Home / Forum / Mein Baby / HABE MEIN BABY VERLOREN

HABE MEIN BABY VERLOREN

15. Mai 2006 um 0:55

Hallo ihr das ist jetzt ne lange geschichte aber ich bin so kaputt und muss es azfschreiben da es heute passiert ist und ich nur mit meinem freund reden konnte. Also ich bin in der 7 SSW und hatte seit 4 tagen bauchschmerzen und heute bin ich zuz meiner schwägerin nach roth gefahren dort bin ich aufs klo und habe festgestellt das ich ziemlich starke blutungen hatte und bin sofort ins krankenhaus! Sie haben einen ultraschall gemacht und habe nirgends das baby gesehen und habe ihn dann gefragt " Das baby ist aber noch da???" wo er mir darauf hin antwortete nein er sieht es nicht mehr . Ich habe sofort angefangen zu weinen und wenn ich jetzt wieder dran denk könnte ich wieder anfangen. Er hat mir und meinen freund erklärt das wir nicht schuld sind den es passieret 10 % der frauen und ich sollte mir keine vorwürfe machen. Er hat gesagt er denkt das baby ist ganz weg aber er muss noch einen bluttest machen um zu schauen ob noch etwas von ihm in meinem bauch ist dann müsse ich ins krankenhaus um eine ausscharbung zu machen.da ich aber nicht in rroth wohne sondern in nürnberg gehe ich morgen gleich nchmal ins krankenahus denn sonst könnte es eine infektion geben und dann kann es etwas schlimmeres werden ich hoffe so das er falsch geschaut hat und das baby noch da ist ich kann es garnicht glauben ich weine schon die ganze zeit ich habe sogar schn etwas für meine engel gekauft der jetzt bestimmt im himmel ist.Ihr könnt es garnicht glauben ich habe so um dies baby gekämpft das es mein mann am anfang nicht wollte weil wir schon ein kind haben und jetzt wo wir uns beide drauf freunen ist es einfach weg ich finde es so schrecklich also kann seindas ich euch länger nicht mehr schreibe falls ich ins krankenhaus muss. Ich wünsche euch allllles gute

Mehr lesen

15. Mai 2006 um 1:03

DANKE
Danke das ist so lieb von dir ich kann es echt noch nicht glaube ich habe mich so gefreut und jetzt hoffe ich das ich nicht im krankenhausbleiben muswegen der ausscharbung ich hoffe es ist gleich ganz weg. Mein mann ist auch traurig aber der zeigt es nicht soaber vieleicht soltle es einfach noch nicht sein bin erst 21 jahre und hatte viel vor aber trozdem bin ich so traurig undalles ich hoffe nur immer noch das es noch da ist wasich aber nicht lgaube ich wollte zuerst garnicht zum arzt weil die alle gesgt haben das dasnormla sei aber zum glück bin ich hin

Gefällt mir

15. Mai 2006 um 16:29

Ich bin zwar
weder schwanger, noch habe ich selber Kinder(bin erst 15) trotzdem tut es mir sehr leid für dich. Ich weiß gar nicht was ich schreiben soll ausser dass es mir für dich Leid tut. Aber Poulais hat Recht, dass dich dein anderes Kind auch noch braucht.Und ich habe mal gehört, dass eine Frau auch ein Baby verloren hat(Sie hatte auch schon ein Kind/Kinder).Und einige Jahre später wurde sie dann mit Zwillingen schwanger!!Sie glaubte dass der Geist des verstorbenen Babys in einem der Zwillinge war!!
LG
SaskiaLorraine

Gefällt mir

28. Mai 2007 um 14:11

Meine Geschichte
Hallo!
Hoffe dir geht es mittlerweile etwas beser! Das mit deiner Geschichte tut mir sehr leid und ich weiß wie weh das alles tun kann. Ich selbst hatte zwei Fehlgeburten hintereinander und das hat mich sehr mitgenommen. Damals war ich zwar etwas älter als du, aber deswegen genauso stark gefühlt. Meine erste FG (8.SSW) hatte ich im Urlaub, und musste dort dann in ein Krankenhaus. Das schlimme für mich war, dass mein Mann, wir waren damals noch nicht verheiratet, nicht mit ins Behandlungszimmer durfte. Mein Englisch war auch sehr schlecht und die arabischen Sitten lassen einen Mann dabei nicht zu. Tags zuvor habe ich im Hotelzimmer in der Badewanne das "etwas" zur Welt gebracht und bin fürchterlich erschrocken. Da leider nicht alles abgegangen war, musste ich dann nochmal ins Krankenhaus um ausgeschabt zu werden. Als ich wieder nach Hause kam, hat meine Familie und Bekannten mich dafür verantwortlich gemacht, dass ich es verloren habe. Nach dieser Geschichte habe ich eine wunderbare Frauenärztin gefunden, die mir erklärt hat, dass es so sein sollte. Selbst wenn ich nicht gefahren bzw. geflogen wäre, wäre das Kind abgegangen. Sie sagte mir dass es die Natur so wollte. - Knapp ein halbes Jahr später war ich wieder schwanger und sie teilte mir in der 6.SSW mit, dass es eine leere Fruchthülle, ein sogenanntes Windei sei und nach der folgenden Untersuchung eine Woche später musste ich erneut ausgeschabt werden. - Das alles hat mich sehr beschäftigt, dachte ich wäre nicht in der Lage ein gesundes Kind zur Welt zu bringen. Habe mich darauf mit sehr vielen Leuten unterhalten und war erstaunt, wie viele Frauen tatsächlich schon Fehlgeburten hatten. Meine Tante zum Beispiel hatte ca 6 Fehlgeburten und aber trotzdem vier gesunde Kinder zur Welt gebracht. Also das hätte ich auch nicht ausgehalten und bewundere ihr "Durchhaltungsvermögen". Mittlerweile habe ich eine gesunde Tochter mit 2 1/4 Jahren und bin wieder schwanger (16.SSW). Dieses Mal hatte ich wieder große Panik, dass es nicht funktionieren könnte. Langsam beruhige ich mich auch wieder und fange an positiv zu denken, d.h. dass ich beginne mich auf unser Kind zu freuen, denn ich habe Angst wieder enttäuscht zu werden und die ganze Freude zunichte gemacht wird.
Entschuldigt, dass es mein Beitrag so lange geworden ist, aber ich will nur jedem Mut machen, der so etwas erlebt, denn Hoffnung besteht weiterhin. Ich wünsche euch allen die Kraft und den Lebensmut es weiter zu probieren, das Schicksal wird auch euch gutes Tun.
Liebe Grüße Daniela

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen