Home / Forum / Mein Baby / Habe eben meinem mann die tasche gepackt und ihn raus geschmissen

Habe eben meinem mann die tasche gepackt und ihn raus geschmissen

2. August 2014 um 10:07

Bin gerade voll fertig mit den nerven. Wir verstehen uns gar kein bisschen mehr und haben kein familirnleben mehr. Er macht nur noch was er will, man kann nicj mit ihm reden und er behandelt mich wie nen dreckhaufen. Abends wenn die kids schlafen und wir endlich in ruh zeit miteinander verbringen könnten, geht er auch nur seinen hobbys nach.. eben hatten wir mega krach. Hab dann seine sachen gepackt und gesagt er soll doch gehen und sein leben leben. Und wenn er nicht geht dann gehen wir ins frauenhaus. Ich hab nämlich niemanden.
so und jetzt ist er weg und mir gehts total beschissen. Ich sitz hier mit den kids und kann fast nicht aufhören zu weinen. Ich weiss nich was jetzt ist, ob er sich dran hält oder heut abend wieder kommt. Ob wir das wieder hinkriegen oder obs keinen sinn mehr macht. Wo ist nur der zauber hin weswegen man mal geheiratet hat? Eigtl will ich doch mit ihm alt werden. Aber nich so wie er sich die letzten zweieinhalb jahre aufführt. Also so lang wie es unsre grosse schon gibt. Die kleine ist zehn monate alt. Aber ich bin nur noch unglücklich und er ist so uneinsichtig. Und unsre probleme gehen niemand fremden an, sprich er ist total gegen paartherapie.
Och mann. Ich bin total fertig. Ich sitz hier und kann mich nich wirklich um die kids kümmern weil die ganze welt grad untergeht?

Geht oder ging es vielleicht irgendwem ähnlich? Wie gings den kids dabei? Und habt ihr die trennung durchgezogen?

Mehr lesen

2. August 2014 um 10:56

Schwierig
Dein Mann kann natürlich jederzeit wieder kommen, was auch sein gutes Recht ist wenn er im Mietvertrag steht, da darfst du ihn eigentlich nicht einfach so rauswerfen mit Sack und Pack.
Schreib ihm einen Brief oder E-Mail wenn man mit ihm nicht reden kann.Er soll sich im klaren darüber werden, dass eure Beziehung und eure Familie vor dem Aus ist und er wenn ihm was an euch liegt handeln muss

Gefällt mir

2. August 2014 um 12:30

Ich versteh dich!!
Meine Tochter ist gerade acht Wochen alt und bei mir und meinem "Göttergatten" kriselt es auch ziemlich. Er unternimmt auch kaum noch was mit mir, ist wenn er frei hat oder Spätschicht nachts wach und am Pc, geht dann irgendwann um 4 ins Bett und steht dann Nachmittags auf oder kurz bevor er zur Arbeit muss. Und ich bin dann den ganzen Tag alleine mit der Kleinen. War so schönes Wetter die Tage und mehr als um den Block laufen war nie drin weil er Herr die Nacht zum Tag machte.
Wenn ich mit ihm rede wird es kurz besser. Aber nicht sehr.
Ich vermute, dass es so ist derzeit, weil er nicht damit klar kommt oder nur schwer, dass ich nicht die bin, die ich vor der Kleinen war. Zumindest im Moment.Schaffe es kaum vor 12 zu Duschen ect. (Wenn ich das schaffe war der Tag ein guter Tag! ) Ich will auch nicht mehr so viel Nähe wie zuvor, weil ich so viel Nähe von der Kleinen habe.Männer ziehen sich zurück wenn sie das Gefühl haben abgelehnt zu werden. Oder" keinen Platz mehr" zu haben. Die ersten Jahre mit Kindern sind nicht einfach und eine Bestandsprobe für jede Partnerschaft! Man muss Tag für Tag daran arbeiten sich nicht außeinander zu leben. Als Mama gibt es so viel was einen fordert... aber man darf nie vergessen Frau und Partnerin zu bleiben! Nicht immer einfach.
Ich kenn euch zwei jetzt nicht und weiß nicht viel über die SItuation. Aber..wenn es bei euch so ist, wie bei uns derzeit... und ihr es bei der Geburt deiner Großen verpasst habt daran zu arbeiten, dann hat sich das Ganze jetzt ziemlich angesammelt und angestaut.

Lange Rede kurzer Sinn. Ich kann dir nur ein paar Denkanstöße geben. Geh mal in dich:

1.Wie war die Zeit direkt nach der Geburt eurer Töchter?
2.Wie hast du dich ihm gegenüber Verhalten?
3.Wie oft habt ihr seit ihr Probleme habt / die Kinder da sind als PAAR etwas unternommen?
Als Grundregel : 1 Mal die Woche ein Paar Stunden zu Hause etwas zusammen machen; alle Zwei Wochen einen Abend zu zweit (Muss nicht lange sein, statt Kino und Essen dann eben nur eins von beidem. Da kann man einen Babysitter kommen lassen)
Alle Zwei Monate ein Wochenende.
4.Tust du ab und zu auch noch was für dich als FRAU ? Wenn du was für dich tust und unabhängig von ihm glücklich bist, dann wirkst du anders auf ihn. Attraktiver. Villt hat er dann wieder mehr Interesse?
5. Wie oft habt ihr ( Sorry) Sex?
7.Ich habe eine Mentoren/Streitschlichterausbildung. Da war folgendes ein Punkt:
Mit welcher Haltung gehst du auf ihn zu? Vorwurfsvoll?
Er wird sich nur noch mehr zurückziehen wenn du ihn in die Ecke drängst.
Damit meine ich auch; denkst du dir "der Vollidiot..ect" wenn du mit ihm redest, villt auch unbewusst? Versuch mal dir vor Augen zu halten was du AUFRICHTIG AN IHM WERTSCHÄTZEN kannst. Unser Gehirn hat zu jeder Empfindung eine körperliche Geste/Reaktion eingespeichert. Stell dir mal ein Schulmädchen vor dass mit einer Kreide ätzend über die Tafel kratzt. Ich bekomm da mindestens Gänsehaut. Wir können das nicht steuern, aber unser Gegenüber nimmt das wahr und reagiert entsprechend anders. Wenn man aber mit dem "Wir beide sind okay" statt "ich bin Okay du bist doof" Gedanken auf jemanden zugeht, dann hat man eine positive Körpersprache und das Gegenüber reagiert positiv(er).
6. Ist es möglich statt Paartherapie mit jemand fremden das zu zweit zu machen? Sprich einmal die Woche 90 Minuten Redezeit einzuplanen, in denen jeder vorträgt was ihn stört, ohne dass man sich gegenseitig was vorwirft. Ihr müsst dabei in der ICH - Form sprechen und nicht in der DU-Form.
Ein Beispiel:

Mein Freund hat vergessen der Kleinen die Windel zu wechseln, während ich kurz auf einen Kaffee mit einer Freundin war. Ich komme heim, und die Windel quillt schon über.
Du-Form: "C. hast du ihr die Windel immer noch nicht gewechselt? Muss ich dir alles 3 Mal sagen???"
Ich-Form: "C., ich finde das nicht so schön, dass J. immer noch die alte Windel anhat. Ihr Po wird davon wund. Macht es dir was aus, dass noch kurz zu machen??"

Oder... ich bin auf Toilette.. er kommt einfach rein ohne Klopfen.
"Kannst du nicht anklopfen? Wie oft haben wir darüber geredet" oder "C. ich möchte bitte nicht gestört werden, es ist mir unangenehm wenn jemand reinkommt"
Siehst du den Unterschied ? Was fühle ICH statt was hast DU falsch gemacht. (Ich hoffe die Beispiele sind nicht ganz so blöd^^)
8. Du kannst auch alleine zur Paartherapie gehen und mit dem Therapeuten über die Probleme reden. Es ist immer gut, wenn jemand die Situation objektiv von außen betrachten kann. Der Th. kann dir dann Tipps geben, was du machen kannst, dass alles besser wird.

"Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Worten. Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten. Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal."



Gefällt mir

2. August 2014 um 12:45

Ich weiß nicht.
Ich glaube er zockt die ganze Nacht. Jedenfalls macht er das wenn ich ins Bett gehe.

Gefällt mir

2. August 2014 um 12:50

Oh man, du arme
Ich mache auch gerade ähnliches durch.
Nur noch nicht die Trennung.
Das ist total bitter, so eine Situation
Drück dich mal.

Lg

Gefällt mir

2. August 2014 um 14:23

Reifungsprozess
ja, die situation kenne ich auch. meinen partner hab ich damals auch rausgeschmissen und dann noch das schloß ausgewechselt. die situation war unhaltbar. er hat sich aus der familie weggebeamt und mir die schuld gegeben, dass es ihm so "schlecht" geht. er hat alles verweigert und sich nur noch um sich gekümmert. er hat sich das recht herausgenommen, seinen egotrip zu fahren und mir alles zu überlassen. ich bin nicht gefragt worden.
wenn man kinder bekommt ist ein brutaler reifungsprozess von nöten. nichts ist mehr wie es war, das leben besteht von jetzt an aus pflichten, arbeit und verantwortungsübernahme. viele verweigern sich diesem prozess und bekommen es nicht hin. darunter leidet die ganze familie und es kommt zum knall.
da kannst du dich abstrampeln wie du willst, er will so einfach nicht leben. diese kröte musst du leider schlucken.
ich weiss, man hätte es gerne anders aber die welt ist leider nicht gerecht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen