Home / Forum / Mein Baby / Habe alles gut überstanden

Habe alles gut überstanden

23. August 2005 um 19:38

Hatte ja gestern meinen Abtreibungstermin in der Klinik und wollte nur mitteilen, dass der Eingriff supi verlaufen ist. Hat mit allem Drum und Dran noch nicht mal eine halbe Stunde gedauert und ich durfte auch sofort wieder nach Hause gehen. Frauen, lasst euch keine Angst machen oder durch irgendwelche Horrormärchen abschrecken!!! Dank der Narkose spürt man absolut nix und danach hatte ich auch keinerlei Beschwerden (außer eine leichte Blutung). Bin heute schon wieder topfit

Mehr lesen

23. August 2005 um 22:41

Wer will das wissen?
da kommt mir das klate grausen, wenn ich so etwas hoere.
dann sage ich nur auf zur nächsten disco und auf eine neue runde sex.( ohne schmerzen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2005 um 7:50
In Antwort auf nawra_12734773

Wer will das wissen?
da kommt mir das klate grausen, wenn ich so etwas hoere.
dann sage ich nur auf zur nächsten disco und auf eine neue runde sex.( ohne schmerzen)

...
Mich intressierts vielleicht!! weil ihr zu teil einfach nur dämliche abtreibungsgegner lauter horrormärchen erfindet ist es auch ganz intressant mal was realitisches zu hören!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2005 um 8:20

^Schön für dich...
... back dir nen Keks,kannst umme Ecke Keksen.
Will keiner wissen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2005 um 8:49

Schwangerschaftsabruch
Hallo,

schön mal so etwas positives zu hören.
Ich bin in der 7. Woche schwanger, zum ersten mal.Nun stehe vor der Entscheidung, ob ich das Kind bekommen soll oder es abtreiben soll. In meiner momentanen Situation würde ich eher die Abtreibung bevorzugen.., ich bin 24 Jahre alt und sicherlich möchte ich irgendwann einmal später wieder Kinder haben. Daher habe ich große Angst vor so einem Eingriff. Morgen habe ich einen Termin beim Frauenarzt und sollte bis dahin eine Entscheidung gefällt haben. Wie ist es bei dir, jetzt mal abgesehen von dem Eingriff, danach.... kannst du mit deiner Entscheidung leben...? Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 13:08
In Antwort auf linda1986

...
Mich intressierts vielleicht!! weil ihr zu teil einfach nur dämliche abtreibungsgegner lauter horrormärchen erfindet ist es auch ganz intressant mal was realitisches zu hören!!!

Vielleicht wäre es realistisch, wenn...
..du dir mal die bilder unter www.meinbaby.info von ner Abtreibung anschaust...klar ist es deine entscheidung, ob dus machst, aber ich würde mir die bilder in deiner situation mal zu gemüte führen...da hast du nämlich dann deine Horrormärchen- nur schade dass es pure Realität ist!!

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 13:56
In Antwort auf mei_12436870

Vielleicht wäre es realistisch, wenn...
..du dir mal die bilder unter www.meinbaby.info von ner Abtreibung anschaust...klar ist es deine entscheidung, ob dus machst, aber ich würde mir die bilder in deiner situation mal zu gemüte führen...da hast du nämlich dann deine Horrormärchen- nur schade dass es pure Realität ist!!

LG Cadence4

Www.meinbaby.info gehört verboten!!!
Solche Websites sind der letzte Schrott, die gehören zum Sondermüll. Zeig diese Fake-Bilder mal einem Arzt, der kann über so viel Dummheit nur mit dem Kopf schütteln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 15:05
In Antwort auf schneggsche2005

Www.meinbaby.info gehört verboten!!!
Solche Websites sind der letzte Schrott, die gehören zum Sondermüll. Zeig diese Fake-Bilder mal einem Arzt, der kann über so viel Dummheit nur mit dem Kopf schütteln.

Ist ja eh zu spät..
.. an deine Vernunft zu appelieren!!Hättest dir evtl vorher Gedanken über ausreichend(!!) Verhütung machen sollen und dich nicht "nur" auf ein Kondom verlassen...denn es gibt ja noch Verhütungsmittel, die man zusätzlich nehmen kann um einer Schwangerschaft vorzubeugen..what ever...Hirn einschalten gehört halt auch zum Verhüten

LG Cadence4

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 15:41

Freut mich
für dich !! Dein Baby hatte dafür wahscheinlich Schmerzen für dich mit als es gestorben ist !!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 17:49
In Antwort auf kerena_12679770

Freut mich
für dich !! Dein Baby hatte dafür wahscheinlich Schmerzen für dich mit als es gestorben ist !!


Jo,
dass wirds sein! *lol*
Dass ich da nicht eher drauf gekommen bin... *rofl*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 18:00
In Antwort auf mei_12436870

Ist ja eh zu spät..
.. an deine Vernunft zu appelieren!!Hättest dir evtl vorher Gedanken über ausreichend(!!) Verhütung machen sollen und dich nicht "nur" auf ein Kondom verlassen...denn es gibt ja noch Verhütungsmittel, die man zusätzlich nehmen kann um einer Schwangerschaft vorzubeugen..what ever...Hirn einschalten gehört halt auch zum Verhüten

LG Cadence4

Herzlos
Wie herzlos ist jemand, der so leichtfertig ein Kind abtreiben lässt?
Ich wäre selbst beinahe abgetrieben worden, meine Mutter stand schon vor der Klinik in den Niederlanden und hat sich im letzten Moment umentschieden.
Ich habe als Kind furchtbar unter dem Wissen gelitten dass meine Mutter mich eigentlich nicht haben wollte.
Na gut, das Kind ist jetzt tot, aber ich finde jede Mutter die abtreibt sollte sich im klaren darüber sein dass sie einen Mord begangen hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2005 um 18:20
In Antwort auf maila_12836071

Herzlos
Wie herzlos ist jemand, der so leichtfertig ein Kind abtreiben lässt?
Ich wäre selbst beinahe abgetrieben worden, meine Mutter stand schon vor der Klinik in den Niederlanden und hat sich im letzten Moment umentschieden.
Ich habe als Kind furchtbar unter dem Wissen gelitten dass meine Mutter mich eigentlich nicht haben wollte.
Na gut, das Kind ist jetzt tot, aber ich finde jede Mutter die abtreibt sollte sich im klaren darüber sein dass sie einen Mord begangen hat.

...
erst einmal vorweg: Ich bin kein grundsätzlicher Abtreibungsgegener. Ich denke es gibt Situationen, in denen ich auch Verständnis dafür haben kann.
ABER: Bei dir hört es sich so an, als wenn du beim Zahnarzt gewesen wärst....nach dem Motto, und er hat gar nicht gebohrt, war ganz leicht!!!
So wie du darüber berichtest muss man den Eindruck bekommen, eine Abtreibung wäre leichter als an Verhütung zu denken, eine akzeptable Alternative. Da kann man nur hoffen, dass der Eindruck den du hier vermittelst täuscht (aber ich fürchte, du denkst tatsächlich so)!!!!! Vielleicht hast du ja deine Gründe für die Abtreibung gehabt, aber du solltest dir schon wenigstens mal bewusst machen, dass du dir da nicht mal eben eine Warze entfernen lassen hast, sondern ein Kind abgetrieben hast! Wirklich erschreckend und traurig, wie leichtfertig du damit umgehst!!!

Sanne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:30
In Antwort auf schneggsche2005

Jo,
dass wirds sein! *lol*
Dass ich da nicht eher drauf gekommen bin... *rofl*

Du bist einfach...
... tut mir leid,aber den Ausdruck kann und will ich nicht schreiben.
Der Tag wird kommen,an dem Du dir mal heftigst weh tust,freu mich schon drauf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2005 um 11:32
In Antwort auf schneggsche2005

Www.meinbaby.info gehört verboten!!!
Solche Websites sind der letzte Schrott, die gehören zum Sondermüll. Zeig diese Fake-Bilder mal einem Arzt, der kann über so viel Dummheit nur mit dem Kopf schütteln.

Sicher
Das du sowas schreibst.
Warum gibt es dann solche Bilder???
Tzzzzzz Naiv wie eh und jeh,echt trostlos sowas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 4:28

Frage
Du hast es gut überstanden.Dein Kind auch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 16:16
In Antwort auf chance_12870311

...
erst einmal vorweg: Ich bin kein grundsätzlicher Abtreibungsgegener. Ich denke es gibt Situationen, in denen ich auch Verständnis dafür haben kann.
ABER: Bei dir hört es sich so an, als wenn du beim Zahnarzt gewesen wärst....nach dem Motto, und er hat gar nicht gebohrt, war ganz leicht!!!
So wie du darüber berichtest muss man den Eindruck bekommen, eine Abtreibung wäre leichter als an Verhütung zu denken, eine akzeptable Alternative. Da kann man nur hoffen, dass der Eindruck den du hier vermittelst täuscht (aber ich fürchte, du denkst tatsächlich so)!!!!! Vielleicht hast du ja deine Gründe für die Abtreibung gehabt, aber du solltest dir schon wenigstens mal bewusst machen, dass du dir da nicht mal eben eine Warze entfernen lassen hast, sondern ein Kind abgetrieben hast! Wirklich erschreckend und traurig, wie leichtfertig du damit umgehst!!!

Sanne

Seid gegen den abschaum auf go feminin!
warum gibt es diese seite? warum bekommen hier kleine ... und wichserinnen ein forum, ihren dreck zum thema abtreibung in die welt zu scheißen? warum können diese nazis, die von liebe und verantwortung keine ahnung haben, sondern nur grausam und dümmlich verurteilen, so ungehindert reden? warum wird hier nicht einmal ein riegel vorgeschoben und werden diese gemeingefährlichen parolen verboten und die militanten abtreibungsgegner von den inhabern dieser seite aus den foren verbannt? FRUCHTBARE diskussionen zu einem so sensiblen thema wird es hier jedenfalls nie geben. bitte macht dieser hatz und diesen ekelhaften hassmails ein ende. die virtuelle welt des internets ermutigt zu viele ihre menschenverachtenden äußerungen zu machen. besonders, wenn man vermeintlich gerecht klingen kann, in dem man behauptet, man wolle leben schützen. das leben der embryos geht den gesichtslosen, feigen hetzern über alles. das leben der frauen, denen leichtfertigkeit unterstellt wird, ist ihnen dagegen suspekt. sie hoffen auf den mob, der ihnen folgt. sie sollen verschwinden. sie sind widerlich. sie sind die pest, die sie den frauen wünschen. wehrt euch! ächtet mit schweigen oder ausschluß (an die macher der seite) den hass, der frauenseiten verseucht.

rote beete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2005 um 19:37
In Antwort auf skyler_12573619

Seid gegen den abschaum auf go feminin!
warum gibt es diese seite? warum bekommen hier kleine ... und wichserinnen ein forum, ihren dreck zum thema abtreibung in die welt zu scheißen? warum können diese nazis, die von liebe und verantwortung keine ahnung haben, sondern nur grausam und dümmlich verurteilen, so ungehindert reden? warum wird hier nicht einmal ein riegel vorgeschoben und werden diese gemeingefährlichen parolen verboten und die militanten abtreibungsgegner von den inhabern dieser seite aus den foren verbannt? FRUCHTBARE diskussionen zu einem so sensiblen thema wird es hier jedenfalls nie geben. bitte macht dieser hatz und diesen ekelhaften hassmails ein ende. die virtuelle welt des internets ermutigt zu viele ihre menschenverachtenden äußerungen zu machen. besonders, wenn man vermeintlich gerecht klingen kann, in dem man behauptet, man wolle leben schützen. das leben der embryos geht den gesichtslosen, feigen hetzern über alles. das leben der frauen, denen leichtfertigkeit unterstellt wird, ist ihnen dagegen suspekt. sie hoffen auf den mob, der ihnen folgt. sie sollen verschwinden. sie sind widerlich. sie sind die pest, die sie den frauen wünschen. wehrt euch! ächtet mit schweigen oder ausschluß (an die macher der seite) den hass, der frauenseiten verseucht.

rote beete

Selber nicht besser @ rotebeete
ich bin kein Befürworter und auch kein militanter Gegner, wie Du es so schön schreibst, aber Du verlangst von diesen Gegnern grenzenloses Verständnis für eine Abtreibung und verurteilst, beschimpfst und diskriminierst sie auf schlimmste und niveauloseste Weise selber.

Niemand hat das Recht, eine andere Frau wegen einer Abtreibung zu mobben weil man die Einzelfälle nicht kennt, so wie auch Du nicht eine Gegnerin mobben darfst. Niemand hat hier irgendwen zu mobben. Nur leider wird das nciht beherzigt.

Aber auf der anderen Seite verstehe ich die Frauen, die abgetrieben haben nicht, wieso muss man das Thema noch gross an die Glocke hängen und damit angeben, wieso kann man es nicht ruhen lassen? Brauchen die eine Selbstbestätigung "Gut gemacht, hast auch nicht geweint, das nächste Mal wieder " oder so? Da wundert ihr euch noch bei eurer Angeberei, das es soviele sehr kritische Gegner gibt?

Hey, euer Leben ist nicht vorbei, es ändert sich nur. Das Leben eures Babys ist vorbei, aber nicht das eure. Es ist euer Bauch, macht damit was ihr wollt, aber das Baby darin gehört nicht euch. Ihr habt kein Recht über dieses andere Lebewesen, das euer Gast ist, über Leben und Tod zu entscheiden, seid ihr Gott oder was? Wenn ihr der Meinung seid, es ist euer Bauch, dann übernehmt Verantwortung dafür und steht gerade und tötet nicht ein Teil von euch selber. Aufs poppen will niemand verzichten, aber die Konsequenzen wollt ihr auch nicht tragen. Mein Gott, ist das grotesk.

Und Seiten von anderen Beratungsseiten wie Pro Leben, das eine christliche Vereinigung ist, als Propaganda zu beschimpfen, na ich weis nicht. Sie zeigen andere Aspekte auf und regen zum Nachdenken an, aber das ist ja schlecht, wenn man an das eigentliche Opfer, das Kind erinnert wird. Propaganda hat für mich den fahlen Beigeschmack von Hitler und 3. Reich. Aber wenn man die steigenden Abtreibungsraten beobachtet könnte man fast an einen weiteren Holocaust denken.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 12:20
In Antwort auf calla_12691355

Selber nicht besser @ rotebeete
ich bin kein Befürworter und auch kein militanter Gegner, wie Du es so schön schreibst, aber Du verlangst von diesen Gegnern grenzenloses Verständnis für eine Abtreibung und verurteilst, beschimpfst und diskriminierst sie auf schlimmste und niveauloseste Weise selber.

Niemand hat das Recht, eine andere Frau wegen einer Abtreibung zu mobben weil man die Einzelfälle nicht kennt, so wie auch Du nicht eine Gegnerin mobben darfst. Niemand hat hier irgendwen zu mobben. Nur leider wird das nciht beherzigt.

Aber auf der anderen Seite verstehe ich die Frauen, die abgetrieben haben nicht, wieso muss man das Thema noch gross an die Glocke hängen und damit angeben, wieso kann man es nicht ruhen lassen? Brauchen die eine Selbstbestätigung "Gut gemacht, hast auch nicht geweint, das nächste Mal wieder " oder so? Da wundert ihr euch noch bei eurer Angeberei, das es soviele sehr kritische Gegner gibt?

Hey, euer Leben ist nicht vorbei, es ändert sich nur. Das Leben eures Babys ist vorbei, aber nicht das eure. Es ist euer Bauch, macht damit was ihr wollt, aber das Baby darin gehört nicht euch. Ihr habt kein Recht über dieses andere Lebewesen, das euer Gast ist, über Leben und Tod zu entscheiden, seid ihr Gott oder was? Wenn ihr der Meinung seid, es ist euer Bauch, dann übernehmt Verantwortung dafür und steht gerade und tötet nicht ein Teil von euch selber. Aufs poppen will niemand verzichten, aber die Konsequenzen wollt ihr auch nicht tragen. Mein Gott, ist das grotesk.

Und Seiten von anderen Beratungsseiten wie Pro Leben, das eine christliche Vereinigung ist, als Propaganda zu beschimpfen, na ich weis nicht. Sie zeigen andere Aspekte auf und regen zum Nachdenken an, aber das ist ja schlecht, wenn man an das eigentliche Opfer, das Kind erinnert wird. Propaganda hat für mich den fahlen Beigeschmack von Hitler und 3. Reich. Aber wenn man die steigenden Abtreibungsraten beobachtet könnte man fast an einen weiteren Holocaust denken.



Soso
liebe sina, geschlechtslos zudem, denn du gibst da nichts zu erkennen, du findest also, ich mache es leuten wie dir gleich? nein, ich verabscheue nur den tugendhaften tonfall. abtreibung ist ein recht, das frauen hierzulande zum glück haben. kämpfe doch in einer organisation dagegen, öffentlich, die meinungsfreiheit sei dir gegönnt, aber laß menschen hier über ihre erfahrungen mit dem thema abtreibung friedlich sprechen. du zerstörst viel, während du auf erhalt pochst. warst du schon einmal schwanger? warst du schon einmal ein mensch? willst es werden? streng dich einfach ein bisschen an. vielleicht schaffst du es.

rote beete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 12:26
In Antwort auf calla_12691355

Selber nicht besser @ rotebeete
ich bin kein Befürworter und auch kein militanter Gegner, wie Du es so schön schreibst, aber Du verlangst von diesen Gegnern grenzenloses Verständnis für eine Abtreibung und verurteilst, beschimpfst und diskriminierst sie auf schlimmste und niveauloseste Weise selber.

Niemand hat das Recht, eine andere Frau wegen einer Abtreibung zu mobben weil man die Einzelfälle nicht kennt, so wie auch Du nicht eine Gegnerin mobben darfst. Niemand hat hier irgendwen zu mobben. Nur leider wird das nciht beherzigt.

Aber auf der anderen Seite verstehe ich die Frauen, die abgetrieben haben nicht, wieso muss man das Thema noch gross an die Glocke hängen und damit angeben, wieso kann man es nicht ruhen lassen? Brauchen die eine Selbstbestätigung "Gut gemacht, hast auch nicht geweint, das nächste Mal wieder " oder so? Da wundert ihr euch noch bei eurer Angeberei, das es soviele sehr kritische Gegner gibt?

Hey, euer Leben ist nicht vorbei, es ändert sich nur. Das Leben eures Babys ist vorbei, aber nicht das eure. Es ist euer Bauch, macht damit was ihr wollt, aber das Baby darin gehört nicht euch. Ihr habt kein Recht über dieses andere Lebewesen, das euer Gast ist, über Leben und Tod zu entscheiden, seid ihr Gott oder was? Wenn ihr der Meinung seid, es ist euer Bauch, dann übernehmt Verantwortung dafür und steht gerade und tötet nicht ein Teil von euch selber. Aufs poppen will niemand verzichten, aber die Konsequenzen wollt ihr auch nicht tragen. Mein Gott, ist das grotesk.

Und Seiten von anderen Beratungsseiten wie Pro Leben, das eine christliche Vereinigung ist, als Propaganda zu beschimpfen, na ich weis nicht. Sie zeigen andere Aspekte auf und regen zum Nachdenken an, aber das ist ja schlecht, wenn man an das eigentliche Opfer, das Kind erinnert wird. Propaganda hat für mich den fahlen Beigeschmack von Hitler und 3. Reich. Aber wenn man die steigenden Abtreibungsraten beobachtet könnte man fast an einen weiteren Holocaust denken.



Angeberei?
noch so ein schönes stichwort. was sagt uns das, dass du glaubst, hier würden frauen mit ihren abtreibungen angeben? beneidest du sie etwa um ihre erfahrung? wie kommst du darauf, dass es sich um prahlerei handelt? ein freudscher versprecher wohl. du scheinst ganz gierig auf diese berichte zu sein, um sie dann niederzumachen. für ihre ehrlichkeit, ihre auseinandersetzung mit dem leben (ja, genau!) und mit sich selbst. fehlt dir da was? was fehlt dir denn? am leben zu sein? und während du dich als moderat und tolerant beschreibst, schlägst du im nächsten absatz mit der billigsten rhetorik zu und erzählst schauermärchen, nimmst die schweren worte in den mund und hast vor selbstgerechtigkeit schaum vor dem mund. what a pity!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 12:28
In Antwort auf calla_12691355

Selber nicht besser @ rotebeete
ich bin kein Befürworter und auch kein militanter Gegner, wie Du es so schön schreibst, aber Du verlangst von diesen Gegnern grenzenloses Verständnis für eine Abtreibung und verurteilst, beschimpfst und diskriminierst sie auf schlimmste und niveauloseste Weise selber.

Niemand hat das Recht, eine andere Frau wegen einer Abtreibung zu mobben weil man die Einzelfälle nicht kennt, so wie auch Du nicht eine Gegnerin mobben darfst. Niemand hat hier irgendwen zu mobben. Nur leider wird das nciht beherzigt.

Aber auf der anderen Seite verstehe ich die Frauen, die abgetrieben haben nicht, wieso muss man das Thema noch gross an die Glocke hängen und damit angeben, wieso kann man es nicht ruhen lassen? Brauchen die eine Selbstbestätigung "Gut gemacht, hast auch nicht geweint, das nächste Mal wieder " oder so? Da wundert ihr euch noch bei eurer Angeberei, das es soviele sehr kritische Gegner gibt?

Hey, euer Leben ist nicht vorbei, es ändert sich nur. Das Leben eures Babys ist vorbei, aber nicht das eure. Es ist euer Bauch, macht damit was ihr wollt, aber das Baby darin gehört nicht euch. Ihr habt kein Recht über dieses andere Lebewesen, das euer Gast ist, über Leben und Tod zu entscheiden, seid ihr Gott oder was? Wenn ihr der Meinung seid, es ist euer Bauch, dann übernehmt Verantwortung dafür und steht gerade und tötet nicht ein Teil von euch selber. Aufs poppen will niemand verzichten, aber die Konsequenzen wollt ihr auch nicht tragen. Mein Gott, ist das grotesk.

Und Seiten von anderen Beratungsseiten wie Pro Leben, das eine christliche Vereinigung ist, als Propaganda zu beschimpfen, na ich weis nicht. Sie zeigen andere Aspekte auf und regen zum Nachdenken an, aber das ist ja schlecht, wenn man an das eigentliche Opfer, das Kind erinnert wird. Propaganda hat für mich den fahlen Beigeschmack von Hitler und 3. Reich. Aber wenn man die steigenden Abtreibungsraten beobachtet könnte man fast an einen weiteren Holocaust denken.



Holocaust
nichts ist geschmackloser als diesen vergleich anzubringen. wenn dir noch nicht einmal das aufstößt, dann bist du des wahnsinns. aber das wäre schon zuviel der ehre. get a life!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 15:50
In Antwort auf skyler_12573619

Soso
liebe sina, geschlechtslos zudem, denn du gibst da nichts zu erkennen, du findest also, ich mache es leuten wie dir gleich? nein, ich verabscheue nur den tugendhaften tonfall. abtreibung ist ein recht, das frauen hierzulande zum glück haben. kämpfe doch in einer organisation dagegen, öffentlich, die meinungsfreiheit sei dir gegönnt, aber laß menschen hier über ihre erfahrungen mit dem thema abtreibung friedlich sprechen. du zerstörst viel, während du auf erhalt pochst. warst du schon einmal schwanger? warst du schon einmal ein mensch? willst es werden? streng dich einfach ein bisschen an. vielleicht schaffst du es.

rote beete


Da fühlt sich da jemand angesprochen

Wenn es Dir aufstösst, weil ich was von Holocaust gesagt habe, bitte, nur frage ich mich, wer hat denn zuerst damit angefangen? Propaganda. Das war Dein Wort. Holocaust beschreibt nur einen Systematischen Mord und hat eigentlich keinen ursprünglichen Bezug zum 3. Reich im Gegensatz zum Wort Propaganda, das nur im Bezug aufs 3. Reich benutzt wird. Soviel dazu.

Und ob ich sie beneide. Nur ein Stückchen. Vielleicht könnte ich dann diese Frauen besser verstehn und ich könnte mit jemand sprechen der keinen emotionalen Vulkanausbruch hat. Ich war vor 5 Jahren schon einmal schwanger und habe eine Fehlgeburt in der 24. Woche erlitten und es tut immer noch sehr weh. Vielleicht kann ich es deshalb nicht verstehn ...

Und bevor Du mich hier virtuell totschlägst, ich bin niemand der gern streitet und andere anschreit, ich sage nur offen meine Meinung. Und wer hier schreibt, das er abgetrieben hat, der muss mit Contra und Gegenargumentation rechnen. Das ist in allen Dingen so. Aber tröste Dich, als ich sagte damals, das ich nie abtreiben werde, hätte mein Mann mir am allerliebsten auch sonst wo hin getreten, Du bekommst von beiden Seiten Zunder

Lg, Sina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2005 um 17:46
In Antwort auf calla_12691355

Selber nicht besser @ rotebeete
ich bin kein Befürworter und auch kein militanter Gegner, wie Du es so schön schreibst, aber Du verlangst von diesen Gegnern grenzenloses Verständnis für eine Abtreibung und verurteilst, beschimpfst und diskriminierst sie auf schlimmste und niveauloseste Weise selber.

Niemand hat das Recht, eine andere Frau wegen einer Abtreibung zu mobben weil man die Einzelfälle nicht kennt, so wie auch Du nicht eine Gegnerin mobben darfst. Niemand hat hier irgendwen zu mobben. Nur leider wird das nciht beherzigt.

Aber auf der anderen Seite verstehe ich die Frauen, die abgetrieben haben nicht, wieso muss man das Thema noch gross an die Glocke hängen und damit angeben, wieso kann man es nicht ruhen lassen? Brauchen die eine Selbstbestätigung "Gut gemacht, hast auch nicht geweint, das nächste Mal wieder " oder so? Da wundert ihr euch noch bei eurer Angeberei, das es soviele sehr kritische Gegner gibt?

Hey, euer Leben ist nicht vorbei, es ändert sich nur. Das Leben eures Babys ist vorbei, aber nicht das eure. Es ist euer Bauch, macht damit was ihr wollt, aber das Baby darin gehört nicht euch. Ihr habt kein Recht über dieses andere Lebewesen, das euer Gast ist, über Leben und Tod zu entscheiden, seid ihr Gott oder was? Wenn ihr der Meinung seid, es ist euer Bauch, dann übernehmt Verantwortung dafür und steht gerade und tötet nicht ein Teil von euch selber. Aufs poppen will niemand verzichten, aber die Konsequenzen wollt ihr auch nicht tragen. Mein Gott, ist das grotesk.

Und Seiten von anderen Beratungsseiten wie Pro Leben, das eine christliche Vereinigung ist, als Propaganda zu beschimpfen, na ich weis nicht. Sie zeigen andere Aspekte auf und regen zum Nachdenken an, aber das ist ja schlecht, wenn man an das eigentliche Opfer, das Kind erinnert wird. Propaganda hat für mich den fahlen Beigeschmack von Hitler und 3. Reich. Aber wenn man die steigenden Abtreibungsraten beobachtet könnte man fast an einen weiteren Holocaust denken.



Aufklärung für Sina
Unter Propaganda im allgemeinen Sinn versteht man die gezielte Verbreitung einer Botschaft, um das Handeln und Denken Anderer im eigenen Sinn zu beeinflussen. Die Information kann richtig oder falsch sein. Oft ist sie einseitig und unvoll-ständig. Das nur dazu.
Und: Die Begriffe Holocaust (auch Holokaust, von griechisch , olokáutoma: "vollständiges Brandopfer") und Shoa (hebräisch: "großes Unheil") bezeichnen im engeren Sinn den systematischen Völkermord an etwa sechs Millionen europäischen Juden während der Zeit des Nationalsozialismus. Im weiteren Sinn wird dem Holocaust auch die kollektive Ermordung von Angehörigen anderer ethnischer, religiöser und sonstiger Bevölkerungsgruppen zugerechnet, die von den Nazis als unerwünscht, lebensunwert oder rassisch minderwertig erklärt wurden. Zu letzteren gehörten vor allem die Behinderten, die Sinti und Roma und weitere als Zigeuner bezeichnete Gruppen, die Zeugen Jehovas, die Homosexuellen sowie polnische Intellektuelle, russische Kriegsgefangene und andere, überwiegend slawische Volksgruppen. Tatsächlich ist es so, dass der Begriff des Holocaust nur schwerlich nicht im Zusammenhang mit dem dritten Reich stehen kann.
Aber ich unterstelle dir nicht weiter, dass du nur Parolen dreschen willst und ohne Sinn und Verstand provozieren. Etwas treibt dich in dieses Forum, wie auch mich, und eine ausgiebige Diskussion stünde jetzt an, die davon absieht solche Klischeeverurteilungen und dieses Mörderinnengeschimpfe weiter mitzumachen. Ich
bin zum Beispiel in keinster Weise für!!! Abtreibungen. Wie könnte man das? Ich bin allerdings in jeder Hinsicht dafür, dass man Frauen die Freiheit lässt, abzutreiben oder nicht (aber dies auch nur bis zum Ende des dritten Monats). Abtreibung ist eine Entscheidung, die nicht von der Allgemeinheit, sondern nur von der Frau im Besonderen in diesem besonderen Fall getroffen werden kann. Embroyonenzüchtung halte ich dagegen schon wieder für deutlich problematischer, da es sich um ein intentionales Züchten von dann nicht ausgetragenem Leben handelt. Die Frau aber ist nicht schwanger geworden mit dem Vorsatz abzutreiben. Schönen Abend,
rote beete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2005 um 13:19

...
Das mit dem Horrormärchen sollte sich wohl eher auf den körperlichen Eingriff beziehen, vor dem man nicht Angst haben sollte.
Wer aber keinerlei seelische Empfindungen hat, ist entweder eiskalt und egoistisch oder hatte noch nie eine enge Bindung zu einem Menschen/ Kind.
Ob man da sagen kann: Glück gehabt?

Vielleicht kommt der seelische Einbruch erst später. Wenn vielleicht mal wirklich ein Kind in ihren Armen liegt?

Wenn jemand so kalt dem Ganzen gegenübersteht, sollte auch keine Kinder haben! Eine herzliche Mama ist doch das Wichtigste!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober 2005 um 10:06
In Antwort auf skyler_12573619

Aufklärung für Sina
Unter Propaganda im allgemeinen Sinn versteht man die gezielte Verbreitung einer Botschaft, um das Handeln und Denken Anderer im eigenen Sinn zu beeinflussen. Die Information kann richtig oder falsch sein. Oft ist sie einseitig und unvoll-ständig. Das nur dazu.
Und: Die Begriffe Holocaust (auch Holokaust, von griechisch , olokáutoma: "vollständiges Brandopfer") und Shoa (hebräisch: "großes Unheil") bezeichnen im engeren Sinn den systematischen Völkermord an etwa sechs Millionen europäischen Juden während der Zeit des Nationalsozialismus. Im weiteren Sinn wird dem Holocaust auch die kollektive Ermordung von Angehörigen anderer ethnischer, religiöser und sonstiger Bevölkerungsgruppen zugerechnet, die von den Nazis als unerwünscht, lebensunwert oder rassisch minderwertig erklärt wurden. Zu letzteren gehörten vor allem die Behinderten, die Sinti und Roma und weitere als Zigeuner bezeichnete Gruppen, die Zeugen Jehovas, die Homosexuellen sowie polnische Intellektuelle, russische Kriegsgefangene und andere, überwiegend slawische Volksgruppen. Tatsächlich ist es so, dass der Begriff des Holocaust nur schwerlich nicht im Zusammenhang mit dem dritten Reich stehen kann.
Aber ich unterstelle dir nicht weiter, dass du nur Parolen dreschen willst und ohne Sinn und Verstand provozieren. Etwas treibt dich in dieses Forum, wie auch mich, und eine ausgiebige Diskussion stünde jetzt an, die davon absieht solche Klischeeverurteilungen und dieses Mörderinnengeschimpfe weiter mitzumachen. Ich
bin zum Beispiel in keinster Weise für!!! Abtreibungen. Wie könnte man das? Ich bin allerdings in jeder Hinsicht dafür, dass man Frauen die Freiheit lässt, abzutreiben oder nicht (aber dies auch nur bis zum Ende des dritten Monats). Abtreibung ist eine Entscheidung, die nicht von der Allgemeinheit, sondern nur von der Frau im Besonderen in diesem besonderen Fall getroffen werden kann. Embroyonenzüchtung halte ich dagegen schon wieder für deutlich problematischer, da es sich um ein intentionales Züchten von dann nicht ausgetragenem Leben handelt. Die Frau aber ist nicht schwanger geworden mit dem Vorsatz abzutreiben. Schönen Abend,
rote beete

Ach ja
natürlich meinte ich mit "embryonenzüchtung" die stammzellenforschung, die eine debatte angeheizt hat, die in alen großen zeitungen archiviert wurde (lest doch mal was anderes als nur bravo), immer noch fortgesetzt wird und von philosophischeren geistern als den forumdamen noch lange dikutiert werden wird.

lg

rote beete

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 13:42
In Antwort auf elsa_12958491

Schwangerschaftsabruch
Hallo,

schön mal so etwas positives zu hören.
Ich bin in der 7. Woche schwanger, zum ersten mal.Nun stehe vor der Entscheidung, ob ich das Kind bekommen soll oder es abtreiben soll. In meiner momentanen Situation würde ich eher die Abtreibung bevorzugen.., ich bin 24 Jahre alt und sicherlich möchte ich irgendwann einmal später wieder Kinder haben. Daher habe ich große Angst vor so einem Eingriff. Morgen habe ich einen Termin beim Frauenarzt und sollte bis dahin eine Entscheidung gefällt haben. Wie ist es bei dir, jetzt mal abgesehen von dem Eingriff, danach.... kannst du mit deiner Entscheidung leben...? Grüße

Babys sind wundervoll!
Ich will dich hier nicht volltexten aber ich wollte dir einfach nur mal sagen wie toll ein Baby ist. Ich habe dieses Jahr meinen Sohn bekommen und er ist so wundervoll. Es gibt keinen Tag an dem ich nicht über und mit ihm lache. Er ist ein Geschenk von Gott und zwar das tollste.
Wenn du sowieso bald Kinder haben möchtest warum nicht jetzt? Der richtige Zeitpunkt ist niemals!
Viele Frauen haben nach einer Abtreibung schnell ein Kind gekriegt um ihr Gewissen zu beruigen.
Ich wünsche dir alles Gute und denk gut darüber nach! Kinder sind einfach toll!
Linda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 14:54
In Antwort auf kerena_12679770

Freut mich
für dich !! Dein Baby hatte dafür wahscheinlich Schmerzen für dich mit als es gestorben ist !!


....
das baby spürt überhaupt nichts!! was soll diese hirnloses geschwätz?? Natürlich geht kurz bevor es abgesaugt wir der puls hoch aber das ist eine reine körperliche sache, das passierte bei tierembryonen genauso!! Also lass diese gefühlsgeschwätz!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2005 um 15:52
In Antwort auf schneggsche2005

Www.meinbaby.info gehört verboten!!!
Solche Websites sind der letzte Schrott, die gehören zum Sondermüll. Zeig diese Fake-Bilder mal einem Arzt, der kann über so viel Dummheit nur mit dem Kopf schütteln.

Wieso?
Kannst Du die Bilder nicht ertragen und kriegst ein schlechtes Gewissen oder was?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2005 um 21:19
In Antwort auf linda1986

....
das baby spürt überhaupt nichts!! was soll diese hirnloses geschwätz?? Natürlich geht kurz bevor es abgesaugt wir der puls hoch aber das ist eine reine körperliche sache, das passierte bei tierembryonen genauso!! Also lass diese gefühlsgeschwätz!!

Schade das du keine ahnung hast
das baby spürt alles, ein kind im mutterleib merkt ob die mutter traurig ist ,gestresst usw. das baby hat ein herz und wenn ich dich aus einer höhle absaugen würde, tut das dem baby genau gleich weh, wie dir auch. es hat ein herz, nerven und alles, alles wieso sollte es nichts spüren. und vergleich tiere nicht mit menschen. aber einige haben tiere lieber als unbeborene mensche.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2005 um 23:39

...
Ich habe das alles noch vor mir!
Was war das für eine Narkose?
Eine Vollnarkose?

Und wie fühlt man sich nachher? Physisch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 17:28
In Antwort auf jayda_11927708

...
Ich habe das alles noch vor mir!
Was war das für eine Narkose?
Eine Vollnarkose?

Und wie fühlt man sich nachher? Physisch?

@schokoletta
Ich bin zwar nicht Schneggsche2005, aber ich habe sogar schon 2 Abtreibungen hinter mir...

Das ist alles total easy: Du bekommst eine Vollnarkose (schließlich möchte man ja keine Schmerzen haben, nicht wahr? ) und in ca. 9 Minuten ist der Eingriff schon vorbei. Danach kannst du wieder nach Hause gehen. Physisch gings mir eigentlich prächtig

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 18:14
In Antwort auf hrng_12853804

@schokoletta
Ich bin zwar nicht Schneggsche2005, aber ich habe sogar schon 2 Abtreibungen hinter mir...

Das ist alles total easy: Du bekommst eine Vollnarkose (schließlich möchte man ja keine Schmerzen haben, nicht wahr? ) und in ca. 9 Minuten ist der Eingriff schon vorbei. Danach kannst du wieder nach Hause gehen. Physisch gings mir eigentlich prächtig

Alles Gute

Frage
Und Du bist noch nicht sterilisiert?

Ich versteh nicht, das Frauen, die eh nur sinnlos abtreiben nicht gleich sterilisiert werden ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 19:30
In Antwort auf aleit_12743320

Frage
Und Du bist noch nicht sterilisiert?

Ich versteh nicht, das Frauen, die eh nur sinnlos abtreiben nicht gleich sterilisiert werden ...

Leider nicht.
Das wäre mir auch die allerliebste Lösung: eine kleine OP und schon ist man zumindest eine Sorge los. Das wäre wirklich schön. Aber leider ist kein Arzt bereit dazu. Sie sind wohl der Ansicht, ich sei zu jung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 21:27
In Antwort auf hrng_12853804

Leider nicht.
Das wäre mir auch die allerliebste Lösung: eine kleine OP und schon ist man zumindest eine Sorge los. Das wäre wirklich schön. Aber leider ist kein Arzt bereit dazu. Sie sind wohl der Ansicht, ich sei zu jung

Irgendwie blöd
finde ich das. Wenn Du doch Dein ausdrückliches OK gibst, dann müssen die das doch ich versteh das nicht. Im Krankenhaus darfst Du heim, wenn Du unterschrieben hast und da machen die so Macken. Manchmal versteh ich das Gesundheitssystem nicht ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2005 um 15:27

Das ist ja lustig..
wenn man mal das thema massengräber anspricht,tun alle ganz geschockt und so.schreckliche sache ganz klar...,aber lauter kleine zerstückelte embryos sind vollkommen in ordnung,ja?!wenn das kind nicht selbst eine fehlgeburt ist,dann ist das mord.tut mir leid.tragt doch auch mal die verantwortung für euer tun.niemand hat von euch verlangt gezeugt zu werden.das war euer eigenes werk.was habt ihr bloß für ne moral und wertevorstellungen?!mal schauen,ob sich das leben nicht mal irgendwann an euch rächt.irgendwann wollt ihr kinder und könnt keine mehr bekommen...das würd ich euch gönnen... die einzigsten frauen,welche meiner meinung auch nur ansatzweise das recht auf abtreibung haben,sind solche, welche vergewaltigt wurden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2005 um 18:14
In Antwort auf kittylabelle

Das ist ja lustig..
wenn man mal das thema massengräber anspricht,tun alle ganz geschockt und so.schreckliche sache ganz klar...,aber lauter kleine zerstückelte embryos sind vollkommen in ordnung,ja?!wenn das kind nicht selbst eine fehlgeburt ist,dann ist das mord.tut mir leid.tragt doch auch mal die verantwortung für euer tun.niemand hat von euch verlangt gezeugt zu werden.das war euer eigenes werk.was habt ihr bloß für ne moral und wertevorstellungen?!mal schauen,ob sich das leben nicht mal irgendwann an euch rächt.irgendwann wollt ihr kinder und könnt keine mehr bekommen...das würd ich euch gönnen... die einzigsten frauen,welche meiner meinung auch nur ansatzweise das recht auf abtreibung haben,sind solche, welche vergewaltigt wurden.

...
abtreibung ist abtreibung ob man vergewaltig worden ist oder nicht! das ist das gleiche! also ein bisschen unlogisch oder??

Ud jeder sollte selbst entscheiden was mann will oder nicht!! oder ist es besser wenn man es dann in irgeneine mülltonne zu schmeissen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2005 um 18:37

Danke
für deinen " alles gut überstanden " beitrag. ich habe freitag den eingriff noch vor mir. ich meld mich auch nachher und erzähl wie es war.

frauen haben ein recht auf eigenes leben. und frauen haben schon immer abgetrieben. früher ilegal, heute legal. wenn eine frau, das kind nicht bekommen will, dann bekommt sie es auch nicht.

jeder, der sich grad mit dem thema beschäftigt, lest mal von oriana fallaci " brief an ein nie begorenes kind ". das büchlein ist zwar schon sehr alt. aber meiner meinung nach ziemlich gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Dezember 2005 um 10:25
In Antwort auf linda1986

...
abtreibung ist abtreibung ob man vergewaltig worden ist oder nicht! das ist das gleiche! also ein bisschen unlogisch oder??

Ud jeder sollte selbst entscheiden was mann will oder nicht!! oder ist es besser wenn man es dann in irgeneine mülltonne zu schmeissen???

Nein linda...
abtreibung ist nicht gleich abtreibung.wenn man zu DUMM ist,um zu verhüten,ist das ganz bestimmt nicht das gleiche,wie wenn man gewaltsam in irgendwelche büsche gezogen wird und einer einem sein ding reinsteckt!frauen,welches solches wiederfährt sind in der regel sowieso schon so kaputt(emotional),dass sie garnicht in dem maße fähig sein können einem entstehendem kind die gefühle zu geben,welche es verdient und brauch.man muss in einer ss ja auf sich aufpassen und sich auch dem entsprechend benehmen.einer freundin von mir ist sowas nämlich passiert.sie ist total durchgedreht und hat sich eingebildet der typ hätt irgendetwas in sie eingepflanzt, um sie von innen heraus zu zerstören.irgendwann war sie dann einfach nicht mehr ansprechbar und hat auch die nahrung verweigert.man hat ihr das kind dann "weggenommen" und erst danach hat sie fortschritte gemacht.aber sie war ewig einfach "nicht da".und dann versteh ich das!am anfang wollte sie es ja auch versuchen,aber ist dann fast dran zerbrochen.und das IST meiner meinung nach etwas extrem anderes.und ich will hier auch keine fiese sachen über sie lesen.sie war meine beste freundin!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2005 um 12:34
In Antwort auf ute_11846293

Danke
für deinen " alles gut überstanden " beitrag. ich habe freitag den eingriff noch vor mir. ich meld mich auch nachher und erzähl wie es war.

frauen haben ein recht auf eigenes leben. und frauen haben schon immer abgetrieben. früher ilegal, heute legal. wenn eine frau, das kind nicht bekommen will, dann bekommt sie es auch nicht.

jeder, der sich grad mit dem thema beschäftigt, lest mal von oriana fallaci " brief an ein nie begorenes kind ". das büchlein ist zwar schon sehr alt. aber meiner meinung nach ziemlich gut.

DANN...
SOLLTE MAN KEINEN SEX HABEN ODER RICHTIG VERHÜTEN LERNEN!
DANN MUSS KEIN UNSCHULDIGES KIND SEIN LEBEN LASSEN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2005 um 14:08

Na schade aber auch
daß man nach einer Abtreibung wieder poppen darf!

Wer zu blöd ist zu verhüten, der sollte auch nicht poppen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2005 um 15:50
In Antwort auf tanktopgirl

Na schade aber auch
daß man nach einer Abtreibung wieder poppen darf!

Wer zu blöd ist zu verhüten, der sollte auch nicht poppen!

Wow
Das finde ich mal ein klares stimmiges Statement. Respekt!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2005 um 13:02

...
Verhütung kann auch versagen. Und Sex hat ja auch viel mit Liebe zu tun. Auch dumme Menschen wollen geliebt werden und Liebe geben. Sollten also jetzt alle, die schon mal abgetrieben haben, nicht mehr mit ihrem PArtner schlafen dürfen??? Was ist das denn für eine Liebe?

Ich habe in der vierten Woche abgetrieben. da hat es noch nicht mal ein herz gegeben. was bei mir abgetrieben wurde heißt in dem stadium noch blastozyste.

es gab noch kein kind. sondern eine möglichkeit auf leben. wie kann man das dann mit massengräbern oder mord vergleichen. tut mir leid, ich habe ich habe embryoblasten getötet. wie klingt das denn? in der zeit gibt es noch kein kind, also gibt es dan mord ?

was wurde dann getötet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2005 um 13:03

Meiner
meinung nach ,sollten frauen die abtreiben wolen sich einfach beeilen. weil ende der 5 woche schon ein herz entwickelt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Dezember 2005 um 14:59
In Antwort auf ute_11846293

Meiner
meinung nach ,sollten frauen die abtreiben wolen sich einfach beeilen. weil ende der 5 woche schon ein herz entwickelt wird.

Also
echt sorry, aber in der dritten Woche wandert die Eizelle durch den Eileiter und teilt sich zu einer Ansammlung von Zellen. Erst Ende der dritten Woche nistet sich die befruchtete Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut ein. Wo kommt dann bitte das Rückenmark vor, wenn es noch gar nichts außer einer geteilten befruchteten Eizelle gibt. Was für ein Blödsinn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2005 um 17:00

Ui...
... ich bin in diesem Forum mal auf jemand gestossen, der sich WIRKLICH Gedanken um Verhütung macht. Daumen hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2005 um 23:11

Ich
finde abtreibung bis zur 12 woche auch zu lang. denn dann ist es schon ein richtiges, sagen wir mal menschenähnliches wesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 2:19
In Antwort auf ute_11846293

Ich
finde abtreibung bis zur 12 woche auch zu lang. denn dann ist es schon ein richtiges, sagen wir mal menschenähnliches wesen.

Und vorher?
WAS war es vorher? Vor diesem menschenähnlichen Wesen? Ist es kein Mensch, der da unten wächst und sich entwickelt? War das ein Alien oder was? Und komm mir jetzt nicht mit der Antwort das wäre nur ein Zellhaufen oder so

Aber in dem Punkt geb ich Dir Recht: bis zur 12. Woche ist zu lang. Vieeel zu lang. Mindestens 12 Wochen zu lang !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2005 um 6:20
In Antwort auf lisamarie26

Und vorher?
WAS war es vorher? Vor diesem menschenähnlichen Wesen? Ist es kein Mensch, der da unten wächst und sich entwickelt? War das ein Alien oder was? Und komm mir jetzt nicht mit der Antwort das wäre nur ein Zellhaufen oder so

Aber in dem Punkt geb ich Dir Recht: bis zur 12. Woche ist zu lang. Vieeel zu lang. Mindestens 12 Wochen zu lang !!!!

Lisa
lass mich doch so denken wie ich will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 15:17

Schade!
daß es noch nicht mal eine halbe Stunde gedauert hat. Hätte dir 8 Stunden gewünscht. Sorry, aber die Art,wie du argumentierst, läßt mich an unserer Welt zweifeln!!

Hoffentlich passiert DIR ein derartiger "Fehler" wie schwanger werden nie wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2006 um 15:20
In Antwort auf tanktopgirl

Na schade aber auch
daß man nach einer Abtreibung wieder poppen darf!

Wer zu blöd ist zu verhüten, der sollte auch nicht poppen!

Danke!!
Mit wenigen Worten viel ausgedrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2006 um 20:35

Sowas Blödes
wie dich müße man auch so bestrafen. Was bist du bloß für ein Weibstück.Ich könnte Kotzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram