Anzeige

Forum / Mein Baby

Habe ich depressionen?

Letzte Nachricht: 24. Januar 2012 um 19:21
A
an0N_1225805899z
23.01.12 um 15:48

Hallo,
ich habe einen 3 Monate alten Sohn. Bei mir verlief alles ohne Komplikationen und ganz normal. Bin nach 5 Monaten Pille absetzen Schwanger geworden. Die Schwangerschaft war sehr einfach. Zur Welt kam mein Sohn per Kaiserschnitt, weil er am Ende nicht richtig lag. Hat mich aber nicht so sehr gestört. Hauptsache er ist da und gesund.
Jetzt bin ich mit ihm zu Hause und mein Freund muss arbeiten. Manchmal plagen mich ganz schräge Gedanken. Eigentlich wollte ich erst in zwei Jahren wieder anfangen zu arbeiten. Nun bin ich aber schon auf der Suche nach einem Krippenplatz nach einem Jahr. Ich denke irgendwie, es würde mir guttun, wieder wenigsten halbtags zu arbeiten. Irgendwie hab ich im Moment das Gefühl, mich ganz doll einschränken zu müssen. Meinen Job aufgeben, meine Hobbies, nicht mal eben so raus gehen. Alles ist immer mit einem großen Akt verbunden: Kind anziehen, Sachen zusammen packen, immer ist man voll beladen. Alles ist immer so wahnsinnig schwer. Mal eben in einen LAden huschen geht nicht. Ich empfinde vieles als wahnsinnig anstrengend. Früher war ich sehr positiv, hab immer das gute in allem gesehen. jetzt bin ich eher antriebslos. Muss mich zwingen, mit Sack und pack los zu ziehen. Versuche für jeden Tag eine VErabredung zu treffen, damit ich raus komme und quatschen kann. Trotzdem denke ich zwischen durch, dass ich auf so viel verzichten muss. Dann gucke ich mir meinen SOhn an, der wirklich sowas von lieb und süß ist, kriege ein schlechtes Gewissen und fange an zu heulen.
Denke nur, ich sollte fröhlicher, unbeschwerter mit einem so tollen Kind sein. Ich habe manchmal das Gefühl nicht so der richtige Muttertyp zu sein.
Jetzt hab ich Angst, dass ich vielleicht unter Depressionen leide. Vielleicht kennt hier jemand auch diese Probleme. Musste das grad mal so von der Seele schreiben. Kann meine GEdanken auch grad nicht so richtig ordnen. Und dieses Wetter macht mich auch wahnsinnig.

Mehr lesen

C
calla_12130713
24.01.12 um 16:50

Habe auch hilfe gebraucht
hallo, ich erlebe das gleihe, schlechte gedanken lassen mich nicht los.deshalb habe ich heute hilfe gebraucht und gehollt, hoffe das diese vergehen.. bin in der suche mütter die das gleiche erlebt und diese schlechten gedanken vergangen sind, da ich verzweifelt bin und hoffnungslos.. rate dir das du auch zu psychaterin gehst.. schauen wir mal vielleicht vergeht es.bleiben wir in konntakt wenn du willst?lg.esra

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
an0N_1225805899z
24.01.12 um 19:21
In Antwort auf calla_12130713

Habe auch hilfe gebraucht
hallo, ich erlebe das gleihe, schlechte gedanken lassen mich nicht los.deshalb habe ich heute hilfe gebraucht und gehollt, hoffe das diese vergehen.. bin in der suche mütter die das gleiche erlebt und diese schlechten gedanken vergangen sind, da ich verzweifelt bin und hoffnungslos.. rate dir das du auch zu psychaterin gehst.. schauen wir mal vielleicht vergeht es.bleiben wir in konntakt wenn du willst?lg.esra

Schon wieder geweint
Hallo esra, danke für deine Antwort. Wie sehen denn deine Gedanken aus? Versuche heraus zu finden, wie doll ich Hilfe brauche. Konntest du dich vorher mal jemandem anvertrauen? Das finde ich total schwer. Wenn ich gegenüber meinem Freund etwas negatives über unseren Sohn sage, Kriege ich nur nicht hilfreiche Kommentare. Hab sogar schon mal gesagt, dass ich mich traurig fühle, irgendwie schlecht drauf, wie eine verspätete wochenbettdepresion. Da sagt er nur: bei einem so süßen Baby kann man doch gar nicht schlecht drauf sein...
Super Hilfe. Heute war unser delfi Kurs und der kleine hat fast die ganze Zeit geweint. Müde und ihm war zu warm. Ich war fix und fertig, als ich zu Hause war. Aber er wollte nicht schlafen hat immer weiter genölt. Sind dann spazieren gegangen, damit er schläft. Immer wenn er sich bewegt hat hab ich nur gedacht: nä, Schlaf bloss weiter. Dann wieder die Gedanken, dass ich auf jeden Fall wieder nach einem Jahr arbeiten gehen will. Ich mein leben aufgeben musste. Nur noch Mami bin... Dann musste ich natürlich wieder weinen, weil mir das so leid tat.
Wo hast du dir denn Hilfe geholt?

Gefällt mir

Anzeige