Home / Forum / Mein Baby / Hab ich schon alles falsch gemacht oder ist sie "erziehungsresistent???Ich weiss echt nicht weiter

Hab ich schon alles falsch gemacht oder ist sie "erziehungsresistent???Ich weiss echt nicht weiter

24. Oktober 2011 um 14:31

Hallo
Ich bin momentan wirklich am Ende mit meinem Latain und meinen Nerven....
Meine Tochter entwickelt sich mehr und mehr zum "Teufelchen" und egal was ich versuche, nichts aber auch gaaaaar nichts scheint zu fruchten.

Sie ist knapp 2 1/2 , ich weiss, ich weiss Trotzalter ABER ich glaube, dass es nicht nur an der Trotzphase liegt.Sie war von Guburt an schon etwas "schwieriger", hat die ersten knapp 4 Monate durchgebrüllt - war ein Schreibaby und ist immer schon sooooooofort schrill laut schreiend geworden , sobald ihr etwas nicht passt.
Nunja.....nun wird es immer und immer schlimmer mit diesem rumgeschreie ( ist nicht "nur einfaches Geschrei "...sooooo laut und sooooo hochtönig schrill, dass einem fast der Kopf wegfliegt )....

Ich nenne Euch mal ein paar Beispiele :

Ich gehe mit ihr in die Stadt....sie will nicht an der Hand laufen, bleibt ständig irgendwo stehen und will nicht weiter...ich sage ihr dann, dass sie nun bitte mitkommen soll - sie ignoriert mich. Ich sage das dann nochmal und gehe zu ihr um sie an die Hand zu nehmen - und dann gehts los ...sie schreit und schreit und hört nicht wieder auf. Da hilft dann auch alles Reden nichts mehr....


Oder.....
Ich gucke mit ihr ein Buch...blättere vll einmal zu schnell um - Sie brüllt und wird wütend, als hätte ich sonstwas getan!!!!!

-Ich komme aus der Tiefgarage, gehe mit ihr zum Fahrstuhl...drücke den Knopf - sie brüllt und will nicht einsteigen, da sie drücken will. Lasse ich sie dann ein zweites Mal drücken ist das aber auch nicht ok, da ich ja vorher schon mal gedrückt hatte

Schlimm ist auch folgendes :
Sobald ihr etwas misslingt oder nicht sooooofooooort so funktioniert, wie sie es will rastet sie aus....oder wenn sie hinfällt - egal ob es weh tat oder nicht...sie rastet vollkommen aus, schreit wie irre aber ich darf sie dann auch nicht anfassen und nicht beruhigen. Es ist , als würde sie sich sooooo sehr über sich selbst ärgern, dass sie aus Wut über sich die Kontrolle verliert. Irgendwann darf ich sie dann beruhigen ABER ERST wenn Madame es will....

Ich weiss echt nicht mehr was ich tun soll, ob das alles noch normal ist etc....
Hab alles durch...schimpfen, erklären, gut zureden, ignorieren, ins Zimmer bringen zum austoben......NICHTS FRUCHTET
Es ist derzeit schon soweit, dass ich keine Lust habe mit ihr in der Öffentlichkeit etwas zu unternehmen, da es eh wieder nur in Stress und Schreierei ausartet ihrerseits.....wegen NICHTIGKEITEN
Das macht mich irrsinnig traurig, weiss einfach nicht was ich falsch mache...

Liebe Grüsse

Mehr lesen

24. Oktober 2011 um 14:50

Ja
das verweigern der Geschichte half bei uns auch schon mal aber es sind ja soooooooo viele Situationen in denen sie durchdreht, da ziht das mit der Geschichte irgendwann auch nicht mehr....Vor allem zickt, bockt und tobt sie ja nie mal eben kurz....dauert zwischen 5 bis 40 Minuten ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 14:50

Ich kenne das irgendwoher
Nein, alles normal. Dein hat hat einfach einen sehr starken Willen.
Meine Kleine (in 4 Wochen 2) ist genauso.
Wenn ihr was nicht in den Kram passt, flippt sie aus.
Sie war auch ein Schreibaby und hat einen wahnsinnigen Dickkopf.

Mittagsschlaf funktioniert auch schon eine Weile nicht mehr, d.h.man ist nur gefordert, hat keine Pause.
Anstrengend. Sie strotzt auch vor Selbstbewußtsein, das finde ich eigentlich sehr schön, dass sie keine schüchternes Mäsuchen ist. Und was sie auch hat, ganz viel Humor, ein richtig kleiner Schlem.

Ich liebe diese tollen Eigenschaften an ihr, auch wenn es oft nicht einfach mit ihr ist.

So ist sie eben Man braucht eben einen längeren Atem als bei anderen Kindern.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 15:01

Hallo Nuppernecke
Fahrstuhlknöpfe: Grundsätzlich von den Kindern drücken lassen! Besser alle Knöpfe von ihr drücken lassen!

Durch die Stadt laufen: Nimm dir vorher ausreichend Zeit. Klar will sie sich alles anschauen. Und stehen bleiben.
Und klar, auf jede Treppenstufe von Eingängen klettern. Warum - Keine Ahnung, aber das machen die meisten.

Buch lesen: Lass sie selbst umblättern. Wegen so Kleinigkeiten, darfst du dich nicht stressen lassen.

Immer ruhig bleiben, dann wird das schon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 15:08

Du hast gerade
meinen Sohn beschrieben.Er ist genauso.Also alles ganz normal,da müssen wir leider durch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 15:46


Erstmal...das Verhalten deiner Tochter ist nicht ungewöhnlich! Man denkt manchmal, nur das eigene Kind ist so schlimm, aber in der Regel sind fast alle so

Versuche mehr gelassener zu sein...ich weiss, leicht gesagt,schwer getan ...vor allem in der Öffentlichkeit. Aber sie spürt es, wenn du ärgerlich bist und das kann ihre Stimmung zusätzlich anheizen.

Du hast vollkommen recht! Während eines Trotzanfalls verlieren die Kleinen die Kontrolle über sich. Bei ihr im Kopf geschieht eine Art Explosion, weil sie unbedingt etwas möchte, es aber nicht kommt, wie sie es gerne hätte....aus unterschiedlichen Gründen....weil du es nicht erlaubst oder ihre Fähigkeiten nicht ausreichen oder weil es einfach nicht geht.
Sie lernt in diesem Alter immer selbstständiger zu werden, und wenn dann etwas dazwischen kommt, was dieses unmöglich macht, so kommt der gefürchtete Trotzanfall.

Denk einfach daran, dass ihr da gemeinsam durch müsst! Deine Tochter möchte eigentlich nicht so sein, aber sie kann nicht anders. Diese Gedanken helfen einem, ruhig zu bleiben und keinen Feind in ihr zu sehen. Deine Aufgabe ist es, sie aufzufangen und ihr das Gefühl zu geben, dass sie nicht alleine ist.

Lass deine Phantasie mehr spielen! Sei kreativ! In dem Beispiel, wo sie an der Hand läuft: denke dir Stationen auf dem Weg aus, wo ihre Aufmerksamkeit drauf gelenkt wird, so dass sie gar nicht auf die Idee kommt zu trotzen.
Unsere Tochter mag es gerne, die Gullideckel zu suchen und wenn sie einen gefunden hat, darf sie sich in die Mitte stellen..ich sag ihr dann, jetzt ist sie im Haus oder auf dem Boot oder so Sachen...

Es gibt so viel unterwegs zu entdecken...man muss nur die Augen aufhalten. Und wenn sie nicht weiter möchte, dann damitlocken, dass es gleich noch etwas anderes spannends gibt. Die "Sehenswürdigkeiten" verbinde ich gerne mit irgendeiner körperlichen Betätigung...aus dem Gullideckel soll sie springen, weil schon das nächste Boot auf sie wartet, oder sie darf etwas fühlen, an etwas schnuppern, in die Hand nehmen....und während man weiter läuft, erzählt man etwas darüber

Ach ja, vielleicht gehst du auch zu schnell, dass sie nicht hinterherkommt und kleine Pausen braucht?!

Zu dem Buchbeispiel...lass sie einfach blättern.
Zur Tiefgarage...das ist wieder, was ich oben geschrieben habe...sie möchte gerade selbstständig werden und wenn du den Knopf gedrückt hast, dann hast du ihre diese Tätigkeit weggenommen! Wir Erwachsenen denken dann: da kannste noch 10 Mal drauf drücken...für sie ist aber wichtig, dass sie drückt und es tut sich etwas..das fasziniert sie und gibt ihr das Gefühl, etwas gaaanz besonderes getan zu haben. Wenn du es schon getan hast, dann ist der Zauber weg

Wenn sich ein Anfall anbahnt, kannst du sie noch gut ablenken. Währenddessen mach gar nichts...steh einfach neben ihr, schau das sie sich nicht wehtut...
Bei unserer Tochter habe ich letztens entdeckt, wenn sie aus Frust einfach hinausschreit, sie schneller runterkommen kann, wenn ich mich nicht ärgere, sondern sie ermutige, ihren Ärger rauszulassen und einen Spaß draus mache. Das geht natürlich nur zu Hause Aber ich sag ihr dann: "Oh, du hast aber leise geschrieen" oder " Möchtest du noch schreien, oder bist du jetzt fertig?" oder "Kannst du noch lauter schreien?"...das entschärft dann immer die Situation.. Und sie beruhigt sich sofort...bisher...

Und zum Schluss noch: Nimm sie danach in den Arm, frag ob das Böckchen wieder weg ist und sag, dass du sie lieb hast und ihr nicht böse bist. ..
Und: Das geht wieder vorbei...es ist nur eine Phase

LG und gute Nerven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 19:25

...
Ich kann nur soviel sagen - unser Sohn ist nun 3 1/4 und er ist mittlerweile recht entspannt. Und er hat sich genauso aufgefuehrt wie dein Sohn

Das war teilweise der blanke Horror und wir haben echt an uns gezweifelt. Ich denke allerdings auch, dass es im Trotzverhalten Unterschiede gibt. Es gibt Kinder die das bis zum letzten ausleben und immer und immer wieder an ihre Grenzen geraten und Kinder die das zwar auch haben, aber nicht in der Haeufung und Heftigkeit...

Alles wird gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 22:23

Danke
Euch für das Feedback...
Das ein oder andere Eurer Tipps habe ich schon mal ausprobiert...ohne Erfolg....aber ich denke, dass es vielleicht häufiger von mir " ausprobiert " werden muss.
Vor allem weiss ich, dass ich gelassener sein muss....werde es versuchen. Es ist nur soooooo furchtbar anstrengend und schweeeeeeeeer gelassen zu sein. Wenn ein Trotzanfall den nächsten jagt und man über den Tag verteilt gefühlte 500 Trotzattacken hinter sich hat, denn ist die Gelassenheit schnell dahin.....
I will do my best

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Oktober 2011 um 22:47

Ich kenne
das nur zu gut....man könnte echt ausflippen....
Heute Nachmittag geschah folgendes:
Sie rannte durch die Wohnung, stolperte und schriiiiiie wie eine wilde Wutz....sie hatte sich aber nicht weh getan - das war Gebrüll aus Ärger über das stolpern....Ich bat ihr ihren Schnulli an - sie ollte nicht , brüllte noch lauter und wollte sich auch nicht anfassen lassen....ich ging in die Küche und sie lag noch immer brüllend auf dem Teppich.
Irgendwann kam sie in die Küche....
Nahm mich an die Hand , führte mich ins Wohnzimmer , legte sich an genau die selbe Stelle und heulte gekünstelt wieder los und sagte " Maaaamaaaaaaaaaa , jetz Schnuuuuuuliiiiiiiii "
Fällt mir dazu noch was ei?!?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
WAS ist das? Phase...neuer Normalzustand....Och mennooooooooooooooo
Von: chris_11904970
neu
12. Dezember 2011 um 21:54
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen