Home / Forum / Mein Baby / Habe ich meinem Baby geschadet??

Habe ich meinem Baby geschadet??

14. Februar 2006 um 18:36


Hallo!

Ich mache mir Sorgen um mein Baby (Bin 37. SSW). Ich habe erst im dritten Monat erfahren dass ich Schwanger bin und vor der Zeit habe ich leider oft Alkohohl getrunken Ich wusste ja nicht dass ich noch einem anderen Menschen damit schade! Ich habe oft und viel getrunken.. Ich habe mich BEtrunken.. Ich war jetzt keine Alkoholikerin aber ich habe halt oft Party gemacht.

Meine Frage ist.. ob die Kleine jetzt deswegen vielleicht einen Schaden bekommen haben koennte?? Ich mache mir echt Sorgen. Ich habe die ganze Zeit versucht nicht daran zu denken, aber jetzt kurz vor der Geburt, kriege ich Angst

Sobald ich erfahren habe dass ich schwanger bin, habe ich keinen Tropfen mehr getrunken, aber davor halt

Kann mir jemand Rat geben? Hat hier vielleicht jemand den gleich Mist gebaut wie ich?

Antwortet bitte

Mirm

Mehr lesen

15. Februar 2006 um 10:29

Sorry,
wenn ich hier jetzt die gute Laune verderbe. Aber Alkohol schädigt GERADE im ersten Schwangerschaftsdrittel. Das nennt sich dann "Alkoholembryopathie".

Es muss dann aber wirklich schon sehr viel und sehr oft getrunken werden. Wie bei Alkoholikern eben.
Wenn`s nur am Wochenende war, ist es sicher nicht so schlimm. War`s doch, oder?

LG Flauschi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 10:39

Schadensbegrenzung
Hallo Mirm,

ob es Deinem Baby geschadet hat, erfährst Du wahrscheinlich erst in der Früherkennung oder eben nach der Geburt.

Am besten hörst Du sofort auf, hast Du ja schon, und nach der Geburt solange Du stillst auch nichts trinken. Und wenn Du rauchst, hörst Du am besten auch sofort damit auf. Vielleicht stellst Du Deine Ernährung auch um.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 13:18

Alles oder nichts
genauso wie im vorherigen beitrag hat meine ärtzin mir das damals auch erklärt.
hatte den gleichen "mist" gebaut wie du,da ich ungeplant schwanger wurde und das erst in der 9.ssw erfahren habe.
hatte zuvor nicht nur alkohol getrunken, sondern auch noch (muss direkt zum beginn in der 3. oder 4. ssw gewesen sein)hochdosiert antibiotika genommen.

habe mir sehr große sorgen darüber gemacht und deswegen sofort mit meiner ärztin darüber gesprochen.
sie hat mir das auch nach dem alles oder nichts prinzip erklärt: entweder die frucht ist geschädigt und geht ab oder der zellschaden lässt sich reparieren und das kind ist gesund.sie meinte das wäre ein mechanismus der natur solche schäden früh zu erkennen und gegebenenfalls zu beheben bzw. das weitere wachstum zu verhindern.

meine ss war unauffällig und ohne weitere probleme.
meine tochter wird bald vier jahre alt, entwickelt sich super und war noch nie ernsthaft krank.

kann deine sorge verstehen, mir ging es damals auch so. je näher der geburtstermin rückte, desto größer wurde meine sorge dass doch etwas nicht stimmen könnte.
mach dich nicht verrückt.
wenn die ss unauffällig war wird bestimmt alles in ordnung sein.

wünsche dir und deinem kind alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 15:06

Bei uns ähnlich
Meine Frau hat sich auch Sorgen gemacht, weil sie im ersten Schwangerschaftsdrittel noch Alkhohl getrunken hat, ohne zu wissen, dass sie schwanger ist. Hat gar nichts geschadet - Kind geht es gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 18:10

Nochmal sorry
Es kommt auf die Menge und die Häufigkeit an. (!!!) Was ich meine, ist regelmäßiger und/oder täglicher Alkoholgenuss.
Sie hat leider nicht geschrieben, um welche Mengen es sich gehandelt hat. War es eine Flasche Schnaps am Wochenende, oder war es eine pro Tag?

Die Kinder von alkoholkranken Frauen SIND geschädigt und gehen (leider oder gottseidank, wie man es sehen möchte) nicht immer aufgrund dessen ab. Und diese Schäden treten nun mal in den ersten drei Monaten auf.

Ich habe schon einige Kinder mit Alkoholembryopathie gesehen, man sieht es ihnen an.
Aber: In der Schwangerschaft muss so etwas nicht zwangsläufig auffallen.


Ich will doch hier auch niemanden verteufeln. Mann, ihr kennt mich doch! Aber es gibt einfach Dinge, die man nicht "schön"reden kann und darf.

Und nun wünsche ich der zukünftigen Mama nochmal alles Gute und hoffe, dass es wirklich nicht zu viel war.
LG Flauschi

(Wer Interesse hat, kann ja unter o.g. Krankheitsbild mal nach"googlen".)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 19:45

Hallo
ich war in der 14 Woche als ich erfuhr das ich Schwanger bin.
Vorher habe ich auch viel getrunken,geraucht und schwere Körperliche Arbeit gemacht.Dazu kam das ich zu der Zeit viel Stress hatte.
Als ich von der Schwangerschaft erfuhr,habe ich nix mehr getrunken nicht mehr geraucht und auf die Arbeit geachtet die ich machte.Meine Maus kam in der 37.Woche zur Welt und sie ist kern gesund.Gott sei Dank.
Hätte anders ausgehen können,kann deine ANgst verstehen,ich hatte die selbe Angst.
Wünsche dir viel Glück und ein gesundes Baby.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2006 um 20:50

Bei mir
wars nicht der Alkohol...
bin auch erst im 3. monat drauf gekommen - war bis dahin sehr(!) starke raucherin - ca 2 1/2 Packungen am Tag, dazu kamen dann so ca 8 kaffee, viel (zu viel) arbeit - wobei ich dann auch aufs essen vergessen hab und dazwischen hab ich sicher auch mal einen übern durst getrunken (1 oder 2mal...); jedenfalls is mein kleiner kerngesund mit 4150gramm auf 55 cm zur welt gekommen! jetzt isser 8 1/2 monate alt und bestens entwickelt, hatte dazwischen max. nen kleinen schnupfen und bissi husten - kein wunder... im winter...
also ich würd mal sagen, nichts rechtfertigt es, bewusst dem baby in der ss zu schaden, egal ob mit alkohol oder nikotin oder anderem zeug - no way! aber wenn du's nicht wusstest, hast ja dem kind nicht bewusst geschadet und dann eh nimmer was getrunken...
kurz vor der entbindung bin ich auch panisch geworden - vielleicht is das normal ... hatte zum beispiel einen tag, wo ich dann plötzlich keine tritte mehr spürte und bin sofort panisch ins spital gerast... und, nix war!
also, relax, denn bald hast du's hinter dir!
ich wünsch dir eine schöne und vor allem leichte entbindung und ein kerngesundes baby!!!
alles liebe!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper