Home / Forum / Mein Baby / Habe ein schlechtes gewissen :/ trauer um sternenkinder

Habe ein schlechtes gewissen :/ trauer um sternenkinder

17. Mai 2011 um 1:35

ich bin grade bei youtube zufällig auf 2 videos gestoßen das 1 war das tagebuch eines ungeborenen babys ... dieses video schldert babies gefühle bei der abtreibung .. das hätte mir fast das herz zerissen ... es tut mir weh zu sehen wie abgetrieben wird ... warum passt ihr denn nicht auf wenn ihr keine kinder wollt bzw euch nicht drum sorgen möchtet
das 2 fand ich persönlich schlimmer es war ein video über sternenkinder ..... ich finde es so schön und traurig das es mütter von sternenbabies gibt die so etwas schönes für ihre sternenkinder machen. es tut mir weh warum muss so etwas passieren .. wenn es gott gibt was denkt er sich dabei die armen kinder sterben zu lassen .... sie haben doch auch ein recht das schöne leben kennen zu lernen bzw von der mutter geliebt zu werden und durch die welt gebracht zu werden ...

und was mache ich? ich finde ich habe zu wenig zeit für mich , meckere weil es mir ab und an zu stressig ist und mir so auch nicht wirklich jemand hilft ...


diese mütter würden alles dafür geben um ihre kinder aufwachsen zu sehen und hier gibt es einige die wohl gar nicht wissen was sie an den kindern haben und vor allendingen wie viel glück sie haben ein gesundes lebendiges kind ist nicht selbstverständlich


ich schäme mich so sehr



der text ist aus einer sentimentalen phase herausgeschrieben aber ich musste es einfach mal los werden

Mehr lesen

17. Mai 2011 um 23:17

Ich kenne die Videos von youtube auch
und ich empfinde da genauso wie du! Natürlich ist es traurig und uns unverständlich warum Gott (falls es einen gibt) die kleinen ungeborenen Babys schon im Bauch wieder sterben lässt. Ich war ganz am Anfang mit Zwillingen schwanger. In der 6. Woche im US waren es zwei Embryonen und eine Woche später war dann nur noch eines zu sehen. Das eine Baby konnte sich also nicht richtig gut einnisten oder sonst etwas hat nicht gestimmt und ich habe es leider verloren. Das andere blieb und kam gesund zur Welt. Das kommt auch immer wieder mal vor. Frauen haben öfters anfangs Zwilinge und verlieren eines, meist ohne es überhaupt zu merken, weil das häufig ganz am Anfang passiert ohne das die Mütter es überhaupt wüssten. Wäre ich eine Woche später zum ersten Ultraschall gegangen wüßte ich es ja auch nicht, das es ganz am Anfang zwei waren. Da mein Freund nicht zu dem Baby stand und mich zur Abtreibung zwingen wollte und ich an Epilepsie und zwei Bandscheibenvorfällen leide was mit einem Kind schon sehr schwierig und anstrengend ist alleinerziehend ganz ohne Hilfe zu sein, so war ich erleichtert das ich dann nur ein Baby geboren habe. Denn alleinerziehend ganz ohne Hilfe, keinen Vater zu dem Kind zu haben, zwei Bandscheibenvorfälle, Epilepsie und Zwillinge das hätte ich alleine niemals geschafft. Irgendwie ist es fast so als hätte das jemand gewusst und deshalb war es am Ende dann nur noch ein Baby. Auch wenn ich irgendwie erleichtert war, da die Schwangerschaft nicht geplant war (Pillenbaby weil sich die Pille mit dem Antiepileptikum das ich einnehmen muss nicht vertragen hat) so bin ich auch sehr sehr traurig gewesen. Es war eben doch auch mein Baby und wenn ich meine Tochter (sie wird jetzt 2) manchmal so anschaue frage ich mich schon öfters wie ihr Zwilling wohl aussehen würde und das es schon traurig ist. Ich denke als Mutter tut einem das doch auch immer sehr weh, selbst wenn es nicht geplant war.

Zum Thema Abtreibung...nunja das werde ich nie im Leben nachvollziehen können wie so etwas eine Mutter tun kann. Im Prinzip lässt sie ja ihr eigenes Baby mit voller Absicht töten. Ich finde es würde verboten gehören, das es einfach Mord ist. ich habe dafür absolut kein Verständnis. Und wenn man vergewaltigt wurde, einen one-night-stand hatte oder eine Kondompanne so kann man die Pille danach nehmen. Wurde man von dem Freund schwanger so sollte es ja ein Geschenk sein. Es gibt immer eine Lösung. Es gibt Mutter-Kind-Heime, es gibt Kitas, es gibt Adoption. Es gibt so viele Möglichkeiten. Wer darauf zurück greift das Baby töten zu lassen, weil er denkt es sei die einzige Möglichkeit, der tut mir sehr leid. Die Frauen leiden dann meist den Rest ihres Lebens darunter das sie abgetrieben haben. Die meisten bereuen es und würden es gerne rückgängig machen. Ich verstehe nicht wie man sein eigenes Kind töten lassen kann. Aber das ist nur meine Meinung, also zerfleischt mich hier jetzt bitte nicht. Das muss ja jede Frau für sich entscheiden. Und wenn ihr nicht verstehen könnt warum ich so denke, dann seht euch doch bitte mal bei youtube die Videos an. Dann werdet ihr mich sicher besser verstehen können. Ich musste weinen bei den Videos.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2011 um 19:14

Habe 2 Sternchen
Ich habe meine Sternchen verloren und nicht abgetrieben. Diese Kinder waren gewollt. Ich muss jetzt noch nach 11 und 7 Jahren weinen,wenn ich an sie denke.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brauche Rat! Was kann man mit einem 6-Monate altem Baby alles machen?
Von: leonie0106
neu
26. Juni 2011 um 18:15
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen