Home / Forum / Mein Baby / Habe ein Problem! Schwiegermutter und Tochter... Bitte um Rat

Habe ein Problem! Schwiegermutter und Tochter... Bitte um Rat

5. Januar 2011 um 9:04

also, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. meine tochter ist bald elf monate alt. ich wollte ab dem 1.3. für zwei tage die woche wieder arbeiten gehen und das kind für die zeit zu meiner schwester geben. war auch schon alles geklärt mit dem arbeitgeber und meiner schwester.
jetzt hat sie allerdings eine neue situation ergeben. mein AG rief mich an fragte ob ich nicht schon nächsten montag anfangen könnte zu arbeiten. ich sage ihm das es nicht geht da mir die betreuungsmöglichkeit fehlt. mein AG bot mir an, das ich meine tochter mitnehmen kann. ich sagte sofort zu. besser kann es ja gar nicht sein. geld verdienen und kind bei sich haben.
jetzt kommt aber meine schwiegermutter ins spiel. diese wohnt mit im selben haus (zweifamilienhaus) und ist frührentnerin. wir haben ihr erzählt, das ich ab montag wieder arbeiten gehe und mein kind mitnehmen kann. da fing sie an es total madig zu machen. ich könnte mich konzentrieren wenn das kind dabei wäre, hoffentlich holt sie sich dort keine krankheiten, sie muss doch auch schlafen, das arme kind, usw... ich muss dazu sagen das ich jeden tag nur von 8 - 11 uhr arbeite... habe mein eigenes büro... und sogar ein reisebett...
ich weiß einfach nicht wie ich mich verhalten soll, weil ich mittlerweile jeden tag einen bis drei sprüche von ihr bekomme. ich möchte nicht das sie regelmäßig auf mein kind aufpasst. ab und zu ist in ordnung, aber regelmäßig geht gar nicht, da sie eine gaaaaaanz andere vorstellung von erziehung hat.
könnt ihr mir sagen wie ich mich ihr und ihren gemeinen sprüchen gegenüber verhalten soll???? ich bin wirklich mit meinen latein am ende...
BITTE HELFT MIR UND GEBT MIR TIPPS
danke schonmal im vorraus

Mehr lesen

5. Januar 2011 um 9:47

Also ich...

...finde die Lösung super! 3 Stunden sind ja echt keine Ewigkeit!

Deine Schwiegermutter soll sich ein Hobby suchen...klar, für die wäre es natürlich super, wenn sie täglich die Kleine hätte, aber ich würde das auch nicht wollen

Ist doch toll, du kannst arbeiten gehen UND haste deine Kleine dabei - ist ja ein echter Glückstreffer

Mach was du für richtig hälst, deiner Schwiegermutter würde ich gar nichts erklären sondern nur deine Entscheidung mitteilen....mehr geht sie nichts an!

Na dann viel Spaß beim Arbeiten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 10:21

...
das sehe ich genauso, aber nicht wenn das kind permanent mit essen vollgestopft wird...
ich habe meine tochter vor ein paar tage drei stunden bei ihr gelassen. in der zeti hat sie ihr eine banane, ein mittagsgläschen, ein fruchtbecher, ein halbes brötchen und geschätzte 1000 kekse gegeben. und da hört der spaß auf, sie macht das nämlich immer und wenn ich mein kind jeden tag für drei stunden da lasse dann rechnet euch aus wie das kind bald aussieht.
ne kleine info am rande, ihr sohn hat mit 6 monaten 13 kg gewogen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 11:19

Ja
der steht voll und ganz hinter mir. er mag es auch nicht wenn sie ständig mit irgendeinem scheiß voll gestopft wird. außerdem geht es ihm auf die nerven das sie ALLES aber auch wirklich ALLES besser weiß. nur das problem ist, das seine mutter ein wenig schwierig ist. man kann nicht gescheit mit ihr reden. sie fühlt sich sehr schnell ungerecht behandelt. und wenn dann mal "jemand gemein" zu ihr war, dann liegt sie auch schonmal tagelang im bett und heult weil alle soooo böse zu ihr sind.
außerdem droht sie desöfteren damit uns rauszuschmeißen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2011 um 19:18


ich schieb nochmal in die abendrunde....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest