Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Habe ich zu wenig Milch?

Habe ich zu wenig Milch?

8. Juli 2008 um 20:29 Letzte Antwort: 8. Juli 2008 um 21:30

Mein Kleiner (10 Tage) quengelt pausenlos, meiner Ansicht nach, weil er Hunger hat, meine Mutter sagt auch andauent, er hätte Hunger, wenn sie ihn sieht, wie er beim quengeln andauernt den Mund aufmacht und sich auf unseren Armen immer versucht anzusaugen. Ich mache mir da voll Sorgen, denn das geht teilweise im 10 Minutenrhytmus. Meine Brüste fühlen sich auch total schlaff und leer an, bein draufdrücken kommt allerdings Milch. Kann mir da jemand weiterhelfen, fühle mich echt überfordert. Und habt ihr vielleicht Tipps für die Nächte, wie die Kleinen einigermaßen ruhig schlafen?

Dann hätte ich noch eine zweite Frage, meine Mutter meint, es sei nicht schlimm, wenn ich Baldriantropfen zum Einschlafen einnehme, die sind von Abtei und heißen Nachtruhe Einschlaftropfen. Ist das in irgendeiner Weise schädlich für das Baby oder die Muttermilch, wenn ich die Tropfen nehme? Ist immer
hin Alkohol drin.

Danke im Vorraus, Lg Susie

Mehr lesen

8. Juli 2008 um 20:34

Huhu
erstmal herzlichen glückwunsch zu deinem sohn.
also was ich dir raten kann, damit du mehr milch produzierst, du solltest vll stilltee trinken. den bekommst in jedem drogeriemarkt. dann kannst du noch vor dem stillen die brust wärmen, ob mit nem warmen waschlappen oder wärmflasche oder kirschkernkissen (das würd ich mir eh anschaffen, ist besser für babys wenn sie bauchschmerzen haben, als ne wärmflasche). wärme lässt die milch in die brust einschiessen.
ja und sonst, immer und immer wieder anlegen.

lg connie und lara 6monate

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 20:39

..
Stilltee trinke ich ja schon, scheint nicht viel bei mir zu bewirken

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 20:42

...
wieviel trinkst du denn davon? wie gesagt wärm die brust vorher ein paar minuten und leg ihn immer wieder an dann sollte das eigentlich in ein paar tagen funktionieren^^

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 20:47

..
ok, mal versuchen, ich hole mir gleich ne wärmflasche, wir haben leider kein körnerkissen, danke für den tipp, trinke 2 tassen am tag

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 21:21

Die Tropfen
würde ich nicht nehmen wenn du sie nicht wirklich brauchst. Es ist halt so, dass die mutter einen natürlichen Reflex hat aufzuwachen, wenn das Baby sich meldet. Vielleicht wachst du dann schwerer auf und bekommst nicht mit wenn das Baby was braucht??!! Naja, das musst du entscheiden.

Mein Sohn (7 Wochen) weint und schreit auch sehr viel in der Nacht, aber es ist immer am ruhigsten, wenn ich ihn zu uns ins Bett hole und dann gleich im liegen stille.

GLG Johanna

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 21:24

Und wegen der Milch
Man kann 3-6 Tassen Stilltee pro Tag trinken. Das habe ich auch gemacht, da ist auch gleich Fenchel drinnen gegen das Bauchweh der Babies.

Außerdem:
- Oft anlegen
- Kreisförmig zur Brustwarze hin massieren

Wenn er nicht abnimmt weißt du, dass du genug Milch hast. Aber hast du im Spital nicht "Stillwiegen" gemacht?? Da wird geschaut wie viel das Baby bei einem Mal stillen trinkt. Das ist sehr hilfreich.

Dein Baby ist auch erst 10 Tage alt, es braucht etwas Zeit, bis sich ein Rhythmus eingestellt hat. Ich war die ersten 2 Wochen auch nur am stillen.

glg Johanna

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 21:30

Hallo,
nach zehn Tagen ist der erste Wachstumsschub, da haben die Babys andauernd Hunger und wollen gestillt werden. Es regelt sich aber nach einigen Tagen, halt viel stillen und Stilltee trinken. Dann werden die Abstände auch wieder länger. Das andere haben die anderen ja schon gesagt.
LG

Gefällt mir
8. Juli 2008 um 21:30

Bier!

Trink mal ein Malzbier oder ein alkoholfreies Weizenbier - die sollen Milchbildend wirken!

Bei mr habens auch 2 Schluck Sekt getan - zum Geburtstag meines Mannes hab ich mir die gegönnt - bin dann mitten in der Nacht aufgewacht, weil meine Brüste so prall waren!

Was sagt denn Deine Hebamme? Sonst gibts auch Lactations- / Still-beraterinnen die weiterhelfen! Kannste im Internet nach suchen!

steinigel

Gefällt mir
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook