" - da MUSS man halt schreien... oder Situationen, wo die Mutter entnervt ist und nicht mehr *kann*, und das entlädt sich eben übers Brüllen. Ich finde, da kann man hinterher auch sagen "ich war halt genervt, tut mir leid, Schatzi".

Aber wenn ich meinem Sohnemann Grenzen aufzeige im Sinne von "leg die CDs weg" - "lass die Erde im Blumentopf" etc. - geschieht das auch in einem strengen Ton, und da wird sich hinterher nicht entschuldigt, auch wenn er noch so heult... logisch.

Gefällt mir
25. September 2008 um 12:25

HMMMMMMMMMMMMMMMM
Das seh ich anders-
klar, ich hab auch ein schlechtes Gewissen, wenn ich lauter im Ton werde- aber das gehört nun mal dazu- bzw. kommt es auch aufs Kind an.
Ilenia ist richtig anstrengend, will stäändig action und stellt wirklich VIEL mist an!! Wenn sie da bei den selben Dinegn wieder und wieder nicht hört- oder gerade bei Sachen, von denen sie genau WEI?, dass sie es nicht darf und es doch tut um mich zu testen-
und DAS dann noch in einem MKoment, in dem ich vielleicht eh grad unter Stress stehe, schreie ich sie auch mal an!
Und dann weiß sie auch warum!

Desahlb hat sie doch keine Angst vor mir!!!

Und Kindern, die man immer mit Samthandschuhen anfasst KÖNNEN es später auch mal schwer haben, ich sage KÖNNEn, nicht müssen.

Man muss ihnen schon zeigen, wos lang geht , hauptsache der liebevolle Umgang überwiegt!


Da gabs einen Bericht im Stern/ und bei Stern TV-

"LOS,ERZIEHT MICH!"

Und ein Buch zu dem Thema mit dem Titel "Warum wir unsere Kinder zu kleinen Tyrannen erziehen" oder ähnlich.


SEHR INFORMATIV und stellte einige bisher verbreitete Theorien auf den Kopf!

Z.B. auch, dass das in D so propagierte

"Alles auf Augenhöhe erklären" TOTALER SCHWACHSINN IST!
Kinder brauchen Regeln und MÜSSEN spüren, dass die Eltern ihnen "überlegen" sind!!

Das klingt vielleicht hart, aber jeder, der das schwachsinnig findet, sollte diesen Stern-Bericht mal googlen.

LG
Kathrin

Gefällt mir
25. September 2008 um 12:42

...
Dein Kind wird sich nicht mehr an die Situation erinnern können. Um dein Gewissen zu beruhigen, kannst Du aber durchaus sagen, dass Du gestresst warst und es dir leid tut.
Ich persönlich finde schreien nicht soooo schlimm wie schlagen und es kann mir KEINE MUTTER erzählen, dass sie ihr Kind noch nicht angeschrien hat. Sorry ! Die wenigsten Mütter stehen dazu, da andere ja sonst ne Angriffsfläche hätten.

Ich befürworte es nicht, aber es kann schon mal passieren. Gerade heute Morgen habe ich mein Kind auch angebrüllt, weil sie zum x-ten Mal aus dem Bad raus gekommen ist und es nicht fertig gebracht hat, ihre Zähne zu putzen. Anders gesagt WIE sie geputzt hat. Ich muss aber sagen, sie wird im Nov 5 Jahre alt. Dennoch kam es auch vorher mal vor, dass sie etwas schroff angefahren wurde.

Ich entschuldige mich dann bei ihr, aber sie weiß auch selbst, dass sie in der Situation "böse" war. Sie geht dann nämlich zum Papa und sagt: Mama hat geschimpft Bevor er fragen kann warum , sagt sie gleich : Ich war böse.

Also Kopf hoch. Es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Liebe Grüße
Natalie mit Coline & Caitlin (14 Wochen alt)

Gefällt mir
25. September 2008 um 13:15

Ich habe Aaron auhc schon mal angeschrien...
das lässst sich manchmal eben nicht vermeiden, wenn man selbst schon super genervt ist, dann passiert es eben auch mal das man losbrüllt.
Hauptsache ist, das man sich entschuldigt hinterher.
Wenn man natürlich nur am Brüllen ist, dann ist es ja was ganz anderes, aber ab und an, dass zeiigt einem doch auch nur das man nicht nur Mama sondern auch noch ein eigenständiger Mensch mit eigenen Gefühlen ist/hat.
Ich glaube, dass ist oft der Fehler das man vor lauter Perfektionismus(ich will eine gute Mutter sein) vergisst, das man auch noch andere Gefühle ausser Liebe empfindet oder empfinden kann. Damit will ich jetzt nicht sagen, dass du oder ich oder wer auch immer sein Kind in dem Moment nicht liebt.
Es gibt doch auch Tage an dem man kein Bock hat morgens aufzustehen und lachend ins Kinderzimmer zu gehen, oder zu wickeln, oder das Brot zu machen. Natürlich macht man es trotzdem, ist ja klar. Aber eben lustlos. Das geben ja auch nicht alle Mütter gerne zu.

Also, mach dich nicht fertig weil du mal genervt warst und es an deinem Kind ausgelassen hast.

Liebe grüße
Tanja

1 LikesGefällt mir
25. September 2008 um 13:42

Ach das war doch klar das man hier gleich wiedr falsch verstanden wird.
Wenn er etwas angestellt hat dann natürlich nicht ist ja wohl klar . Aber, wenn man wegen irgendwas genervt ist und dann einfach losmeckert wie zum Beispiel:Jetzt sei doch mal still.
Verstehst du was ich meine?

Gefällt mir